1. November 2015
Allerheiligen 2015


Meine Kinder, in diesem Jahr findet das Allerheiligen Fest in vielen Gemeinden anders statt. Die ganze Kultur in eurem Land fängt an, sich zu ändern. Viele schämen sich ihres christlichen Glaubens. Es wird den Menschen eingetrichtert, dass es "in" ist, alles miteinander zu vermischen und zu verweben. Ich aber sage euch: Es gibt nur einen direkten Weg in Mein VATERHERZ und das ist der Glaube an JESUS CHRISTUS. Heilung geschieht in allen Herzen, die Mich an vorderster Stelle dort tragen und freiwillig diesen Weg gehen. Amen.

 

2. November 2015
Ernährungsfragen


Meine Kinder, das Thema kommt jedes Jahr am 1. November wieder verstärkt auf den Tisch, da dort der Weltvegantag gefeiert wird. Viele Menschen ernähren sich weltweit schon vegan oder zumindest vegetarisch. Das Leid der Tiere ist für viele fleischlose Esser ein trifftiger Grund - aber etwas ist noch prägnanter: Viele Meiner Kinder sind so veranlagt, dass sie auch die Leben aller Tiere schützen möchten und im wahrsten Sinne des Wortes nicht einmal "einer Fliege etwas zu Leide tun." Nun, diese Gesinnung ist natürlich für einen Christen oftmals ein Muß. Viele Menschen, die zwar in sogenannten christlichen Haushalten aufgewachsen sind, aber trotzdem ausgiebig dem Fleischgenuß frönen und dabei auch noch ohne nachzudenken, alles in sich hineinstopfen, was ihnen so schmeckt, leben nicht in der christlichen Tradition. Völlerei und Ausschweifungen habe Ich nicht gelehrt! Da aber jeder Mensch seine Resonanzen auf sein Leben bekommt, haben viele weltlich-orientierte Menschen halt auch ihre Resonanzen auf dieses und jenes. Einige von euch werden immer mal wieder gefragt, warum sie denn nie oder nur ganz selten krank sind. Nun, die Antwort wisst ihr ja. Meine Kinder, wer für Speis und Trank innig um den Segen bittet, bekommt ihn von Herzen von Mir jederzeit. Die Einstellung zum Leben und zu allen Lebensformen, macht sich auch in der bewußten Art der Nahrungsaufnahme bemerkbar. Amen.

 

3. November 2015
Ihr bekommt Hilfen


Meine Kinder, es beginnt jetzt die Zeit, wo ihr euch gegenseitig helfen und unterstützen solltet. Außerdem kommen auch noch Hilfen von auswärts, wenn ihr euch untereinander nicht genug helfen könnt. Ich habe euch viele Talente gegeben, die ihr nutzen dürft und vor allem solltet ihr die Augen, die Ohren und euer Herz weit öffnen, um weltliche Situationen und auch geistige mitzubekommen. Wichtige Vorräte an Nahrungsmitteln und Wasser werdet ihr ja jetzt schon bevorratet haben, da Ich es euch schon mehrfach empfohlen habe. Die Zeit ist heikel und es ist immer ratsam, bevorratet zu sein, auch wenn sich Situationen scheinbar wieder beruhigen können. Es steht immer noch auf Messers Schneide und eure Gebete, Lichtsendungen und guten Taten tragen dazu bei, die Waagschale zu stabilisieren. Amen.

 

4. November 2015
Keine Rastlosigkeit

Meine Kinder, einige von euch und ganz viele der weltlich-orientierten Menschen haben es in sich: Rastlosigkeit. Sie müssen ständig unterwegs sein und kommen kaum zur Ruhe. Ihr, Meine Kinder, die ihr an dieser Anhaftung leidet, wisst, dass nur die innere Verbindung zu Mir und der Wille, alles loszulassen, was einen an der Rastlosigkeit fesselt, helfen kann. So helft auch den weltlich- orientierten Menschen, wenn sie nicht zur Ruhe kommen können. Sehr oft ist auch fehlender oder mangelhafter Schlaf dann noch ein weiteres Problem. Ihr seht, Meine Kinder, dass nur der innige Glaube und die direkte Verbindung mit Mir alle Sorgen, Probleme und Schwierigkeiten beheben kann - über das innige Gebet und die innige Liebe zu JESUS CHRISTUS. Amen.

 

5. November 2015
Was es bedeutet...


Meine Kinder, ihr wisst es ganz genau: Was es bedeutet, Mein Kind zu sein und in freiwilliger Liebe Gutes zu tun und täglich innig zu beten, Licht zu senden, die Sieges- und die Weckrufe zu zelebrieren und eurem Land zu helfen, da dort viel Hilfe benötigt wird. Geistige Hilfe ist eine der am meisten unterschätzten Hilfen überhaupt. Sie wirkt zuerst oft "nur" im feinstofflichen Bereich, doch immer schneller auch im grobstofflichen Bereich. Deshalb solltet ihr täglich voller Freude helfen, denn es ist noch nie so wichtig gewesen, wie in dieser Zeit. Amen.

 

6. November 2015
Achtet auf Vorzeichen


Meine Kinder, alles was geschieht, ist geplant und hat auch immer seine Vorzeichen. Wer Augen hat, der sehe und achte... Ich warne Meine Kinder immer vor, wenn Krisen oder Schlimmeres ins Haus stehen. Noch ist die Ruhe vor dem Sturm und eure Gebete, Lichtsendungen, Siegesrufe und alles andere Gute, trägt dazu bei, die dunkle Energie abzumildern und immer wieder Lichtdurchflutungen zu erzeugen. Haltet die Augen, Ohren und Herzen offen, dann spürt ihr sofort, wenn Gefahr droht. Amen.

