1. März 2018
Einlagerungen
Meine Kinder, dieses Thema beinhaltet nicht nur Lebensmittel, Wasser, Kleidung und was ihr sonst noch einlagern könnt, sondern beschäftigt sich genauso mit dem menschlichen Körper und allen Einlagerungen, die dort - im Falle der optimalen Gesundheit - nicht hingehören. Ihr seht, das Wort Einlagern kann sehr wohl eine positive, als auch eine negative Schwingung haben. Warum hat der Mensch eine Tendenz zum Einlagern, Meine Kinder? Nun, in früheren Zeiten gab es nicht immer alles das zum Essen, was der Mensch gerne wollte und er begann eine Vorratshaltung. Aber auch alles andere, was er für sich und seine Familie benötigte, versuchte er zu bevorraten. Dann kamen die Tauschgeschäfte und später auch Handelsgeschäfte. Es gibt viele Menschen, die regelrecht die Nahrung herunterschlingen, weil sie in ihrem Inneren ein Programm laufen haben, welches ihnen immer wieder einsuggeriert und vorgaukelt, dass sie sich einen "Winterspeck" anessen müssen, um nicht zu verhungern. In früheren Zeiten wurde aber auch sehr oft die Nahrung, die zur Verfügung stand, schnell gegessen bzw. regelrecht verschlungen, damit sie einer anderer hungriger Mensch nicht streitig machen konnte. Diese Denk- und Handelsweise kommt auch heute noch in vielen Großfamilien vor, wenn dort ein gewisser "Futterneid" entsteht, da viele hungrige Münder sich um eine relativ kleine Menge Essen streiten. Diesen Menschen jetzt zu sagen, dass es wesentlich sinnvoller und besser für den Körper ist, wenn langsam gegessen wird und jeder Bissen eingespeichelt und ohne zusätzliche Flüssigkeit zu sich genommen wird, ist sehr schwierig, da sie oftmals diesen Sinn, der dahinter steckt, überhaupt nicht verstehen. Für sie gilt in erster Linie ein gefüllter, gesättigter Magen. Auch das heikle "Etepetete Getue" vieler Veganer oder Vegetarier - aus Sichtweise der weltlich-orientierten Menschen - , verstehen diese überhaupt nicht. Sie essen fast alles, um satt zu werden. Dass Menschen überhaupt so wählerisch sein können und Nahrung ablehnen, die beispielsweise tierische Produkte enthält oder gentechnisch verändert, also modifiziert wurde, ist für diese Menschen ein Verhalten, dass sie nur kopfschüttelnd zur Kenntnis nehmen. Nun, Meine Kinder: Wer schlingt oder immer hastig isst, bekommt davon u.a. Völlegefühle, Übergewicht, Herzprobleme, ein erhöhtes Schlaganfallrisiko und viele andere Risikofaktoren. Außerdem sollte Fertignahrung möglichst gemieden  werden, da u.a. auch nicht immer alle Inhaltsstoffe angegeben werden. Wer jetzt von euch durch Zeitmangel hin und wieder kaum eine andere Möglichkeit hat, als Fertigprodukte zu sich zu nehmen, sollte zumindest die Mikrowelle meiden und immer um Meinen Segen für Speis und Trank bitten. Es werden noch Zeiten kommen, wo die Bezeichnung "Hamsterkäufe" bzw. "Panikkäufe" passend sind und die weltlich-orientierten Menschen in wilder Panik und blanker Furcht sich um die Lebensmittel und alle anderen Dingen in den großen Supermärkten rangeln oder sogar prügeln werden, wenn ein Zusammenbruch  eurer Währung bevorsteht oder schon passiert ist. Ihr, Meine Kinder, die aber in weiser Voraussicht genügend eingelagert haben, Wasser und alles andere, was zum Überleben auch notwendig ist, zuhause haben, können dann gefahrlos von daheim aus, dem ganzen Szenario zusehen und sich innig mit Mir verbinden, um eine fast schon permanente Lichtsendungenkette - in Verbindung mit den anderen Kindern - weltweit über die Erde senden, um das Schlimmste zu verhindern und auch mitzuhelfen bei der Wandlung und Reinigung hier auf Erden. Es genügt schon, wenn eine extreme Preisanhebung angekündigt wird, dann stürmen die Menschen in die Geschäfte und vollführen wahrhaftige sogenannte "Hamsterkäufe", wie es gerade auch wieder geschieht und immer wieder in den verschiedenen Ländern zu sehen war. Ein Sprichwort sagt: "Der kluge Mann baut vor." Dieses Sprichwort, ohne es zu bewerten, zeigt, dass es immer schon zu allen Zeiten Menschen gab, die stets eine sehr gute Auffassungsgabe der Geschehnisse um sie herum hatten und demzufolge auch das taten, was sie für richtig hielten und so auch Katastrophen überleben konnten. Natürlich gehörte auch das GOTTVERTRAUEN dazu und die Gewissheit, dass Ich immer helfe, wenn Ich darum gebeten werde - im Rahmen des Lebensplanes des betreffenden Menschen. Amen.

 

2. März 2018
Im Märzen...
Meine Kinder, im Märzen wurde schon so viel entschieden, geändert, gewandelt, aber auch Überraschendes erlebt. Von eisiger Kälte bis hin zu sommerlichen Temperaturen, haben die Menschen im März schon immer alles erleben können. Die größte Vorfreude für viele Menschen ist es aber, dass im Märzen der Frühling schon oftmals eine Begrüßungswärme gesendet hat. Da dieses Jahr das Osterfest auf Ende März und Anfang April fällt, ist bis dahin noch einiges möglich. Wie gesagt, ihr, Meine Kinder, seid mittragend in der Entscheidung bei vielen Dingen, die im Weltgeschehen anstehen und auch  ausgeführt werden. Eure vielen innigen Gebete, Lichtsendungen, Siegesrufe und guten Taten, sind in vielfacher Hinsicht eine positive Kraft, die in hartnäckigen Fällen das Zünglein an der Waage Richtung Frieden ausschlagen lässt. Schaut nicht nur zu euch, sondern auch in andere Länder, Meine Kinder. Großbritannien wird gerade mit Schnee dermaßen  extrem überhäuft, das dort auch Panik und Chaos einsetzt. Alle Länder, die normalerweise wenig oder keinen Schnee im Winter bekommen, sind bei extremen Schneemassen auch  nicht so gut vorbereitet, wie dieses z.B. in Bayern, Österreich und der Schweiz der Fall ist. Da den Menschen immer wieder gesagt wird, dass es eine starke Klimaerwärmung gibt, fühlen sie sich bei derartigen Wetterverhältnissen oftmals entsprechend irriert, um es noch höflich auszudrücken. Wo und wieviel Schnee in einer Region herniederkommt, hängt von verschiedenen Aspekten ab. Da ist das kollektive Denken und Handeln genauso involviert, wie die Beeinflussung durch die andere Seite. Sind aber in einer Region mehrere Meiner Kinder regelmäßig am Beten, Licht senden und vielen anderen guten Taten zugange, so hat dieses natürlich auch positive Einflüsse auf den Ort und die Region, in der sie wohnen. Denkt einmal darüber nach. Amen.

 

3. März 2018
Umsichtiges Vorausschauen
Meine Kinder, in Zeiten von Schnee, Glatteis, Starkregen und weiteren, für viele Menschen schwierigen Situationen, ist umsichtiges Vorausdenken eine wichtige Sache. Wenn man beispielsweise weiß, dass es gefrierenden Regen gibt - oder geben kann und man nicht unbedingt aus dem Haus gehen muß, ist es oftmals sinnvoller, daheim zu bleiben. Auch das regelmäßige Studieren des Wetterberichtes - im Vergleich miteinander auf den verschiedenen Wetterseiten im Internet -, gibt oft eine recht sinnvolle Voraussage für den nächsten Tag. So manch einer geht dann lieber bei trockenem Wetter einkaufen, als am nächsten Tag, wo gefährliche Glätte, so wie teilweise heute, angekündigt wird. Aber auch das Studieren des Wetters für andere Teile von Deutschland oder auch anderen Ländern in der Welt, ist sehr sinnvoll, denn dort, wo es gerade sehr schwierig für die Menschen ist, könnt ihr helfende Lichtsendungen und Gebete hinsenden. Wie gesagt, Meine Kinder, es ist immer gut, wenn ihr euch vorausschauend verhaltet und dann oftmals auch  gleich reagiert. Einige von euch unterhalten so eine Art elektronische Post untereinander. Blitzschnell in Sekunden kann dann so ein elektronischer Brief über das Internet weltweit versendet werden. Aber auch mit Orgonstrahlern könnt ihr viel Gutes tun. Ist beispielsweise eine Katastrophe angekündigt, wie z.B. ein Taifun oder anderer Wirbelsturm, so könnt ihr natürlich gleich über das Foto im Internet dort, wo der Wirbelsturm sich aufhält, heilende Energien hinsenden. Alles geschieht im Rahmen des Machbaren, innerhalb der Lebenspläne der Menschen. Ihr habt schon des Öfteren Unwetter abgewendet und auch Tornados entschärft - nur über die innigen Gebete, Bitten, Lichtsendungen und die Einsätze von Orgonstrahlern. Deshalb ist es - und Ich wiederhole Mich gern, sehr sinnvoll, nicht mit Scheuklappen durch die Welt zu laufen, sondern umsichtig schauen, nachdenken und auch handeln. Amen.

