1. Juli 2015
Neid und Mißgunst


Meine Kinder, Ich finde es sehr schade, wenn Meine Kinder untereinander verstritten sind, bzw. Neid und Mißgunst herrscht. Theoretisch können noch mehr Kinder das VATERWORT bekommen, wenn sie sich dementsprechend verhalten, leben und auch bereit sind, diese Form von Durchgabe aufzuschreiben. Jedes Meiner Kinder, die als Kanäle fungieren, bekommen individuell an ihr Leben, ihr Bewußtsein und ihren Reifegrad angepasste Botschaften. Es ist auch freiwillig und kein Zwang dabei. Ob diese, so wie hier, im Internet gelesen werden können, hängt von verschiedenen Aspekten ab. Dieser Kanal bekam damals den inneren Impuls, die VATERWORTE aufzuschreiben und sie mit euch zu teilen. Einige Meiner Kinder z.B. notieren ihre eigenen Botschaften nur für sich und geben sie nicht kund. Da Ich euch einen freien Willen gegeben habe, entscheidet dieses jeder Wortträger selbst. Niemand von euch ist vollkommen und allwissend und deshalb sollte es auch keine Streitereien unter Meinen Kindern geben, da alle das höchstmögliche Geistige anstreben und es nach ihren Möglichkeiten versuchen. Es ist wichtig, dass weltweit alle Kinder, die Mich freiwillig an vorderster Stelle im Herzen in Liebe verbunden tragen, über das Herz und die innere Einstellung, Gutes tun zu wollen und diesem Planeten Erde zu helfen, lichtvoller zu werden. So sendet doch allen Lichtarbeitern oder Lichtkindern, je nachdem wie ihr sie nennt, die Botschaft des Friedens aus dem Herzen heraus, dass ein gewaltiger Energiestrahl voller Liebe und Licht diese Erde durchflutet und ihr dadurch die Hilfe zukommen lasst, die sie braucht, um einen weiteren Schub zu bekommen, in Richtung Umwandlung und Neue Erde. Amen.

 

2. Juli 2015
Die ruhende Kraft


Meine Kinder, es ruht in jedem Menschen eine besondere Kraft. Im Herzen ist die Verbindung zu Mir, die ihr immer nutzen könnt, wenn ihr innig betet, Licht sendet, die Siegesrufe zelebriert oder von Herzen Gutes tut. Diese ruhende Kraft ist euer Energiepol, den ihr nutzen könnt und aus dem ihr Kraft schöpfen solltet. Die meisten Menschen wissen davon nichts mehr, wenn sie komplett mit allem, was sie haben, "erwachsen" werden. Als Kinder und auch teilweise noch in der Pubertät kennen sie diese innere Kraft, die in ihnen wohnt. Doch interessanterweise werfen sie oft alle Vernunftregeln über Bord, um mit den anderen Menschen mitzuhalten und ja nicht der "Sonderling", der anders denkende und handelnde Mensch zu sein, der auffallen könnte. Also schwimmt man brav mit dem Strom und hinterfragt nichts mehr, solange es einem gut geht. Erst in Krisen und schwierigen Situationen erinnern sie sich an Mich und dass da doch etwas in ihnen war, welches ihnen Kraft und Vertrauen gegeben hatte. Die Menschen aber, die ihr inneres Kind, wie ihr es nennt, hegen und pflegen, haben diesen Bezug nicht verloren und auch die innere Verbindung zu Mir aufrecht erhalten und nutzen diese ruhende Kraft zur Regeneration, Motivation und vielen anderen positiven Dingen. Deshalb lehrt die Menschen, wenn sie euch fragen und erzählt ihnen von der ruhenden Kraft, die über das Herz in der innigen Verbindung zu Mir, entsteht. Amen.

 

3. Juli 2015
Etwas für die Gesundheit

Meine Kinder, viele Menschen haben keine besondere Motivation zu körperlicher Arbeit, wenn es draußen heiß ist und sie schwitzen. Aber gerade das Schwitzen ist gut für den Körper, denn so kommen Schlacken, Gifte und andere Dinge heraus und helfen so dem Körper diese loszulassen. Wichtig ist aber, dass genügend Wasser getrunken wird und auch der Elektrolyt-Haushalt wieder aufgebaut wird. Gönnt euch ruhig einige Pausen am Tag und lasst die Sonne euren Körper umschmeicheln und ihm reine Lebenskraft zukommen. Freut euch, Meine Kinder, dass die Sonne scheint, denn ohne sie wäre alles Leben auf Erden dem Untergang geweiht. Schimpft also nicht, wenn es heiß ist, sondern passt euch an und macht das Beste daraus. Seht die Hitze als kostenlose Saunagänge - nur mit dem Vorteil, dass ihr jederzeit stoppen könnt, wenn ihr wollt. Versucht jede Jahreszeit mit den Augen der Liebe und der Freude zu sehen und zu geniessen und dann werdet ihr feststellen, dass jede Jahreszeit ihren Reiz und Charme hat. Amen.