 

7. November 2015
Eure Denkweisen


Meine Kinder, eure Denkweisen haben mehr mit eurem Leben und wie es verläuft zu tun, als ihr euch wahrscheinlich vorstellen könnt. Alles sendet Resonanzen aus und so kann oftmals ein langgehegter Wunsch nicht in Erfüllung gehen, weil in euch eine Sperre oder Blockade dieses verhindert. Ihr habt aber die Möglichkeit, wie Ich es euch schon mehrfach sagte, Mir alles im innigen Gebet zur Wandlung zu übergeben, damit ihr euch von den alten Mustern, Anhaftungen, Blockaden und Sperren endlich lösen könnt. Diese alten Muster und Anhaftungen sind oftmals schon viele Inkarnationen in und an euch und wenn ihr sie nicht löst, bleiben sie auch weiterhin Teil eures Lebens. Was meint ihr, wie stark euch eure Eltern, Lehrer, Freunde, Verwandte, Vorgesetze im Beruf und andere Menschen bewußt oder unbewußt gelenkt, beeinflusst, gezielt gesteuert oder auch über Filme und Zeitungen beeinflusst haben. Löst euch von allen Anhaftungen und ihr werdet merken, wie es euch befreit und hilft, euren Weg bewußter und gezielter zu gehen. Amen.

 

8. November 2015
Interne Fehler


Meine Kinder, es ist wichtig, dass ihr alles bewußt und gezielt gewählt macht, denn leicht können sich interne Fehler einschleichen. Genauso geht es allen anderen Menschen und auch den sogenannten "Mächten". Auch sie sind nicht vor internen Fehlern gewappnet. Ihr werdet das immer wieder feststellen, dass die "linke Hand" nicht weiß, was die "rechte Hand" macht. Ihr aber, Meine Kinder, solltet bewußt und sorgfältig jeden Schritt überdenken, den ihr in der Öffentlichkeit geht. Lasst euch von Meinen Schutzengeln führen und begeht keine Fehler, durch überschnelle Reaktionen. Die Meinigen Kinder, die noch ihr neues Zuhause suchen, werden von Mir gezielt geführt und auch begleitet. Ob und wie sie Hilfe bekommen, liegt aber immer noch daran, wie weit sie sich helfen lassen. Amen.

 

9. November 2015
Geistiges Wachsen

Meine Kinder, ihr spürt es regelmäßig in und an euch und auch an euren Denkweisen und Reaktionen: Ihr wachst geistig durch die Einstrahlungen Meiner Liebesenergie, die Ich zur Erde sende und auch durch eure täglichen Gebete, Lichtsendungen, Siegesrufe und was ihr sonst noch an guten Taten vollbringt. Doch tut euch selber einen Gefallen: Grübelt nicht so viel! Wenn euch etwas zu sehr bewegt oder gar belastet, dann übergebt es Mir zur Wandlung und bittet um Hilfe, falls ihr das Problem nicht alleine lösen könnt. Amen.

 

10. November 2015
Sichere Plätze


Meine Kinder, es gab und gibt immer wieder Menschen, die Prophezeiungen bekommen haben bzw. bekommen. Nun, diese Prophezeiungen können im Großen und Ganzen zutreffen - müssen es aber nicht, wenn die Menschen sich ändern. Vieles, was prophezeiht wurde für diese Endzeit, ist schon eingetroffen, bzw. am Entstehen. So sind die Völkerwanderungen genauso vorhergesehen worden, wie die finanziellen Probleme weltweit. Ich wurde sehr oft gefragt, wo denn sichere Plätze sind. Nun, Meine Kinder, Ich führe und leite die Kinder, die noch in gefährlichen Gegenden wohnen und all die unter euch, die schon den richtigen Platz gefunden haben, werden beschützt und behütet, solange sie innig mit Mir verbunden bleiben. Es werden in nächster Zeit immer wieder viele miserable, schauspielerische Szenarien in den öffentlichen Medien zu sehen sein und wer genau schaut und hinhorcht, erkennt, dass dort nur wenig Wahrheitsgehalt vorhanden ist. Deshalb meiden viele von euch schon den Fernseher und auch die täglichen Zeitungen und informieren sich eher über das Internet. Meine Kinder, lasst euch bewußt führen und leiten und bleibt in der Liebe und dem Vertrauen. Euer, euch liebender VATER! Amen.

 

11. November 2015
Es ist zubereitet


Meine Kinder, ihr wisst, alles ist zubereitet mit dem Zepter der ewigen Liebe und alle Meine Kinder, wo sie auch auf der Welt wandeln, sind beschützt und behütet im Rahmen ihres Lebensplanes. Oft verändert sich dieser sogar und wird verlängert, weil diese Kinder eine wichtige Rolle auf Erden haben. Viele Menschen spielen gerne Theater in jeglicher Form. Sie lieben es in Masken aufzutreten. Deshalb ist auch für viele der Wunsch, Schauspieler zu werden, dort gegeben. Ich aber sage euch: Schaut genau hin, welche Maske, welcher Staatsmann oder politisch einflussreicher Mensch trägt. Wer aufrichtig ist, kann jedem anderen Menschen in die Augen schauen. Wer es nicht ist, kann nicht mit den Augen der Liebe schauen. Ihr erkennt, wer Spreu und wer Weizen ist. Amen.

