1. Oktober 2013

Geistige Werte

 

 

Meine Kinder, ihr solltet immer eure geistigen Werte in euch hochhalten und euch durch nichts aus der Ruhe bringen lassen. Ich bin immer bei euch und ihr seid beschützt und behütet, Meine Kinder. Was jetzt auf Erden geschieht, ist ein Teil innerhalb Meines großen Liebes- und Erlöserplanes und geschieht im Rahmen dessen, was geschehen soll. Ihr habt täglich die Möglichkeit, alles zu einer sanfteren Geschehensweise abzumildern durch eure innigen Gebete, Lichtsendungen und dem Zelebrieren der Siegesrufe. Meine Kinder, vielen von euch kann der Übergang in die Neue Zeit nicht schnell genug gehen. Doch habt Geduld, denn das ist auch eine wichtige Tugend und erfreuet euch an jedem Tag, an dem ihr mit Mir über das Herz verbunden, Gutes tun könnt. Amen.

 

2. Oktober 2013

Die guten Seiten des Herbstes

 

Meine Kinder, Ich möchte euch daran erinnern, dass jede Jahreszeit ihre guten Seiten hat und der Herbst auch dazu beiträgt, dass der Übergang vom heißen Sommer zum kalten Winter gemäßigt vonstattengeht. Im Herbst verabschiedet sich ein Großteil des blühenden Lebens in der Natur, um sich im Winter auszuruhen, um dann im Frühling mit frischer Kraft wieder auszutreiben. Für den Menschen bedeutet der Herbst, dass er hier mehr in sich gehen kann, zur Ruhe kommen und dann im Winter Kräfte sammeln kann, um dann im Frühling kraftvoll neue gute Dinge in die  Tat umzusetzen. Im Herbst wird alles für den Winter vorbereitet und auch die Gemütshitze des Sommers wieder abgekühlt. Meine Kinder, nehmt jede Jahreszeit so an, wie sie ist, denn sie hat ihre Berechtigung. Es gibt viele Menschen, die nur in warmen, hitzigen Gebieten leben, die sich nach einem Herbst und Winter regelrecht sehnen. Amen.

 

3. Oktober 2013

Habt Vertrauen

 

Meine Kinder, habt Vertrauen in eure eigene Kraft und Willensstärke. Ich stärke euch den Rücken im täglichen Leben und ihr seid, wie ihr ja wisst, über das Herz immer mit Mir verbunden. Vertraut auch auf eure Kreativität und seid euch immer im Klaren, dass ihr mit Mir an eurer Seite, über das innige Gebet, alles richtig macht. Wer Mich im Herzen an vorderster Stelle trägt, sendet schon durch seine Ausstrahlung, sein Lächeln und seine Anwesenheit Mein Liebeslicht in die Welt hinaus. Amen.

 

4. Oktober 2013

Liebliche Klänge

 

Meine Kinder, wer liebliche Klänge hört oder auch singt, erfreut damit die Seele. Vogelgezwitscher ist so eine Art der Seelenberuhigung, genauso wie Meeresrauschen oder ein von Herzen kommendes Lied. Wenn euch eine Melodie gefällt und sie euch im Herzen berührt, ist das seelischer Balsam. Ähnlich ist es, ein von Herzen kommendes Gedicht zu lesen oder zu hören. Meine Kinder, versucht den Stress und die Hektik des Alltags aus eurem Leben herauszuhalten und widmet euch in eurer freien Zeit nur Dingen, die euch erfreuen und Herz und Seele sanft berühren. Amen.

 

5. Oktober 2013

Reinigungen

 

Meine Kinder, überall geschehen Reinigungen - sowohl in euren Körpern, als auch im Außen. Diese Reinigungen helfen euch, eure Körper an die neuen Schwingungen anzupassen. Versucht euch nicht dagegen zu wehren, sondern nehmt sie an. Wenn ihr spürt, dass bei euch diese Reinigungen anstehen, so betet intensiv und bittet eure Schutzengel um Hilfe und dass sie sanft vonstattengehen können. Wenn ihr dabei immer wieder „JESUS CHRISTUS IST SIEGER!“ sagt, so wird euch beständig bei der Reinigung geholfen. Amen.  