 

4. März 2018
Die Traurigkeit weicht
Meine Kinder, z.Zt. sind weltweit sehr viele Menschen traurig, verzweifelt und sehr lustlos, was die Freude in ihrem Leben betrifft. Das hat zum einen natürlich mit dem Wetter und den vielen Katastrophen zu tun, zum anderen aber mit ihnen selber. Es geschieht eine sanfte, aber permanente Wandlung auf der Erde, die durch die sanften Schwingungserhöhungen geschehen.  Wer aber an allem, was er hat, festhält und nicht bereit ist loszulassen, da ja auch Veränderungen stattfinden, wird feststellen, dass es Probleme gibt. Ich habe aber mit dem Beginn des Monats März in diesem Jahr eine neue, sehr feine und kaum spürbare Schwingung in die Welt gesetzt, die den Menschen hilft, auf sanfte Weise von ihrer Traurigkeit und ihrer Lustlosigkeit sich zu lösen. Es geschieht aber, wie gesagt, sehr sanft und somit können alle Menschen, die diesen Hoffnungsschimmer spüren, aufatmen und wieder Kraft und Zuversicht bekommen. Solche Hilfen gibt es immer wieder, wenn genügend von Meinen, Mir treuen Kindern, darum bitten und dafür beten. Euer VATER, der euch immer hilft, wenn ihr darum bittet, jedoch nur im Rahmen eures Lebensplanes. Amen.

 

5. März 2018
Es ändert sich trotzdem etwas...
Meine Kinder, viele Menschen und auch einige von euch sind traurig, dass sich auf Erden nichts ändert. Aus ihrer Sichtweise ist es in vielen Dingen so - aber nur scheinbar. Ich meine jetzt nicht die Politik oder das weltliche Geschehen,  welches man euch präsentiert. Hier findet der große, gut sortierte "Brot und Spiele"  Zirkus weiterhin statt und so, wie ein Formel 1 Auto oftmals zur guten Sendezeit Runde um Runde dreht, geschieht selbiges auch mit den Menschen, die in einem imaginären Käfig täglich, wöchentlich und auch jährlich im gleichen Trott ihre Runden drehen. Vieles ist absolut vorhersehbar bei diesen Menschen, da sie einen festgefahrenen Rhythmus haben und bekanntlich ist der Mensch ja ein "Gewohnheitstier", wie es bei euch in einem Sprichwort heißt. Freigeister, wie ihr es zum Teil seid, haben aber keine oder nur sehr wenige feste Rhythmen und sind daher auch schwer einzuschätzen. Spontanität ist da das große Schlüsselwort, Meine Kinder! Ihr seid spontan und macht oft Dinge, weil ihr gerade darauf Lust habt. Wer außer euch käme sonst auf die Idee, zu nachtschlafender Zeit zu beten, Licht zu senden, die Siegesrufe zu zelebrieren oder auch kreativ in Form von Bastel- und Tüftelarbeiten zu sein. Ich meine damit nicht hin und wieder, sondern regelmäßig. Viele von euch schlafen erst nach Mitternacht ein, ein Teil von euch sogar erst nach 2 oder gar 3 Uhr in der Früh, da ihr vorher von dem Trubel, der auf der Welt herrscht, zuviel mitbekommt. Ab 3 Uhr in der Früh ist es energetisch gesehen, etwas ruhiger und auch eure Körper übermüdet, so dass euch dann die Augen zu fallen und ihr schnell in die Tiefschlafphase kommt, um dort zu regenerieren. Um zu verstehen, wie schwierig Veränderungen oftmals persönlich zu verstehen sind, könnt ihr das mit dem Wachsen des Rasens vergleichen, wenn ihr stunden- oder tageweise selbigem dabei zuseht. Amen.

 

6. März 2018
Flexibel werden und auch bleiben
Meine Kinder, einige haben es sicherlich schon gehört, dass das Gas in Deutschland sehr knapp geworden ist und Privathaushalte bei einem extremen Engpass den Gashahn sprichwörtlich abgedreht bekommen können. Jedes Jahr wird die Gasmenge problematischer, so dass sich alle Familien, die mit Gas oder auch Strom heizen, über Alternativen nachdenken sollten. Einige von euch haben einen Gastank im Garten und sind somit auch vom Strom unabhängig. Viele von euch haben eine Möglichkeit, zumindest in Notzeiten, mit Holz und Kohle zu heizen. Denkt allgemein immer über Ausweichmöglichkeiten nach. Haltet euren Geist und möglichst auch euren Körper fit und durch flexibles Denken, seid ihr oftmals anderen Menschen, die nur eine eingefahrene Sichtweise haben, um Längen überlegen. Aber gerade flexible Denker, Tüftler und handelnde Menschen sind es, die Veränderungen und Bewegungen bringen. Einige von euch haben ja auch sogenannte Insel-Lösungen, das heißt eine autarke Stromversorgung, meistens im kleinen Rahmen - z.B. im Garten, auf dem Campingplatz oder dort, wo sonst wenig oder gar kein Strom zur Verfügung steht. Tauscht euch auch über solche Dinge aus, denn was nützen Vorräte in der großen Menge, wenn ihr sie - um einmal beim Thema zu bleiben - nicht erhitzen könnt, da ihr keinen Notfallofen habt oder gebaut habt. Noch ist Zeit, Meine Kinder, um sich zumindest Grundwissen anzulesen und anzueignen, denn wer nicht gerade absolut ungeschickt ist, kann vieles auch selber ausprobieren. Hier auf Meiner VATERWORTE Seite werden von Meinem Schreibkanal hier, regelmäßig Tipps, Anleitungen und Hilfen gegeben. So etwas könnt ihr auch tun, indem ihr euch, wie gesagt, vernetzt, austauscht und auch gemeinsam Projekte initiiert, denn alles, was gut ist, wird von Mir auch unterstützt. Wer jetzt aber sagt: VATER, warum kommt das Thema freie Energie nur so zögerlich an die Oberfläche?" Da sage Ich, dass es zum größten Teil daran liegt, dass es noch nicht vollständig funktioniert oder aber auch die Rechte daran von der anderen Seite übernommen werden oder wurden. Arbeitet ruhig auch an Dingen, die ihr geträumt habt, denn sehr viele Erfindungen wurden den Menschen im Traume gezeigt, so dass sie es richtigerweise nicht erfunden haben, sondern wieder gefunden. Alles war und ist schon in irgendeiner Form dagewesen. Seid bereit, Meine Kinder, wieder Finder und Entdecker zu werden. Amen.

 

7. März 2018
Gemeinschaften bilden
Meine Kinder, einige von euch bereiten sich schon darauf vor, in den nächsten Jahren - oder auch schon früher - auszuwandern in warme Gefilde. Die Favoriten sind die Kanaren und die Balearen. Dort ist es nicht nur wesentlich wärmer als in Deutschland, sondern das Klima ist auch verträglicher für die meisten Menschen. Gerade Seeluft kann bei der Linderung vieler Wehwehchen helfen. Fincas, also Anwesen, Häuser und auch andere Gebäude werden immer wieder einmal zum Verkauf angeboten.  Gerade Objekte, die ein wenig "helfende Hände" bei der Renovierung benötigen, gibt es oft zum günstigen Preis - im Vergleich zu Deutschland und auch Nobelgegenden auf den Kanaren beispielsweise. Warum bleiben so viele - vor allem ältere Menschen hier in kalten Landen, wurde ich gefragt. Nun, es ist recht einfach zu erklären: Der Mensch ist an seine Umgebung gewöhnt und alleine mag er nicht in ferne Lande reisen, geschweige denn auswandern. Auch wenn er spürt, wie die Kälte ihm von Jahr zu Jahr mehr zu schaffen macht, ist er nicht bereit, solch einen Schritt zu gehen. Aber Freigeister, wie ihr es seid, meine Kinder, die spüren, dass jeder Ort, der ihnen zusagt, zur Benutzung der innigen Gebete, Lichtsendungen und auch Siegesrufe genügt, sind sehr wohl bereit, ihr altes Leben in Deutschland, Österreich oder auch der Schweiz hinter sich zu lassen und einen Neuanfang mit gleichgesinnten Geschwistern dort zu beginnen, wo es ihnen nicht nur körperlich, sondern auch seelisch zusagt. Ich habe schon sehr lange angedeutet, dass in der Endzeit viele Meiner, Mir treuen Kinder, Gemeinschaften bilden, die zusammenhalten und ohne einen übermächtigen Anführer klar kommen. Denn in der Gruppe ist dann auch eine friedvolle Gemeinschaft und jeder hat gleiches Mitspracherecht. So, wie es in der neuen Zeit auf Erden sein wird, kann es jetzt schon einmal im Kleinen getätigt werden. Wenn ihr Mich darum bittet, euch zusammen zu führen, werde Ich es auch tun, wenn Übereinstimmung und Frieden vorhanden sind. Deshalb lasst euch führen, Meine Kinder und schaut, was euer Lebensplan noch alles für euch parat hält. Amen.