 

4. Juli 2015
Seid kreativ, Meine Kinder


In Zeiten wie diesen solltet ihr kreativ werden und versuchen, dass Beste für euch und euren Körper zu entwickeln. Prüft, was ihr noch an Lebensmitteln vertragt und auf alles andere solltet ihr entweder ganz verzichten oder sie vegan selber erstellen. Einige von euch sind da zu wahren Tüftlern geworden und haben so einen Weg gefunden, sich gesund zu ernähren und damit auch noch Geld zu sparen, denn ihre Eigenkreationen sind preiswerter in der Erstellung als gekaufte Ware. Ich empfehle euch, eure Körper nach und nach, wenn es noch nicht der Fall ist, die vegane Lebensweise anzusteuern und die tierischen Produkte zu meiden, da sie immer mehr gentechnisch verändert werden. Achtet deshalb beim Einkauf immer auf die Zutatenliste, die oftmals sehr klein gedruckt und in lateinischer Sprache dort steht. Macht euch schlau und lernt zu unterscheiden, was euch gut tut und was eben nicht. Ihr werdet immer feinfühliger, Meine Kinder und könnt bald nur durch das Berühren der Speisen herausfinden, ob es euch zusagt oder ob ihr lieber darauf verzichten solltet. Selbst Bio-Lebensmittel sind manchmal gespritzt und behandelt und viele von euch tätigen folgendes vor der Benutzung: Ausreichendes, ergiebiges Waschen und Streichung der Strichcodes, welche die andere Seite eingeführt hat, um die Menschen krank und abhängig zu machen. Bittet vor jeder Mahlzeit um Meinen Segen für Speis und Trank und seid in friedvoller Schwingung während der Nahrungsaufnahme. Experimentiert mit unterschiedlichen Leckereien veganer Art und findet heraus, was euch einerseits gut schmeckt und andererseits gut tut. Diese Ratschläge von Mir sind ein Denkanstoß und gleichzeitig eine Motivation, kreativ zu sein und dabei in der Freude und dem Glück zu bleiben. Amen.

 

 

5. Juli 2015
Helfer auf Erden


Meine Kinder, es gibt weltweit Menschen, die sich für das Gute einsetzen und über die Gebete, Lichtsendungen, Siegesrufe, Weckrufe und guten Taten verbunden sind. Auch im Tier- und Pflanzenreich gibt es viele Helfer, die oftmals recht unbekannt sind. Von Walen und Delfinen ist es relativ bekannt, aber dass Bäume mithelfen, die Atmosphäre zu reinigen, wissen nicht so viele Menschen. Es wäre schön, wenn ein globales Netz aus guten Taten über eure Gebete und Lichtsendungen entsteht - auf freiwilliger Basis. Wen ihr im Gebet darum bittet, werden auch diese Dinge besser miteinander verknüpft und so den Menschen, die am aufwachen sind, geholfen, ihren neuen Weg zu gehen. Seid auch immer bereit, den Menschen Fragen zu beantworten, wenn ihr aufgefordert werdet. Achtet aber darauf, sie nicht zu überfordern und fragt immer wieder nach, ob sie es auch verstanden haben. Es ist nämlich keine Leichtigkeit, in kurzer Zeit viel geistigen Input aufzunehmen. Amen.

 

6. Juli 2015
Glauben und Vertrauen

Meine Kinder, wenn ihr tief in euch hineinfühlt, dann merkt ihr, wem ihr glauben und vertrauen könnt. Beim innigen Gebet seid ihr mit mir verbunden und diese Liebe und Wärme ist einzigartig. Euren Liebsten vertraut ihr auch und auch eurem inneren Wissen. Was jedoch in den öffentlichen Medien tagtäglich präsentiert wird, hat nichts mit glauben und vertrauen können zu tun, denn dahinter steht die andere Seite, die diktiert, was geschieht. Auch die täglichen Ränkespiele, Machtkämpfe, regelmäßig wechselnde Beschuldigungen und was da noch so alles geschieht, ist nur Schauspielerei, welche ein Mensch relativ leicht durchschauen kann, wenn er mit allen offenen Sinnen durchs Leben geht. Lasst euch nicht in die Ängste treiben, meine Kinder, sondern lebt euer Leben. Natürlich ist eine gewisse Vorsorge immer gut, denn es kann relativ schnell zu Veränderungen kommen, durch das Drehen des Politkarussells. Seid achtsam und achtet auf Vorzeichen, die sich immer zeigen. Amen.

 

7. Juli 2015
Müdigkeiten


Meine Kinder, viele Menschen leider zur Zeit unter Müdigkeiten. Nun, dass kann verschiedene Gründe haben: Gesundheitliche, Körperliche, Wetterbedingte, aber auch Geistige und Physische. Was Ich damit sagen will ist, dass man dieses Thema nicht so einfach "über einen Kamm scheren" kann, sondern gezielt im Einzelfall schauen muß. Wenn ihr, oder jemand in eurer Familie oder dem Freundeskreis darunter leidet, sollte die betreffende Person zuerst einmal versuchen zu analysieren, was denn da alles im Argen im eigen Leben ist. Die Ursache ist oftmals schnell gefunden, aber die Auflösung und Umsetzung dauert in der Regel ein Zeit lang, da der Mensch erst seine inneren Blockaden lösen darf. Hier könnt ihr auch hilfreich zur Seite stehen und das innige Gebet mit Mir empfehlen - jedoch aus Überzeugung und dem Glauben, dass geholfen wird, wenn zuvor gewandelt und losgelassen wird. Amen.