 

12. November 2015
Was alles möglich ist


Meine Kinder, ihr habt von Mir die Gabe bekommen, eure Körper selbständig zu reinigen und auch zu heilen, wo es möglich ist. Die Selbstheilung seht ihr ja schon daran, dass Wunden, bei denen ihr euch geschnitten hattet, von alleine wieder zu heilen . Es dauert zwar eine Zeitlang, aber die Programmierung ist in euch. Die minderwerige Nahrung, die in euren Ländern angeboten wird, sorgt dafür, dass viele Menschen schneller erkranken und auch schneller altern, als es früher der Fall war. Ihr könnt dieses bei euch verändern, wenn ihr versucht, eigene hochschwingende Nahrung anzubauen und immer alles, bevor ihr es trinkt und esst, von Mir segnen zu lassen. Wer jetzt keinen Garten hat, kann vielleicht bei Freunden oder Verwandten auf deren Grundstück etwas mit anbauen, oder auch nach Bauern oder Kleingärtnern Ausschau halten, die noch biologisch bewußt anbauen und sich auch darum bemühen, im Einklang mit der Natur und mit Mir im Herzen, dieses zu praktizieren. Baut euch Hochbeete, Gewächshäuser oder experimentiert auf Terassen oder Balkons, Meine Kinder. Es gibt immer die Möglichkeit, selber etwas anzubauen und diese hochschwingende Nahrung in Meiner Liebe und Geborgenheit dann wachsen zu lassen. Seid kreativ und stärkt eure Intuition und somit auch euren Erfindergeist. Amen. 

 

13. November 2015
Was euch gut tut


Meine Kinder, der November ist zwar in vielen Teilen eures Landes nicht so trist wie sonst ausgefallen, aber trotzdem haben viele Menschen im November sich eine Erkältung, Grippe oder etwas anderes eingefangen, durch ihre traurige oder niedrigschwingende Energie, die sie in sich haben und auch ausstrahlen. Ich sagte euch schon mehrfach, dass ihr für euer Glück selber zuständig seid. Wer immer mit sich selber hadert, traurig ist und sich einsam und allein fühlt, der darf sich nicht wundern, wenn er regelmäßig erkältet und schwach von der Kondition her ist. Haltet eure Schwingung hoch, denn durch Freude, Frieden im Herzen und glücklich sein, kann Negatives und Destruktives nicht an euch heran kommen. Was tut euch denn gut? Nun, erst einmal alles, was euch Freude bereitet im positiven Sinne. Wenn ihr einmal in ein Tal der Melancholie fallt, so steht sofort wieder auf und erinnert euch an die schönsten und liebevollsten Dinge, die ihr erlebt habt und schon schwinden Traurigkeit und Sorge. Haltet diese Schwingung aufrecht und speichert sie so in eurem Gedächtnis ab, dass ihr jederzeit darauf zurückgreifen könnt, wenn ihr sie dringend benötigt. Ihr könnt euch auch eine "Datenbank" im Geiste anlegen, wo ihr je nach Gefühl auf das Passende zurückgreifen könnt. Sei es der Urlaub am Meer, ein unbeschwerter Ferienaufenthalt, eine Geburtstagsfeier, innige Gebete oder was auch immer euch Freude macht. Hört die passende Musik oder summt bzw. singt ein Lied, das euch erfreut. Gerade der November ist ein kritischer Monat für viele Menschen, da dort normalerweise die Sonne sich sehr sparsam  zeigt. Seid wie gesagt, kreativ und holt euch die Sonne ins Herz. Also: Alles, was euch im positiven Sinne gut tut, ist auch gut für Gesundheit, Wohlergeben und dem Leben allgemein - auf dass es euch ab sofort gut geht und ihr Mir, wie schon öfter gesagt, alle Sorgen und Probleme im innigen Gebet übergeben könnt - zur Wandlung. Amen.

 

14. November 2015
Helfende Hände in geistigen Projekten


Meine Kinder, Ich sagte euch schon mehrmals, wie wichtig die Zusammenarbeit und der Zusammenhalt untereinander bei euch ist. Helft euch gegenseitig und seid euch im Klaren, dass die nächste Zeit all eure Kraft und Liebe benötigt, denn die Gebete, die ihr innig sprecht und auch die Lichtsendungen, Siegesrufe und was ihr sonst an guten Dingen leistet, sollten so oft wie möglich zelebriert werden - voller Freude und freiwillig ohne Druck oder Zwang. Dadurch steigt auch eure eigene Schwingung an und ihr werdet noch feinfühliger und sensitiver. Viele von euch meiden deshalb schon Massenveranstaltungen, Orte mit W-Lan Strahlung und auch, wie ihr ja wisst, öffentliche Medien. Amen.

 

15. November 2015
Was inniges Beten alles bewirkt


Meine Kinder, schlimme Dinge passieren auf Erden. Nun ist Frankreich im Fokus der Betrachtung ganz vorne. Ihr wolltet wissen, was inniges Beten von vielen Menschen bewirkt? Eine große Abschwächung des geplanten Angriffs. Aber auch für euer Land und die angrenzenden Staaten wird es jetzt schwieriger werden, denn die Energie ist nicht nur aufgewühlt, sondern mit Hass und Wut gefüllt.Versucht einmal, die extrem unheilvoll geschwängerte Energie in der Luft zu reinigen und zu besänftigen. Eure Hilfsmittel sind dabei: Das innige Gebet, die Lichtsendungen, sowie die Sieges- und Weckrufe. Viele von euch haben gestern nahezu Überstunden im Beten getätigt, um zu helfen und auch die wahren Hintergründe heraus zu bekommen. Amen.