 

8. März 2018
Sich führen lassen
Meine Kinder, es klingt oft sehr einfach: Sich führen zu lassen. Aber dieser Prozess, der vorher im Menschen abläuft, ist kein leichter, denn absolutes GOTTVERTRAUEN aufzubauen, gelingt im Verhältnis zur gesamten Menschenanzahl auf Erden nur recht wenigen. Woran liegt das? Nun, Meine Kinder, Ich gab allen Menschen den freien Willen, um tun und lassen zu können, was ihnen beliebt. Sie  wussten aber, dass auch jede Aktion eine Reaktion hervorruft. Gut drückt es ein bekanntes Sprichwort bei euch aus, Meine Kinder: "So wie ihr in den Wald hineinruft, so schallt es auch heraus." Wer sich dieses für sein Leben im Geiste behält, weiß unterbewusst sehr wohl, dass jede Tat eine entsprechende Resonanz hervorruft. Die andere Seite hat die Menschen ganz bewußt getäuscht, in dem man ihnen vorgaukelt, es gäbe nur ein Leben. Deshalb leben auch viele Menschen so, als gäbe es nach ihrem Ableben keine Zukunft mehr und Sätze wie: "Nach mir die Sintflut" ist bewußt von der anderen Seite so in die Köpfe vieler weltlich-orientierter Menschen gepflanzt worden. Aber durch die aufkommende bewußte Verantwortung für die Umwelt und auch für die Ressourcen,  werden immer mehr Menschen dafür empfänglich, Gutes zu tun - und wenn es nur bei der Mülltrennung anfängt, um überhaupt einmal zu verstehen, dass Plastik und Kunststoff beispielsweise, nicht so einfach entsorgt werden kann und eine Wiederverwertung sehr sinnvoll ist. Es schwimmen in den großen Meeren "Müllinseln oder Müllteppiche", sag Ich mal, die gigantisch groß sind und bei den meisten Menschen, die umweltbewusst leben und handeln, nur ein Kopfschütteln oder auch eine Traurigkeit hervorrufen. Dieser Teil der Erde, der mit den großen Meeren gefüllt ist, bedarf nicht nur einer wichtigen Reinigung, sondern auch ein globales Umdenken in den Köpfen der weltlich-orientierten Menschen. Man macht sich Sorgen, wieviel ein Dieselfahrzeug an Abgasen produziert, fördert aber beispielsweise Fahrten von riesigen Schiffen, die das extrem Vielfache an Luftverschmutzungen freisetzen, bei den sogenannten Kreuzfahrten, die überwiegend nur der Vergnügungssucht frönen. Natürlich ist es  schön für viele Menschen, sich verwöhnen zu lassen, aber ob es ausgerechnet auf Kosten der Umwelt zu geschehen hat? Das Umdenken in den Köpfen der Menschen wird in nächster Zeit weiter gehen und ihr werdet euch noch wundern, wie die andere Seite versucht, die Menschen, vor allem in Deutschland und auch anderen Ländern, die für sie wichtig sind, zu malträtieren und ihnen nach und nach ihre Menschenrechte, die Ich ihnen gegeben habe, einzuschränken oder gar wegzunehmen. Amen.

 

9. März 2018
Reinigung des Körpers
Meine Kinder, es gibt, wie ihr ja wisst, verschiedene Möglichkeiten der Reinigung eurer Körper. Die häufigste innere Reinigung ist bei den meisten Menschen der Durchfall. Auch wenn es für viele Menschen sehr unangenehm sein kann, ist diese Art der Reinigung auch eine Möglichkeit zu erfahren, was der Körper verträgt oder was eben nicht. Bei  einer Verstopfung ist es oftmals eine wichtige Möglichkeit, z.B. mit Rizinusöl solch eine Reinigung zu bekommen. Eine weitere sehr effektive Reinigung ist das Fasten. Hierbei sollte aber unterschieden werden, ob es sich um eine komplette Fastenzeit handelt oder ob nur auf das Essen verzichtet wird und genügend Wasser und z.B. Säfte getrunken werden. Diese Art des Säftefasten in Verbindung mit Wasser, eignet sich eher in der wärmeren Jahreszeit. Zum Schluß möchte ich auf die körperliche Reinigung und auf die geistige Reinigung eingehen. Das geistige Reinigen von Körper, Geist und Seele sollte möglichst täglich geschehen, da doch bewußt oder unbewußt jeden Tag sich etwas ansammeln kann, das über die innigen Gebete und dem Loslassen im Anschluß gereinigt werden darf. Zur körperlichen Reinigung gibt es sehr  viele Varianten. Ältere Menschen benutzen recht häufig nur einen Waschlappen und ein Stück Seife und waschen sich so  am Waschbecken. Jüngere Leute bevorzugen die Dusche und die gute alte Badewanne kommt oftmals nur in kälteren Zeiten öfter zum Einsatz. Gerade Männer ab einem gewissen Alter, sind oft waschfaul und betreiben überwiegend "Katzenwäsche", wenn sie keine Frau daheim haben. Warum Frauen in der Regel sauberer und pingeliger als Männer sind, liegt sehr weit zurück in  der Geschichte der Erde und hat mit Macht und Besitztum zu tun. Ich empfehle euch, nach Gefühl eure Reinigungen allgemein zu tätigen. Wenn ihr euch unsicher seid, bittet im innigen Gebet um eine Entscheidungshilfe und ihr werdet Hilfe bekommen. Wenn es in absehbarer Zeit Engpässe beim Strom geben sollte und dieser eine Zeitlang nicht funktioniert, solltet ihr auch mit einer sogenannten "Katzenwäsche" auch über die Runden kommen können. Deshalb ist weniger manchmal auch mehr. Die Kinder unter euch, die ab und zu Übungen machen, wie es denn ohne Strom so auszuhalten ist, praktizieren dann natürlich auch "Katzenwäsche", teilweise auch mit kaltem bis sehr kaltem Wasser - auch aus der Regentonne. Zum Abschluß möchte Ich euch empfehlen, euch regelmäßig abzuhärten, denn es  kann immer mal wieder eine Zeit kommen, wo es sinnvoll ist, ganz einfach und sehr genügsam zu leben. Amen.

 

10. März 2018
Die Natur lockt mit ihren Geschenken
Meine Kinder, es beginnt allmählich zu grünen und zu blühen in der nächsten Zeit. Für alle Stubenhocker, denen die Kälte draußen zu intensiv war, gebe Ich jetzt die Empfehlung weiter, an schönen Tagen doch wieder in die Natur hinaus zu gehen. Wenn  dann alles grünt und blüht, ist es ein wahres Geschenk für Körper, Geist und Seele. Gerade die jüngere Generation ist fast mit ihrem mobilen Alleskönner verwachsen und sie geben dieses süchtig machende Teil so gut wie nie aus der Hand. Ausnahmen sind hier die Zeit in der Nacht, wenn sie schlafen, doch dann dient der Alleskönner meistens noch als Wecker und manchmal auch, um einschlafen zu können. Wer jetzt das Wort Digital gegen Erlebnis im Freien eintauscht, wird merken, dass die Welt nicht nur eine Illusion für die Sinne ist, sondern greifbar und Gerüche verströmend. Viele Kinder und Jugendliche spielen auf ihren Konsolen Simulationen des echten Lebens und mehr junge Leute, als ihr vorstellen könnt, sind Teil dieser virtuellen Simulationswelt, wo etwas vorgegaukelt wird, um ihnen das Gefühl einer heilen Welt zu geben, die sie tief in ihrem Inneren vermissen. Bietet euren Kindern und Jugendlichen etwas an, damit ihr sie in die Natur hinaus bekommt. Lasst euch etwas einfallen, sonst sind diese Kinder immer mehr dieser virtuellen Welt verfallen und kommen auch beruflich nicht mehr gut klar. Nutzt die Geschenke  der Natur und versucht, bei schönem Wetter auch außerhalb eures Heimes sie zu geniessen und dabei mit Freude Gutes zu tun. Amen.