 

6. Oktober 2013

Freiheitliche Gefühle

 

Meine Kinder, viele von euch haben immer wieder das Gefühl, ausbrechen zu müssen und ihrem Drang nach Freiheit nachzukommen. Nun, ohne Übertreibung ist es sicherlich etwas Positives, dem Gleichklang und täglichen Alltagstrott immer mal wieder zu entweichen. Nur sollte dieses nicht zur Hauptgewohnheit werden, denn Bodenständigkeit ist auch ein wichtiger Bestandteil im Leben. Wer seine Freiheitsgefühle ausleben möchte, kann ja in frischer Luft oder einem gezielt ausgewählten Platz dieses bewusst und intensiv vollziehen, aber immer mit dem Bewusstsein, dass Ich in euren Herzen bin und wenn ihr dort genauso innig und bewusst betet und Licht sendet, so wird diese Abwechslung euch bestimmt gut tun. Amen.

 

7. Oktober 2013

Das tägliche Gebet mit Mir

 

Meine Kinder, die meisten Meiner, Mir treuen Kinder, beten mindestens einmal zuerst zu Mir bzw. mit Mir und erst dann erfolgen die Lichtsendungen, Siegesrufe und Gebete, die in die Welt hinausgehen oder zu Freunden, Verwandten oder Lebensformen, die ihnen leid tun oder ihre Hilfe benötigen. Wenn ihr hört, dass jemand krank ist oder Probleme hat, dürft ihr für sie beten und Mir dann alles Weitere in Liebe beim Gebet übergeben. Amen.

 

8. Oktober 2013

Herbstliche Vorbereitungen

 

Meine Kinder, die Tage werden immer kürzer und viele von euch bereiten sich jetzt schon auf die kalte Jahreszeit vor. Dabei könntet ihr doch diese wundervolle, herbstliche Stimmung noch gut genießen und während eurer Herbstspaziergänge intensiv Licht senden, beten  und die Siegesrufe zelebrieren. Soll heißen: Nutzt jede Jahreszeit, um die Natur zu sehen, zu spüren, zu fühlen und auch zu unterstützen, durch eure geistigen Arbeiten. Die Vorbereitungen im Herbst auf den nahenden Winter sind natürlich wichtig, aber ihr solltet nicht zu viel in die Zukunft schauen und euch nicht zu sehr Gedanken darüber machen, was da kommt. Lebt im Hier und Jetzt, dann seid ihr auch viel inniger mit Mir verbunden. Ich führe euch Tag für Tag durch euer Leben, wenn ihr es denn zulasst. Meine Schutzengel, die Ich euch zur Seite gestellt habe, sind immer bei euch und sehr intensiv mit euch auch verbunden. Immer mehr Menschen wachen auf und verstehen plötzlich, dass da eine Wandlung im Entstehen ist, ja kommen muss, da es so auf Dauer nicht weitergehen kann. Ihr, Meine Kinder und verlängerten Arme auf Erden, habt jetzt in dieser Herbsteszeit die gute Möglichkeit, euch auch mit dem Herbst anzufreunden, der vielen Menschen nicht gefällt. Nehmt jede Jahreszeit so an, wie sie ist und habt immer Vertrauen in Meine Liebe und Meine Hilfe. Euer VATER, der immer und zu jeder Zeit für jeden Menschen ansprechbar ist, wenn die Bitte aus dem Herzen kommt. Amen.

 

9. Oktober 2013

Das Herz am rechten Fleck

 

Meine Kinder, ihr, als Meine verlängerten Arme auf Erden, habt meistens das Herz am rechten Fleck, wie man umgangssprachlich so sagt. Nun, damit ist die positive Art und Weise eurer Ausübung der Nächstenliebe gemeint. Helfen und Beten waren schon immer zwei Faktoren, die zusammen gehörten. Wo ihr persönlich auf eure Art und Weise helfen könnt, da macht es in Liebe, Meine Kinder. Dort, wo ihr es nicht könnt - aus welchem Grund auch immer - ist das innige Gebet mit Mir eure wichtigste Hilfeleistung. Alle Meine Kinder, die innig mit Mir verbunden sind, können gar nicht anders reagieren, als Gutes zu tun, in ihrer eigenen Art und Weise und das aus freiem Willen und innigem Herzen heraus. Amen.

