1. März 2015
Weltweite Weckrufe


Meine Kinder, noch schlafen viele Menschen weltweit in einem "Dornröschen-ähnlichen Schlaf", aber schon bald kann sich dieses ändern, denn eure Lichtsendungen, Siegesrufe und innigen Gebete solltet ihr um eine Energie verstärken: Den weltweiten Weckruf! Hiermit meine Ich keine Beeinflussung oder gar Druckausübung, sondern eine Hilfestellung für all die Menschen, die bereit sind, diesem Weckruf zu folgen und aufzuwachen. Sie bekommen durch diesen eine Möglichkeit, alleine die Zusammenhänge zu erkennen und Fragen zu stellen, die beantwortet werden durch das Resonanzgesetz, denn in ihr Leben werden Menschen treten, die ihnen helfen, aufzuwachen. Amen.


2. März 2015
Rüstig und fidel


Meine Kinder, viele weltliche Menschen glauben, dass sie mit dem Beginn des Renteneintritts alt werden und Kräfte verlieren. Ihr aber, Meine Kinder, denkt zum größten Teil nicht so. Ihr wisst, dass ihr in jedem Alter rüstig und fidel sein könnt. Wenn es körperlich etwas mangelt, dann ist es aber doch geistig möglich. Bedenkt, dass fast alles, was ihr fühlt und wie ihr handelt von vier Aspekten abhängig ist: Seele, Herz, Geist und Willenskraft. Wenn ihr sie in den Gleichklang bekommt, ist sehr vieles möglich. Euer Glaube und euer Vertrauen in Meiner SCHÖPFERKRAFT und LIEBE ist der Grundstein für euer Vertrauen in euch und das bewußte Senden der täglichen Botschaften aus freien Stücken heraus. Einige Meiner Kinder haben noch nicht so viel Selbstvertrauen in ihre Fähikeiten und sie sind sich noch etwas unsicher. Einige glauben gar, dass sie weniger wert sind als andere Meiner Kinder. Dem ist natürlich nicht so! Ich liebe alle Kinder gleich und auch ihre Fähigkeiten sind in Meinen Augen gleichwertig. Deshalb habt keine Sorge oder gar Angst, es könnte etwas nicht rechtens sein, was ihr in Liebe leistet. Jedes Kind ist halt so wie es ist. Arbeitet in Liebe in eurer Art und Weise weiter und ihr werdet feststellen, dass ihr in eurer innigen Verbindung zu Mir wachsen werdet. Amen.

 

3. März 2015
Wetterkapriolen im März


Meine Kinder, einige von euch haben es schon mitbekommen: Die außergewöhnlichen Wetterkapriolen, die gerade jetzt im März stattfinden. Einige haben schon an das typische Aprilwetter gedacht, doch Regen, Sonne, Graupel, Schnee und Gewitter in der Abwechslung sind doch recht ungewöhnlich. Nun, die Ursache hat verschiedene Faktoren: Zum einen natürlich die Wetterbeeinflussung durch die andere Seite - gegen den freien Willen der Menschen und zum anderen auch die Gedanken und ausgesprochenen Worte der Menschen weltweit. Einen Teil der Wandlung und Erscheinung des Wetters ist also menschengemacht - alleine durch ihre Gedanken und Taten. Würden jetzt nur ein Drittel dieser weltlich-orientierten Menschen täglich eine Stunde lang gute Gedanken haben, würde einen Quantensprung auf Erden geben. Ihr seht,Meine Kinder, durch eure innigen Gebete, Lichtsendungen, Siegesrufe und Weckrufe schafft ihr es, immer mehr Menschen zu motivieren, so dass sie aufwachen und sich energetisch am positiven Geschehen  beteiligen. Amen.

 

4. März 2015
Gemischte Gefühle


Meine Kinder, viele Menschen auf Erden haben gerade gemischte Gefühle, was die Situationen der Weltlage betrifft. In der Tat steht es immer noch auf Messers Schneide und deshalb ist es so wichtig, dass ihr, Meine Kinder, euch täglich weiter für den Frieden bemüht und auch in freiwilliger Freude und inniger Liebe so viel Gutes leistet. Die Menschen, die erwachen, verstehen meistens recht schnell die Zusammenhänge, die da existieren. Es ist ähnlich wie bei einem Traum, aus dem man erwacht und auch wieder die Situation um einen herum erkennt. Leider wehren sich viele Menschen vor der Wahrheit, denn sie möchten ihre selbsterschaffene, rosarote Wunschblase nicht zum Platzen bringen. Ihr dürft ihnen symbolisch die Nadel dazu reichen, aber hineinpieksen müssen sie sie schon selber. Amen.