 

11. März 2018
Wenn das Fieber kommt...
Meine Kinder, die Temperaturschwankungen an den einzelnen Tagen sind oftmals 10 Grad und mehr. Dann solltet ihr aufpassen, dass ihr die richtige Kleidung tragt, denn einen Zug oder eine Verkühlung hat man sich sehr schnell eingefangen. Wenn der Körper jetzt eine Auszeit braucht, dann verbindet ihr das Nützliche mit dem Praktischem und ein Fieber zwingt den Körper zur Ruhe. Es kann verbunden sein mit einem Husten, denn dieser steht ja bekanntlich für unterdrückte Wortwahl. Wer immer lieb und artig ist und sich nie getraut hat seine Meinung zu sagen, kann u.U. einen bellenden Husten bekommen. So sagt und zeigt der Körper, dass etwas noch auflöst werden darf. Solch ein Fieber, oft in Verbindung mit einem Husten, löst sich meistens in ein paar Tagen, wenn der Körper zur Ruhe kommt und man auch sich Gehör verschafft hat. Solche Fiebertage - mit oftmals 39 Grad Celsius - können einen Menschen ganz schön aus dem Konzept werfen. Dass Männer hierbei oft wehleidiger als Frauen sind, liegt an der Tatsache, dass Frauen Schmerzen besser aushalten können als Männer. Ein paar Tage Ruhe und ihr fühlt euch erfrischt und bereit, neue Aufgaben freudig anzugehen. Amen.

 

12. März 2018
Wasser hat Heilungskräfte
Meine Kinder, die meisten Menschen unterschätzen die Heilunskräfte von Wasser. Wie ihr ja wisst, ist Wasser intelligent, genauso wie Öl jeglicher Art und kann jedem Menschen helfen, gesünder oder ganz gesund zu werden. Natürlich hilft es auch mit, den idealen Gesundheitszustand des eigenen Körpers in einer hohen Schwingung zu halten. Wasser reagiert auf alles, welchem es ausgesetzt ist. Dadurch hat der Mensch es selber in der Hand, Wasser positiv als auch negativ zu nutzen. Es gibt verschiedene Musikrichtungen, bei denen Wasser traurig, krank und negativ geladen wird. Man muss aber alle Umstände dabei beachten: Bei einer Musikparade oder einem Konzert, welche sehr, sehr laut abgehalten werden, trifft hier nicht nur die Schwingung der Musik auf das Wasser ein, sondern auch die Lebensfreude des einzelnen Menschen, der dieses Wasser in diesem Moment trinkt. Dadurch kann jede Art von Musik positiv oder negativ auf den Menschen wirken, beim Trinken von Wasser. Kommen wir jetzt zu der Möglichkeit, wie ihr Wasser dauerhaft positiv aufladen könnt, egal welche Musik läuft, was ihr lest oder hört oder wie eure Schwingung in diesem Moment ist. Steht eine Flasche, ein Glas oder eine Karaffe mit Wasser auf einem sogenannten Energiebild, welches von Mir mit Meinem Segen bestückt ist, kann nichts, absolut garnichts an negativer Energie in dieses Wasser fließen. (Mein Schreibkanal hier bietet euch auf dieser Seite diese in Liebe kostenlos zum Herunterladen an) Wenn ihr jetzt unterwegs seid und Durst verspürt, aber nichts zum Trinken dabei habt, könnt ihr auch herkömmliches Wasser oder eine Saftschorle, die rein ist ohne Zusätze, kaufen und dann vor dem Trinken den Strichcode auf der Flasche mehrfach mit einem Stift oder zumindest mit eurem Fingernagel durchstreichen und dabei mindestens dreimal in inniger Verbindung mit Mir "JESUS CHRISTUS IST SIEGER" sagen. Auf diese Weise seid ihr immer und überall mit reinem Wasser umgeben, welches euch gut tut, positive Kräfte auf den Körper ausübt und auch dabei hilft schnell wieder gesund zu werden, sofern man schwächelt, "krank" ist oder auch da hernieder liegt. Ihr seht, Meine Kinder, gegen jedes Wehwehchen hilft Wasser - im Rahmen des Lebensplanes des einzelnen Menschen wohl gemerkt - denn Linderung geschieht auf diese Weise immer, wenn Heilung geschehen soll. Amen.

 

13. März 2018
Einwirkungen auf den Körper
Meine Kinder, da immer wieder Nachfragen diesbezüglich bestehen, werde Ich noch einmal auf dieses Thema eingehen. In der Tat wirkt alles, was um euch herum geschieht, auf euren Körper ein. Dazu gehört das öffentliche Leben, eure täglichen Arbeiten, alle eure Denk- und Handelsweisen, alles was ihr esst und trinkt und natürlich, was viele Menschen meistens unterschätzen, ist das Wirken und Arbeiten in und an eurem Körper. Das heißt im Klartext: Dass das Trinken von Flüssigkeiten, die dem Körper nicht gut tun, relativ schnell negativen Einfluss auf diesen Körper ausüben. Ich gebe euch jetzt mehrere Beispiele dazu: Kaffee zum Beispiel macht abhängig und putscht den Körper kurzzeitig auf. Totes Tier enthält alle Stresshormone und Stressfaktoren, die es beim Tod erlitten hat und diese gelangen auf diese Weise in den Körper des Menschen, der es gerade isst. Aber auch die Menschen, die ständig mit toten Tieren zu tun haben, egal ob als Metzger, Koch/Köchin oder auch Verkäufer/Verkäuferin werden sehr stark mit diesen Energien konfrontiert. Alle sogenannten Nahrungsmittel und Getränke, die es zu kaufen gibt, solltet ihr akribisch untersuchen, was denn dort für Inhaltsstoffe auf der Verpackung angegeben sind. Ich gebe euch den guten Rat, alles modifizierte auf das Strengste zu meiden, genauso wie Süßungsmittel aller Art und E-Stoffe. Wer die Möglichkeit hat, sollte natürlich möglichst biologische Dinge aller Art kaufen. Zusätzlich empfehle ich euch, wirklich alles, bevor ihr es esst oder trinkt mit Meinem Segen, in Meinem Namen gesprochen, zu bestücken und dadurch zu reinigen und aufzuladen. Kommen wir jetzt zu dem, was mit eurem Körper tagtäglich passiert: Alles hat Einfluss auf die Gesundheit des Körpers. Jeder Stress kann z.B. Sodbrennen hervorrufen und wenn dieser andauert, auch zu einem Magengeschwürr führen, bzw. zu anderen Krankheiten. Das kommt hier auf den jeweiligen Einzelfall drauf an. Wenn die Freude im Leben fehlt, stellen sich oft Depressionen ein. Wenn jemand das Gefühl hat, dass er nichts wert ist und man ihn keine Arbeiten mehr machen lässt, kann sich z.B. Athritis oder Athrose einstellen. Wem die Süße des Lebens fehlt und diesem Menschen nichts mehr Freude macht, bekommt sehr oft Diabetes II, die sogenannte "Altersdiabetes". Wer ständig am Computer sitzt und seine Augen zu sehr anstrengen muss, braucht sehr oft schnell eine Brille, weil die Augen sich sehr schnell überfordert fühlen. Außerdem bekommen diese Menschen sehr oft Rückenprobleme verschiedenster Art. Auch Extremsport schadet dem Körper des Menschen auf die Dauer. Anhand der wenigen Beispiele, die Ich euch gerade gegeben habe, seht ihr, dass der Mensch seines eigenen Schicksals Schmied ist. Was aber in nächster Zeit eine der schlimmsten Probleme sein wird, ist die Strahlung, die überall künstlich erzeugt wird. Immer mehr Menschen werden elektrosensibel, verzichten bewusst auf alles was strahlt, natürlich auch auf den mobilen Alleskönner und haben bei der kleinsten Strahlung, welcher sie ausgesetzt sind, extreme Wehwehchen im und am Körper. Durch das Annehmen - auch durch Unwissenheit - laden die meisten Menschen die Strahlung jeglicher Art in ihren Körper ein durch Benutzung des mobilen Alleskönners und dem mit sich Herumführen am beinahe größten Teil des Tages und der drahtlosen Strahlung des Internets oder auch am Arbeitsplatz. Wer jetzt sagt: "Geliebter VATER, Mein Chef zwingt mich dazu," der darf gerne mit Mir im innigen Gebet um eine Hilfe bitten, sodass ein passender Arbeitsplatz auf ihn zufällt. Natürlich sollte dieser Mensch auch sein privates Leben dahingehend ändern, dass er Strahlung aus seinem und seinem Familienleben ausschließt. Gleiches gilt für Wohnungen oder Häuser, Meine Kinder, wobei manchmal das Auswandern in Gebiete fernab jeglicher Strahlung die letzte Bastion für extrem elektrosensible Menschen ist, denn Funklöcher sind in Deutschland, Österreich und der Schweiz sehr rar gesät. Amen.

