1. Mai 2017
Der Mai ist gekommen...

 


Meine Kinder, nach dem sehr turbolenten und auch abwechslungsreichen Monat April sollte jetzt eigentlich der Frühling richtig im Hause stehen. Doch auch dieser Monat hat es in sich! Deshalb solltet ihr weiterhin täglich innig beten, Licht senden, die Siegesrufe zelebrieren und heilsame und gute Gedanken für die Erde und den Frieden auf ihr, senden. Amen.

 

2. Mai 2017
Zuviel oder zuwenig Regen

 


Meine Kinder, in einigen Gebieten kommt sehr viel des kostbares Wassers hernieder und in  anderen wiederum zu wenig. Wie kommt das? Nun, es gibt selbstverständlich immer wieder bestimmte Gebiete, die nicht so sehr mit ausreichendem, kühlen Nass gesegnet sind und andere Bereiche in Deutschland oder den Nachbarländern, die immer wieder reichlich Wasser abbekommen. Was aber, wenn eine Extremsituation eintrifft? Entweder extrem zuviel oder extrem zu wenig. In beiden Fällen ist der Anbau davon betroffen, nur bei extremer Wassermenge kann nicht viel gemacht werden. Bei Trockenheit kann, wenn auch manchmal recht mühsam, z.B. per Gießkanne nachgeholfen werden. Versucht es einmal euch bildlich vorzustellen, wenn ihr eine Extremsituation habt. Jetzt geht innig, am besten mehrmals täglich, zuerst in ein Gebet mit Mir und dann verbindet euch weltweit über das Gebet mit allen Menschen, die das gleiche Anliegen haben. In der großen Gesamtheit wirken Gebete viel stärker und können auch bewußter helfen. Amen.

 

3. Mai 2017
Streitet euch nicht

 


Meine Kinder, auch wenn euch etwas nicht passt oder gar gefällt, solltet ihr versuchen, alles friedlich zu lösen, soweit es eben möglich ist. Einige werden jetzt sagen: "Aber wenn ich doch im Recht bin..." In der Tat, ist es schwierig, eine Balance zu finden zwischen weltlicher Gerechtigkeit und geistigem Vergeben und Loslassen. Wenn es um weltliche Angelegenheiten wie Geldzahlungen geht, vergessen viele Meiner, Mir treuen Kinder, dass sie nicht so sind wie die welt-orientierten Menschen und ärgern sich auch, wenn sie hintergangen werden. Aber: Das Rad des Karma dreht sich unerbittlich und das Resonanzgesetz schlägt immer schneller zu. Diese Menschen, die euch betrügen oder hintergehen, bekommen also ihre Resonanz oft schon nach Minuten oder Stunden, spätestens aber nach Monaten und nicht wie früher oftmals erst im nächsten Leben. Versucht also friedlich - ohne euch aufzuregen - gelassen mit Ungerechtigkeiten umzugehen, denn wenn ihr einen Prozess anstrebt und es zu unsäglichen Gerichtsverhandlungen kommt, wird oftmals auch noch ungerecht entschieden und ihr regt euch noch mehr auf oder seid unendlich traurig, wegen der Ungerechtigkeiten. Meine Kinder, ihr lebt auf der Erde und hier ist die andere Seite immer noch sehr dominant vertreten - vergesst das bitte nicht! Übergebt Mir alles zur Wandlung und Ich helfe euch im Rahmen eures Lebensplanes. Amen.

 

4. Mai 2017
Der Lebensplan

 


Meine Kinder, da immer wieder entsprechende Fragen zu dem Lebensplan von euch gestellt werden, beantworte Ich sie euch jetzt in Kurzform. Bevor ein Mensch inkarniert, wird ihm sein Lebensplan gezeigt und die Aufgaben,die er karmisch bedingt erfüllen sollte und auch die Dinge, die er gerne persönlich leisten möchte. Natürlich auch, um sich geistig weiter zu entwickeln. Es kann jedoch sehr wohl sein, dass das Ziel des Menschen schon früher erreicht wird, als es laut Lebensplan sein sollte. Nun, ist er geistig gewachsen und hat sich positiv weiterentwickelt, kann es durchaus sein, dass sich sein Lebensplan ändert und er weitere, oftmals mit größerer Herausforderung behaftete Aufgaben freiwillig bekommt. Auch gravierende Dinge können sich ändern. Ich gebe euch diesbezüglich einmal ein Beispiel: Ein Mann war im letzten Leben Mönch und hat verschiedene Schwüre und Eide geleistet, wie z.B. ein Keuschheitsgelübde, keine Frau zu lieben etc. Diese Schwüre und Eide gehen natürlich über das Leben hinaus, wenn sie nicht im innigen Gebet mit Mir gelöst werden. Besagter Mann konnte also in diesem Leben keine Frau richtig von Herzen lieben und auch keinen Nachwuchs zeugen, da er durch die Eide und Schwüre daran gehindert wurde. Erst als er dieses erfuhr und innig mit Mir im Gebet alles löste, veränderte sich sein Leben und auch sein Lebensplan. Die richtige Frau fürs Leben kam auf ihn zu und in inniger Liebe entstand auch ein geliebtes Kind. Ihr seht, dass gerade Menschen, die Nonne oder Mönch waren,  durch die Eide und Schwüre aus den Vorleben oftmals keine Kinder bekommen können. Auch alle anderen Arten - wie Gelübde, Verfluchungen, Verhexungen etc. sind natürlich so lange gebunden, bis sie innig mit Mir gelöst werden. Jetzt versteht ihr vielleicht, warum manche Familien kinderlos bleiben. Ein weiterer Grund besteht aber auch  darin, dass es Menschen gibt, die keine Seele finden, die bei ihr inkarnieren möchte. Aber solche Menschen haben meistens soviel an Altlasten abzutragen, dass Kinder für sie nur zusätzliche Belastungen wären. Ihr seht, Meine Kinder, dass es immens wichtig ist, alle alten Anhängsel, egal aus welchem Leben, so schnell wie möglich mit Mir zusammen im tiefen innigen Gebet zu lösen, um dann endlich frei zu  sein, sein wahres Leben zu leben. Oftmals ändert sich dadurch natürlich auch der Lebensplan. Amen.

 

5. Mai 2017
Die Kraft der Natur

 