 

8. Juli 2015
Naturresonanzen


Meine Kinder, das Auf und Ab in der Natur bringt auch immer seine Resonanzen mit. Gerade jetzt und auch einen Teil des vorangegangen Tages, toben bzw. tobten sich heftige Unwetter mit Starkregen, großen Hagelkörnern und hin und wieder auch kleinen Tornados aus. Wenn ihr so etwas mitbekommt , hört oder seht, versucht sofort innig zu beten und Licht zu senden, denn dann verringern sich die Naturgewalten doch um einiges und ihr könnt dadurch Gutes tun. Nun, die extreme Hitze der letzten Zeit lässt natürlich auch die anderen Extreme, die es im Sommer gibt, auflodern. Deshalb geht immer erst nach dem innigen Gebet und dem Stellen unter Meinen Schutzmantel aus dem Haus - diese Empfehlung gebe ich euch. Auch in vielen anderen Ländern toben gewalte Naturresonanzen auf das, was die Menschheit dem Planeten Erde antut und auch dem Anteil, der von der anderen Seite kommt. Die Naturgewalten werden sich noch steigern, bis der Mensch merkt, was er denn da der Natur antut. Meine Kinder, die innig mit Mir verbunden sind, bekommen Vorwarnungen und einen Schutz. Deshalb ist es so wichtig, dass ihr dieses bewußt und innig täglich in Liebe leistet und auch immer wieder Gutes tut, in eurer Art und Weise und wann und wo es euch beliebt. Amen.

 

9. Juli 2015
Überall ist Bewegung!


Meine Kinder, es ist zur Zeit sehr wenig Stillstand auf Erden - fast alles ist in Bewegung! Menschen bewegen sich, aber auch Tiere und Ideen, Eingebungen und natürlich viele Meiner Kinder, die freiwillig täglich so viel Gutes tun! Natürlich, könntet ihr sagen, ist Hochsommer und damit Reisezeit. Ja, das auch, aber so war es nicht gemeint. Geistiges Bewegen bietet immer wieder auch Veränderung, denn Stillstand ist nichts für Meine, Mir treuen Kinder. Ihr möchtet, dass es weitergeht und das Ziel, die Neue Erde, immer mehr in Sichtweite kommt. Doch das dauert noch, Meine Kinder, dass habe Ich euch schon des Öfteren gesagt. Ich freue Mich, wenn ihr trotzdem jeden Tag mindestens 1 gute Tat vollbringt - und wenn es nur innige Gebete und Lichtsendungen sind. Auch die Kinder, die körperlich schwächer oder kränklicher sind, können die Gebete und Lichtsendungen auch im Geiste formulieren. Ja, selbst die Siegesrufe, wirken stumm im Geiste formuliert natürlich auch. Deshalb hat eigentlich jeder Mensch die Möglichkeit, täglich oder zumindest regelmäßig, Gutes zu tun - wenn er oder sie es auch möchte. Denkt einmal darüber nach! Amen.

 

10. Juli 2015
Der direkte Weg

Meine Kinder, viele Menschen auf Erden sind auf der Suche nach geistiger oder spiritueller Reife und einige auch nach Erleuchtung. Nun, die Erleuchtung habt ihr alle schon erfahren, denn sie sagt euch, dass es nur einen direkten Weg auf Erden gibt. Die innige Verbindung mit Mir über euer Herz durch das innige Gebet. Meidet Sackgassen, Irrwege und auch Verstrickungen aller Art. Diese werden oft von der anderen Seite gelegt bzw. geschickt eingefädelt und mit scheinbaren Verlockungen wunderbarer Art angepriesen. Geht diese Wege nicht, Meine Kinder, dass rate Ich euch! Der direkte Weg, mit Mir gegangen, ist nicht immer der angenehmste Weg, denn auch die alten Muster und Anhaftungen wollen erkannt und losgelassen werden. Aber am Ziel seid ihr glücklich! Die Neue Erde ist für einige Meiner, Mir treuen Kinder, ein lohnendes Ziel und auch der Weg dorthin wird spannend und intensiv sein. Wenn Ich jetzt schon die Decke wegziehen würde und alle Menschen erkennen könnten, was für Irrwege sie gegangen sind und immer noch gehen, wäre das Chaos auf Erden perfekt. Deshalb dauert es noch seine Zeit, in der viele Menschen aufwachen werden und erkennen, was der wahre Weg ist. Aus diesem Grund ist es so immens wichtig, täglich weiterhin Gutes zu tun und Mein Liebeslicht auf Erden zu verankern. Diesen freiwilligen Dienst können nur Menschen so voller Freude leisten, wenn sie innerlich mit Mir verbunden sind und wissen, was sie damit an hilfreichen Dingen bewirken können. Amen.