 

14. März 2018
Schwere Wolken
Meine Kinder, viele von euch schlafen schlecht, träumen unruhig und spüren, das etwas in der Luft liegt - sozusagen. Gerade jetzt, Meine Kinder, solltet ihr so viel beten, wie es euch möglich ist. Das Lichtsenden, die Siegesrufe und die guten Taten sind auch weiterhin zusammen mit dem innigen Gebet das stärkste Bollwerk gegen die andere Seite. Amen.

 

15. März 2018
Heilende Streicheleinheiten
Meine Kinder, die Seele leidet sehr unter der immer stärker werdenden Isolierung. Gerade in dieser schnelllebigen Welt, bedarf sie zärtlicher, hauchfeiner Streicheleinheiten, die man am Besten über ein ganz vorsichtiges Streicheln der Wange oder liebevoller Umarmungen bekommen kann. Der gebende Teil muss kein Mensch sein. Es kann genauso gut ein Hund oder eine Katze sich freiwillig dafür zur Verfügung stellen. Wenn ihr niemanden habt, mit denen ihr diese sanften Berührungen austauschen könnt, dann bittet einfach Mich, euren VATER in JESUS CHRISTUS dieses zu tun. Wer jetzt sagt: "Wie soll ich dich denn darum bitten, Geliebter VATER?" Dem antworte Ich liebevoll: "Über das innige Herzensgebet." Menschen, die sich eine Katze oder einen Hund zugelegt haben, die sonst niemanden zum Umarmen haben, sind oftmals wieder gesund geworden, auch wenn es niemand mehr für möglich gehalten hätte. Tiere sind sehr feinfühlig und können sehr gezielt Menschen helfen, wenn sie innig mit ihnen zusammen leben. Aber auch in der Familie sind heilende und sanfte Berührungen und Umarmungen sehr wichtig. Mein Schreibkanal hier hatte eben sozusagen als Vorgeschmack auf das VATERWORT und um seinem Sohn zu zeigenwie gut das tut, solch eine innige, minutenlange Umarmung mit seinem Sohn gehabt. Es geht darum, nicht zu drücken, sondern nur ganz sanft die Energien fließen zu lassen und dabei zu spüren, was sich im feinstofflichen Bereich alles abspielt, wenn man der Seele und auch dem Körper dieses wohltuende Energiefeld angedeihen lässt. Ob männliche oder weibliche Energie ist dabei nebensächlich. Viele Menschen haben aber einen Ekelfaktor, z.B. die schwerkranke Oma im Krankenhaus zu umarmen, obwohl diese durch diese heilenden Umarmungen und Berührungen viel Genesungshilfe bekommen würde. Könnt ihr euch daran erinnern, Meine Kinder, wie sehr ihr euch immer gefreut habt, wenn Ostern, Weihnachten oder der Geburtstag vor der Tür standen? Es war nicht nur die Vorfreude auf die Geschenke, sondern oftmals auch die Wiedersehensfreude, die geliebten Verwandten zu sehen. Viele von euch wurden dann regelmäßig gedrückt und bekamen oftmals dicke Schmatzer auf die Wangen. So etwas speichert natürlich die Seele im positiven Sinne. Wenn ihr euch also schlapp, ausgelaugt, müde oder saft- und kraftlos fühlt, sind solche heilsamen Berührungen und Umarmungen Balsam für eure Seele und euren Körper. Wenn ihr spürt, dass es z.B. euren Kindern oder Enkelkindern nicht so gut geht, so bittet sie einfach, euch innig zu umarmen. Wenn sie etwas irritiert dreinschauen, dann sagt beispielsweise einfach: "Komm zu Mama/Papa/Oma/Opa, mein geliebter Schatz" und dann stellt euch mit euren Armen auf, die einladend auseinander gestreckt sind, sodass der liebe Mensch in der Regel garnicht anders kann, als sich von euch umarmen zu lassen. Gerade Omas und Uromas wissen unbewusst über das Erdengedächtnis von diesen heilsamen Dingen. Mancxhmal ist halt ein bisschen Fingerspitzengefühl gefragt. Kinder und kindgebliebene Menschen können selbstverständlich ihre Kuscheltiere und Puppen, an denen sie sehr hängen und ganz stark lieb haben, ebenfalls dafür nehmen. Amen.

 

16. März 2018
Geduld hat mit Ausdauer zu tun

Meine Kinder, einige von euch liegen derzeit den ganzen Tag im Bett oder z.B. auf der Coach, weil sie zwar extrem schlapp sind, aber die Ärzte oftmals nichts finden. Es kann durchaus sein, dass ihr eine, zwei oder auch drei Wochen diesen Reinigungsprozess durchmachen, denn nichts anderes ist es. Sich so immens schlapp zu fühlen, dass man nicht einmal mehr ohne Hilfe auf die Toilette gehen kann, ist für die Meisten von euch, die so etwas gerade betrifft, frustrierend und erniedrigend. Es sind aber momentan mehr Meiner, Mir treuen Kinder, weltweit betroffen, als ihr euch vorstellen könnt. Auch die Familie Meines Schreibkanales hier ist davon sehr arg betroffen. Ihr könnt jetzt folgendes Gebet dafür sprechen, für alle, die weltweit darin involviert sind: "Geliebter VATER, wir, als Deine Dich liebenden und Dir freiwillig treu folgenden Kinder, beten jetzt innig um Regeneration, Heilung und Wiederherstellung des Körpers unserer Lichtgeschwister im Rahmen dessen, was zum Positiven hin verändert wurde. So ist es und so sei es. Amen. Amen. Amen. Dein Wille geschieht jetzt. Denn JESUS CHRISTUS IST SIEGER, JESUS CHRISTUS IST SIEGER, JESUS CHRISTUS IST DER SIEGER." Amen.

 

17. März 2018
Nahrung und Ergänzungen

Meine Kinder, in der heutigen Zeit beinhaltet die Nahrung nur in wenigen biologischen Fällen alle Mineralien, Vitamine und Spurenelemente, die der Körper dringend braucht. In früheren Jahren sagte man, ab einem Alter von 40 Jahren etwa, sollte diesbezüglich nachgeholfen werden mit Nahrungsergänzungsmitteln. Heutzutage können sie auch ohne Weiteres vor dem 30. Lebensjahr eingenommen werden, da immer weniger dieser lebenswichtigen Elemente in der Nahrung vorhanden sind. Den Mißstand an Mangel diesbezüglich bekommt man erst dann jedoch meistens mit, wenn der Körper durch Raubbau seiner körpereigenen Ressourcen oder durch eine sogenannte "Krankheit" herniederliegt. Aber selbst dann ist es noch nicht zu spät, den eigenen Körper wieder aufzupeppeln und ihm alles Nötige zukommen zu lassen, was er in dem Moment am Dringensten braucht. Durch Bettlägerigkeit kommt manchmal auch so eine angenehme Schwere und Wärme in den Körper, dass man zuerst diese Situation erst mal auskosten möchte. Wenn es euch auch so geht, Meine Kinder, dass euer Körper so dermaßen geschwächt ist, dass er am Liebsten eine Zeit lang nur noch liegen möchte, dann gönnt ihm diese Auszeit, die er dringend benötigt. Lasst euch ein bisschen verwöhnen und esst und trinkt genau das, auf das ihr gerade Heißhunger habt. Arbeitet aber trotzdem an euch und eurem Genesungsprozess, indem ihr täglich einige Minuten Stehübungen macht, gefolgt von Laufübungen, evtl. am Anfang noch mit unterstützender Begleitung. Denn wer so hart herniederliegt, dessen Körper braucht erst einmal eine längere Ruhephase. Euer Körper tut so viel für euch - jetzt wird es Zeit, dass ihr etwas für euren Körper tut. Viel Schlaf oder zumindest Ruhephasen, helfen bei der Genesung. Habt Geduld, Meine Kinder und gebt diese gutgemeinten Ratschläge auch an eure Liebsten weiter, falls sie herniederliegen sollten. Amen.