 

5. März 2015
Der Blick in den Spiegel


Meine Kinder, jeder Mensch, der ehrlich zu sich selbst und anderen ist, kann mit gutem Gewissen in den Spiegel schauen. Leider trifft das auf die meisten Anhänger der anderen Seite nicht zu und auch der freie Wille, den Ich euch gab, wird oftmals nicht berücksichtigt. Wenn ihr aber im innigen Gebet Mich um Schutz und Gerechtigkeit bittet, so wird sie geschehen im Rahmen eures Lebensplanes. Wenn euch bestimmte Dinge im Weltgeschehen traurig machen, weil ihr seht oder spürt, dass eben keine Gerechtigkeit scheinbar stattfindet, so übergebt Mir eure Traurigkeit und auch das Anliegen, welches sie auslöste, zur Wandlung im Gebet. Oftmals denken Meine Kinder, es geschehe nichts, weil offensichtig nichts im sichtbaren Rahmen geschieht. Doch feinstofflich passiert sehr viel und ihr wisst ja, dass es etwas dauern kann, bis es im grobstofflichen Bereich in Erscheinung tritt. Amen.

 

6. März 2015
Freiheit


Meine Kinder, viele Menschen träumen von der Freiheit und das sie tun und lassen können, was sie möchten. Nun, die wenigsten Menschen erfüllen sich diesen Traum. Ihr aber, Meine Kinder, habt eine andere Form von Freiheit: Die Freiheit, in Liebe alles tun zu können, was gut ist, über das innige Gebet, die Lichtsendungen, die Siegesrufe, die Weckrufe und alle guten Taten persönlicher Art. Ihr habt die Freiheit, eure Freizeit so zu gestalten, dass es euch gefällt - im Rahmen eures Lebensplanes. Wenn die Menschen nur ansatzweise diese Art von Freiheit leben würden, bekäme ihre gesamte Sichtweise der Dinge eine andere Wendung. Amen.

 

7. März 2015
Weltweite Friedensbemühungen


Meine Kinder, in einem Zeitalter, in dem alles mit allem vernetzt ist über das Internet, können natürlich auch positive Ideen schnell verbreitet werden. So entstehen seit geraumer Zeit sowohl Friedensgruppen, als auch im privaten und teilweise öffentlichem Raum Gebetskreise und Meditationsgruppen, die weltweit für den Frieden und dem Stopp aller Kriegshandlungen beten. Für manche Menschen mag das nur ein Tropfen auf den heißen Stein sein. Ich aber sage euch, Meine Kinder: Es ist viel, viel mehr, als es sich die meisten Menschen vorstellen können! Bedenkt, dass jeder gute Gedanke viel bewerkstelligen kann und die Kraft des Glaubens eine Intention erreichen kann, die schier unvorstellbar in den Augen weltlicher Menschen ist. Deshalb setzt eure guten Taten, die ihr in vielfältiger Weise ausübt, täglich fort, damit es in den geistigen Gefilden darüber ein Jubeln, Jauchzen und Frohlocken gibt. Denkt immer daran, Meine Kinder: Nur was in freiwilliger Weise mit Freude, Liebe und Enthusiasmus aus dem Herzen und der Seele kommt, hat die Kraft, die alles wandeln und mitverändern kann. Amen.

 

8. März 2015
Bewegung tut gut


Meine Kinder, jetzt, wo der Frühling in den Startlöchern steht, solltet ihr euch wieder mehr bewegen und auch das Wetter nutzen. Bewegung ist immer gut, denn zu viel sitzen lässt die Körper träger werden. Wer kann, der sollte auch Spaziergänge und Bewegungen an der frischen Luft tätigen. Ideal eignen sich Wälder und Wiesen dafür, um dort auch die Natur zu geniessen und Gebete und Siegesrufe zu zelebrieren. Wenn ihr die Möglichkeit habt, so beobachtet einmal die Tier- und Pflanzenwelt im Frühling, wenn alles anfängt zu grünen und zu blühen - eine Wohltat für Körper, Geist und Seele. Amen.

 

9. März 2015
Der Wandlungsprozess


Meine Kinder, dass ein Wandlungsprozess auf Erden stattfindet, haben schon recht viele Menschen gespürt. Nur, wie er abläuft, weiß keiner von euch. Gewisse Dinge werden sich erfüllen, aber dazwischen ist genügend Spielraum für euch, Meine Kinder, einiges zum Guten zu wandeln, durch eure innigen Gebete, Lichtsendungen, Siegesrufe, guten Taten und auch weiterhin natürlich die Weckrufe. Was habe Ich damit gemeint? Nun, es ist so, dass alles in Wandlung und Veränderung ist. Nicht nur auf der Erde, sondern ebenfalls im Universum. Auch eure Nachbarplaneten wandeln sich mit und so auch deren Lebensformen. Theoretisch könnte eine sehr starke Gebetsenergie von einer Gemeinschaft Meiner Kinder, Veränderungen auch außerhalb der Erde zum Positiven hin, auslösen. Was Ich damit sagen möchte ist, dass ihr täglich durch eure guten Taten Einfluß auf das Weltgeschehen habt. Ein einziges Gebet, verbunden mit starker Visualisierungskraft, kann z.B. das Wetter hin zum Positiven verändern, wenn es vorher von der anderen Seite beeinflusst wurde. Vertraut euren Kräften und euren innigen Gebeten und ihr werdet sehen, was alles machbar ist. Amen. 