 

11. Juli 2015
Freundschaften

Meine Kinder, jeder Mensch hat irgendwann einmal Hilfe benötigt und wenn diese dann zur Stelle war, gab es eine Freude dafür. Nun, oftmals helfen sich Freunde untereinander und als Dank bekommen sie eine Resonanz dafür. In welcher Form diese stattfindet, ist oft recht unterschiedlich. Wichtig ist nur, dass ihr helft, wenn eure Freunde Hilfe brauchen. Manchmal entsteht durch eine Hilfe bei scheinbar fremden Menschen auch eine neue Freundschaft. Meine Kinder, ihr seid untereinander auch oftmals miteinander befreundet und versucht euch gegenseitig zu helfen. Seid euch gewiss, dass jede gute Tat auch eine positive Resonanz mit sich führt. Es ist wichtig, dass ihr euch gegenseitig helft, denn nur so könnt ihr auch ein geistiges Bollwerk gegen die andere Seite aufbauen. Hilfe in der Not ist eine Tugend, die Ich Meine Kinder gelehrt habe. Amen.

 

12. Juli 2015
Riskante Dinge

Meine Kinder, die Menschen werden immer mehr von der wahren Realität abgehalten und die andere Seite versucht sie mit immer gefährlicheren und riskanten "Brot und Spiele" Wettbewerben von der geistigen Weiterentwicklung abzuhalten. Es muß immer gefährlicher und adrenalinausstoßender sein, der ihnen den berauschenden "Kick" gibt. Als wäre das Leben langweilig und fad, ist die Sucht nach dem ultimativen Rausch für viele Menschen die totale Herausforderung schlechthin. Aber auch die vielen weltlichen Menschen, die sich voller Begeisterung diese "Brot und Spiele" Herausforderungen live oder am Fernsehgerät ansehen, hält man auf dese Art und Weise von der geistigen Weiterentwicklung ab. Versucht die Menschen zu verstehen, warum sie diese aufwühlenden Abenteuer brauchen und dann sagt ihnen, wenn ihr ins Gespräch kommt, dass der Körper auch Ruhephasen benötigt. Wenn ihr dann innig betet und auch Licht sendet, könnt ihr vielleicht einigen Menschen helfen zu verstehen, dass diese Erfahrungen grenzwertiger Art, nicht das wahre Leben sind. Amen.

 

13. Juli 2015
Ränkespiele


Meine Kinder, täglich erfahrt ihr von neuen Ränkespielen in Europa und teilweise auch auf anderen Erdteilen. Nun, vieles ist theatralische Wichtigtuerei, denn die Fäden werden von der anderen Seite gehalten. Trotzdem kann auch hier und da etwas Ungewöhnliches geschehen, denn diese Menschen haben auch hin und wieder Kontakt zu ihrem Unbewußten und darüber dann zur Seele und letztendlich auch zum Herzen. So lassen sich manchmal ungewöhnliche Entscheidungen erklären. Für euch ist wichtig, egal was da gerade passiert, dass ihr in eurer inneren Mitte bleibt, die Ruhe bewahrt und auch von Vorräten leben könnt, die ihr ja mittlerweile in kluger Weise angelegt haben solltet. Selbst wenn es noch etwas dauert, Meine Kinder, die Preise gehen in der Regel nach oben und so habt ihr euch günstig bevorratet. Amen.

 

 

14. Juli 2015
Angstmacherei


Meine Kinder, es wird im Augenblick viel Angst medial erzeugt und diese Angstmacherei führt dazu, dass viele Menschen unsicher sind. Fakt ist, dass es schwierige Umstände in Europa und einigen Teilen der Welt gibt, aber gleich Panik zu schüren, ist bewußt so geplant. Ihr, Meine Kinder, habt die große Gabe, euch in der inneren Ruhe mit Mir zu verbinden und dann zu entscheiden, was ihr tun solltet. Dieses Geschenk von Mir an euch, Meine Kinder, ist aber keine Seltenheit. Verdienen kann sie sich jeder Mensch, wenn er bereit ist, sein Leben zu überdenken, alte Muster, Ansichten und Meinungen zu revidieren und dann Mir zur Umwandlung zu übergeben. Wie gesagt, dieses muß aus freien Stücken geschehen und wirklich aus dem tiefen Herzen kommen. Es wird jeden Tag immens viel in den öffentlichen Medien berichtet und die Flut an Informationen kann ein normaler Mensch kaum noch verarbeiten, da es oft seine Sichtweise der Dinge überfordert. Schaltet mal einen Tag nur weder Fernsehen, noch Radio, noch Internet an und ihr werdet feststellen, wie sehr es beruhigt. Das Internet sollte sowieso nur für bestimmte Dinge genutzt werden. Das Lesen der VATERWORTE gehört dazu - und auch das Wissen, dass ihr immer beschützt und behütet seid - egal, wo ihr euch gerade aufhaltet. Amen.