Meine Kinder, die meisten Menschen können sich nicht vorstellen, wieviel Kraft die Natur in sich birgt. Schaut euch verlassene Häuser und Ruinen an und seht, wie schnell die Natur alles zurückerobert. Doch darauf möchte Ich jetzt gar nicht eingehen, sondern auf das, was gerade auf der Welt geschieht. Die Natur lässt sich nicht unterkriegen! Und genau das, sollte euch ein Vorbild einerseits sein und anderseits könnt ihr mit der Natur Hand in Hand zusammenarbeiten. Wenn ihr euren Himmel reinigen möchtet von den künstlichen Bahnen voller Chemie, die täglich ausgesprüht werden, so könnt ihr das innige Gebet mit Mir benutzen - in Verbindung mit der Kraft der Natur und eurer Visionen. Glaubt daran, dass ihr es schaffen könnt und ihr bekommt von überall Hilfe, wenn ihr stets im Glauben und Vertrauen stark seid. Alles, was kompliziert geht, funktioniert auch auf einfache Weise. Dieses habe Ich euch schon mehrfach gesagt und auch gezeigt, wie es geht. Bevor ihr pflanzt, sprecht mit euren Pflanzen und verbindet euch auch mit den Engeln, die für den Pflanzenwuchs zuständig sind. Bittet sie einfach im Gebet darum, zu helfen und die Pflänzlein zu beschützen. Reinigt euer Gießwasser täglich über das Gebet mit Mir und auch die Wesen in der Natur, die bei euch als Zwerge, Elfen und Feen bekannt sind, können stets hilfreich zur Seite stehen. Wenn ihr mit der Natur arbeitet anstatt gegen sie, könnt ihr viele wunderbare Dinge erleben. Jeder Samen, der in Tüten gekauft wird, braucht vor der Ausstreuung noch Meinen Segen und danach gesegnetes Wasser, damit er sich frei und kräftig entfalten kann. Aber auch regelmäßige Pflege und Unterstützung ist oftmals vonnöten, damit alles kräftig grünt und blüht. In der heutigen Zeit ist alles viel schwieriger durch die vielen chemischen Substanzen, die in der Luft und im Boden sind. Ohne Meine Hilfe über das innige Gebet und die vielen Helfer in der Natur, wäre es sehr schwierig, gesunde und vor allem heilkräftige Nahrung anzubauen. Achtet auch darauf, dass ihr täglich die Pflänzchen und Pflanzen in euer Gebet mit aufnehmt - als Schutz, Heil und Segen. Amen.

 

6. Mai 2017
Energetisierungen

 


Meine Kinder, Ich habe euch schon des öfteren gesagt, wie wichtig es ist, dass ihr euch in eurem Heim wohlfühlt. Um dieses zu bewerkstelligen, könnt ihr verschiedene Hilfsmittel benutzen: Zunächst einmal solltet ihr für euch persönlich und natürlich auch in der ganzen Familie, die mit euch zusammen wohnen, falls es denn so ist, entscheiden, was euch alles noch gefällt und was eben nicht mehr. Manch altes, oftmals geschenktes oder geerbtes Möbelstück, ist vielleicht optisch in die Jahre gekommen, aber für euch von unschätzbarem Wert, da ihr es lieb gewonnen habt. So ein Möbelstück ist meistens mit viel Herzenswärme aufgeladen über die Jahre. Hingegen das neue Designer-Sofa, das im Familienrat beschlossen wurde, hat bei diesem Kind keinen rechten Anklang gefunden, da es lieblos und kalt wirkt und keine Herzenswärme ausstrahlt. Warum erzähle Ich euch das, Meine Kinder? Ich möchte euch motivieren, alles in eurer Wohnung/Haus mit folgendem Gebet zu energetisieren: "Ich reinige, segne und energetisiere dich (Namen einsetzen) in VATERS NAMEN damit du mir/uns Gutes tun kannst durch deine positive Ausstrahlung und Wärme. Denn JESUS CHRISTUS IST SIEGER, JESUS CHRISTUS IST SIEGER, JESUS CHRISTUS IST DER SIEGER. So ist es und so sei es. Amen. Amen. Amen." Auf diese Art und Weise könnt ihr alles in eurem Heim reinigen, segnen und energetisieren in Meinem Namen. Es gibt aber auch Ausnahmen: Es klappt nur bei Dingen, die keine negative Ausstrahlung haben - wie z.B. bestimmte Musikrichtungen, Bücher oder andere Dinge, die der anderen Seite frönen. Damit meine Ich nicht euch persönlich, sondern z.B. andere Familienmitglieder, die mit euch unter einem Dach wohnen, aber z.B. einen anderen Lebensweg eingeschlagen haben. Amen.

 

7. Mai 2017
Eigeninitiative im Freien

 


Meine Kinder, in der heutigen Zeit ist es noch genauso wie zu früheren Zeiten. Wenn man etwas möchte, kann man sich nicht auf die faule Haut legen, wie man bei euch so schön sagt, sondern sollte eine Eigeninitiative leisten. Gleiches gilt für die Verschönerung und den Aufbau von Dingen, die man benötigt. Um ein Beispiel zu nennen: Wer ein Gartenhäuschen haben möchte, kann es für viel Geld kaufen und aufbauen lassen oder einen Bausatz besorgen und mit Freunden und Bekannten aufbauen - oder aber in großer Eigeninitiative alles selber besorgen oder machen und dann verwirklichen. Warum sage Ich euch das jetzt, Meine Kinder? Nun, damit ihr lernt, wie wertvoll Rohstoffe wie z.B. Holz oder Steine sind und was man mit zwei geschickten Händen alles verwirklichen kann. Gerade unbenutzte oder halb verwilderte Gärten bieten sich an, diesbezüglich genutzt oder gestaltet zu werden. Auch gute Muttererde ist sehr wertvoll, da ihr damit auch einiges anbauen könnt. Nutzt euer Talent und eure Ideen, die ihr auch von Mir des Nachts eingegeben bekommt, wenn ihr innig darum bittet. Was ihr baut oder gestaltet, muß auch nicht perfekt sein, sollte aber doch so hergerichtet werden, dass es normale Wetterbedingungen aushält. Falls doch einmal ein Unwetter geschieht, zündet rechtzeitig eure gesegneten Wetterkerzen an und bittet Mich um Schutz für euch und eure Lieben - inklusive eures Heimes. Amen.

 

8. Mai 2017
Innere Einstellungen

 


Meine Kinder, ihr könnt sehr viel für eure Gesundheit, euer Wohlbefindungen und eure Alterung bzw. Jugendlichkeit dadurch tun, dass ihr bewußt von innen heraus eure  Einstellungen wählt. Wer sich gesund ernährt, viel gesegnetes Wasser trinkt, immer positiv denkt, Freude ausstrahlt, täglich freiwillig innig betet, Licht sendet, die Siegesrufe zelebriert und auch allen Menschen das Gleiche gönnt, was er, bzw. sie, auch haben möchte oder hat, legt dadurch schon einen großen Markstein nieder, auf dem aufgebaut werden kann. Das ist auch das "Geheimnis", warum einige Meine Kinder wesentlich jünger aussehen, als sie eigentlich sind. Gönnt euch immer wieder kreative Pausen, schlaft genug, nehmt Wellness - oder andere, euch guttuende Dinge wahr und freut euch auch über die kleinen Dinge des Lebens. Geht mit offenen Augen durch die Welt und erfreut euch an der Natur und allen Dingen, die euch begegnen und eure Seele erfreuen. Amen.