 

18. März 2018
Des Winters letztes Aufleben

Meine Kinder, die sogenannte Grippewelle läuft, wobei viele Menschen künstlich angesteckt wurden, indem sie an Tagen, an denen diese Erreger versprüht wurden, draußen an der frischen Luft waren. Allein dieses ist schon ein Grund, immer und überall um Meinen Schutzmantel zu bitten, damit ihr davor geschützt seid. Die höchste Ansteckungsgefahr besteht jedoch in Räumen, die sehr warm sind, schlecht belüftet, wo die Leute rumhusten und rumniesen, als wollten sie an der Olympiade teilnehmen. Die kommende Kälte, verbunden mit Schnee und Eis, kann noch einmal sehr heimtückisch werden, denn wer noch wackelig auf den Beinen ist, sollte jetzt besonders gut aufpassen, wenn er draußen unterwegs ist. Wenn man sich im Klaren ist, dass euer Großraum, in dem ihr lebt, mit am Meisten besprüht wird, um die Menschen krank zu machen, ist das für viele Menschen ein trifftiger Grund um auszuwandern oder zumindest den Winter in wärmeren Gefilden zu verbringen. Wer in einem Kurort wohnt, kann oftmals auch Salinen oder andere salzhaltige Möglichkeiten zu sich nehmen bzw. inhalieren, um so den Brustkorb und der Lunge Erleichterung zu verschaffen. Es gibt auch sogenannte Salz-Pfeifen, die man auch im Internet käuflich erwerben kann. Die Familie Meines Schreibkanales hier hat damit schon im Vorjahr gute Erfolge zu verzeichnen gehabt. Ich gebe allen den gutgemeinten Ratschlag, sich richtig auszukurieren und nicht zu früh wieder an die Arbeit zu gehen, sonst könnte es evtl. einen Rückfall geben. Amen.

 

19. März 2018
Wenn alles so einfach wäre...

Meine Kinder, die Menschen machen sich in ihrem Leben vieles nur allzu kompliziert. Ich sage aber immer zu Meinen Kindern: Der göttliche Weg ist einfach. Wenn also etwas für euch sein soll, geht es in der Regel auch einfach. Insofern könnt ihr natürlich in der Regel auch selber herausfinden, ob Dieses oder Jenes, welches ihr anstrebt, einfach oder schwierig zu erfüllen ist. Auf diese Art und Weise lernt man nicht nur seine Höhen und Schwächen kennen, sondern es zeigt auch sehr schön, ob etwas für euch prädestiniert ist oder nicht. Was würde es z.B. nützen, wenn ihr jeden Tag vier Stunden Anfahrweg hättet, um zur Arbeit zu kommen, nur um vielleicht 200 Euro Netto im Monat mehr zu haben, anstatt einen Beruf zu wählen, der erstens weniger Stress beinhaltet und zweitens eine Zeiteinsparnis von vier Stunden täglich beinhaltet. Ihr seht, nehmt nicht immer gleich den erstbesten Job an, sondern wägt in Ruhe und Bedacht ab. Amen.

 

20. März 2018
Wenn euch etwas auf den Magen schlägt

Meine Kinder, je nach Sensibilität können Magenprobleme sehr heftig ausschlagen. Wer jetzt glaubt, dass diese nach ein oder zwei Tagen immer wieder weg sind, der irrt gewaltig! So etwas kann sich auch einmal über Wochen hinziehen, wenn die Ursache nicht sofort gefunden wird, oder aber der Leidensweg schon weit fortgeschritten ist. Wer so, wie Mein Schreibkanal hier, einen hyperempfindlichen Magen hat, der sollte wirklich mit aller Bedacht in der Jetzt-Zeit darauf achten, was und wann er isst, keine negativen Schlagzeilen während des Essens hören oder lesen, immer um den Segen vorher bitten, auch wenn ihr unterwegs seid. Botschaft und Nachrichten können genauso auf den Magen schlagen, deshalb lasst euch von nichts herunterziehen. Wenn ihr jetzt mit einem Magenweh betroffen seid und es euch sehr, sehr schlecht geht, dann meidet Stress jeglicher Art und bleibt daheim, um euch auszukurieren. Vorschnelles wieder arbeiten gehen kann oftmals sehr leicht zu Rückfällen führen. Schonkost, entsprechende Tees und viel Ruhe sind dann meistens die besten Begleiter. Das Thema Geduld ist oftmals von größerer Bedeutung, als ihr es euch vorstellen könnt. Amen.

 

21. März 2018
Noch kein Frühling in Sicht

Meine Kinder, momentan ist noch kein Frühling in Sicht, auch wenn er offiziell eingeläutet wurde. Die Kälte ist sehr hartnäckig und selbst Schnee an Ostern könnte durchaus passieren in einigen Gegenden. In diesem Jahr ist auf nichts mehr Verlass und die Wetterkapriolen treiben weiterhin ihre Spielchen. Gerade diese eisige Kälte verhindert, dass Menschen schnell wieder gesund werden können. Aus psychologischer Sicht wären natürlich 20 Grad plus und Sonnenschein ein besserer Heilfaktor für die Seele und den Körper. Amen.

 

22. März 2018
Verantwortungen

Meine Kinder, viele von euch haben Verantwortung übernommen. Sei es für eigene Kinder daheim, in der Firma, in der ihr arbeitet oder auch andere Arten von Verantwortungen. Wer jetzt der Träger einer Verantwortung ist, hat oftmals Probleme nachts in Ruhe zu schlafen, denn viel Verantwortung bedeutet auch viel Kontrolle. Gerade hier, solltet ihr lernen, Mich in eure Situation zu integrieren. Übergebt Mir alles, was euch belastet, damit der Kopf frei wird. Gerade jetzt, in dieser schnelllebigen Zeit, kann eine Verantwortung für etwas zu haben, sehr belastend sein. Trotzdem möchte Ich euch bitten, immer wieder zu versuchen, die Verantwortung weiter zu tragen, wenn es euch denn möglich ist. Amen.

 

23. März 2018
Wohlfühlzonen

Meine Kinder, jeder Mensch sollte zumindest eine Wohlfühlzone haben, das heißt, einen Ort, an den ihr euch zurückziehen könnt und dementsprechend wohlfühlt. Ob das jetzt in eurem Heim ist oder woanders, spielt keine Rolle. Hierbei sind euch keine Grenzen gesetzt. Es kann z.B. ein selbstgebautes Baumhaus sein, die alte Hütte im Garten, ein besonderer Platz im Wald oder auch das reinigende Ritual unter der Dusche, um nur einige Plätze zu nennen. Solch einen Rückzugsort benötigt ihr, da ihr dort Kraft und Energie tanken könnt. Es kann natürlich auch der eigene Schlafplatz sein. An solch einem Ort solltet ihr euch immer dann begeben, wenn ihr das Gefühl habt, Kraft und Energie zu tanken. Für viele Menschen, die den weltlichen Weg gehen, ist es der Platz vor ihrem Fernseher, ohne den sie kaum noch auskommen können. Was ihr aber niemals machen solltet, Meine Kinder, ist: Euch in irgendeiner Weise abhängig zu machen von diesem Ort. In Freude Kraft tanken ist gut und schön, aber niemals mit Zwang. Wenn ihr dieses beherzigt, habt ihr viel Freude an eurer Energietankstelle. Amen.

 

24. März 2018
Sonne tanken
Meine Kinder, an diesem letzten Märzwochenende kann in einigen Regionen die Temperatur auf zweistellige Grade steigen, sodass ihr teilweise etwas Sonne tanken könnt. Hüllt euch gut unter Meinen Schutzmantel ein, bevor ihr das Haus verlasst und nutzt dann die schon kräftigende Kraft der Sonne z.B. für euer Gesicht. Die Sonne hat mittlerweile schon soviel Kraft, dass sie, wenn sie sich zeigt, viel Positives im und am Körper erzeugen kann. Stellt euch die Kraft der Sonne in Verbindung mit ihrer Wärme wie eine Solar-Tankstelle für euren Körper vor. Der menschliche Akku benötigt gerade jetzt nach dem Winter, die wärmende Kraft der Sonne. Dieses Wochenende ist schon einmal ein erster Höhepunkt mit Sonneneinfluss, denn zu Ostern wird es voraussichtlich wieder kühler werden. Amen.