 

16. November 2015
Den Gürtel enger schnallen

Meine Kinder, es ist sinnvoll, wenn ihr jetzt schon darum bemüht seid, eure Ernährung so zu gestalten, dass ihr mit wenig Nahrung auskommt und trotzdem alles bekommt, was ihr benötigt. Es werden schwere Zeiten kommen und viele Menschen bekommen Probleme, wenn sie zu wählerisch sind und auch sehr heikel, was ihr Leben, ihre Ernährung und ihr ganzes Denken, Handeln und Tun betrifft. Ihr, Meine Kinder, seid zum größten Teil Veganer oder Vegetarier. Aber auch zur Vorsorge und um sich an das zu gewöhnen, was demnächst ins Haus steht, ist es absolut sinnvoll, sich nicht nur bewußt zu ernähren, sondern sich auch abzuhärten für die Zeit, die kommt. Paris war erst der Anfang. Wenn jetzt noch viel mehr Menschen endlich aus ihrem "Dornröschenschlaf" erwachen würden, kann die Menschheit noch mit einem "blauen Auge" davonkommen, bildlich gesprochen. Wer aber glaubt, dass Leben ginge so weiter wie bisher, der unterliegt einem Trugschluss. Besagter Freitag der 13. war ein idealer Tag aus okkulter Sicht, um einiges ins Rollen zu bringen - für die andere Seite. Eure vielen Gebete und guten Taten haben in der Tat Schlimmeres verhindert. Doch ihr es wisst es ja, Meine Kinder: Die Endzeit ist kein "Zuckerschlecken". Das Wichtigste ist und bleibt: Absolutes Vertrauen in Meine Heilkraft, Meinen Schutz und Meine Hilfe zu haben. Euer VATER, der immer auf euch aufpasst, wenn ihr es denn zulasst. Amen.

 

17. November 2015
Weltweite Wandlungen


Meine Kinder, auf der Welt ist seit dem letzten Freitag doch schon vieles in Wallung gekommen. Es sind tausende von Menschen, die Mitleid und Trauer für die Opfer haben - aber eben nur dafür. Sie kanalisieren ihre Energien zu stark. Wenn sie jetzt komplett darüber nachdenken würden, was das Beste für sie und euren Planeten wäre, dann würden sie verstehen, dass es darum geht, allgemein und täglich Gutes aus freien Stücken heraus zu tun und nicht nur, wenn sie kurzzeitig dazu aufgefordert werden. Ich sagte euch schon mehrfach, dass die andere Seite es exzellent versteht, alles in brilliante Shows einzubetten und genau die Kanäle bei den weltlich-orientierten Menschen zu treffen, der eben dieses hervorruft, was ihr dort seht und mitbekommt. Das Erwachen kann nur mit weltweiten Wandlungen geschehen und diese gehen immer vom Herzen aus - aber nur, wenn der Mensch in sich geht und Kontakt auf innige Weise mit Mir sucht. Von alleine ist es fast nicht möglich, Meine Kinder. Ich sagte euch schon, dass die andere Seite Marionettenspieler hat und auch viele weltlich-orientierte Menschen an Fäden zappeln lässt - eben als Marionetten. Deshalb ist es so immens wichtig, dass die Fäden, an denen sehr viele Menschen noch hängen, gekappt werden und sie so zum ersten Mal auch die Möglichkeit haben, selber zu entscheiden, was sie möchten. Doch diese Fäden können nur durch einen starken Willen gekappt werden und zwar von innen heraus. Die Menschen müssen es von alleine wollen! Ihr dürft gerne beratend zur Seite stehen, aber immer ihren freien Willen akzeptieren. Besonders im familiärem und freundschaftlichem Kreis ist das oftmals nicht so einfach für euch zu sehen, da ihr wesentlich weiter entwickelt seid und es oftmals nur schwer verstehen könnt, warum eure Liebsten nicht auch dies begreifen und endlich wach aus ihrem langjährigen "Dornröschenschlaf" werden. Amen.

 

18. November 2015
Verunsicherungen


Meine Kinder, das, was jetzt geschieht, verunsichert die Menschen und sie bekommen Angst, zu größeren Veranstaltungen zu gehen oder auch nur in die Stadt oder bald auf den Weihnachtsmarkt. Alles ist ein gewolltes Szenario der anderen Seite. Es verläuft aber nicht so reibungslos, wie sie es sich erhofft haben, da viele Menschen beten, Licht senden, die Siegesrufe zelebrieren und auf verschiedene Arten Gutes tun - im Sinne dessen, was auch wirklich hilft. Ihr, Meine Kinder, solltet euch nicht verunsichern lassen und täglich, wie ihr es gewohnt seid, eure innigen Gebete und alles andere, was ihr leistet, voller Freude und Zuversicht tätigen. Trotzdem ist es sinnvoll, große Massenveranstaltungen zu meiden und lieber von daheim aus dort positive Energien hinsenden. Amen.

 

19. November 2015
Dem Körper Gutes tun


Meine Kinder, es folgt wieder einmal eine kurze Erklärung, was ihr eurem Körper alles an guten Dingen zukommen lassen könnt: Zuerst einmal ist die Grundvoraussetzung, dass ihr euch, euren Körper und auch Mich tief innig im Herzen liebt und immer mit Mir verbunden sein möchtet. Gesunde Ernährung bevorzugen sehr viele von euch und das Wissen, dass Ich alles an Speis und Trank für euch reinige und segne, wenn ihr darum bittet, wisst ihr ja auch. Aber was viele von euch und der Großteil der weltlich- orientierten Menschen nicht wissen, ist, wie stark die Wälder dem Menschen helfen zu gesunden, gesund zu bleiben und ihn reinigen. Dazu möchte Ich euch einige Beispiele nennen: Ein ausgedehnter Waldspaziergang von mindestens 30 Minuten ist mit das Gesündeste, was ihr für Körper, Geist und Seele tun könnt. Ihr tankt nicht nur Energie und Sauerstoff, sondern eure Zellen und Organe bekommen regelrechte Schübe an positiven Energien und sogar eine Verjüngung innerhalb eures Körpers kann stattfinden, bei regelmäßigen Waldbesuchen. Wenn ihr jetzt fragt, wie oft dieses denn sein sollte, so sage Ich euch: So oft wie möglich, Meine Kinder. Wenn ihr jetzt auch noch alle belastenden Gedanken und stressigen Situationen auch "ad acta" legt, werdet ihr feststellen, wie lieblich, ja regelrecht romantisch eure Seelen reagieren und mit euren Herzen im Einklang diese harmonische Schwingung aufnehmen. Jetzt könnt ihr euch sicherlich vorstellen, warum Deutschland des Land der "Dichter und Denker" genannt wurde und viele eurer Größen, was die Lyrik betrifft, Waldspaziergänge zur Anregung unternahmen. Ich möchte euch dazu ermuntern, einmal positive Gedanken, die ihr während solcher Waldspaziergänge - mit regelmäßigen Baumumarmungen  - erlebt, aufzuschreiben und dann nach einiger Zeit einmal in euch hineinhorchen, was ihr alles für wundervolle Veränderungen wahrgenommen habt. Amen.