 

9. Mai 2017
Wenn das Wetter auf die Seele drückt...

 


Meine Kinder, wenn es tagelang regnet, windet oder auch schneit, kann das sehr wohl zu Gemütsveränderungen und Traurigkeiten führen. Eure Körper sind so angelegt, dass sie Licht, am besten Sonnenlicht, bekommen. Aber wenn z.B. eine Regenperiode, wie sie gerade in einigen Teilen eures Landes bzw. der Nachbarländer vorkommt, kann dieses auch zu seelischen Tiefständen führen. Da hilft nur eines: Positive Dinge tun, die euch aufmuntern. Auf Anfrage im Gebet, antworte Ich gerne darauf. Einige von euch hören schöne Musik, die sie aufmuntert, andere schauen sich Bilder, motivierende TV-Sendungen oder gar entsprechende Videos an und ein großer Teil nimmt sich ein gutes Buch zur Hand, um dort einzutauchen. Das Meine, Mir treuen Kinder, zusätzlich täglich innig beten, Gutes tun, Licht senden und auch die Siegesrufe zelebrieren, ist natürlich klar, denn es ist ein fester Bestandteil ihres täglichen Lebens. Wenn ihr auch zu den Menschen gehört, die durch Regenperioden lustlos und müde werdet, so gönnt eurem Körper gerne auch einmal eine zusätzliche Schlafeinheit, im Volksmund "Nickerchen" genannt. Oftmals holt sich der Körper und auch die Seele so wieder Energien auf geistige Art. Auch die gute alte Rotlichtlampe ist an düsteren und verregneten Tagen zu empfehlen, denn wenn ihr euch davor setzt und die Augen schliesst, stellt euch einfach vor, dass ihr euch in warmen Gefilden befindet und so alles an Energien tanken könnt,  was euer Körper auch benötigt. Ihr seht, meine Kinder, man muß nur einfallsreich und flexibel sein und schon kommt die Sonne in das Herz und in die Seele. Amen.

 

10. Mai 2017
Haushalten können

 


Meine Kinder, viele Menschen haben recht wenig Geld im Monat zur Verfügung und da heißt es, haushalten zu können. Meine Kinder leben oft sehr bewußt und gesund und dieses ist nicht immer sehr preiswert in den Bio-Läden oder Geschäften, die sie aufsuchen. Wichtig ist, meine Kinder, dass ihr euch nicht hinreissen lasst, Schulden zu machen, denn das ist nicht im göttlichen Sinne. Ich meine hiermit nicht ein Darlehn für ein Haus oder eine Wohnung, sondern für die alltäglichen Dinge des Lebens. Wer wenig Geld hat, kann auch soziale Einrichtungen wie z.B. die "Tafeln" in Anspruch nehmen. Aber da ist das Sortiment für Veganer oder Vegetarier auch recht dünn gesät in vielen Fällen. Trotzdem kann man auch mit wenig Geld glücklich sein. Einige von euch haben Mich schon öfter gefragt, wie denn das Leben ablaufen soll? Ein Beruf, Meine Kinder, kommt von dem Wort Berufung. Das sollte man nie vergessen! Lasst euch nicht "kaufen" und um den Finger wickeln, um nur des schnöden Mammons wegen eine Arbeit auszuführen, die zwar gut bezahlt ist, euch aber total unglücklich macht. Wählt ihr hingegen einen Beruf, der für euch eine Berufung darstellt, egal wie die Bezahlung erst einmal ist, wird das ganze dann im Normalfall euch glücklich machen, denn wer bei der Arbeit zufrieden ist, dem geht es auch so gut. Finanzielle Engpässe kann man über das innige Gebet Mir vortragen und Ich helfe dann im Rahmen dessen, was im Lebensplan des Einzelnen steht. Amen.

 

11.Mai 2017
Kraft tanken

 


Meine Kinder, jeder von euch kennt das: Man fühlt sich müde, schlapp und kraftlos nach einer sehr langen, körperlich harten Arbeit. Was kann dann getan werden, um schnell wieder zu Kräften zu kommen? Nun: Zuerst einmal solltet ihr immer regelmäßig ausreichende Mengen von gesegnetem Wasser trinken, im innigen Gebet um Hilfe und Unterstützung bitten - natürlich auch nach der schweren Arbeit möglich, ein entspannendes Bad oder eine heiße Dusche wecken auch viele Lebensgeister wieder auf und natürlich ein ergiebiger, erholsamer Schlaf. Oftmals ist es ebenso von großer Wichtigkeit, sich seine Kraft einzuteilen.Die Problematik ist aber sehr oft, dass ihr gutes, trockenes Wetter nutzen möchtet, da es oftmals nicht von langer Dauer ist. Bittet Mich um Hilfe und euch wird Hilfe gewährt. Amen.

 

12. Mai 2017
Elektrolysehaushalt

 


Meine Kinder, gerade jetzt und auch in der kommenden Zeit des Sommers, ist es besonders wichtig, dass ihr euren Elektrolysehaushalt immer wieder auffüllt. Gerade die unter euch, die viel schwitzen während der Arbeit, sollten das nicht auf die leichte Schulter nehmen. Wenn ihr jetzt sagt: "Geliebter VATER, ich kann auf die Schnelle nicht alles ausgleichen, mache Du bitte den Rest über das gesegnete Wasser im innigen Gebet. Amen! Danke, danke, danke geliebter VATER! Amen. Denn JESUS CHRISTUS IST SIEGER! JESUS CHRISTUS IST SIEGER! JESUS CHRISTUS IST DER SIEGER! Amen." - wird dieses Gebet natürlich von Mir erhört und Ich versorge euer stilles Wasser, für das ihr Meinen Segen und Meine Heilkraft erbeten habt, mit allen Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen, die ihr gerade in dem Moment benötigt. Meine Kinder, deshalb ist das innige Beten und das Trinken von gesegnetem Wasser so immens wichtig. Amen.

 

13. Mai 2017
Sich im Vertrauen führen lassen

 


Meine Kinder, viele von euch lassen sich intuitiv durch Meine, euch gesandten Engel, leiten. Doch es gibt immer wieder Situationen, in denen ihr meint, dass eure Denkweise die Bessere ist und  schlagt die Hinweise eurer Engel in den Wind und wundert euch dann, dass nicht immer alles optimal läuft. Wenn ihr wichtige Entscheidungen zu treffen habt, solltet ihr immer vorher ins innige Gebet gehen und falls es dringlich ist, bittet um eine kurze Auszeit oder geht z.B. auf die Toilette, denn dort kann man ja, wie ihr wisst, optimal beten. Viele Meiner Kinder wählen die Option: "Eine Nacht drüber schlafen" aus, um dann im Traum durch Meine Engel gesagt zu bekommen, ob die Situation so richtig ist oder eben nicht. Ich gebe euch jetzt ein Beispiel dazu: Wenn ihr ein Haus oder eine Wohnung verkaufen möchtet, wählt zuerst den Preis, den ihr dafür haben möchtet. Holt euch aber auch Meinungen dazu von sachverständigen Menschen ein, denn wenn euer Preis zu hoch ist, findet ihr in der Regel keinen Käufer. Sobald ihr euren verhandelbaren Höchstpreis angegeben habt, solltet ihr für euch auch einen Mindestpreis setzen und dann im innigen Gebet darum bitten, dass euch geholfen wird, den oder die richtigen Käufer zu finden. Und jetzt heißt es: Loslassen und Meine Engel arbeiten lassen - ohne jeden Tag im Gebet immer wieder nachzufragen. Wer sich so verhält und sich führen lässt - ohne Zweifel zu haben, ob es klappt, wird immer richtig im Rahmen seines Lebensplanes geführt werden. Amen.