 

25. März 2018
Vor- und Nachteile der Zeitumstellung

Meine Kinder, wieder einmal ist es soweit. In der Nacht zum Sonntag wird von zwei Uhr auf drei Uhr die Zeit um eine Stunde vorgestellt, die sogenannte Sommerzeit. Was Vor- und Nachteile betrifft, so gibt es viele Diskusionen darüber. Einige von euch sind große Anhänger der Sommerzeit, weil es dadurch abends eine Stunde länger hell ist und andere wiederum meinen, dass der Biorythmus des Menschen völlig durcheinander kommt. Es gibt sogar Befürworter, die das ganze Jahr eine Sommerzeit haben möchten. Nun, Meine Kinder, es ist doch so: Der natürliche Rythmus des Menschen ist zur Zeit an die Winterzeit gekoppelt. Wer jetzt an keine organische oder biologische Uhr gebunden ist, spürt den Wechsel auf die Sommerzeit kaum oder nur sehr begrenzt. Zeit ist nämlich etwas Relatives. Das bedeutet, wenn ihr in einem dunklen, für mehrere Tage verschlossenen Raum wäret, könntet ihr nicht mehr sagen, um welche Uhrzeit es sich jetzt handelt. Eure Orientierung wäre völlig daneben. Das heißt aber auch mit anderen Worten, dass die Umstellung auf die Sommerzeit rein kopfgesteuert ist. Soll heißen: Je mehr ihr euch darüber freut, desto besser verträgt es der Körper. Je mehr ihr euch dagegen wehrt, desto schwieriger ist es für euren Körper es anzunehmen. Milchkühe beispielsweise tun sich sehr schwer mit der Zeitumstellung, da sie es gewohnt sind, zu einer bestimmten Zeit gemolken zu werden. Aber auch Tiere können sich anpassen, es sei denn der Bauer verschiebt die Zeit des Melkens entsprechend. Das hat natürlich etwas mit Logistik zu tun. Menschen, die morgens früh aufstehen müssen, können ihren Körper geistig aber auch so programmieren, dass sie die eine Stunde der Sommerzeit kompensieren können. Ich empfehle euch, Meine Kinder, das Beste aus der Sommerzeit zu machen, denn ändern könnt ihr sowieso nichts daran. Wer sich jetzt immer noch maßlos darüber ärgert, dass ihm eine Stunde verloren geht, der sollte einfach einmal darüber nachdenken, wie oft man grübelnd im Bett liegt und nicht einschlafen kann. Viele von euch sehen diese eine Stunde als kostenloses Darlehen für die Erde, damit sie euch hilft, abends eine Stunde länger draußen bei Tageslicht die Natur genießen zu können. Die Menschen sollten nicht so viel Negatives denken, sondern versuchen, aus allem das Beste und Positivste zu machen. Gerade im Hochsommer kann diese eine Stunde, die es länger draußen hell ist, für wunderbare Lichtsendungen, innige Gebete, Siegesrufe und viele gute Taten genutzt werden. Euer VATER, der sich immer freut, wenn Seine Kinder das Positive mit dem Nützlichen verbinden. Amen.

 

26. März 2018
Karwoche

Meine Kinder, wie ihr ja wisst, befindet ihr euch in der Karwoche. Einige von euch benehmen sich in dieser Woche anders als sonst, hingegen der Rest von euch geht ganz normal seinem Alltagsleben nach. Selbst der Karfreitag ist für viele weltlich-orientierte Menschen nur ein Feiertag, an dem man nicht arbeiten muss. Den geschichtlichen Hintergrund und was die Kreuzigung von Mir in JESUS CHRISTUS bedeutet, wissen viele Menschen nicht oder ist ihnen ziemlich egal. Ich möchte euch deshalb bitten, Meine Kinder, auch diese Woche wieder gezielt die innigen Gebete, Lichtsendungen, Siegesrufe und alle eure guten Taten und Gedanken intensiv in die Welt hinaus zu schicken, als Gegenpol zur anderen Seite und den weltlich-orientierten Menschen, für die Ostern nur einige freie Tage und Eier suchen mit den Kindern bzw. Enkelkindern bedeutet. Selbstverständlich solltet ihr auch eurer Arbeit nachgehen, die anfällt, aber im Herzen innig mit Mir verbunden bleiben. Amen.

 

27. März 2018
Überanstrengt euch nicht, Meine Kinder

Einige von euch waren doch in der letzten Zeit etwas angeschlagen und sind jetzt auf dem Weg der Besserung. Ihr solltet nicht übermütig werden und euch nicht zu schnell wieder zu viel zutrauen. Der Genesungsprozess des Körpers mag es, wenn die Heilung Schritt für Schritt vollzogen wird. Einige von euch haben schon wieder einige kleine Rückfälle erhalten, weil sie sich zu viel zugemutet haben. Termine, die ihr nicht einhalten könnt, solltet ihr dann verschieben oder absagen. Hört auf euren Körper, Meine Kinder, denn er sagt euch ganz genau, was er denn schon wieder kann und was eben nicht. Amen.

 

28. März 2018
Ökologisches Wohnen
Meine Kinder, immer wieder kommen Anfragen von euch, wie man denn in der Zukunft wohnen kann oder sollte. Nun, solch eine Wohnmöglichkeit ist sicherlich nicht für jeden Menschen etwas. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, ungewöhnliche Wohnarten unzusetzen: Es gibt z.B. in Deutschland einige Campingplätze, auf denen man das ganze Jahr wohnen darf. Manche Menschen wohnen das ganze Jahr im Wohnmobil und wechseln nur ab und zu die Plätze, wo sie stehen bleiben möchten. Sinnvoll sind hier natürlich Campi    ng- oder Wohnmobilplätze, da dort Stromanschlüsse vorhanden sind und z.B. Duschen. Auch das Wohnen im Wohnwagen oder umgebauten, ehemaligen Zirkuswagen beispielsweise, hat für viele Menschen einen gewissen Reiz. Der neueste Trend sind aber sogenannte "Tiny-Houses", also winzige Häuschen, die mobil sind, da sie an ein entsprechendes Zugfahrzeug angehängt werden können und z.B. auf dem Gestell eines Anhängers oder ehemaligen Wohnwagens gebaut wurden. Hier findet auf engstem Raum eine gut durchdachte Lösung statt, individuell Wohnen zu können. Aber auch ehemalige Gebäude, die ursprünglich nicht zum Wohnen geeignet waren, werden jetzt immer öfter diesbezüglich umgebaut. Seien es z.B. alte Scheunen, Mühlen, Wassertürme, ehemalige Kirchen oder auch eigene Konstruktionen, für die es aber oftmals schwierig ist, eine Baugenehmigung zu bekommen. In Deutschland ist so etwas nicht ganz so einfach, wie z.B. in Spanien oder auf den Inseln. Gerade die elektrosensiblen Menschen haben oftmals keine andere Möglichkeit, als auf unkonventionelle Methoden und Praktiken auszuweichen, um z.B. mit einem transportablem Haus auf Rädern ggf. flexibel zu sein. Einige elektrosensible Menschen sind daher auf die Kanaren gegangen, um dort in Funklöchern strahlungsfrei zu leben - natürlich abseits von den Touristenorten. Auch ehemalige Höhlen bieten sich für eine ökologisch-friedvolle Lebensweise an. Nach dem Motto: Wer suchet, der findet. Wer jetzt aber sagt: Wie kann ich jetzt aus der Großstadt fliehen, die einen durch die extreme Strahlung immer kranker macht, wenn dort der Beruf ausgeübt wird?" So antworte Ich: Der Mensch muss Prioritäten setzen und entscheiden, was ihm wichtiger ist: Karriere, viel Geld verdienen und leiden oder aber gesund zu sein und mit weniger zum Leben auszukommen. Wer jetzt also ökologisch und meistens auch ungewöhnlich leben möchte, im Einklang mit der Natur, sollte in sich gehen und mit Mir im innigen Gebet darüber sprechen. Ist er aber nicht alleine, sondern hat er eine Familie, empfehle Ich, zuerst einmal einen Familienrat abzuhalten. Hierdurch kann man sehr schön sehen, in wie weit der Rest der Familie auch bereit ist, sich auf solch ein Abenteuer einzulassen. Falls die Kinder noch klein sind und die Eltern sich einig sind, müssen sie halt mit, ob sie wollen oder nicht. Ideal ist es auch, wenn ihr z.B. in der Gegend, die euch zusagt, einmal einen längeren Urlaub plant, um dort genau zu untersuchen, ob es die richtige Gegend ist, in die ihr ziehen möchtet. Viele junge Menschen fühlen sich mit der althergebrachten Wohnweise ihrer Vorfahren nicht mehr im Einklang und sind experimentierfreudig, was eine ungewöhnliche und auch ökologische Lebensweise betrifft. Dies war nur ein kleiner Ausschnitt aus einem sehr komplexen Thema, welches leicht ein ganzes Buch füllen könnte. Die extrem steigenden Mietpreise in vielen Städten lassen auch viele Leute über einfache, ökologische Wohnweisen nachdenken, da sie einfach nicht das Geld haben, um sich herkömmliche Wohnungen leisten zu können. Amen.