 

10. Oktober 2013

Lasst die Liebe leben

 

Meine Kinder, ihr solltet euch immer wieder klar werden, wie wichtig die Liebe für alle Lebensformen ist. Ihr empfindet oftmals auch eine Art Mitleid oder Mitgefühl für Menschen oder Tiere in Not, auch wenn ihr diese vorher noch nie gesehen habt. Dieses ist auch eine Form von Liebe, beinhaltet das Wort Nächstenliebe dieses doch ganz eindeutig. Versucht alle negativen Gedanken, die ihr zu irgendeiner Lebensform noch gehegt habt, Mir über das innige Gebet zu geben, damit Ich dieses mit euch zusammen umwandle. Alle Menschen, alle Tiere und auch alle Pflanzen brauchen Lebensenergie und somit auch Liebe. Deshalb wäre es schön, wenn ihr diese globale Liebe über eure innigen Gebete und  Lichtsendungen mit versendet. Amen.

 

11. Oktober 2013

Was alles möglich ist

 

Meine Kinder, viele Menschen glauben nicht daran, dass alles möglich ist, innerhalb des Lebensplanes jedes einzelnen Menschen. Allein schon der Gedanke und die Vorstellung, dass alles gut ist und alle Gedanken, die täglich auftreten, dahingehend zu sondieren, dass nur positive und gesunderhaltende Schwingungen zugelassen werden, hilft dem Menschen seine Immunkraft zu stärken und gesünder zu werden. Selbstverständlich ist es möglich, viele alte Muster und Anhängsel aus diesem oder früheren Leben, auf diese Art ebenfalls loszulassen. Ihr seid der Herr über eure Gedanken und Handlungen. Wer sich jetzt bewusst dafür entscheidet, seine Gedanken und Handlungen nur noch positiv auszuführen, wird merken, wie sich nach und nach sein Leben auch in diese Richtung verändert. Denkt daran, Meine Kinder: Was ihr denkt und tut hat immensen Einfluss auf euch, aber auch auf die Umgebung, deshalb sind eure innigen Gebete, Lichtsendungen und Siegesrufe so wertvoll und wichtig für das Weltgeschehen. Jedes innige Gebet ist ein Stützpfeiler für die Brücke der Seligkeit. Amen.

 

12. Oktober 2013

Bewusster Leben im Hier und Jetzt

 

Meine Kinder, Ich sagte euch schon des Öfteren, dass es wichtig ist, im Hier und Jetzt zu leben und Ich möchte noch ergänzen, dass das bewusste Leben dabei eine wichtige Rolle spielt. Bewusst leben heißt auch, jede Handlung, jede Äußerung und auch jedes Essen und Trinken bewusst zu wählen und bewusst auszuführen. Wenn ihr euch bemüht, alles noch bewusster zu tun, werdet ihr feststellen, dass ihr mehr Lebenszeit und auch mehr Lebensqualität habt, als wenn ihr spontan ohne nachzudenken, viele Dinge erledigt. Sicherlich ist spontane Handlungsweise oft die richtige Entscheidung, aber mit dem Impuls, es auch noch bewusst zu tun, indem ihr nur kurz darüber sinniert und es dann absolviert, seid ihr viel verbundener und inniger mit Mir. Wer z.B. bewusst isst und ausreichend seine Speisen einspeichelt, wird feststellen, dass es oftmals geringerer Essensportionen bedarf, um satt zu werden. Trinkt auch vor und nach den Mahlzeiten ganz bewusst energetisches, gesegnetes Wasser und bittet Mich vorher um Meinen Segen dafür. Ihr werdet feststellen, dass sich viel in eurem Leben dann verändert und ihr andere Sichtweisen und Bezugspunkte zu vielen Dingen bekommt. Amen.

 

13. Oktober 2013

Lichtvolles

 

Meine Kinder, alle Menschen, die innig beten, Licht senden oder anderweitig Gutes tun, helfen diesem Planeten Erde lichtvoller zu werden. Viele Menschen beten aus ihrer Sicht heraus oftmals unbewusst. Doch in Wirklichkeit ist es ein Hinweis oder Impuls ihrer Seele oder ihres Herzens, welcher sie zu diesem Handeln leitet. Viele gute Dinge sind auf diese Weise entstanden bzw. in die Wege geleitet worden.  Wenn ihr allein daran denkt, wie oft Mein Name täglich von Millionen von Menschen scheinbar unbewusst genannt wird, dann spürt ihr, dass es trotz aller oberflächlicher Lebensweise vieler Menschen, eine tiefe Sehnsucht in ihnen nach Geborgenheit und Liebe existiert. Werden Menschen mit intensiven Ängsten konfrontiert, erinnert sich die Seele und das Herz wieder an Mich und bitten im innigen Gebet sehr oft um Hilfe und Beistand. In der ärgsten Not ist sehr oft eine Rückbesinnung auf christliche Werte in vielen Menschen scheinbar plötzlich vorhanden. Was glaubt ihr, Meine Kinder, was Meine Engel dann schier Übermenschliches leisten, wenn man einmal diese weltliche Formulierung  dafür benutzt. So viele Helfer- und Schutzengel, wie gerade jetzt auf Erden freiwillig verweilen, gab es schon seit langer Zeit nicht mehr. Wenn ihr sehen könntet, was sich im feinstofflichen Bereich auf Erden ereignet, Meine Kinder, hättet ihr noch mehr Energie und Motivation, täglich Gutes zu leisten in freiwilliger, liebevoller, inniger Art und Weise. Amen.