 

20. November 2015
Dankbarkeit


Meine Kinder, das Wort Dankbarkeit ist eines der wichtigsten Worte im Leben. Dankbar zu sein ist eine Tugend, die leider in der heutigen, schnelllebigen Zeit immer weiter an Bedeutung und Wert verliert. Wenn ihr euch an eure Kindheit und Jugend erinnert, so wurde Dankbarkeit noch hoch gehalten und war selbstverständlich. Heute geht alles immer schneller, immer rasanter und kaum hat der Mensch noch Zeit durchzuschnaufen. Es kommen täglich so viele Meldungen weltweit zusammen und wer sich im Internet, in der freien Presse, informiert, der kommt gar nicht nach mit dem Lesen - wenn er berufstätig ist. Ich empfehle euch, die Dankbarkeit in eurem Leben wieder so hoch zu halten, wie sie es verdient. Seid dankbar für jeden Tag, an dem ihr Gutes tun könnt, seid dankbar für alles, was ihr von Herzen bekommt und gebt dankbar auch an die Menschen weiter, die euch geholfen haben. Nutzt trotz aller Hektik täglich gewisse Mußeeinheiten zur inneren Einkehr, zum innigen Gebet, zu den Lichtsendungen und dem Zelebrieren der Siegesrufe und nutzt auch die Weckrufe und das Erbarmengebet, um das Gute, das in der Welt jeden Tag Unterstützung braucht, zu unterstützen. Ihr seht, Meine Kinder, ihr seid die Leuchttürme in tosender See und werft in Dankbarkeit und inniger Ruhe eure Rettungsanker hinaus ins Meer, damit sich die Menschen symbolisch daran festklammern können, die eure Hilfe benötigen. Und als Meine verlängerten Arme auf Erden seid ihr voller Freude bereit, diesen Liebesdienst am Nächsten zu tätigen, wenn diese Menschen Schwierigkeiten haben, Mich zu finden oder mit Mir Kontakt aufzunehmen. Alles ist machbar auf Erden - es muß nur umgesetzt werden - freiwillig in inniger Liebe und Dankbarkeit. Amen.

 

21. November 2015
Heilende Energien für Körper, Geist, Seele und Gemüt


Meine Kinder, in dieser hektischen und stressigen Welt ist es immens wichtig, dass ihr Ruhepole zum Rückzug habt. Nun, einige von euch singen gerne schöne Lieder, andere spielen Flöte, Gitarre oder Klavier und einige geniessen einfach die Stille oder hören dem Rauschen der Brandung oder dem lieblichen Gezwitscher der Vögel zu. So etwas ist Balsam für euch. Aber etwas Wichtiges aus der Tierwelt könnt ihr übernehmen und euch auch zu nutze machen: Das Katzenschnurren! Ihr wurdet hier von Meinem Kanal schon einmal damit liebevoll versorgt, doch die Resonanz war nicht sehr groß. Katzen können durch die Schnurrfrequenzen ihre Körper von vielen Krankheiten heilen und dadurch auch schneller genesen. Wer jetzt von euch eine oder mehrere Katzen hat, kann diese durch Stimulierung über das Kraulen sie zum behaglichen Schnurren motivieren, welches wohlwollend für fast alle Krankheiten und Zipperlein zur verstärkten Heilung und zur Besserung im Allgemeinen genutzt werden kann. Katzen spüren intuitiv, dass sie helfen möchten, wenn jemand aus der Familie Hilfe benötigt. Wellenrauschen und sanftes Plätschern des Wassers in verschiedenen Formen ist auch ein Hilfsmittel zur besseren Rekonvaleszenz des Körpers bei Überanspruchung oder auch bei Burnout und Tinnitus. Wichtig ist, die Ursache zu finden, sie loszulassen im innigen Gebet mit Mir und sich dann fallen lassen können, in die heilsamen Klänge und Geräusche der Natur. Lasst euch darauf ein, Meine Kinder und ihr werdet sehen, wie gut es euch oder den Menschen, die es brauchen, tut. Euer VATER, der viele wundervolle Dinge zur Verfügung gestellt hat, um das innere und äußere Gleichgewicht wieder in den Einklang zu bringen. Amen.