 

10. März 2015
Ein guter Schutz


Meine Kinder, es gibt Tage, die sind schwieriger zu bewältigen als andere. Das gleiche gilt für Situationen und Ereignisse. Der März war von je her schon ein sehr ungewöhnlicher Monat. Gerade in diesen Tagen, wo der Frühling seinen Einzug halten möchte und der Winter sich noch nicht ganz verabschiedet hat, ist die Seelenwelt oftmals noch nicht auf Frühling eingestellt und auch der Wechsel   beim Klima nur bedingt geschehen. Passt bitte gut auf und hüllt euch immer unter Meinen Schutzmantel ein und geniesst aber auch die schon etwas wärmende Kraft der Sonnenstrahlen, denn diese können Herz, Seele und Körper erfreuen. Eure Gebete, Meine Kinder, sind jetzt besonders wichtig, denn es herrscht eine sehr dünne Luft - politisch gesehen - auf Erden. Amen.

 

11. März 2015
Friedensgebete


Meine Kinder, es ist nach wie vor das Wichtigste, dass ihr täglich innig betet, Licht sendet, die Siegesrufe zelebriert und auch die Weckrufe in eure Gebete integriert. Der Frieden ist eines der höchsten Güter und es ist erstrebenswert, in Frieden zu leben. Das wissen viele Menschen auf Erden, aber sie wissen nicht, wie sie mithelfen können, ihr Scherflein beizutragen, dass die positive Energie auf Erden erhöht wird. Die Denkprozesse und Handlungsabläufe in den Köpfen der Menschen muß sich zuerst ändern und das geht nur mit dem Aufwachen aus dem Schlaf der Benebelung. Symbolisch laufen nämlich sehr viele Menschen mit einem geistig vernebelten Kopf herum und merken es natürlich nicht. So wie das Eintauchen in kaltes Wasser einen freien Kopf bewirkt, können die Weckrufe eine ähnliche Leistung im feinstofflichen Bereich erzielen. Formuliert auch mit euren Worten Gebete des Friedens und der Liebe und ihr werdet sehen, dass sich auch in eurem Leben etwas ändern wird. Achtet gezielt einmal auf die Menschen, die dann in euer Leben treten werden und wundert euch bitte nicht, wenn ihr  um Hilfe und eure Meinung gefragt werdet. Amen.

 

12. März 2015
Vertrauen in die eigene Heilkraft


Meine Kinder, ihr wisst, dass ihr viele Krankheiten und "Weh-wehchen" nur habt oder hattet, weil ihr sie durch eure Resonanz angezogen habt. Einige sogenannte Krankheiten sind aber auch Resonanzen aus Vorleben, was ihr Karma nennt. Nun, viele dieser sogenannten Krankheiten geschehen aber auch aus Unwissenheit, Angst oder Leichtsinn. Jede der sogenannten Krankheiten hat einen Bezug im geistigen Bereich. Das bekannteste Beispiel ist der Schnupfen, wobei man da im wahrsten Sinne des Wortes "die Nase voll von etwas hat." Und so gibt es für alle Krankheiten Erklärungen. Hypochonder oder Menschen, die sehr ängstlich und oft auch übervorsichtig sind, ziehen Krankheiten buchstäblich in ihr Leben. Ich aber sage euch: Vertraut in erster Linie euch selber, dass euer Körper in der Lage ist, die meisten Dinge selber zu regeln. Dazu gehört natürlich auch das absolute Vertrauen in die Selbstheilungs- und Regenerierungsfähigkeiten des Körpers. Ihr solltet aber auch eurem Körper all das zukommen lassen, was er dafür benötigt: frisches, gesegnetes Wasser, alle wichtigen Vitamine, Minalien und frische, gesunde Nahrung, die möglichst nicht gekocht wird. Überlegt einmal, warum ihr eine Erkältung oder andere Krankheiten bekommt, die euch einige Tage ans Bett fesseln? Euer Körper braucht dringend eine Auszeit und in dem ihr sie ihm gebt, habt ihr Zeit, über die Situation nachzudenken, die dazu führte und gleichzeitig gebt ihr eurem Körper Muße und Ruhe zur Regeneration. Versteht, es gibt für alles eine Ursache. Ändert euer Leben und eure Gewohnheiten und ihr werdet feststellen, dass es oftmals in kürzester Zeit Heilung und Wandlung gibt. Amen.