 

14. Oktober 2013

Ein Raunen und Staunen geht um

 

Meine Kinder, es geht ein Raunen und Staunen durch die geistigen Gefilde, wenn ihr euch in der Gruppe versammelt, gemeinsam betet, Licht sendet und die Siegesrufe zelebriert. Dabei ist es egal, ob ihr euch an einem Ort persönlich dafür trefft oder via geistiger Verbindung zusammenkommt. Wenn ihr die Möglichkeit habt, einen Ort dafür zu besuchen, der euch persönlich am Herzen liegt, so nutzt diesen auch immer wieder einmal und ihr werdet feststellen, dass durch eure gemeinsamen Lichtsendungen, Gebete und Siegesruf-Zelebrierungen auch die Energie und Schwingung dieses Ortes erhöht wird und mit der Zeit zu einem kraftvollen Platz werden kann. Amen.

 

15. Oktober 2013

Was wirklich wichtig ist

 

Meine Kinder, viele von euch haben sich schon bewusst von weltlichen Anhängen, Süchten und Lastern über das innige Gebet mit Mir befreit. Jetzt steht noch die Frage im Raum, was wirklich wichtig ist. Nun, ein reines Herz, Seelenfrieden, eine innige Verbindung mit Mir und eine Sichtweise der Lebensformen auf Erden, die völlig frei ist von Bewertungen oder Urteilen, Schuldzuweisungen und anderen Dingen, die den freien Willen einengen oder verändern könnten. Lasst alle Menschen so wie sie sind, betet für sie und bittet um Wandlung und dass nur das geschehen möge, im Rahmen deren Lebensplan, was möglich ist. Wenn ihr gefragt und um Hilfe gebeten werdet, dann leistet sie in dem Maße, wie es euch möglich ist. Jedes innige Gebet wird erhört und auch erfüllt im Rahmen dessen, was möglich für den einzelnen Menschen ist. Amen.

 

16. Oktober 2013

Hört auf euer Herz

 

Meine Kinder, es sind tagtäglich viele Gerüchte, Meinungen, aber auch sogenannte Vorhersagen im Umlauf und werden über alle Medien verbreitet. Fakt ist: Alles geschieht innerhalb Meines großen Liebes- und Erlöserplanes. Doch innerhalb dessen hat jeder Mensch seinen freien Willen und kann leben und handeln, wie es ihm beliebt. Die Resonanzen daraus muss er aber selber tragen, denn der freie Wille führt automatisch dazu, dass das Resonanzgesetz zum Einsatz kommt. Ihr, Meine Kinder, könnt durch eure täglichen, innigen Gebete, Lichtsendungen und Siegesrufe viel dazu beitragen, dass die Wandlung bald vor der Türe steht und sanfter als geplant vonstattengeht. Denkt dabei aber nicht in Tagen oder Wochen, sondern eher in Monaten oder Jahren. Amen.

 

17. Oktober 2013

In der Einigkeit

 

Meine Kinder, es ist immer gut, wenn ihr in der Einigkeit zusammen arbeiten, beten, Licht senden und die Siegesrufe zelebrieren könnt. Einigkeit geht immer vom Herzen aus und es ist eine große Freude, wenn ihr, Meine verlängerten Arme auf Erden, in Freude diesen freiwilligen Liebesdienst über das Gebet, am Nächsten praktiziert. Wer von euch schon einmal erlebt hat, wie viel Herzensfreude entsteht, wenn man einem Menschen oder einem Tier geholfen hat, dem total die Lebensenergie fehlte und durch euch wieder zu neuem Lebensmut und neuer Lebensfreude angeregt oder aufgepäppelt wurde, weiß, was Ich meine. Helft in eurem Umfeld, wo es euch möglich ist und selbst kleinste Gesten oder Hilfen sich oftmals von größerer Reichweite, als ihr denkt. Amen.