 

22. November 2015
Ungemütlich ist relativ


Meine Kinder, der erste Schnee und die damit verbundene Kälte ist sehr ungemütlich für  viele Menschen, ebenso die Dinge, die im weltlichen Leben geschehen. Ihr könnt euch jetzt davon herunterziehen lassen, Angst haben und nicht mehr auf die Strasse trauen, oder eben diese Ungemütlichkeit relativ sehen, das heißt: Schaut mit den Augen der Liebe und der innigen Verbindung mit Meinem Herzen in die Welt hinaus, dann wisst ihr, dass jeder Mensch täglich Gutes tun kann und seinen Beitrag dazu leisten, die Welt etwas besser und schöner zu machen. Das klingt für weltliche Menschen sehr oft naiv und weltfremd, aber für euch, Meine Kinder, eben nicht. Ihr wisst, was Ich meine und wie wichtig es ist, ständig positiv im geistigen Sinn zu denken und auch niemals die Hoffnung aufzugeben. Wer sich vorstellt, dass das Leben, so wie es jetzt abläuft, nur schwer zu ertragen ist, für den wird das Resonanzgesetz auch dieses Leben herbeiziehen - umgekehrt ist es genauso. Warum sollte ein positiv denkender Mensch wie ihr, Meine Kinder, sich deshalb unterkriegen lassen? Wenn ihr traurig oder depremiert seid, stellt euch einfach vor, wie Ich hinter euch stehe und euch Kraft, Energie und Durchsetzungsvermögen in inniger Verbindung über euer Herz gebe. Gleichzeitig solltet ihr immer, wie Ich euch schon sagte, die Orte in eurem Geiste wählen, die euch Kraft, Freude und Glück schenken. Sei es die einsame Insel unter Palmen, die Wanderung im lichtdurchfluteten Wald, die stille Einkehr im innigen Gebet oder das Lauschen schöner Musik. Jeder Mensch hat seine eigene Art der Meditation und damit auch dem Aufbau der inneren Kraft und Stärke und dem Wissen, dass jeder von euch Gewaltiges leisten kann, durch die Gebete, Lichtsendungen, Siegesrufe und guten Taten verschiedenster Art. Deshalb entscheidet euch, ob ihr ein ungemütliches oder lieber ein gemütliches, friedvolles und mit Mir im Herzen innig verbundenes Leben führen möchtet, denn alles was der Mensch denkt, leistet und spricht, hat Einfluß auf sein Leben. Amen.

 

 23. November 2015
Außergewöhnliche Maßnahmen


Meine Kinder, einige von euch und viele der weltlich-orientierten Menschen haben ungewöhnliche Wünsche, Vorstellungen und Lebensziele. Um nun diese Dinge zur Umsetzung zu bekommen, sind manchmal außergewöhnliche Maßnahmen vonnöten. Sich etwas zu wünschen, reicht oft nicht immer aus, da etwas Störendes und Belastendes dazwischen steht. Zuerst sollte jeder Mensch, der etwas Besonderes erfüllt haben möchte, innig in sich gehen und dort erforschen, warum bisher Blockaden oder Belastungen diesen Wunsch verwehrt haben. Oftmals sind es alte Muster oder karmische Verstrickungen, die den Wunsch noch nicht zur Erfüllung gebracht haben. Ich gebe euch jetzt zwei Beispiele, damit ihr seht, was Ich meine: Ein Kind von Mir möchte gerne Gutes tun und hat einiges dafür geleistet, um in der schlechten Zeit den anderen Kindern zu helfen. Doch außer Zahlungen und Problemen gab es noch keine Wunscherfüllung. In diesem Fall ist es vonnöten, dass dieses Kind erst einmal seine anderen Probleme klärt und dann wird auch die Lösung kommen und zwar durch die richtige Formulierung des Wunsches. Das zweite Beispiel bezieht sich darauf, dass ein Kind sich ein eigenes Haus und ein Menge Geld wünscht, die dann für gute Zwecke eingesetzt werden sollten. Nun, das Haus steht schon bereit, nur ist das Kind nicht gewillt, umzuziehen und besteht darauf, es in unmittelbarer Nähe seines Wohnortes zu bekommen. Solange das Kind nicht bereit ist, umzuziehen und sich führen zu lassen, kommt das neue Haus auch nicht in sein Leben. Und die Thematik mit dem Geld hängt wie ein Pferdefuß als Anker hintendran. Hört also Mein Kind auf Meine Eingebungen zum Haus, kommt auch Wunsch zwei im Schlepptau. Was Ich damit sagen möchte, Meine Kinder, ist, dass oftmals erst Knoten und Verwicklungen gelöst werden müssen, bevor ihr zu eurer Wunscherfüllung gelangen könnt. Es müssen manchmal außergewöhnliche Maßnahmen ergriffen werden, damit es ein rundes Gesamtbild gibt - ohne Stolpersteine und Fallen, die der Mensch sich selber in früheren Zeiten gestellt hat. Amen.

 

24. November 2015
Wintervorgeschmack


Meine Kinder, der erste Vorgeschmack des Winters ist gekommen und dieses Mal nicht nur im süddeutschen Raum, wo es die Bevölkerung ja als ganz natürlich empfindet, sondern in einigen Teilen Europas. Der Winter mit seinen kalten Temperaturen ist für Kinder oftmals eine Freude, aber für Autofahrer eben nicht. Auch die Asylanten kennen oftmals Temperaturen unter Null Grad und Schnee persönlich noch gar nicht und erleben teilweise regelrechte Panik, wenn sie das erste Mal damit konfrontiert werden. Aber der Mensch ist es seit Tausenden von Jahren gewohnt, sich relativ schnell anzupassen. Versucht dem Winter und auch dem Wetter immer seine positive Seite abzugewinnen und versucht auch zu verstehen, dass ihr in einer Zone lebt, die halt noch die vier Jahreszeiten kennt und wo der Mensch sich an sie gewöhnt hat. Es werden andere Zeiten kommen und dann gibt es keine vier Jahreszeiten mehr. Amen.

 

25. November 2015
Kräftemessen


Meine Kinder, es findet jetzt ein Kräftemessen statt und die Parteien suchen einen Weg, wie sie den anderen übertrumpfen können. Nur zu leicht besteht natürlich dadurch auch die Gefahr eines Krieges, der auch dann wieder eskalieren kann. Auch hier sind eure innigen Gebete, Lichtsendungen, Siegesrufe und alles andere gefragt, was dazu beiträgt, dass Friedensenergie verstärkt in die Welt gesendet wird und die Machthaber zum Umdenken bringen kann. Amen.