 

14. Mai 2017
Verschönerung eures Heims

 


Meine Kinder, um sich wohl zu fühlen, sollte man sein Zuhause so gestalten, wie es einem bzw. der ganzen Familie gefällt. Viele Kinder ziehen sich in ihr Refugium zurück und versinken dort in ihre Welt, die hauptsächlich aus ihrem "mobilen Alleskönner" besteht, mit dem sie ins Internet können, Musik hören und über verschiedene Wege sich mit Gleichgesinnten austauschen können. Diese Welt, in der die Jugendlichen und Kinder zu leben meinen, ist aber eine künstliche Illusion und durch den Drang, auch noch immer wieder Computerspiele verschiedenster Art machen zu müssen, verlieren viele von ihnen den Bezug zur sogenannten Realität. Viele Eltern sind deshalb verzweifelt und hilflos. Ich empfehle den Eltern bzw. Großeltern, zusammen mit den Kindern einen Plan zu entwerfen, wie das familiäre Heim so verschönert und gestaltet werden kann, dass auch der Nachwuchs sich beteiligen möchte. Kinder und Jugendliche kann man nämlich sehr wohl dazu motivieren, mitzugestalten, aber nur, wenn sie auch Mitspracherecht haben. Auch die guten alten Brettspiele, die viele von früher her noch kennen, könnten z.B. wieder hervorgeholt werden, um den jungen Leuten einmal ein reales und nicht virtuelles Spiel zu zeigen. Mit etwas gutem Willen und einer gehörigen Portion Willenskraft ist das machbar. Appelliert immer an die Kraft der Familie und ihres Zusammenhaltes! Außerdem ist eine regelmäßige Veränderung bzw. Verschönerung des Heimes eine wohltuende Wärme für das Herz. Amen.

 

15.Mai 2017
Hinschauen und auflösen

 


Meine Kinder, viele von euch und auch allgemein in der Erdenbevölkerung, haben ein Problem: Sie können nicht hinschauen. Gemeint ist es symbolisch, meine Kinder. Deshalb haben auch so viele Menschen eine Brille. Man will etwas nicht sehen, nicht wahrhaben, damit nicht konfrontiert werden und einige weitere Dinge, die dazu führen, dass die Sehkraft abnimmt oder schon länger am schwinden ist. Ich greife dieses Thema heute auf, da immer wieder Brillenträger unter Meinen Kindern nachfragen, wie die optimale Sehkraft wieder hergestellt werden kann. Vorweg: Es ist in der Tat in den allermeisten Fällen möglich, wieder optimale Sehkraft zu bekommen, aber es gehören natürlich verschiedene Dinge dazu: Zuerst einmal solltet ihr euch sicher sein, dass ihr es auch möchtet und im gleichen Atemzug auch sehen wollt, was denn da auch auf euch zukommt. Situationen, Dinge und viele unschöne Erfahrungen, Begebenheiten und andere Erlebnisse, haben euch dazu bewogen, eben den Weg des geringeren Übels zu gehen und nicht sehen zu wollen, was denn da geschieht. Oft zieht sich solch ein Problem durch die Inkarnationen und schon Kleinkinder müssen dann Brillen tragen und können oft die Welt nicht mehr verstehen, vor allem dann, wenn die Eltern gute Augen haben.Zum Hinschauen und Auflösen gehört aber auch das Beseitigen von Dingen, für die ihr teilweise selbst verantwortlich seid, wie z.B. verschimmelte Dinge entfernen, da ihr zu nachlässig wart oder auch etwas gegen Unordnung in eurem Leben zu unternehmen, denn so etwas kann auch die Sehkraft beeinträchtigen. Gute Übungen sind außerdem das Arbeiten mit den Augenmuskeln durch gezieltes Üben von Nahsicht und Fernsicht in der Abwechslung. Aber wie gesagt: Wer nicht hinschauen möchte und auch nicht bereit ist, an sich zu arbeiten, wird sich schwer tun, seine Sehkraft zu verbessern. Amen.

 

16. Mai 2017
Mit den Kräften haushalten können

 


Meine Kinder, oftmals habt ihr Aufgaben oder Projekte geplant, die an eure Belastungsgrenzen stoßen. Hier ist es sehr wichtig, dass ihr eure Energie gut einteilt und auch mehr Pausen nehmt, als ihr ursprünglich geplant habt, um euren Körper zu entlasten. Gerade bei schönem Wetter ist der Mensch voller Euphorie und möchte viel schaffen. Ist das Wetter trüb oder regnerisch, hält sich die Freude am Arbeiten meistens in Grenzen - vor allem draußen. Ich möchte euch ein Beispiel nennen: Durch die vielen Regenfälle in einigen Gegenden, sprießt der Rasen sehr intensiv und wenn man da das Rasenmähen auf die lange Bank schiebt, kann diese Prozedur auch schonmal sehr anstregend und schweißtreibend sein. Große Menschen haben sehr oft danach Rückenschmerzen, mäht ihr aber regelmäßig oder in Etappen, kann man dieses zum großen Teil verhindern. Amen.

 

17. Mai 2017
Traut euch etwas zu

 


Meine Kinder, viel zu viele Menschen verlassen sich zunehmend mehr auf andere Menschen, die ihnen dann sagen, was für sie gut ist und was eben nicht. Ich möchte jetzt einen Einzelfall herausnehmen, der stellvertretend für viele Menschen ist: Wer ein Haus oder eine Wohnung verkaufen möchte, wendet sich in den meisten Fällen an einen Makler und der entscheidet dann, für viele auch unverständlich, wie sich der Preis für das Haus /Wohnung oder Grundstück aus seiner Sicht zusammensetzt. Der Makler akzeptiert oftmals nicht die Wunschvorstellung des Verkäufers und kommt mit fadenscheinigen Äußerungen daher, die oftmals nicht nachvollziehbar sind. Wie wäre es denn, erst einmal eigene Eindrücke zu sammeln und Versuche zu starten, das Haus oder die Wohnung alleine zu verkaufen? Das ist nämlich gar nicht so schwer und der Verkäufer kann dann auch gezielt die potentielle Käuferschicht ansprechen, die Interesse daran hat. Ein Bauernhof mit Stallung und Wiese wäre demnach auch eine Möglichkeit, Pferdeliebhaber glücklich zu machen oder aber Hobbybastler, was z.B. Autos und Motorräder betrifft. Ihr seht, man sollte immer zuerst schauen, für wen so ein Objekt interessant wäre und dann entsprechend inserieren. Traut euch allgemein mehr zu, Meine Kinder! Das betrifft auch einfachere Dinge, die man lernen und ausführen kann. Auch wenn nicht sofort alles hundertprozentig klappt. "Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen", heißt ein altes Sprichwort bei euch und so ist es. Lernt vieles durch Ausprobieren. Schaut in Büchern oder im Internet nach, wie man z.B. einen Pizza- und Brotbackofen baut und probiert es aus. Lernt, eure Hände zu benutzen und versucht auch, in der Natur kreativ zu sein. Sendet im Freien eure innigen Gebete, Lichtsendungen und Siegesrufe hinaus in die Welt und beobachtet, was sich dann tut. Schaut auf die Vögel, wie der Himmel sich verändert und auch das Wetter - natürlich zum Positiven hin. Denkt einmal darüber nach. Amen.