 

18. Oktober 2013

Herbstfreuden erleben

 

Meine Kinder, die schönen, sogenannten „goldenen Herbsttage“ solltet ihr nutzen, um in der Natur ausgiebig Sonnenlicht zu tanken und auch alles erledigen, was da noch anfällt im Garten oder wo ihr euch aufhaltet. Es ist wichtig, die schönen Tage des Herbstes intensiv zu nutzen. Eure Körper benötigen Sonnenlicht zum Wohlergehen und falls es dann längere Zeit nicht zu sehen ist, könnt ihr über das innige Gebet die geistige Sonne in eure Herzen und eure Seelen holen. Genießt diese wärmenden Strahlen, erfreut euch daran und versucht einmal, diese wundervolle energetische Schwingung über eure Gebete mit allen Menschen zu teilen, die traurig, depressiv oder auch krank sind. Das Sonnenlicht hat heilsame Kräfte und regt gleichzeitig auch  das positive Empfinden an. Amen.

 

19. Oktober 2013

Geringer ist oft mehr

 

Meine Kinder, ihr solltet für euch entscheiden, was ihr benötigt. Geringer ist oft mehr bei den täglichen Dingen des Lebens. Achtet auf Lebensqualität und nicht nur darauf, etwas zu bekommen, das preiswert ist. Es ist wichtiger, gesunde Nahrungsmittel zu essen, die biologisch angebaut wurden und keinen Behandlungen ausgesetzt waren. Daher ist es auch sehr sinnvoll, Obst und Gemüse aus der Region zu bekommen, von dem ihr wisst, dass es biologisch angebaut wurde. Viele Meiner Kinder haben die Möglichkeit, selber etwas anzubauen oder haben Freunde und Bekannte, wo dieses möglich ist. Bittet trotzdem bei jeder Mahlzeit um Meinen Segen für die Reinheit dieser Dinge. Amen.

 

20. Oktober 2013

Helfende Hände in der Region

 

Meine Kinder, Ich freue Mich sehr, wenn ihr regional als „helfende Hände“ in körperlicher oder auch geistiger Form über Gebete und Lichtsendungen hilfreich seid. Viele Menschen benötigen dringende Hilfe und schon eine kleine Aufmerksamkeit oder Hilfe lässt bei diesen Menschen das Vertrauen in menschliche Hilfsbereitschaft steigen. Allein die Freude, Gutes zu tun, ist oftmals Anreiz hilfreich tätig zu sein. Viele Meiner Kinder sind ehrenamtlich aktiv oder leisten Nachbarschafts- und Freundschaftshilfe. Achtet aber darauf, dass es immer in der Liebe, der Freude und der innigen Demut geschieht und helft nur, wo ihr könnt, ohne euch zu verausgaben. Wer körperlich nicht in der Lage ist zu helfen, kann diesen Dienst über die innigen Gebete, Lichtsendungen und dem Zelebrieren der Siegesrufe als Unterstützung beitragen. Amen.

 

21. Oktober 2013

Heilsame Gedanken

 

Meine Kinder, ihr wisst, dass alles, was ihr denkt, ausführt und auch aussprecht, Resonanzen erzeugt. Deshalb ist es wichtig zu wissen, wie heilsam und beruhigend eure Gedanken oder Taten sein können, die ihr bewusst und in der innigen Verbindung mit Mir, über das Gebet sprechen könnt. Solltet ihr oder jemand der krank oder hilfsbedürftig ist, Hilfe benötigen, so fließt heilsame Energie im Rahmen des Lebensplanes dorthin, wohin euer Gebet ausgerichtet ist. Dieses könnt ihr für alle Lebensformen in Liebe im Gebet leisten, denn es fließt nur die Energie, welche zugelassen ist, im Rahmen des jeweiligen Lebensplanes. Amen.

 

22. Oktober 2013

Gemeinsamkeiten

 

Meine Kinder, die Zeit, in der ihr allein auf weiter Flur wart, ist vorbei. Nur gemeinsam könnt ihr in der Verbindung mit Mir, täglich Gutes tun. Gemeinsam heißt aber auch, Kontakte zu pflegen, Treffen zu organisieren oder zu einer bestimmten Zeit gemeinsam zu beten, Licht zu senden oder die Siegesrufe zu zelebrieren. Das Eremitendasein ist früher für einige Meiner Kinder der Weg gewesen, um mit Mir zu kommunizieren. Jetzt arbeitet ihr global zusammen und leistet damit täglich viel Gutes. Amen.