 

26. November 2015
Das Erwärmen der Seele


Meine Kinder, gerade jetzt in diesen dunklen Monaten in Europa, ist es wichtig, dass ihr eure Seele und euer Gemüt erhellt und erwärmt. Dieses geht auf vielerlei Weise: Zuerst solltet ihr immer alles Belastende, Störende und Schwermütige ad acta legen und Mir, wenn ihr möchtet, zur Wandlung im innigen Gebet überreichen. Dann sucht ihr euch einen bequemen Ort und stellt euch einfach vor, wie die Sonne alles in und an euch erhellt und mit warmem, wohltuenden Licht durchflutet. Gerade in einer sonnenarmen Zeit könnt ihr diese Meditation und innere Vertiefung täglich - oder so oft ihr möchtet -, zelebrieren. Während dieser Meditation könnt ihr beten, Licht senden, die Siegesrufe zelebrieren oder auch das hören, was euch in diesem Moment gut tut. Wellenrauschen und Palmengewedel sind oft eine Möglichkeit, Stresssituationen abzubauen und geistig auf einer Insel Energie zu tanken. Wenn die Menschen wüssten, wie einfach sie Körper, Geist und Seele reinigen und heilen könnten, ohne dafür in den Urlaub zu fahren... Nur die Kraft des Geistes, eine gute Vorstellungsvisualisierung und Vertrauen in Meine Liebe und Meinen Schutz - mehr braucht es eigentlich nicht. In früheren Zeiten haben die Menschen nur durch ihre eigene Visualisierung und dem Glauben an Mich und dass Ich ihnen helfe, sich selbst geheilt bzw. wurden nie krank mit dem richtigen Wissen. Amen. 

 

27. November 2015
Die weltlichen Ängste


Meine Kinder, sehr viele Menschen auf der Welt haben durch die aktuellen Szenarien, die geschehen sind, Angst vor einem großen Krieg. In Deutschland und der Propaganda durch gewisse Medien, haben viele auch noch Angst vor einem vorherigen Bürgerkrieg. Nun, alles ist von langer Hand durch die andere Seite geplant und Schritt für Schritt ausgeführt worden. Durch das Erwachen vieler Menschen und das Beten im Anschluss daran, ist eure tägliche Lichtarbeit verstärkt worden und so konnte bisher vieles vereitelt werden, was die Anderen vor hatten. Meine Kinder, Ich kann es euch nicht oft genug sagen: Angst lähmt und läßt keines rationales Denken und Handeln mehr zu. Wer Angst bekommt, sollte sofort in die Stille gehen und innig mit Mir beten und Ur-Erzengel Michael um Schutz bitten. Ihr seid Meine verlängerten Arme auf Erden und als diese auch Meine Leuchttürme in der tosenden Brandung, vergesst das nie! Wer an Mich glaubt und Mir vertraut, ist beschützt und behütet! Amen.

 

28. November 2015
Das Wunder des Lebens


Meine Kinder, wenn die Menschen wüssten, wie ausgeklügelt und intensiv alles Leben funktioniert und auch im Normalfall in göttlicher Harmonie miteinander interagiert, würden sie aus dem Staunen nicht herauskommen. Ein menschliches Gehirn beispielsweise ist in der Lage, mehr zu leisten als jeder Computer, wenn es die passende Energie und auch das richtige Wissen gespeichert hat. Ihr benutzt ja nur wenige Prozente der Kapazität, die ihr in euch wohnen habt. Selbst Menschen, die als Genies bezeichnet werden, sind noch meilenweit von der vollständigen Nutzung ihres Gehirns entfernt. Wenn ihr beispielsweise Saatgut oder Samen in die Erde gebt, oder ein kleiner Ableger oder Trieb so fällt oder liegt, dass er anwachsen kann - die Natur schafft es immer wieder, sich selbst zu heilen und ständig zu wachsen. Schaut euch bloß Häuser oder Ruinen an, die mehrere Jahre nicht benutzt wurden... Die Natur ist immer am blühen und gedeihen und kennt keinen Rückschritt. Nur der Mensch ist in der Lage, dieses sich und anderen anzutun. Deshalb solltet ihr voller Freude und Anmut durch die Natur gehen und so auch ein Teil dieser Kraft werden, die niemals aufgibt und immer das Beste für alle erzielen möchte. Ihr seid nicht umsonst Meine verlängerten Arme auf Erden, Meine Kinder. Es werden Zeiten kommen, wo ihr fast täglich im Großeinsatz sein werdet - mit Mir als Schutzherr und liebendem VATER, der sich freut, wie Seine Kinder das tun, was einen Christen ausmacht. Amen.

 

29. November 2015
Was euch gesund halten kann


Meine Kinder, viele weltlich-orientierte Menschen kaufen entweder das, was sie gerne mögen oder die Nahrungsmittel, die sie bezahlen können. Auf Gesundheit und Inhalts- bzw. Zusatzstoffe achten sie meistens nicht. Ihr seid zum größten Teil sehr bewußt in der Wahl eurer Nahrung und was ihr allgemein in und an euer Leben heranlasst. Was euch gut tut ist außer dem täglichen innigen Gebet bzw. Gebeten, auch die richtige Einstellung zur Nahrungsaufnahme. Wer Mich um den Segen für Speis und Trank bittet, ist auf der richtigen Seite. Doch viele Meiner Kinder bitten im Stillen darum, weil sie sonst schief angeschaut oder negativ beurteilt werden könnten. Nun, das muß jeder Mensch selber entscheiden, was er tut und wie er lebt. In früheren Zeiten war es gang und gäbe, ein Tisch - und Segensgebet vor jeder Mahlzeit zu sprechen. Ich mische Mich nicht in eure Leben ein und deshalb kann jedes Meiner Kinder selber entscheiden, ob es leise oder laut betet und um den Segen bittet. Wenn ihr jetzt in eurem Morgengebet auch für die optimale Versorgung mit den passenden Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen bittet, so bekommt ihr die fehlenden Dinge feinstofflich geliefert. So besteht die Möglichkeit, dass ihr euch so gesund - wie es für euch möglich ist, ernährt. Dazu die ausreichende Trinkwassermenge und positive Denkausrichtung und ihr werdet feststellen, dass jeder Tag positiv gelebt werden kann, wenn ihr es denn zulasst. Amen.