 

15. Juli 2015
Die innere Stärke haben Loszulassen


Meine Kinder, viele Menschen können nicht anders: Sie müssen Gutes tun und haben oftmals noch Gewissensbisse, dass dieses nicht ausreicht. Ich möchte euch grundsätzlich einmal etwas dazu sagen: Es ist sehr schön, wenn ihr euch bemüht und Gutes tun möchtet. Aber es ist kein Zwang! Es sollte nur dann geschehen, wenn ihr es auch wollt! Ein schlechtes Gewissen zu haben, obwohl eine gute Tat vollbracht wurde, zeugt daher, dass da noch etwas Schweres auf der Seele liegt, was diese Reaktionen auslöst. Meine Kinder, wer Gutes tut, braucht kein schlechtes Gewissen zu haben, dass habe Ich doch öfters schon erwähnt. Oftmals waren diese Menschen in Klöstern eingesperrt und mußten Dinge verrichten, die nicht in Meinem großen Liebes- und Erlöserplan vorgesehen waren. Auch geleistete Schwüre und Eide, die bisher noch nicht aufgelöst wurden, binden die Seele sehr oft an diese Versprechen aus früheren Inkarnationen. Auch eine ehemalige Nonne kann Probleme damit haben, jetzt in diesem Leben Kinder zu bekommen, weil das alte Gelübde von damals, kinderlos zu bleiben, noch unterbewußt wirkt. Und so gibt es viele alte Muster, Versprechen, Eide etc., die auf euer heutiges Leben Einfluss genommen haben und teilweise noch am Laufen sind. Wenn ihr jetzt, Meine Kinder, all diese Dinge Mir im innigen Gebet zur Wandlung übergebt, löse Ich alles auf und ihr seid frei von diesen Altlasten. Das dürft ihr auch gerne allen Menschen sagen, die euch danach fragen bzw. euch um Hilfe bitten. Es wird Zeit, die alten Anhaftungen und Überstülpereien loszulassen und das Leben zu leben, was euch in Liebe und Freude freiwillig zusagt. Amen. 

 

16. Juli 2015
Freude am richtigen Schaffen


Meine Kinder, die meisten Menschen sind oftmals völlig letharg in ihrer Denk- und Handesweise, wenn sie täglich gleiche Abläufe tätigen müssen. Es ist keine Freude mehr dabei. Wer aber die richtige, von Herzen kommende Arbeit tätigt, der spürt, wieviel Freude er beim Schaffen hat. Dieses bezieht sich auf alle Arten, die es gibt. Ob z.B. der vegan lebende Mensch neue Köstlichkeiten in der Küche austüftelt oder der Hobbygärtner sich an interessanten Kreativitäten im Garten probiert... Jeder nach seiner Façon und seinem Gespür. Hauptsache, es macht Spaß, Freude und gibt eine innere Zufriedenheit, die dann wieder dazu führt, gestärkt und gekräftigt die geistigen Arbeiten in freiwilliger Freude zu absolvieren. Amen.

 

17. Juli 2015
Temperaturunterschiede

Meine Kinder, es werden auf Erden immer größere Temperaturunterschiede gemessen. Früher gab es in euren Breitengraden selten Temperaturen jenseits der 35 Grad Marke. Auch Tornados und Unwetter nehmen zu, genauso wie Dürren und Überschwemmungen. Solltet ihr in solch einem Gebiet wohnen, so wäre es ratsam, entsprechende Vorsichtsmaßnahmen zu treffen und euch dementsprechend zu wappnen. Wer einmal eine große Überschwemmung z.B. durch einen Fluß, der über die Ufer gestiegen ist, mitgemacht hat, wie es auch bei euch in den letzten Jahren passiert ist, der sollte aus diesen Situationen lernen und entsprechende Vorkehrungen und Vorsichtsmaßnahmen treffen oder in eine andere, sicherere Gegend umziehen. Es gibt Gegenden, die sind nun mal gefährdet. Auch in ein Land auszuwandern, dass total andere Lebensverhältnisse und Klimabedingungen hat, ist recht riskant. Überlegt also reiflich, ob ihr solche Schritte gehen wollt und welche Konsequenzen das mit sich tragen könnte. Es gibt meistens in dem Land, in dem ihr lebt, viele schöne Gegenden, die ihr am besten vorher intensiv erkunden solltet - mit dem Auto, zu Fuß, der Bahn oder auch über Internetrecherchen, bevor ihr umsiedelt. Was Ich damit sagen möchte ist, dass es viele Plätze auf Erden gibt, die gut zum Leben geeignet sind, aber doch eine gewisse Vorkenntnis voraussetzen sollten. Temperaturunterschiede finden in den nächsten Jahren verstärkt statt und solche Schwankungen, wie in diesem Jahr, können öfters stattfinden. Amen.