 

23. Oktober 2013

Erfahrungen

 

Meine Kinder, viele von euch haben immer wieder ungewöhnliche Erfahrungen gerade dann machen dürfen, wenn sie am wenigsten damit gerechnet haben. Erfahrungen sind wichtig, um im Leben richtige Unterscheidungen treffen zu können. Ihr werdet jetzt in der nächsten Zeit merken, wie wichtig Erfahrungen sind. Als Meine verlängerten Arme auf Erden, kommen Menschen auf euch zu, die Hilfe benötigen oder auch Gespräche und Anleitungen möchten, wie sie diesen Wandlungsprozess, der gerade auf Erden stattfindet, besser bewältigen können. Alles wandelt und ändert sich und somit auch die Körper der Menschen. Wer jedoch in alten Mustern und Anhaftungen partout hängen bleiben möchte, wird Schwierigkeiten haben mit den Umwandlungen, die in jedem Menschen geschehen und natürlich auch in der Umwelt. Amen.

 

24. Oktober 2013

Im Wandel der Zeit

 

Meine Kinder, alles wandelt sich und diese Veränderungen geschehen jetzt immer schneller und intensiver. Viele von euch haben das Gefühl, dass ein 24 Stunden Tag wesentlicher kürzer geworden ist und das ist richtig. Durch die Wandlung und die damit verbundene energetische Schwingungserhöhung geschieht alles viel komprimierter und intensiver jeden Tag. Oftmals seid ihr nur noch verwundert, wie schnell ein Tag schon wieder sich dem Ende neigt. Auch das Volumen an Informationen steigt behände an. Früher war es für euch wesentlich einfacher, sich zu merken, was an den einzelnen Tagen geschah. Heutzutage passiert so viel in der Welt und auch in eurem Umfeld, dass das zuordnen der Dinge zu einzelnen Tagen oft schwerfällt, da diese Überhäufung der Ereignisse und Geschehnisse stattfindet. Deshalb möchte Ich euch noch einmal dazu auffordern, dass ihr versucht, trotz aller Hektik, die um euch herum geschieht, in der Ruhe zu bleiben, Kraft und Energie über das innige Gebet mit Mir zu sammeln und dann gezielt eure Gebete, Lichtsendungen und Siegesrufe in die Welt hinaus zu senden. Wer da sagt, es ist ihm zu schwierig oder zu anstrengend, alle Siegesrufe zu zelebrieren, der kann immer wieder einzelne über den Tag verteilt senden. Meine Kinder, wenn ihr „JESUS CHRISTUS IST SIEGER!“ immer wieder sagt, passiert so viel Gutes und auch Veränderndes auf Erden! Euer VATER, der sich freut, wenn eure Körper sich immer besser an die Schwingungserhöhungen anpassen, durch das Loslassen alter Muster, Anhängsel und Probleme. Amen.

 

25. Oktober 2013

Gemeinsame Aufgaben

 

Meine Kinder, viele von euch sind mit gemeinsamen oder ähnlichen Aufgaben in dieses Erdenleben gekommen. Jetzt, in der Endzeit, werdet ihr an eure Aufgaben herangeführt. Jedes Kind erhält seine spezielle Aufgabe von Mir. Diejenigen unter euch, die körperlich eingeschränkt oder schon älter sind und deshalb oft meinen, sie könnten nicht mehr helfen, sind einem Irrtum aufgesessen. Wundervolle innige Gebete mit Mir oder den Schutzengeln helfen, den Tag zu bestreiten. Des Weiteren können diese Kinder viel beten, Licht senden und auch die Siegesrufe zelebrieren. Wer erst einmal gespürt hat, wie wundervoll während dieser geistigen Arbeiten alles um sie herum geschieht und was für Resonanzen geschehen, wird voller Freude täglich diesen wichtigen Liebesdienst an der Menschheit und allem was lebt, gerne leisten. Amen.