 

18. Mai 2017
Was es heißt, vorbereitet zu sein

 


Meine Kinder, einige von euch bereiten sich schon sehr lange vor und auch Mein Schreibkanal und seine Familie betreiben schon viele Jahre eine sinnvolle Vorsorge. Das heißt, sie haben, wie viele andere von euch auch, vorgesorgt und immer wieder ausgetauscht, das heißt, Lebensmittel verbraucht und neue hinzugekauft. Da die Preise kontinuierlich steigen, kann man so etwas natürlich auch als eine Art von Geldersparnis sehen. Das Wichtigste ist immer, genügend Wasser dazuhaben und auch zu wissen, wo es Nachschub gibt. Einige Kinder haben sich etwas mißmutig geäußert, dass angesagte Termine immer wieder ausfallen oder verschoben werden. Ich antworte dann wie folgt: "Möchtet ihrr lieber einen Krieg?" Danach ist meistens Ruhe. Das angesagte Termine für einen Bankenzusammenbruch, Bürgerkrieg oder Schlimmeres bisher nicht eintrafen, liegt daran, dass so immens viele Meiner Kinder innig beten,Licht senden, die Siegesrufe zelebrieren und natürlich allgemein Gutes tun und gute Gedanken haben und diese auch versenden. Vorbereitet zu sein ist aber in dieser Zeit ein absolutes Muß! Es kann jeder Zeit ein gravierender Engpass entstehen und dann ist man gut beraten, wenn man alles daheim hat, was man braucht und auch etwas zum Tauschen oder Weitergeben da ist. Es kam jetzt die Situation, dass Ich gefragt wurde, woran man denn erkennt, ob Lebensmittel, die abgelaufen sind, noch gut sind oder eben nicht. Nun, Konserven halten sich sehr, sehr lange, wenn sie nicht stark verrostet sind und keine Beulen haben. Reis hält sich sowieso sehr lange, auch Alkohol als ideale Tauschware, das wißt ihr sicherlich und auch andere Lebensmittel halten wesentlich länger als das Mindesthaltbarkeitsdarum. Beachtet das Wort Mindesthaltbarkeit.Im Zweifelsfalle müßt ihr die essbaren Sachen testen. Gebt immer bei allem, was ihr esst und trinkt, Meinen Segen, in Meinem Namen gesprochen, hinzu und es wird gereinigt und energetisiert werden.Vorbereitet auf einen möglichen Stör- oder Zwischenfall zu sein, heißt aber auch, alternativ ohne Strom leben, kochen und schlafen zu können. Viele Kerzen, die ihr von Mir segnen lassen könnt, sollten ebenfalls zur Notausrüstung gehören, ebenso wie reichlich Ersatzkleidung und alles, was man zum Überleben braucht. Diese Art der Vorbereitung solltet ihr nicht "an die große Glocke hängen", denn eure Verwandtschaft ist meistens sehr skeptisch eingestellt, oder hält euch für Menschen, die Angst vor einem Weltuntergang haben. Aber sollte ein Vorfall eintreten, werden alle eure Skeptiker sofort bei euch vor der Türe stehen und betteln, da sie ja wissen, dass ihr euch bevorratet habt. Also: Nach außen hin ist es oftmals klug und ratsam, nicht zuviel aus dem Nähkästchen zu plaudern. Amen.

 

19. Mai 2017
Was entrümpeln heißt

 


Meine Kinder, viele Menschen sprechen vom Entrümpeln, als wäre es etwas Negatives. Dem ist aber nicht so! Wenn man entrümpelt und loslässt, lösen sich sehr oft auch Belastungen und alte Muster, die man mit sich seit langer Zeit herumträgt. Viele Menschen scheuen das Entrümpeln im großen Stil, weil sie genau wissen, mit was für einer Arbeit das verbunden ist. Aber gerade hier heißt es, den "inneren Schweinehund" zu überwinden und alles loszulassen, was euch belastet. Viele Menschen haben noch alte Möbel von verstorbenen Verwandten bei sich herumstehen und bringen es einfach nicht übers Herz, diese zu verschenken oder zu entsorgen. Aber genau dann, wenn Altlasten losgelassen werden, z.B. durch Entrümpelungen, geschieht ein Befreiungsprozess! Ihr solltet mindestens einmal jährlich euer Heim inkl. Keller, Dachboden und sonstigen Lagerungsmöglichkeiten durchforsten, was ihr wirklich noch braucht und was eben nicht. Mit jedem Stück, welches liebevoll losgelassen wurde, freut sich eure Seele. Manche Menschen heben viele Dinge aus sentimentalen Gründen auf, nach dem Motto: "Das hat mir doch Tante xyz geschenkt, das kann ich doch nicht weggeben..." und gerade Staubfänger sind oftmals Dinge, die niemals mehr angeschaut werden, geschweige denn regelmäßig entstaubt. Wer jetzt aber sagt: "Ich habe ja eine Vitrine, in der meine Lieblingsstücke stehen, die ich regelmäßig anschaue, mich an ihnen erfreue und die ich auch staubfrei halte", kann zu sich selber sagen, dass von diesem Moment an, wo diese Dinge unwichtig werden, sie auch losgelassen werden sollten. Oftmals ist die Seele sehr, sehr traurig, wenn nur festgehalten und nicht entrümpelt wird. Sobald aber der Beschluss dazu in die Tat umgesetzt wird, bekommt im Normalfall, der Mensch, der entrümpeln möchte, auch die Kraft und Unterstützung dazu. Amen.

 

20. Mai 2017
Zu viel Wärme macht müde

 


Meine Kinder, gerade jetzt, wo es in der eigentlich holden Maienzeit so viel regnet, als wäre eine Schleuse über Deutschland aufgemacht worden, werden die Öfen eingeheizt und die Heizungen hochgedreht. Der Körper hat sich aber schon von den Wintertemperaturen verabschiedet und es erscheint das Phänomen, dass bei starker Wärmezufuhr schnell eine Müdigkeit eintreten kann - besonders bei zu wenig Sauerstoff in geschlossenen Räumen. Dieses Wärmephänomen tritt aber auch im Hochsommer auf, denn viele Menschen schlafen beim Sonnen gerne ein. Sonnencreme der herkömmlichen Art ist hierbei kein guter Ratgeber, denn ein Sonnenblocker lässt die wohltuenden Strahlen der Sonne nicht zu, die der Körper so dringend benötigt. Wer sich einölen möchte, der kann dieses mit gutem Olivenöl tun. Natürlich ist zu langer Genuss der Wärme in der brütenden Mittagshitze auch nicht für jedermann gut. Sonne tanken ja - aber bitte in wohltuenden Portionen. In der Tat gibt es Menschen, die unter dreizig Grad frieren und die besser in südlichen Ländern leben sollten. Jedoch müssen auch diese Kompromisse machen, da meitens der Rest der Familie dieses nicht aushält. Es gibt jedoch Orte bzw. Gegenden, wie z.B. teilweise auf den Kanarischen Inseln, wo das Wetter derart vielfältig ist, dass es hier jedem gerecht wird. Damit möchte Ich auf zahlreiche Anfragen Meiner Kinder eingehen, die Mich immer wieder fragen, ob es nicht sinnvoller wäre, aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz auszuwandern, um z.B. auf den Kanarischen Inseln oder Südamerika ein neues Domizil zu wählen. Natürlich ist auswandern in manchen Fällen eine Alternative, aber doch nicht für die Mehrheit Meiner, Mir treuen Kinder. Die Meisten von euch sind bodenständig und brauchen den regelmäßigen Wechsel der Jahreszeiten. Wer aber abenteuerlustig ist und seine Familie auch, kann selbstverständlich in ferne Gefilde gehen und wer dazu freiwillig täglich Gutes tut, steht genauso weiterhin unter Meinem Schutzmantel, wie es auch in heimischen Gefilden war. Da Ich jedes, Meiner, Mir treuen Kinder, besser kenne als ihr euch selber, weiß Ich natürlich immer, wann, wieso und warum, ihr solch einen Schritt wagen wollt. Habt Mut, wenn ihr Einfälle und Ideen habt, die Gutes jeglicher Art bedeuten, denn wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Amen.