 

13. März 2015
Kraftvolle Energie


Meine Kinder, es liegen schwere Zeiten vor den Menschen und da ist es wichtig, dass ihr auch in Zeiten, in denen alles knapper ist, eure Körper trotzdem kraftvoll bleiben. Zuerst ist der absolute Glaube an Mich, euren VATER und SCHÖPFER, das Wichtigste überhaupt. Ohne diesen festen Glauben könnt ihr eure Aufgaben auf Erden nicht erfüllen. Ihr solltet auch weiterhin absolutes Vertrauen in euch und eure, von Mir gegebene Kraft, haben, denn ihr seid auch Schöpfer eurer Realität. Durch eure Gedanken und Taten erschafft ihr die Resonanz, die euer Leben beeinflusst. Denkt immer daran, Meine Kinder! Um nun die kraftvollen Energien zu erhalten bzw. aufrecht zu erhalten, solltet ihr mit fester Stimme täglich die Siegesrufe, Lichtsendungen und Weckrufe tätigen und in inniger Verbindung mit Mir beten. Das Resonanzgesetz wird euch dann helfen, das Richtige zu tun, was in eurem Lebensplan schon vorgezeichnet ist. Ernährt euch so gesund wie möglich und esst viel Rohkost, soweit ihr könnt. Bittet immer bei all euren Speisen und Getränken um Meinen Segen und dass ihr optimal mit Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen versorgt werdet. Trinkt ausreichend gesegnetes Wasser und die Schlacken und negativen Dinge, die noch in euch sind aus der Zeit der falschen Ernährung und aufoktroyierten Dinge, die ihr im Laufe des Lebens eingesammelt habt, werden den Körper nach und nach verlassen und er wird mit reiner, neuer Energie durchflutet werden. Bleibt in der Ruhe und dem absoluten Vertrauen! Ihr seid beschützt und behütet! Amen.

 

14. März 2015
Die Sorgen und Nöte der Menschen

 

Meine Kinder, viele Menschen, die sehr weltlich orientiert sind, haben in dieser Zeit viele Ängste und Sorgen. All die negativen Meldungen in der weltlichen Presse sorgen dafür, dass eine ständige Unruhe und Angst herrscht. Wer mit solchen Sorgen und Ängsten ständig lebt, verliert sehr viel Lebenskraft und Lebensfreude. Ihr, Meine Kinder, solltet immer versuchen, positiv zu denken und komme was da wolle, beständig beten, Licht senden und Gutes tun. Seid Meine Leuchttürme in tosender Brandung und Meine rettenden Anker für die Menschen, die nach Mir rufen und euch als Meine verlängerten Arme auf Erden finden. Amen.

 

15. März 2015
Visualisieren


Meine Kinder, es ist jetzt sehr wichtig, dass ihr in der Liebe, Geborgenheit und der Freude eure täglichen, freiwilligen Gebete und Lichtsendungen ausführt und dabei bewußt auch visualisiert. Sendet also nicht nur bewußt und gezielt hinaus in die Welt, sondern stellt euch auch ganz genau vor, wie die Liebesenergien in die Herzen der aufnahmebereiten Menschen fliesst und dort wunderbare Energien in den Körpern freisetzen. Wer von euch Probleme mit der Visualisierung hat, kann es auch laut oder leise sprechen und auf diese Weise visualisiert ihr mit Worten, was eine ähnlich hohe Schwingung hat. Seid nicht traurig, Meine Kinder, wenn ihr noch nicht visualisieren könnt. Es wird von Mal zu Mal besser und verfeinert sich, bis es auch ganz selbstverständlich bei und in euch geschieht. Amen.


16. März 2015
Inneres und äußeres Loslassen


Meine Kinder, Ich sagte euch schon diverse Male, wie wichtig das Loslassen allgemein ist. Fühlt einmal in euch hinein und schaut, was da losgelassen werden möchte. Die meisten Menschen haben viel zu viel Balllast und dieser kann sehr störend sein. Natürlich ist die Versuchung und Verlockung sehr groß, in eurer sogenannten "Wohlstandsgesellschaft" immer wieder etwas mit nach Hause zu nehmen, obwohl man es meistens gar nicht benötigt. Aber alle Dinge, die euer Leben aus geistiger und spiritueller Sicht bereichern und euch auch auf dem geistigen Wege unterstützen, sind durchaus empfehlenswert. Ferner ändern sich die Geschmäcker und Ansichten im Laufe der Jahre und durch das weitere Fortschreiten auf dem geistigen Weg, lässt man automatisch mehr weltliche Dinge los und kann sich gut davon trennen. Schaut immer wieder einmal in eurem Haus bzw. eurer Wohnung, was ihr noch braucht und was eben nicht. Diejenigen Meiner Kinder, die Hilfsprojekte und Auffangstationen initiiert haben, sind damit nur bedingt gemeint, denn dort wird natürlich vieles benötigt, wenn es dann soweit ist. Amen.