 

26. Oktober 2013

Wetterunterschiede

 

Meine Kinder, in den kommenden Stunden und Tagen werden wieder einmal große Wetterunterschiede sich zeigen. Wenn Stürme oder Orkane über das Land hinwegfegen, ist es Zeit, innige Gebete der Ruhe und des Friedens zu senden. Betet für die Gegenden auf der Welt, in der Unwetter oder Katastrophen herrschen, Meine Kinder. Gerade Gebiete, die so sehr heimgesucht werden, haben oftmals noch intensive Abtragungen karmischer Art zu bewältigen. Eure Gebete und Lichtsendungen sorgen dafür, dass Hilfe naht und die Geschehnisse vor Ort abgemildert werden. Amen.

 

27. Oktober 2013

Menschliche Schwächen

 

Meine Kinder, viele Menschen haben immer noch extreme Schwächen, die sie oftmals auch daran hindern, ihr altes Leben, wie sie es bisher gelebt hatten, loszulassen und dem geistigen Weg zu folgen. Viel Skepsis und Angst, was denn da auf sie zukommen könnte, lässt sie im Althergebrachten weiterhin verweilen. Oftmals sind es dann Extremsituationen, die sie zum Glauben zurückfinden lassen. Meine Kinder, ihr solltet ohne zu urteilen, alle Menschen so lassen wie sie sind, jedoch sofort beratend und helfend zur Seite stehen, wenn ihr gefragt oder gerufen werdet. Amen.

 

28. Oktober 2013

Aus Erfahrungen lernen

 

Meine Kinder, viele von euch haben schon intensive Erfahrungen unterschiedlichster Art durchlebt und daraus fürs Leben gelernt. Ebenso verhält es sich oftmals mit Krankheiten, die ihr erleiden dürft, um alte Muster und Ansichten loszulassen, umdenken zu lernen und dann mit neuer Kraft und neuem Elan voller Freude und in Demut, in Liebe den geistigen Weg mit all seinen wundervollen Erfahrungen und Erlebnissen innig mit Mir in Verbindung zu gehen. Jede Krankheit oder auch jeder Rückfall in alte Gewohnheiten, mit daraus resultierenden Ergebnissen, zeigt euch an, wo noch an und in euch gearbeitet werden darf. Solange das Vertrauen in Meine Liebe und Heilkraft stark genug ist, wird es immer eine Hilfe oder Heilung geben – im Rahmen eures Lebensplanes und eurer Lebensaufgabe. Amen.

 

29. Oktober 2013

Gebetsunterstützung

 

Meine Kinder, viele Menschen möchten gerne beten, sind aber schier unfähig oder willenslos, um es in die Tat umzusetzen. Etwas hält sie zurück, auch wenn sie es nicht möchten. Ihr, Meine Kinder und verlängerten Arme auf Erden, dürft diesen Menschen zeigen, wie einfach so ein inniges Gebet vonstattengeht und wie froh dann das Herz und die Seele dieses Menschen sind. Über den eigenen Schatten zu springen und zu beten, ist für viele Menschen eine große Hürde oder ein Situation, die in ihrem Weltbild verdrängt wurde. Betet ihnen vor, Meine Kinder, zeigt ihnen, wie einfach das Beten aus tiefstem Herzen funktioniert und erklärt ihnen auch, welche von Herzen kommenden Wortwahlen so benutzt werden können, wie sie spontan entstehen. Jedes, innig gesprochene Gebet, löst Blockaden, Ängste und Sorgen auf, die bisher verhindert hatten, dass dieser Mensch sich wandeln konnte. Der erste Schritt ist dadurch getan. Meine Kinder, Gebetsunterstützungen geschehen aber auch auf andere Art und Weise: Indem ihr für kranke, hilfesuchende oder auch problembehaftete Menschen betet und für sie um Hilfe und Heilung im Rahmen des Lebensplanes bittet. Wenn ihr nur sehen könntet, was jedes innig gesprochene Gebet für eine Kraft hat – ihr würdet mit noch mehr Liebe und Freude dieses täglich bewerkstelligen. Amen.

 

30. Oktober 2013

Segensreiche Gnade

 

Meine Kinder, ihr seid Meine verlängerten Arme auf Erden und deshalb unterliegt ihr Meinem Segen, solange ihr bewusst und in Demut geistig arbeitet und Gutes tut. All eure Gebete und Lichtsendungen stehen unter einem besonderen Schutz und diese Gnade ist ein wichtiger Teil eurer täglichen Arbeit, die ihr freiwillig und in Liebe leistet. Dieser Liebesdienst am Nächsten und allen Lebensformen über die innigen Gebete, Lichtsendungen und Siegesrufe, ist ein wichtiger Bestandteil innerhalb Meines großen Liebes- und Erlöserplanes, Meine Kinder. Seid euch bewusst, dass alles, was ihr leistet, ein großes Halleluja in den geistigen Gefilden erschallen lässt und ihr als Resonanz die Freude in euren Herzen spürt und dadurch beflügelt werdet, voller Liebe und inniger Demut täglich weiterzumachen  in dem Bewusstsein, dass die Wandlung auf Erden geschieht. Amen.