 

21. Mai 2017
Gegenseitige Hilfe ist vonnöten

 


Meine Kinder, viele Menschen haben eine Scheu davor, andere um Hilfe zu bitten. Sie versuchen es partout immer selber und wundern sich, wenn sie ausgelaugt, krank oder einfach nur erschöpft sind. Bei größeren Aktionen ist es sinnvoll, um Hilfe zu bitten. Viele von euch haben mittlerweile auch gemerkt, wie stark die Bitte über das innige Gebet ist. Gegenseitige Hilfe, ohne finanziellen Ausgleich, ist unter Lichtgeschwistern meistens normal. Bei weltlichen Menschen sieht es oft aber anders aus. Wenn ihr aber Hilfe benötigt, wie mein Schreibkanal bei seinem Umzug, so kann Hilfe per persönlicher Hilfeleistung geschehen*, über das Gebet oder aber auch über finanzielle Zuwendungen. Gerade bei Projekten, die euch so gigantisch groß vorkommen und ihr das Gefühl habt, ohne Hilfe es nicht bewältigen zu können, sind solche Dinge, bei denen ihr dringend um Hilfe bitten solltet. Umzüge oder Wohnungsauflösungen gehören schon zu den anspruchsvolleren Dingen, die man zu bewerkstelligen hat. Aber auch Anbauten, Ausbauten und Kreativitäten größeren Ausmaßes im Garten oder allgemein als Freizeitbeschäftigung. Wer jetzt im innigen Gebet um Meine Hilfe und Unterstüzung bittet, wird diese auch bekommen, jedoch nicht immer so, wie es erwünscht wird, sondern auf eine Art und Weise, wie es am besten für die wünschende Person ist. Amen.

 


* (eben kam ein Anruf von einem guten Freund von uns, dass er uns Montag und Dienstag beim Umzug und Entrümpeln hilft, da er dieses berufsmäßig macht und normalerweile wochenlang ausgebucht ist und genau den kommenden Montag und Dienstag für uns frei gehalten hat.)

 

22. Mai 2017
Was euch Freude macht und gut tut

 


Meine Kinder, gerade die kleinen Kinder zeigen es oft genug, wenn man es ihnen erlaubt: Überschwängliche Freude mit Spielereien und ständig begleitet von einem Lachen. Die älteren Menschen regen sich oft darüber auf und vergessen in vielen Fällen, dass sie auch mal Kinder waren und die meisten von ihnen auch gespielt haben oder zumindest spielen wollten - es aber auch hin und wieder nicht durften. Wer sich jetzt an seine Kindheit erinnert, erlebt oftmals schöne Momente oder gar ganze Sequenzen vor dem geistigen Auge. Das sich die Menschen meistens nur an positive Dinge erinnern, liegt daran, dass der Mensch die Fähigkeit hat, Unangenehmes auszublenden bzw. in eine Schublade zu stecken, die er nur nach mühsamer geistiger Suche wieder öffnen kann. Also: Alles, was euch Freude macht und euch gut tut, könnt ihr gerne machen, solange ihr niemand anderen dadurch gefährdet oder ihm seinen Freiraum nehmt. Amen.

 

23. Mai 2017
Loslassen, was belastet

 


Meine Kinder, oftmals hat man Sammlungen von Dingen in der Garage, dem Dachboden, dem Stall oder auch dem Keller, die eigentlich nur unnütz herumliegen und losgelassen werden sollten. Fehlkäufe, oftmals auch noch originalverpackt, fristen ein trübes Dasein, denn jemand anders könnte es bestimmt noch gebrauchen. Also: Verkauft, verschenkt, tauscht oder entsorgt ruhig all die Dinge, die für euch überflüssig geworden sind und ihr werdet merken, wie sich euer Leben vereinfacht. Amen.

 

24. Mai 2017
Meidet Massenveranstaltungen

 


Meine Kinder, immer häufiger werden Massenveranstaltungen zu gefährlichen Orten. Ich habe es euch schon früher mitgeteilt, dass ihr große Menschenansammlungen meiden solltet. Dazu gehören auch große Sportveranstaltungen und Musikkonzerte. Wer den geistigen Weg bewußt geht, kann es sowieso mit der Zeit kaum noch vertragen, wenn große Menschenmengen um einen herum sind, die anders denken und handeln - besonders, wenn Alkohol in großen Mengen fliesst. Ich habe euch schon vor einigen Jahren ebenfalls empfohlen, alles zu meiden, was zu aufreizend, zu nervenaufreibend und zu spannend ist. Sowohl im Fernsehen, Kino als auch in der Realität auf der Strasse oder sonstwo unterwegs. Betet auch immer für die Opfer von Katastrophen mit, wenn ihr es möchtet, denn gerade viele Gebete sind wichtig, um einen Gegenpol zu den dunklen Energien zu erzeugen. Amen.

 

25. Mai 2017
Christi Himmelfahrt 2017

 


Meine Kinder, die meisten Menschen denken heute nicht an Mich oder was damals geschehen ist, sondern erfreuen sich des freien Tages und begehen ihren Vatertag. Damit bin Ich aber in den wenigsten Fällen gemeint, sondern es mußte ein Ausgleich für den Muttertag seinerzeit gefunden werden. Wenn es sich im Rahmen hält und nicht in orgastische Saufszenarien ausufert, kann der Vatertag natürlich auch wie der Muttertag in gewisserweise gewürdigt werden und zwar, dass die Kinder ihren Eltern dankbar sind, dass sie sie liebevoll erziehen und ihnen alles beibringen, was sie zum Leben und Erwachsen werden benötigen. Leider findet meistens durch die ganze Werbemaschinerie angekurbelt, ein großes Kaufszenario statt und Grill- und Bierfeiern ist in jüngeren Jahren bei den 18 bis ca. 40 jährigen Männern oftmals ein Muß. Wer aber von Meinen Kindern den heutigen Tag in Liebe mit der Familie verbringt und auch noch viel Gutes tut, der wird feststellen, dass Ich eine wunderbare Schwingung zu den Menschen schicke, die fernab vom Kommerz und von Massenveranstaltungen in Liebe diesen Tag begehen. Amen.

 

26. Mai 2017
Nutzung des Brückentages

 


Meine Kinder, heute nutzen viele Menschen die Möglichkeit des Brückentages, um ein verlängertes Wochenende zu geniessen. Ich möchte euch dazu motivieren, dass ihr euch einen geistigen Brückentag baut - von gestern, Christi Himmelfahrt, bis zum kommenden Sonntag. Es tut sich gerade sehr viel Negatives in der Welt und da könnt ihr mit euren guten Taten viel Positives dagegen halten. Stellt euch einfach vor, wie vom Donnerstag bis einschliesslich dem Sonntag eine geistige Brücke gebaut wird, die über allem ihre herrlichen Lichtenergien aussendet. Gerade die innigen Gebete, Lichtsendungen, Siegesrufe und alles Positive, was ihr denkt, wie ihr handelt und was ihr allgemein aussendet, hilft immens dazu, dass wieder sehr viel Licht und Meine heilende Energie über eure guten Taten in die Welt hinausfliesst. Wenn ihr sehen könntet, was jeder von euch alleine schon bewirken kann, würdet ihr noch eifriger und fleißiger Gutes tun. Amen.