 

17. März 2015
Erdveränderungen


Meine Kinder, es geschieht ein Wandel auf Erden und während der Sonnenfinsternis in wenigen Tagen, werden neue Energien auf Erden verankert und das Bewußtsein bekommt einen Schub. Es kann sein, dass es einiges auf Erden bewegen wird und es liegt an den Denkweisen der Menschen, wie stark die äußeren Einwirkungen mit den inneren, geistigen Veränderungen im Einklang sind bzw. was da alles geschieht, ohne dass es die Menschen zuerst im Herzen und im Leibe spüren, sondern nur auf Erden. Vulkanausbrüche begleiten sehr oft Sonnenfinsternisse, da die Anziehungskraft und der Druck gewaltig nach solch einem Ereignis ist. Auch spielen die Ängste der Menschen eine große Rolle. Deshalb bleibt in der Ruhe und sendet viel Liebesenergie, Heilung und Frieden in Meinem Namen über eure Gebete und Lichtsendungen - gerade in dieser Zeit - hinaus in die Welt, damit Balsam auf die Seelen der Menschen fliesst, die empfangsbereit für Meine Energien sind. Amen.

 

18. März 2015
Hört auf euren Körper


Meine Kinder, eure Körper geben euch Signale. Wenn sie hungrig oder durstig sind, wenn sie schlafen möchten und viele weitere Hinweise. Wer diese Hinweise dann mißachtet oder sie einfach ignoriert, kommt aus der optimalen Verbindung zum Körper heraus und es können sich allerlei Dinge einschleichen, die den Menschen auch immer weiter von Mir entfernen können. Oftmals unterliegt er der Versuchung, die die dunkle Seite als Köder auslegt, weil er berühmt oder erfolgreich etc. werden möchte. Ihr, Meine Kinder, seid in eurem Herzen meistens sehr demütig und bescheiden und versucht in Liebe und Frieden zu leben. Diese Art des Lebens ist etwas, das Ich Mir gerne von allen Menschen wünsche, doch die Verlockungen und Manipulationen der anderen Seite sind sehr stark und kaum jemand, der den weltlichen Gelüsten frönt, kann diesen widerstehen. Denkt immer daran, Meine Kinder, wie wichtig es ist, in der inneren Mitte und der Ruhe zu bleiben und so stets mit Mir verbunden zu sein, damit ihr täglich so viel Gutes tun könnt. Amen.

 

19.3.2015
Sonnenstürme


Meine Kinder, seit gestern toben Sonnenstürme und ihre Auswirkungen auf Erden. Noch haben sie nicht den höchsten Grad erreicht, aber sie waren kurz davor. Die Auswirkungen wären so massiv, dass es erhebliche Schwierigkeiten weltweit gäbe. Ihr wisst ja, dass alles Resonanzen erzeugt und auch die Sonnenstürme zu dieser bestimmten Zeit, kurz vor der Sonnenfinsternis, sind Resonanzen. Deshalb ist es jetzt besonders wichtig, sich diesen Energien im Freien nicht allzu sehr auszusetzen und ihr, Meine Kinder, solltet euch immer bewußt über das innige Gebet unter Meinen Schutzmantel stellen. Sensitive und feinfühlige Menschen können körperliche Probleme durch diese starken Sonnenstürme bekommen. Trinkt viel gesegnetes Wasser und meidet es, euch diesen Energien auszusetzen. In nächster Zeit werden viele Dinge auf Erden geschehen, bei denen ihr immer fest im Glauben bleiben solltet und in der inneren Ruhe beten und Licht senden. Amen.

 

20. März 2015
Intensive Tage und Nächte


Meine Kinder, das, was gerade auf Erden geschieht, ist sehr intensiv und läßt viele Menschen schlecht schlafen. Die Sonnenstürme der letzten Tage und die medienwirksame Angstmacherei hat ihre Spuren hinterlassen. Ich sagte euch schon, dass ein Teil dessen, was auf Erden geschieht, durch die Schwingungen, Gedanken, Meinungen und ausgesprochenen Worte der Menschen bestimmt werden. Ihr solltet diesen Energien täglich eine Gegenresonanz entgegen senden, durch die innigen Gebete, Lichtsendungen, Siegesrufe, Weckrufe und guten Taten, die ihr freiwillig täglich leistet. Für manche Menschen ist es kaum zu glauben, wie stark solche geistigen Hilfen sind, bis sie es am eigenen Leibe erfahren, wenn sie danach aus tiefster Seele rufen und Hilfe bekommen. Deshalb ist es so wichtig, jeden Tag diesen freiwilligen Liebesdienst zu leisten, denn jeder Mensch, der aus seinem "Dornröschen-Schlaf" erwacht, läßt die geistigen Gefilde jubeln und frohlocken. Amen.