 

18. Juli 2015
Illusionistische Dinge


Meine Kinder, Ich möchte euch noch einmal daran erinnern, dass das meiste auf Erden, was euch da in teils brillianter und teils stümperhafter Laienschauspielerei vorgeführt wird, nur dazu da ist, das Thema "Brot und Spiele", dass zur Unterhaltung und Ablenkung der Massen schon im alten Rom funktionierte, durchzuführen. Der Mensch kann durch simple Ablenkung von den wichtigen Dingen und Ereignissen auf Erden nicht nur abgelenkt werden, sondern auch in andere Richtungen gezielt gelenkt werden. Das geht sogar soweit, dass sich die Menschen mehr mit der Ablenkung beschäftigen, als mit ihrem wahren Leben. Seien es große Sportveranstaltungen oder Dinge, die künstlich aufgeschaukelt und als scheinbar unverzichtbar dargestellt werden. Da die Menschen sich nicht blamieren möchten, müssen sie mitreden können und schauen sich diese Ablenkungsszenarien auch brav an, ohne zu merken, was da mit ihnen geschieht. Das sind alles Illusionen, die vom wahren, wichtigen Weltgeschehen bewußt ablenken. Die andere Seite weiß, dass sie in ganz kurzer Zeit keine Macht mehr hätte, wenn die Menschen dieses System durchschauen würden. "Stars" werden bewußt kreiert und auch gefördert. Dabei spielt die Jugend eine große Rolle! Sie brauchen "Stars" zum anhimmeln und verehren... Gleiches gilt für den fast zwanghaften Druck, der auf sie ausgeübt wird, wenn sie keine Marken- und Designerkleidung tragen und immer dem neuen Schrei hinterherlaufen müssen. Ohne dieses würden sie gemoppt oder links liegen gelassen werden. Ihr aber, Meine Kinder, habt symbolisch ein breites Kreuz und Arme, die sehr muskulös sind, denn das ständige gegen den Strom schwimmen, kostet auch Kraft. Aber diese Energie bekommt ihr von Mir über das innige Gebet. Deshalb ist eure Segensarbeit so immens wichtig und jeden Tag wachen Menschen auf und merken, dass es nur ein Hamsterrad war, indem sie so viele Jahre freiwillig gelaufen waren. Amen.

 

19. Juli 2015
Was jung hält


Meine Kinder, es gibt viele Arten, mit denen ihr euch jung halten könnt - sowohl innerlich als auch äußerlich. Zuerst einmal lebt die Liebe zu allen Lebensformen, vertreibt alle negativen Gedanken aus eurem Bewußtsein und erfreut euch an Dingen, die euch gefallen. Oftmals kommen Jugenderinnerungen in euch hoch, wenn ihr eine bestimmte Melodie hört oder etwas seht oder lest, was dieses wieder hervorholt. Geniesst es ruhig, aber lasst es nicht die Oberhand gewinnen. Erinnerungen an früher können sehr schön sein, aber trotzdem solltet ihr nicht das sogenannte "Hier und Jetzt" aus den Augen verlieren. Viele von euch mischen da sehr geschickt einen Mix aus früherer Zeit mit der aktuellen Weltsituation. Auf diese Weise können sie die weltliche Lage besser ertragen. Auch im Sommer geht es den meisten Menschen von der Psyche her besser als im Winter, da die Sonne wesentlich öfter scheint und ihr ja wisst, das die Sonnenenergie Heilkräfte hat. Lasst alles in euer Herz, was euch jung hält und euch gut tut, Meine Kinder. Amen.

 

20. Juli 2015
Reines Salz


Meine Kinder, neben dem reinen Wasser,was ihr täglich gesegnet zu euch nehmen solltet, ist reines, naturbelassenes Salz von größter Wichtigkeit. Die Bedeutung liegt auf der Reinheit des "weißen Goldes", wie es früher hieß! Es enthält alles, was der Körper braucht - aber nur in der reinen Form. Wobei ein Augenmerk darauf gelegt werden sollte, dass Salz aus der eigenen Heimat besser verträglich ist, als welches vom anderen Ende der Welt. Wer jetzt sagt, er habe Himalayasalz, welches rein ist, kann dieses selbstverständlich auch zum Würzen und als Sole benutzen. Nur wenn es aufgebraucht ist, solltet ihr versuchen, einheimisches Salz zu bekommen, soweit es möglich ist. Solch eine Sole könnt ihr mit einem Löffel, der aus Holz oder Kunststoff gefertigt wurde, täglich in ein Glas nicht zu kaltes Wasser geben, denn ein Löffel voll Sole in Wasser aufgelöst, ist der ideale Start in den Tag. Denkt einmal darüber nach. Amen. 


(Anmerkung von Johannes: Wir benutzen Luisenhaller Tiefensalz aus Natursole...)