 

27. Mai 2017
Stromlose Zeiten

 


Meine Kinder, der Stromfluss hängt an einem seidenen Faden - symbolisch gesprochen. Wenn ihr wüsstet, wie fragil die tägliche Leistung im europäischen Netz ist, würdet ihr staunen. Da Mich einige von euch immer wieder fragen, ob Ich nicht einige gute und vorallem einfache Ratschläge geben könnte, wie man sich in einer Zeit ohne Strom nahrhaft und sättigend ernährt, komme Ich diesem Wunsch gerne nach. Es ist in der Tat so, dass ihr z.B. mit einem Gas- oder Campingkocher sehr gut improvisieren könnt. Bezüglich einiger schmackhafter Krisen- und Überlebensrezepte, wird euch Mein Schreibkanal einiges kredenzen. Ihr benötigt ein bis zwei Pfannen, Töpfe, Mehl, Kräuter, Salz, Öl, Essig zur Reinigung und Desinfizierung und natürlich Wasser. Mit minimalistischem Aufwand könnt ihr so schmackhafte und schnelle Gerichte herstellen. Wie gesagt: Das Stromnetz ist sehr fragil und kann durch verschiedene Einflüsse zusammenbrechen. Deshalb solltet ihr immer eure Vorräte aktualisieren, genügend Wasser einlagern, Gas oder Holz zum Heizen bzw. Kochen da haben und wer jetzt sagt: "Was machen die Menschen, die in einer kleinen 2-Zimmer-Wohnung leben?" Nun, ein Gaskocher nimmt nicht viel Platz weg und eine Gasflasche ebenso wenig. Macht euch nur jetzt schon kund, wie alles funktioniert. Wer mag, kann ja einmal übers Wochenende auf den Campingplatz gehen oder aber im Freundes- und Verwandtenkreis anschaulich Unterricht nehmen. Ferner gibt es im Internet genügend Seiten, die aufschlussreiche Videos diesbezüglich anbieten. Wer Vorsorge betreibt hat vorgesorgt und weiß im Ernstfall sich zu helfen. Amen.

 

* = Rezepte

 

28. Mai 2017
Eingebungen und Ratschläge

 


Meine Kinder, viele von euch bitten immer um Hilfe und bekommen auch sehr viele Eingebungen. Aber Ratschläge von Freunden, Verwandten, Bekannten unf anderen Menschen, messen sie häufig nicht den Stellenwert zu, der ihnen eigentlich gebürt. Grund dafür ist oftmals die Annahme, das Freunde, Verwandte und Bekannte gar nicht wissen können, was ihr gerade benötigt. Das Ich aber den Menschen geholfen habe, euch richtig zu informieren, darauf kommen viele Meiner Kinder nicht. Wenn ihr also um Rat und Hilfe bittet, so solltet ihr auch alles achten, was euch begegnet. Es kann auch ein Satz in einer Zeitung sein, etwas im Radio oder TV, was ihr nebenbei aufschnappt oder sogar ein Gespräch von anderen Menschen, welches ihr vermeintlich zufällig mitbekommt. Ihr seht, als Meine Kinder, solltet ihr flexibel und aufmerksam sein. Amen.

 

29. Mai 2017
Mobiler Alleskönner

 


Meine Kinder, da Ich immer wieder von euch auf dieses Thema angesprochen werde, möchte Ich euch gerne einige Ratschläge aus Meiner Sicht dazu geben. Ihr wisst, dass alle mobilen Telefone strahlen und die neueren Geräte zum großen Teil extrem viel können, deshalb nenne Ich sie auch immer liebevoll ironisch “mobile Alleskönner“. Sie haben aber auch den großen Nachteil, dass sie extrem strahlen, was ja bekanntlich für die Gesundheit schädlich ist.Wer jetzt sagt, dass man sie entstören kann, dem sage Ich: Natürlich kann man alles in gewisser Weise entstören, aber die meisten Menschen wissen es einfach nicht, wollen es nicht wahrhaben oder sind zu bequem, jeden Tag mehrfach dieses Procedere durchzuführen. Ihr stellt euch täglich unter Meinen Schutzmantel, Meine Kinder. Aber was passiert, wenn ihr euch auch nur etwas echauviert oder gar richtig aufregt? Der Schutzmantel wird löcherig oder fällt in sich zusammen. Wer jetzt nicht erneut um Meinen Schutz innig bittet, ist also ohne Schutzmantel unterwegs. Einige von euch vergleichen das mit einem Anti-Virus Programm und dem Schutz vor Angriffen. Nun, zurück zum mobilen Alleskönner: Die neuen Geräte sind sehr verlockend - nicht nur für die Jugend, sondern auch für fast alle Menschen - bis zu einem gewissen Alter. Selbst Senioren benutzen solche Geräte schon fast selbstverständlich in vielen Fällen. Ich kann euch nur empfehlen, euch nicht zu sehr von Verträgen abhängig zu machen, die teuer sind und die euch finanziell belasten und nicht immer das neueste Gerät haben zu müssen. Wer partout nicht auf den mobilen Alleskönner verzichten kann, sollte bestimmte Regeln beachten. Zuerst einmal sooft es geht die Freisprecheinrichtung wählen und das Gerät so weit wie möglich vom  Ohr entfernt halten. Im Auto nicht zu telefonieren und möglichst auf Flugzeugmodus umschalten, da das Auto ein faradayischer Käfig ist, wirkt die Strahlung sonst besonders stark auf den Körper und die Seele. Gleiches gilt für alle anderen Strahlungen wie z.B. “Bluetooth“. Dieses solltet ihr möglichst abschalten - eurer Gesundheit zuliebe Bringt euren Kindern bei, dass sie im Auto keine drahtlosen Geräte benutzen sollten, da es erstens sehr stark strahlt und zweitens eure Gesundheit beeinträgt und auch u.U. euer Fahrverhalten. Mein Schreibkanal hier, der noch nicht ganz umgezogen ist, hat jetzt ein Haus, in dem es ein sogenanntes Funkloch gibt. Dort ist kein Handyempfang möglich. Auch das Internet wird ohne drahtlose Technik genauso wie das Telefon betrieben. Wer also ohne Strahlung - zumindest in den eigenen vier Wänden - leben möchte, kann dieses, unter Berücksichtigung einiger Dinge, tun. In großen Häusern mit vielen Mietwohnungen ist dieses nur unter großem Aufwand möglich. Aus diesem Grunde suchen viele Meiner Kinder einen ländlichen Wohnraum. Versucht einmal in eure Köpfe und die eurer Familie hineinzubekommen, das man nicht rund um die Uhr erreichbar sein sollte und dass es mit einem größeren Stromausfall ein absolutes Chaos gibt. Viele junge Menschen sind so extrem abhängig von ihrem mobilen Alleskönner und seinen “Brüdern und Schwestern“, dass sie am durchdrehen sind und zum Teil sogar Zusammenbrüche körperlicher oder geistiger Art bekommen können, wenn ihr mobiler Alleskönner keine Verbindung mehr aufbauen kann. Bereitet eure Kinder darauf vor, dass der Strom auch einmal weg sein kann. Gestern war wieder so ein Tag, bei dem der Sonnensturm extrem stark war und das Stromnetz am seidenen Faden hing.Euer Schlafplatz und der eurer Kinder sollte frei von Strahlung durch mobile Alleskönner sein. Wenn eure Kinder sich weigern, erklärt ihnen, welche Krankheiten sie bekommen können durch Dauerbestrahlung und wenn sie ihr Telefon nicht abschalten wollen, dann wäre es auch möglich, auf Flugzeugmodus umzuschalten. Sagt ihnen auch, dass ihr persönlich unter der Strahlung leiden würdet, sofern ihr, wie viele Meiner Kinder mittlerweile, elektrosensibel seid. Das Thema ist sehr umfangreich und Ich habe es nur am Rande angekratzt. Denkt daran, bevor ihr damit telefoniert, euch immer unter Meinen Schutzmantel über das innige Gebet zu stellen. Euer VATER, der es gut mit euch meint und sich sehr freut, wenn seine Kinder seine gutgemeinten Ratschläge auch annehmen.
Amen.