 

21. März 2015
Verankerungen


Meine Kinder, die neuen Energien sind verankert worden und viele von euch haben es während der Sonnenfinsternis gespürt, wie wunderbar weich und doch kraftvoll diese neuen Energien sind. Eure innigen Gebete und Lichtsendungen haben einiges umwandeln können, was da geplant war auf Erden. Freuet euch, Meine Kinder, dass ihr täglich so viel Gutes in freiwilliger Weise leisten könnt und versucht, jeden Tag positiv zu denken und euch an den Dingen zu erfreuen, die ihr da seht. Begrüßt z.B. die Vögel, die da zwitschern oder erfreut euch an der vielfältigen Blumenpracht, die sich auch für euch besonders anstrengen, um schön zu sein und ihre Farben zum Leuchten zu bringen. Amen.


22. März 2015
Das Umdenken hat begonnen


Meine Kinder, durch die Einstrahlung der neuen Energie, hat ein langsames Umdenken eingesetzt. Die Menschen glauben nicht mehr alles, was ihnen da vorgesetzt wird in den weltlichen Medien und fangen auch an zu hinterfragen bzw. eigene Antworten zu suchen. Es ist wie mit dem stetigen Tropfen: Einerseits höhlt er den Stein aus, andererseits läßt er die Schüssel überlaufen, so dass sich das Wasser seinen Weg bahnen kann. Amen.

 

23. März 2015
Oben und unten


Meine Kinder, die neue Energie, die verankert wurde, bringt viel Positives auf die Erde und zu den Lebensformen. Die andere Seite hat aber noch längst nicht aufgegeben und plant weiterhin gefährliche Dinge. Deshalb gilt es auch weiterhin, seine Augen, Ohren und alle Sinne offen zu halten und stets mit Mir über das innige Gebet verbunden zu sein, um dann richtig zu reagieren, wenn es sein muß. Jeder Mensch hat es selber in der Hand, zu entscheiden, ob er oben oder unten leben möchte und ein Wandel von unten nach oben ist jederzeit möglich, wenn die richtige, innere Einstellung dazu da ist und das ehrliche Vertrauen in Mich und Meine VATERLIEBE. Amen.

(Anm: "Oben" bedeutet im geistigen Denken und Handeln, "unten" im rein-weltlichen Bereich)

 

24. März 2015
Tief in euch


Meine Kinder, tief in euch drin wisst ihr, dass ihr immer mit Mir über euer Herz verbunden seid und komme, was da wolle, ihr im Rahmen eures Lebensplanes beschützt seid. Versucht aber auch euren Fokus so zu justieren, dass ihr für alles sensibel und empfänglich seid, was denn da um euch herum geschieht und wie ihr in kürzester Zeit helfen bzw. reagieren könnt. Ich warne alle meine Kinder immer in jeder brenzlichen Situation und viele von euch bekommen diese Warnungen auch mit. Ebenso wacht ihr manchmal morgens auf und erinnert euch z.B. noch an die Botschaften des Traumes oder habt Eingebungen für den Tag. Ich freue Mich, wenn ihr immer sensibler und sensitiver werdet und auch Hilfen entwickelt, um die Menschen vor den Strahlungen und Auswirkungen der anderen Seite zu schützen. Ich habe für alle Krankheiten mindestens ein Gegenmittel erschaffen und auch viele andere Hilfen, die ihr benutzen könnt. Wenn ihr aufnahmebereit für Meine Einstrahlungen seid, werdet ihr auch sensitiver dafür werden. Amen.

 

25. März 2015
Innige Gebete


Meine Kinder, wenn ihr die täglichen Nachrichten mitbekommt, dann sieht es so aus, als ob nur negative Dinge auf Erden geschehen. In Wirklichkeit aber werden nur die "negativen Höhepunkte" als Meldungen gebracht, um die Menschen in ihrem Aufwachprozess unten zu halten, damit sie nicht erkennen, dass das, was da gemeldet wird, nur ein winziger Bruchteil dessen ist, was wirklich auf Erden geschieht. Im Grunde seines Herzens und seiner Seele ist der Mensch gut. Umfeld, Lebenssituation und abgegucktes Verhalten lassen ihn oft auf die sogenannte schiefe Bahn geraten. Hier kommen jetzt eure innigen Gebete ins Spiel: Durch diese kann der gefallene Mensch, der bereit ist, sich zu ändern, Hilfe bekommen. Das Resonanzgesetz verhilft ihm hier Energien zu entdecken, die ihn Schritt für Schritt aus seinem Teufelskreis herauskommen lassen. Es ist nicht alles so, Meine Kinder und das wisst ihr ja auch, wie es euch in den Medien präsentiert wird. Wenn ihr anfangt, die weltlichen Medien zu hinterfragen, merkt ihr sehr schnell, warum sie dieses so tun, wie sie es tun müssen. Menschen in Angst und Furcht zu halten, lässt sie nicht aufwachen und verstehen. Ihr aber, Meine Kinder, habt mit allen Lebensformen Mitleid und seid bereit, denen zu helfen, die darum bitten. Auf diese Art und Weise werden in nächster Zeit viele Menschen erwachen und auch mithelfen, Gutes zu tun. Amen.