VATERWORT zum 1. Advent 2015


Meine Kinder, Ich möchte euch auch noch einige Botschaften zum 1.Advent mit auf den Weg geben. Sehr viele von euch und auch allgemein viele Christen, haben an diesem Tag die erste weiße Kerze entzündet. Das Brauchtum bietet zwar überwiegend rote Kerzen an, aber weiße haben eine höhere Schwingung. Bittet für eure Adventskerzen genauso um Schutz, Heil und Segen und auch für die Sicherheit eurer Familie und ihr werdet feststellen, dass es friedlicher und ruhiger zu Hause und auch allgemein geschehen kann. Der erste Advent ist ein Tag, der auch besinnlich und friedfertig ablaufen sollte und ihr die Möglichkeit habt, in euch zu gehen und viel Gutes zu tun. Amen.

 

30. November 2015
Stürmische Zeiten


Meine Kinder, die Herbststürme, die mittlerweile auch in Winterstürme übergehen, haben wieder viele Teile von euch im Griff. Ihr solltet auch deshalb bewußt eure Wetterkerze entzünden und dafür beten, dass eine Reinigung - auch geistiger Art - mit ihr verbunden ist. Viele von euch haben die Schwingung "JESUS CHRISTUS IST DER SIEGER" oder kurz: "JCidS" schon gehört oder benutzen es und so wäre es gut, auch gesegnete Kerzen damit zu bestücken, um Meine Schwingung auch auf diese Art und Weise in die Welt hinauszusenden. In früheren Zeiten sagten die Menschen, dass sie den Naturgewalten trotzen wollen. Nun, manchmal ist ein Gespräch und ein Gebet die effektivere Art und - vergesst niemals: Alle Naturgewalten sind zum großen Teil Resonanzen auf Handlungen und Geschehnisse der Menschen und ihrer Taten und zum kleineren Teil auch Reinigungen verschiedenster Art. Amen.


(Anmerkung von Johannes: Dank VATERS Empfehlung, könnt ihr ab sofort auch gesegnete weiße Wetterkerzen mit der zusätzlichen Schwingung "JCidS" bei mir auf Spendenbasis bekommen. Sie sind ca. 15 cm hoch und etwa 4,5 cm im Durchmesser und brennen recht lange. Auf Wunsch könnt ihr auch dickere Kerzen bekommen.)


Neu

spiritueller Abenteuer-Roman

Johannes Allgäuer
Eine abenteuerliche Reise von Deutschland
als Road-Adventure bis hin zu den Kanaren,
um das große Ziel zu verwirklichen:
Die Rettung der Erde!

 

Johannes Allgäuer

 

das etwas andere spirituelle (Kinder)Buch

 

 

 

Dieses wunderschöne (Kinder)Buch ist für alle spirituellen Menschen von 4-99 Jahren sehr liebevoll zu lesen und es beinhaltet Geschichten mit Naturwesen und Kindern, die das Herz erwärmen.

Johannes Allgäuer hat diese Geschichten in Zusammenarbeit mit Naturwesen und seinem inneren Kind aufgeschrieben zur Freude aller junggebliebenen Leser.

Ideal auch als Vorlesebuch für kleine Kinder geeignet, die Elfen, Feen, Zwerge, Wichtel und andere Naturwesen mögen.

 

Johannes Allgäuer

 

 

Das spirituelle Survival Buch richtet sich an alle Menschen, die den spirituellen, geistigen Weg gehen. Hier erfahrt ihr alternative und spirituelle Überlebens-techniken die ihr sonst in Survivalbüchern so nicht findet. Selbstverständlich werden auch andere Survival-Techniken angesprochen.


Ein MUST HAVE für spirituelle Menschen!

Neu

Survival Roman

Johannes Allgäuer

 

Steht eine mächtige Klimaveränderung auf der Welt ins Haus? Oder ist alles nur manipuliert und steckt daher eine dunkle Macht?
In diesem Survival Roman der außergewöhnlichen Art arbeiten die "Freunde des natürlichen Lebens" zusammen mit Naturwesen, Walen, Delphinen und anderen Engelhelfern daran, dass das natürliche Gleichgewicht auf Erden wieder hergestellt wird und auch in Europa wieder die natürliche Ordnung auf wundersame Weise mit der Hilfe des ALLMÄCHTIGEN GOTTES geschieht.
Dieser Survival-Roman beinhaltet Gebete zur Erdheilung und lädt ein zum Mitmachen.

Neu
Johannes Allgäuer
Es ist ein großer Traum vieler spiritueller Menschen!
In Verbindung mit Engeln und Naturwesen ein Teil davon zu sein, der die Erde heilen hilft und bei den großartigen, positiven Veränderungen mithelfen zu dürfen.
In diesem spirituellen "Märchen" darf der Leser selber entscheiden, ob er Teil des Ganzen ist und mit den Gebeten und Taten in diesem Buch aktiv an der Erdheilung teilnimmt oder sich nur in die Handlung dieses Buch vertieft und die Akteure in Begleitung von Engeln und Naturwesen ihre Arbeit alleine machen lässt.

Du bist Teil des Ganzen und darfst dich gerne beteiligen. Anleitungen dazu sind reichlich im Buch gegeben...
-------------------------------------------------