 

30. Mai 2017
Geben ist seliger denn nehmen

 


Meine Kinder, wenn Ich dieses VATERWORT mit diesem berühmten Satz beginne, dann hat das einen bestimmten Grund. Nur wer von Herzen geben bzw. loslassen kann, wird auch die Freiheit spüren, eine große Last losgeworden zu sein und oftmals auch damit eine Freude gemacht zu haben. Was das Resonanzgesetz betrifft, haltet ihr durch solche Aktivitäten natürlich den Kreislauf von Geben und Nehmen aufrecht. Wer von Herzen gibt, empfängt natürlich auch in Liebe. Es fängt mit kleinen Gesten an und steigert sich dann kontinuierlich auf freiwilliger Basis. Wer bisher immer alles festgehalten hat, fühlte sich meistens schwer, unter Druck, eingeengt und oftmals auch unzufrieden. Durch das Loslassen und das freigiebige Geben, ändert sich aber alles im Leben. Für die alten, verrosteten Vorhängeschlösser, für die es meistens keinen Schlüssel mehr gab, entsteht jetzt ein neuer Universalschlüssel aus dem Nichts und durch das symbolische Öffnen dieses Schlosses kommt ein neuer geistiger Wind voller Lebensfreude, Harmonie, Zufriedenheit, gepaart mit Glücksgefühlen und dem Wissen dazu, dass die alte, schwere Last jetzt endlich weichen kann und man frei wird wie ein Vogel, der überall hinfliegen kann, ohne diese alte Belastung des Festhalten müssens. Ebenso verändert sich alles im Leben: Sei es das persönliche Umfeld, oftmals auch der Freundeskreis, geistige und körperliche Einstellungen zu den weltlichen und geistigen Themen, sowie das Bewusstsein im Allgemeinen. Wer einmal festgestellt hat, wie leicht man sich fühlt, wenn man alte Muster, Blockaden und symbolisch schwere Mühlsteine, die man sehr lange mit sich herum getragen hat, loslässt, wird voraussichtlich nie wieder in den alten Trott zurückfallen. Amen.

 

31. Mai 2017
Überforderungen


Meine Kinder, es gibt viele Projekte, die euch im Alleingang komplett überfordern würden. Sei es ein Umzug, bei einer Verkleinerung des neues Zuhauses - wohin dann mit dem großen Rest? Oder aber auch bei der Räumung eines Hauses, wenn es nicht mehr bewohnt wird - bzw. eine Mischung aus beidem. Ich erwähne diese zwei Beispiele stellvertretend, da jetzt dringende Anfragen an mich eingegangen sind. Wenn ihr euch professionelle Hilfe holt, muß diese natürlich mit entsprechend Geld = Energie, bezahlt werden. Ob das Verhältnis von Arbeit zu Entlohnung passend ist, muß im Einzelfall dann entschieden werden. Aber auch Hilfe durch Freunde und Bekannte, sowie Anzeigen in der Zeitung von kostenloser Abholung, ist eine hilfreiche Möglichkeit. Wer sich jetzt mit etwas an Mich wendet, was ihn überfordert, wird Hilfe bekommen. Jedoch nicht immer in der gewünschten Form, sondern so, wie es am besten für die Person ist. Amen.

Neu

spiritueller Abenteuer-Roman

Johannes Allgäuer
Eine abenteuerliche Reise von Deutschland
als Road-Adventure bis hin zu den Kanaren,
um das große Ziel zu verwirklichen:
Die Rettung der Erde!

 

Johannes Allgäuer

 

das etwas andere spirituelle (Kinder)Buch

 

 

 

Dieses wunderschöne (Kinder)Buch ist für alle spirituellen Menschen von 4-99 Jahren sehr liebevoll zu lesen und es beinhaltet Geschichten mit Naturwesen und Kindern, die das Herz erwärmen.

Johannes Allgäuer hat diese Geschichten in Zusammenarbeit mit Naturwesen und seinem inneren Kind aufgeschrieben zur Freude aller junggebliebenen Leser.

Ideal auch als Vorlesebuch für kleine Kinder geeignet, die Elfen, Feen, Zwerge, Wichtel und andere Naturwesen mögen.

 

Johannes Allgäuer

 

 

Das spirituelle Survival Buch richtet sich an alle Menschen, die den spirituellen, geistigen Weg gehen. Hier erfahrt ihr alternative und spirituelle Überlebens-techniken die ihr sonst in Survivalbüchern so nicht findet. Selbstverständlich werden auch andere Survival-Techniken angesprochen.


Ein MUST HAVE für spirituelle Menschen!

Neu

Survival Roman

Johannes Allgäuer

 

Steht eine mächtige Klimaveränderung auf der Welt ins Haus? Oder ist alles nur manipuliert und steckt daher eine dunkle Macht?
In diesem Survival Roman der außergewöhnlichen Art arbeiten die "Freunde des natürlichen Lebens" zusammen mit Naturwesen, Walen, Delphinen und anderen Engelhelfern daran, dass das natürliche Gleichgewicht auf Erden wieder hergestellt wird und auch in Europa wieder die natürliche Ordnung auf wundersame Weise mit der Hilfe des ALLMÄCHTIGEN GOTTES geschieht.
Dieser Survival-Roman beinhaltet Gebete zur Erdheilung und lädt ein zum Mitmachen.

Neu
Johannes Allgäuer
Es ist ein großer Traum vieler spiritueller Menschen!
In Verbindung mit Engeln und Naturwesen ein Teil davon zu sein, der die Erde heilen hilft und bei den großartigen, positiven Veränderungen mithelfen zu dürfen.
In diesem spirituellen "Märchen" darf der Leser selber entscheiden, ob er Teil des Ganzen ist und mit den Gebeten und Taten in diesem Buch aktiv an der Erdheilung teilnimmt oder sich nur in die Handlung dieses Buch vertieft und die Akteure in Begleitung von Engeln und Naturwesen ihre Arbeit alleine machen lässt.

Du bist Teil des Ganzen und darfst dich gerne beteiligen. Anleitungen dazu sind reichlich im Buch gegeben...
-------------------------------------------------