 

26. März 2015
Mitgefühl und Trauer


Meine Kinder, wenn ein weltweites Ereignis die Menschen in ihren Bann zieht und sie mit Mitgefühl oder Trauer konfrontiert werden, geht ein gewaltiger Schub über die Erde. Ihr wisst, dass es keinen Zufall gibt und wenn eine Katastrophe geschieht, ist es mit dem Lebensplan der Menschen abgestimmt worden. Alle Seelen sind gut geschützt und der Frieden wird in die Herzen all jener fließen, die liebevoll mitbeten und Licht senden. Amen.

 

27. März 2015
Hinter die Fassaden sehen


Meine Kinder, je feinfühliger ihr werdet, desto intensiver spürt ihr auch, dass das, was euch da auf Erden vorgegaukelt wird, in den öffentlichen Medien nur einem dient: Die Menschen unwissend und unten zu halten. Ihr schaut schon durch den Vorhang, den sie gezogen hatten und alles wird immer transparenter und lichter. In regelmäßigen Abständen initiieren sie große öffentliche Auftritte oder Ereignisse, die dann wieder von wichtigen Dingen ablenken sollen, die dann oftmals still und heimlich geschehen. Wenn ihr aber jetzt im innigen Gebet auch um Aufdeckung dieser Scheinillusion der anderen Seite bittet, so wird der Schleier immer weiter gelüftet werden und am Ende kommt dann die Wahrheit ans Tageslicht und es wird für die meisten unwissenden Menschen ein Schock heftigster Art werden. Deshalb klärt auf und helft, wo man euch darum bittet und durch eure innigen, täglichen Lichtarbeiten seid ihr immer Meine verlängerten Arme auf Erden, die festverwurzelt als Leuchttürme in tosender See stehen und helfen. Amen.

 

28. März 2015
Lachen befreit


Meine Kinder, diese Schwingung auf Erden ist z.Zt. recht erdrückend. Ein von Herzen kommendes Lachen befreit Körper, Geist und Seele. Deshalb empfehle Ich euch, dass ihr wieder mehr Freude am Leben haben solltet und auch das echte, ehrliche Lachen wieder in euer Leben einfliessen lasst. Empfindet Freude an der Natur, einem Lächeln eines Kindes, dem Blühen einer schönen Blume, dem Gezwitscher der Vögel, um euch nur ein paar Anregungen zu geben. Seid nicht traurig und lasst euch nicht von dem düsteren Szenario anstecken, welches über die weltweiten öffentlichen Medien verbreitet wird. Schaut auch in den Spiegel und lächelt euch an. Eure Seele und euer Herz lächeln zurück. Euer VATER, der sich sehr freut, wenn seine Kinder glücklich sind. Amen.

 

29. März 2015
Mutet euch nicht zuviel zu


Meine Kinder, viele von euch haben Probleme damit, NEIN zu sagen, wenn man sie um etwas bittet und sie lassen sich gerne bis an ihre Grenzen und manchmal auch darüber hinaus, ausnutzen. Deshalb sage Ich euch: Lernt auch einmal NEIN zu sagen, wenn ihr spürt, dass es euch überfordert oder dass euer Körper bzw. eure Seele oder euer Herz dieses nicht möchte. Zuviel zuzumuten ist nicht gut für euch und vor allem dann, wenn ihr beispielsweise das ganze Jahr über einen gewissen Trott im Leben habt und plötzlich über euch hinauswachsen sollt. Entscheidet selber, wo eure Grenzen sind und habt auch den Mut, NEIN zu sagen! Das gleiche gilt auch für die heikle Thematik der Strahlung. Sagt euren Gästen, dass sie bitte ihre "mobilen Alleskönner" ausschalten sollen, wenn sie euch besuchen, wenn euch die Strahlung stört oder belastet. Meidet Orte, an denen viele Menschen ihre "wandelnden Krankmacher" eingeschaltet mit sich herumtragen, denn auch passive  Teilnahme in geschlossenen Räumen ist keineswegs harmlos. Versucht einfach euer Leben so zu gestalten, dass ihr glücklich seid und nehmt keine Rücksicht auf die Reaktionen eurer Mitmenschen, wenn sie dieses nicht verstehen oder euch deswegen meiden. Sie werden schon sehen, was sie von ihrer Ignoranz haben. In Zeiten wie diesen, Meine Kinder, solltet ihr in erster Linie an die Gesundheit von euch selber denken und dann aufklärend wirken, so weit es möglich ist. Habt auch die Courage, euren Kindern nicht alles zu erlauben, nur weil es modern ist. Migräne, Tinnitus, Kopfweh und viele "moderne Probleme" rühren überwiegend von der sehr leichtfertigen Benutzung der mobilen Alleskönner her. Leider lassen sich die jungen Leute sehr leicht von der Werbung verführen und viele Eltern meinen, dass sie es ihren Kindern nachmachen müssen, um modern und jung zu sein und sind einfach nur taub und abgeschirmt gegen eure Hilfen und Ratschläge und meinen, euch meiden zu müssen, da ihr in ihren Augen altmodisch und verschroben seid. Lasst darüber keine Traurigkeit aufkommen, Meine Kinder. Es war schon immer so, dass Meine engsten vertrauten Kinder es schwer hatten, gegen die große Masse der Menschen, die der dunklen Seite oftmals unbewußt huldigten, weil diese sie mit "Leckereien und Extras" lockte, um sie so zu verführen und abhängig zu machen. Amen.