 

21. Juli 2015
Gedächtnistraining


Meine Kinder, es ist sehr wichtig und auch sinnvoll, wenn ihr regelmäßig euer Gedächtnis trainiert und euch auch auf diese Weise fit haltet. Durch die schnelllebige Zeit und die intensiven Eindrücke, die täglich auf jeden Menschen herniederprasseln, ist es oftmals recht schwierig, genau zuzuordnen, an welchem Tag was geschah. Deshalb solltet ihr euch ruhig Stichpunkte machen oder Tagebücher schreiben. Auch Sudoku oder Kreuzworträtsel sind eine gute Variante. Einige Meiner Kinder schauen gerne Quizsendungen und raten dort mit. Wichtig ist nur, dass ihr auch gezielt danach den Fernseher ausschaltet und er nicht als eine Art Dauerberieselung im Hintergrund läuft. Dieses ist bei alten Menschen sehr oft der Fall. Habt Freude am Nachdenken und versucht euer Gehirn zu trainieren. Es wird mit der Zeit wieder besser werden, sofern noch keine gravierender Mangel besteht. Die richtige Vitamin, Mineralien, - und Spurenelementeversorgung ist dabei auch ein wichtiger Baustein, wie die bewußte Ernährung und das friedvolle Miteinander. Amen.

 

22. Juli 2015
Schwüle und Kühle


Meine Kinder, die einen leiden unter der Schwüle, die anderen unter der Kühle. In einigen Regionen ist es ein Jahrhundertsommer, in anderen viel zu kühl und trist. Der Regen kommt fast überall zu kurz und wenn er dann vor der Tür steht, meistens als Unwetter oder heftigem Szenario. Ihr spürt, Meine Kinder, dass auch diese extremen Phänomene mit zur Wandlung und Reinigung gehören. In einigen Tagen wird sich das Wetter wieder etwas normalisieren und auch die Menschen, die unter der Hitze in der Nacht leiden, wieder besser schlafen können. Wenn der Mensch nachts durch die hohen, schwülen Temperaturen nicht ausreichend Schlaf bekommt, dann ist er tagsüber schlapp und regelmäßig müde. Kommt dann die erneute Schwüle dazu, kann er nur einen Bruchteil seiner körperlichen Leistung abrufen. Geht das über Tage oder Wochen, zehrt das ganz schön an der Substanz. Deshalb ist gerade die Salzsole so immens wichtig, denn der Elektrolysehaushalt muß immer aufgebaut werden. Seid trotzdem fröhlich und voll guter Gedanken und Sichtweisen, denn Meine Kinder sind stets Vorreiter und Meine verlängerten Arme auf Erden - in Freude und mit der Gewissheit, Gutes zu tun, aus freien Stücken heraus. Amen.

 

23. Juli 2015
Herausforderungen


Meine Kinder, viele Menschen sehen das aktuelle Schaffen und Arbeiten als Herausforderung an, weil das Geld vorne und hinten kaum reicht. Aber auch viele andere Umstände sorgen dafür, dass immer etwas zu tun ist, dass einen fordert. Ich aber sage euch, Meine Kinder: Sorgt euch nicht so sehr! Ihr werdet geführt und beschützt, wenn ihr vollstes Vertrauen habt und viele Dinge sind erst im Nachhinein nachvollziehbar, die einem auf den ersten Blick ungewöhnlich vorgekommen sind. Deshalb nehmt eure Herausforderungen an, aber mit dem Wissen, dass Ich euch helfe und ihr das Beste daraus machen werdet, wenn ihr stets fest im Glauben und Vertrauen bleibt. Amen.

 

24. Juli 2015
Körperliche Mängel ausgleichen


Meine Kinder, gerade jetzt, wenn es sehr heiß ist und der Körper durch Arbeit oder Bewegung viel Wasser, Mineralien, Vitamine und Spurenelemente verliert oder aus dem Körper heraustranspiriert,sollte er darauf achten, seinen Haushalt wieder auszugleichen, sonst können körperliche Mängel entstehen. Die schon erklärte Sole ist eine Möglichkeit, aber auch eine weitere, preiswerte Möglichkeit ist sehr wichtig: Gesegnetes Wasser mit der Bitte um Vervollkommnung aller Dinge, die der Körper braucht. Ihr seht, der göttliche Weg ist einfach und keinesfalls kompliziert. Amen.

 

25. Juli 2015
Freude verbreiten


Meine Kinder, die Menschen sind oftmals so traurig und ihr Leben ist trist und trostlos. Versucht sie einmal aufzuheitern und verbreitet Freude und positive Energien, wo es euch möglich ist. Eine freudige Schwingung ist wie ein heller Lichtstrahl in stockfinstrer Nacht und erhellt auch das Gemüt, das Herz, die Seele und den Verstand. Versucht es aber so, dass ihr mit den Menschen auf einer gemeinsamen Wellenlinie seid, denn sonst klappt es meistens nicht. Auch Lächeln und Freude zeigen durch Mimik gehört dazu. Ideal sind auch Orte, wo ihr gezielt durch freundliches Verhalten - ohne dabei aufzufallen - Gutes tun könnt über Gesten und hilfreiche Kommunikationen. Amen.