 

29. März 2018
Was heute sinnvoll ist
Meine Kinder, Ich wurde von euch vielfach gefragt, was denn vor dem Karfreitag noch Sinnvolles zu tun ist. Nun, da diese Frage viele von euch bewegt hat, möchte Ich sie gerne kurz und knapp erläutern. Wie vor jedem größerem Fest ist es sicherlich sinnvoll, einen Großeinkauf zu tätigen. Dieses ist sicherlich auch am Samstag möglich, aber die Geschäfte werden sehr voll sein, deshalb bietet sich eher der Gründonnerstag an. Desweiteren besteht natürlich wie jedes Jahr vor Ostern ein großer Hass vieler Nicht-Christen auf euch, Meine Kinder und Christen, denn in eurem Glauben ist der Karfreitag der wichtigste Tag des Jahres. Wenn dort etwas geschehen würde, wäre es für alle Christen weltweit wie ein offener Schlag ins Gesicht. Planungen dafür bestehen schon lange, aber eure innigen Gebete, Lichtsendungen, Siegesrufe und guten Taten und Gedanken, haben bisher alles Negatives abwenden können. Deshalb ist es auch in diesem Jahr so immens wichtig, dass ihr, Meine Kinder, weiterhin so viel Gutes tut. Es gibt so viel Zwietracht, Hass, Wut und viele andere negative Energien auf Erden, denen ihr durch eure Liebe, eure Treue, eure innere Kraft, bewusst Gutes zu tun und zu wissen, dass Ich immer hinter euch stehe und euch den Rücken stärke, der anderen Seite zumindest immer Paroli geboten habt. Die Kraft der Liebe ist die stärkste Kraft, die es gibt, Meine Kinder und genau diese Kraft kennt die andere Seite nicht, da sie nie bereit war, sie kennen zu lernen. Was glaubt ihr, Meine Kinder, was ein von Herzen kommendes, inniges Gebet, mit Mir, Eurem VATER in JESUS CHRISTUS, für eine gigantische Kraft hat? Es ist dadurch schon so viel Negatives verhindert worden, weil ihr dieses absolute Gottvertrauen in Meine Hilfe und Heilkraft hineingelegt habt, ohne genau zu wissen, wie stark solch ein Gebet doch ist. Das Wichtigste dabei ist, absolutes Vertrauen in Meine Hilfe und Meine Heilkraft zu haben und zu wissen, dass alles gut sein wird. Euer VATER, der weiß, was Seine Kinder zu leisten im Stande sind, wenn sie es von Herzen möchten. Amen.

 

30. März 2018
Karfreitag 2018
Meine Kinder, ihr wisst alle, was dieser Tag bedeutet. Einige von euch sind sehr traurig am Karfreitag und fühlen zum Teil das Leid, welches Ich auf Erden auch bei der Kreuzigung gefühlt habe. Dieses Leid erfühlen ist aber ein freiwilliger Faktor. Ich würde Mich aber freuen, wenn ihr heute nicht zu sehr an Trauer, sondern mehr an positive Dinge denkt. Ich meine damit z.B. weltweiten Frieden, harmonisches Miteinander, glückliche und zufriedene Kinder, glückliche Menschen im Allgemeinen, lebenswerte Zustände auf Erden, usw. usf. Natürlich ist es sinnvoll, dass gerade heute sehr viel für den Weltfrieden gebetet wird, die Lichtsendungen besonders intensiv sind, die Siegesrufe zelebriert werden und ihr mit euren Gedanken und Taten viel Gutes vollbringt. Euer VATER, der immer bei euch ist und stets ansprechbereit für alle Kinder ist, die innig darum bitten. Amen.

 

31. März 2018
Karsamstag 2018
Meine Kinder, der heutige Tag verläuft für die meisten Menschen wie ein gewöhnlicher Samstag. Es wird, teilweise bis 21 oder sogar 22 Uhr, eingekauft und man bereitet sich auf ein schönes Osterfest vor. Die Temperaturen spielen ja an diesem Ostersonntag nicht richtig mit und auch weiße Ostern können hier und da auftreten. In der Woche danach kommen erst einmal die ersten Frühlingsgefühle bei vielen Menschen hoch, doch es ist noch nicht der richtige Ausbruch des Frühlings, sondern nur ein Vorgeschmack. Heute am Karsamstag ist es wieder genauso wichtig, innig zu beten, Licht zu senden und auch die Siegesrufe zu zelebrieren. Aufgrund einiger Anfragen eurerseits beantworte Ich gerne noch einmal eine wichtige Frage: Was kann man tun, wenn man tagelang partout nicht einschlafen kann? Nun, es gibt hierfür verschiedene Gründe: Zuerst einmal liegt es oft daran, dass das Bett auf einer Wasserader, einer Erdstrahlung oder auch einer Erdverwerfung steht und diese Energien den Menschen nicht schlafen lassen. Dann sind da die bekannten Sorgen und Probleme, die einem den Schlaf rauben können. Der mobile Alleskönner hat auch nichts im Schlafzimmer zu suchen, wenn man strahlenfrei schlafen möchte. Auch andere Strahlung verschiedenster Art kann dazu führen, nicht schlafen zu können. Kommen wir jetzt zu einem heiklem Thema: "Mitbewohner" sind auch oft schuld, warum der Mensch schlecht schläft: Seien es Würmer oder andere Parasiten, die Einfluß auf das Schlafgeschehen nehmen können. Natürlich kann es auch Krach und Lärm außerhalb des Hauses sein, z.B. in einer Großstadt - oder auch das Schnarchen des Partners, der neben einem liegt. Ich empfehle Meinen Kindern immer das innige Gebet und auch das Zelebrieren der Siegesrufe. Sicherlich gibt es noch mehr Gründe, aber das sind die häufigsten ihrer Art. Amen.

Neu

spiritueller Abenteuer-Roman

Johannes Allgäuer
Eine abenteuerliche Reise von Deutschland
als Road-Adventure bis hin zu den Kanaren,
um das große Ziel zu verwirklichen:
Die Rettung der Erde!

 

Johannes Allgäuer

 

das etwas andere spirituelle (Kinder)Buch

 

 

 

Dieses wunderschöne (Kinder)Buch ist für alle spirituellen Menschen von 4-99 Jahren sehr liebevoll zu lesen und es beinhaltet Geschichten mit Naturwesen und Kindern, die das Herz erwärmen.

Johannes Allgäuer hat diese Geschichten in Zusammenarbeit mit Naturwesen und seinem inneren Kind aufgeschrieben zur Freude aller junggebliebenen Leser.

Ideal auch als Vorlesebuch für kleine Kinder geeignet, die Elfen, Feen, Zwerge, Wichtel und andere Naturwesen mögen.

 

Johannes Allgäuer

 

 

Das spirituelle Survival Buch richtet sich an alle Menschen, die den spirituellen, geistigen Weg gehen. Hier erfahrt ihr alternative und spirituelle Überlebens-techniken die ihr sonst in Survivalbüchern so nicht findet. Selbstverständlich werden auch andere Survival-Techniken angesprochen.


Ein MUST HAVE für spirituelle Menschen!

Neu

Survival Roman

Johannes Allgäuer

 

Steht eine mächtige Klimaveränderung auf der Welt ins Haus? Oder ist alles nur manipuliert und steckt daher eine dunkle Macht?
In diesem Survival Roman der außergewöhnlichen Art arbeiten die "Freunde des natürlichen Lebens" zusammen mit Naturwesen, Walen, Delphinen und anderen Engelhelfern daran, dass das natürliche Gleichgewicht auf Erden wieder hergestellt wird und auch in Europa wieder die natürliche Ordnung auf wundersame Weise mit der Hilfe des ALLMÄCHTIGEN GOTTES geschieht.
Dieser Survival-Roman beinhaltet Gebete zur Erdheilung und lädt ein zum Mitmachen.

Neu
Johannes Allgäuer
Es ist ein großer Traum vieler spiritueller Menschen!
In Verbindung mit Engeln und Naturwesen ein Teil davon zu sein, der die Erde heilen hilft und bei den großartigen, positiven Veränderungen mithelfen zu dürfen.
In diesem spirituellen "Märchen" darf der Leser selber entscheiden, ob er Teil des Ganzen ist und mit den Gebeten und Taten in diesem Buch aktiv an der Erdheilung teilnimmt oder sich nur in die Handlung dieses Buch vertieft und die Akteure in Begleitung von Engeln und Naturwesen ihre Arbeit alleine machen lässt.

Du bist Teil des Ganzen und darfst dich gerne beteiligen. Anleitungen dazu sind reichlich im Buch gegeben...
-------------------------------------------------