 

30. März 2015
Das Wetter im Spiegel der Ereignisse


Meine Kinder, Ich sagte euch schon mehrfach, wie groß die Beeinflussung des Wetters durch Gefühle, Stimmungen, Ereignisse, aber auch Gedanken jeglicher Art sind. Nun, im Augenblick merken es ja viele Meiner, Mir treuen Kinder, dass da eine große Resonanz besteht. Die Karwoche hat angefangen und Ich möchte euch bitten, täglich auch für den Frieden mitzubeten, denn es ist eine heftige Schwingung in der Atmosphäre. Amen.


31. März 2015
Stürmische Zeiten


Meine Kinder, euch stehen im Augenblick stürmische Zeiten bevor. Sie sind jedoch abänderbar, wenn ihr alle zusammen als festes Bollwerk gegen die andere Seite im Gebet zusammenhaltet und gemeinsam betet, Licht sendet, die Sieges- und Weckrufe zelebriert und auch eure Gedanken dahingehend fokussiert, dass sie nur Positives zulassen. Es wäre ideal, wenn ihr mindestens dreimal am Tag dieses tätigt. Ich bündel dann alle Energien so, dass sie kompakt dorthin fliessen, wo sie benötigt werden. Der heutige, intensive Sturm ist eine Auswirkung dessen, was im Augenblick auf Erden geschieht. Ihr habt die Chance, vieles zu ändern, wenn ihr es nur wollt. Amen.

Neu

spiritueller Abenteuer-Roman

Johannes Allgäuer
Eine abenteuerliche Reise von Deutschland
als Road-Adventure bis hin zu den Kanaren,
um das große Ziel zu verwirklichen:
Die Rettung der Erde!

 

Johannes Allgäuer

 

das etwas andere spirituelle (Kinder)Buch

 

 

 

Dieses wunderschöne (Kinder)Buch ist für alle spirituellen Menschen von 4-99 Jahren sehr liebevoll zu lesen und es beinhaltet Geschichten mit Naturwesen und Kindern, die das Herz erwärmen.

Johannes Allgäuer hat diese Geschichten in Zusammenarbeit mit Naturwesen und seinem inneren Kind aufgeschrieben zur Freude aller junggebliebenen Leser.

Ideal auch als Vorlesebuch für kleine Kinder geeignet, die Elfen, Feen, Zwerge, Wichtel und andere Naturwesen mögen.

 

Johannes Allgäuer

 

 

Das spirituelle Survival Buch richtet sich an alle Menschen, die den spirituellen, geistigen Weg gehen. Hier erfahrt ihr alternative und spirituelle Überlebens-techniken die ihr sonst in Survivalbüchern so nicht findet. Selbstverständlich werden auch andere Survival-Techniken angesprochen.


Ein MUST HAVE für spirituelle Menschen!

Neu

Survival Roman

Johannes Allgäuer

 

Steht eine mächtige Klimaveränderung auf der Welt ins Haus? Oder ist alles nur manipuliert und steckt daher eine dunkle Macht?
In diesem Survival Roman der außergewöhnlichen Art arbeiten die "Freunde des natürlichen Lebens" zusammen mit Naturwesen, Walen, Delphinen und anderen Engelhelfern daran, dass das natürliche Gleichgewicht auf Erden wieder hergestellt wird und auch in Europa wieder die natürliche Ordnung auf wundersame Weise mit der Hilfe des ALLMÄCHTIGEN GOTTES geschieht.
Dieser Survival-Roman beinhaltet Gebete zur Erdheilung und lädt ein zum Mitmachen.

Neu
Johannes Allgäuer
Es ist ein großer Traum vieler spiritueller Menschen!
In Verbindung mit Engeln und Naturwesen ein Teil davon zu sein, der die Erde heilen hilft und bei den großartigen, positiven Veränderungen mithelfen zu dürfen.
In diesem spirituellen "Märchen" darf der Leser selber entscheiden, ob er Teil des Ganzen ist und mit den Gebeten und Taten in diesem Buch aktiv an der Erdheilung teilnimmt oder sich nur in die Handlung dieses Buch vertieft und die Akteure in Begleitung von Engeln und Naturwesen ihre Arbeit alleine machen lässt.

Du bist Teil des Ganzen und darfst dich gerne beteiligen. Anleitungen dazu sind reichlich im Buch gegeben...
-------------------------------------------------