 

26. Juli 2015
Reiningungsprocedere


Meine Kinder, wie ihr wisst, gibt es viele Möglichkeiten der Reinigung bei Mensch und Tier. Aber auch die Natur reinigt sich und wenn dann wieder einmal eine Sturmflut, ein Orkan, Schneestürme oder Hitzewallungen entstehen, dann hat das natürlich auch mit Reinigung zu tun. Deshalb ist es sinnvoll, dass ihr dann sobald ihr könnt, Licht sendet und betet und gute Energien weltweit versendet. Die Reinigung geschieht natürlich schon, aber dann nur im Rahmen dessen, was sein soll, ohne Einmischung von dritter Seite. Amen.

 

27. Juli 2015

Geht euren Weg


Meine Kinder, viele von euch haben in irgendeiner Weise Probleme mit der Familie, Freunden oder Verwandten, da diese eure Art zu leben nicht verstehen oder akzeptieren wollen. Sehr oft leben sie total weltlich, was ihre Einstellung angeht und das macht euch oft traurig oder enttäuscht.Ich aber sage euch, Meine Kinder: Es ist nicht wichtig, was andere Menschen über euch denken. Wichtig ist nur,dass ihr euren Weg geht, der für euch stimmig und richtig ist. Meine, Mir treuen Kinder,   hatten es
noch nie leicht und seit der Zeit vor 2000 Jahren bis heute sind viele von euch für ihren Glauben oft gescholten oder gepeinigt worden. Aber in diesem Leben wird sich alles ändern und eine Wandlung ist ja schon im Entstehen, wie ihr ja wisst. Doch vorher muß sich noch die Spreu vom Weizen trennen. Deshalb lasst eure Lieben wie sie sind und versucht ihnen nicht zu erklären, wie ihr lebt.Sie verstehen es nur, wenn ihre Sichtweise der Dinge dafür offen ist. Amen.

 

28. Juli 2015
Ihr bekommt Hilfe

Meine Kinder, es ist mal wieder an der Reihe, dass Ich euch sage, wie wichtig es ist, um Hilfe zu bitten, wenn ihr sie dringend benötigt. Habt keine Scheu und fragt nach! Ich helfe immer gerne und führe die Menschen passend zusammen. Hilfe anzunehmen fällt manchen Menschen recht schwer, genauso wie  ein Nachfragen, z.B. nach einem Weg, wenn man mit dem Auto unterwegs ist. Ihr wisst, dass die Zeit der Einzelkämpfer vorbei ist und es sinnvoll ist, gemeinsam Ziele zu verwirklichen. Amen.

 

29.Juli 2015
Prioritäten setzen

Meine Kinder, es ist wichtig, dass ihr für euch Prioritäten setzt. Dinge, die euch nur von geistigen Sachen abhalten sollen, sind genau zu überprüfen und dann dementsprechend zu handeln. Es ist wichtig, dass ihr euch zentriert und auch dahingehend schützt, wenn zuviel weltliche Energie versucht, auf euer Leben Einfluß zu nehmen. Wenn ihr beispielsweise etwas angefangen habt, dann bringt es auch zu Ende, wenn es euch wichtig ist. Auch Verpflichtungen in Bezug auf Zusagen eurerseits solltet ihr möglichst einhalten. Achtet aber darauf, dass ihr in Zukunft nicht leichtfertig
Versprechungen oder Zusagen gebt, ohne zu wissen, ob ihr sie auch erfüllen könnt. Amen.

 

30. Juli 2015
Beständigkeit


Meine Kinder, es ist sehr vorteilhaft, wenn ihr ein Ziel verfolgt, dass euch gut tut und Freude macht. Das niederschreiben der VATERWORTE geschieht aus freien Stücken und in Liebe zu mir, eurem SCHÖPFER und VATER in JESUS CHRISTUS. Wer es schafft, tagtäglich seinen Aufgaben nachzukommen und dieses in Liebe und Freude leistet, der weiß, wie schön es ist, dadurch sich selber und auch anderen Menschen zu helfen und Gutes zu tun. Versucht, euren Weg so zu gehen, dass ihr immer in Liebe und Freude, mit der Gewissheit Gutes zu tun, in Frieden lebt. Amen.

 

31. Juli 2015
Dankbarkeit zeigen


Meine Kinder, wenn euch geholfen wird, so zeigt Dankbarkeit. Diese kann vielfältig sein. Vom Wesen her ist der Mensch normalerweise sehr hilfsbereit und freut sich, wenn er helfen kann. Da diese Tugend in der heutigen Zeit immer weiter abnimmt, ist Hilfsbereitschaft sehr hoch anzurechnen und eine Dankbarkeit dafür sollte immer erfolgen.  Diese muß nicht immer in finanzieller Weise getätigt werden, auch Tauschgeschäfte oder einfach ein von Herzen kommendes "Danke schön" können folgen. Wer hilft, bekommt auch immer über das Resonanzgesetz eine positive Resonanz zurück. Auch für die Gesundheit oder die Hilfe bei der Nahrungswahl, Tipps und viele andere wichtige Dinge sollte der Mensch dankbar sein, da sie ihm sehr oft weiterhelfen und nützlich sind. Amen.

__________________________________