 

31. August 2013

Frei von Ängsten zu sein

 

Meine Kinder, gerade in der jetzigen Zeit kommen vermehrt alle noch tiefsitzenden Ängste ans Tageslicht und ihr dürft sie mit Mir zusammen über die innigen Gebete wandeln. Es ist sehr wichtig, dass ihr euch eure Ängste und Urängste anseht, mit ihnen kommuniziert und ihnen für ihr Dasein dankt und sie danach liebevoll loslasst. Sie haben ihren Dienst getan und dürfen jetzt gehen. Wenn ihr spürt, dass Ängste auftreten, versucht ruhig zu bleiben und sendet ihnen den Siegesruf „JESUS CHRISTUS IST SIEGER!“ zu und wiederholt es gegeben falls so lange, bis die Angst in eine innere Ruhe gewandelt wird. Ihr dürft in Meinem Namen Meinen Segen allen Lebensformen wünschen und dann spürt ihr, wie Meine Liebe euch dabei permanent begleitet, Meine Kinder. Amen.

 

 

Neu

spiritueller Abenteuer-Roman

Johannes Allgäuer
Eine abenteuerliche Reise von Deutschland
als Road-Adventure bis hin zu den Kanaren,
um das große Ziel zu verwirklichen:
Die Rettung der Erde!

 

Johannes Allgäuer

 

das etwas andere spirituelle (Kinder)Buch

 

 

 

Dieses wunderschöne (Kinder)Buch ist für alle spirituellen Menschen von 4-99 Jahren sehr liebevoll zu lesen und es beinhaltet Geschichten mit Naturwesen und Kindern, die das Herz erwärmen.

Johannes Allgäuer hat diese Geschichten in Zusammenarbeit mit Naturwesen und seinem inneren Kind aufgeschrieben zur Freude aller junggebliebenen Leser.

Ideal auch als Vorlesebuch für kleine Kinder geeignet, die Elfen, Feen, Zwerge, Wichtel und andere Naturwesen mögen.

 

Johannes Allgäuer

 

 

Das spirituelle Survival Buch richtet sich an alle Menschen, die den spirituellen, geistigen Weg gehen. Hier erfahrt ihr alternative und spirituelle Überlebens-techniken die ihr sonst in Survivalbüchern so nicht findet. Selbstverständlich werden auch andere Survival-Techniken angesprochen.


Ein MUST HAVE für spirituelle Menschen!

Neu

Survival Roman

Johannes Allgäuer

 

Steht eine mächtige Klimaveränderung auf der Welt ins Haus? Oder ist alles nur manipuliert und steckt daher eine dunkle Macht?
In diesem Survival Roman der außergewöhnlichen Art arbeiten die "Freunde des natürlichen Lebens" zusammen mit Naturwesen, Walen, Delphinen und anderen Engelhelfern daran, dass das natürliche Gleichgewicht auf Erden wieder hergestellt wird und auch in Europa wieder die natürliche Ordnung auf wundersame Weise mit der Hilfe des ALLMÄCHTIGEN GOTTES geschieht.
Dieser Survival-Roman beinhaltet Gebete zur Erdheilung und lädt ein zum Mitmachen.

Neu
Johannes Allgäuer
Es ist ein großer Traum vieler spiritueller Menschen!
In Verbindung mit Engeln und Naturwesen ein Teil davon zu sein, der die Erde heilen hilft und bei den großartigen, positiven Veränderungen mithelfen zu dürfen.
In diesem spirituellen "Märchen" darf der Leser selber entscheiden, ob er Teil des Ganzen ist und mit den Gebeten und Taten in diesem Buch aktiv an der Erdheilung teilnimmt oder sich nur in die Handlung dieses Buch vertieft und die Akteure in Begleitung von Engeln und Naturwesen ihre Arbeit alleine machen lässt.

Du bist Teil des Ganzen und darfst dich gerne beteiligen. Anleitungen dazu sind reichlich im Buch gegeben...
-------------------------------------------------