1. Januar 2018
Ein gesegnetes neues Jahr 2018, Meine Kinder
Durch all den Trubel,  der immer um Mitternacht beginnend geschieht, wird heute das neue VATERWORT mit etwas Verspätung erst durchgegeben. Ein, wie schon gesagt, ereignisreiches, intensives Jahr 2017 wurde beendet und vor euch liegt ein Jahr, vor dem viele Menschen Angst haben. Deshalb bitte Ich euch, Meine Kinder, jeden Tag, soweit es euch aus freien Stücken möglich ist, innig zu beten und Gutes zu tun. Das Vertrauen in Meine Liebe und Hilfe, verbunden mit Meiner SCHÖPFERKRAFT, ist ein wichtiger Baustein, um auf der Erde geistig arbeiten zu können in Meinem Weinberg. Amen.

 

2. Januar 2018
Eine andere Energie
Meine Kinder, einige von euch werden es um Punkt Mitternacht oder kurz danach beim Jahreswechsel gespürt haben: Eine andere Energie ist jetzt auf der Erde zu spüren. Die Schwingung, wie ihr es nennt, hat sich verändert und damit auch alles andere, was auf Erden geschieht. Nun, jedes Jahr passt sich die Energie an das Geschehen auf Erden an, bzw. beeinflusst es ein wenig zum Positiven hin, durch die vielen innigen Gebete, Lichtsendungen, Siegesrufe und guten Dinge, die täglich geschehen. Doch dieses Jahr ist die Energie etwas anders. Soll heißen: Eure vielen helfenden Gebete und guten Taten haben noch mehr Einfluß auf das Weltgeschehen genommen und Schlimmes verhindert. Ihr spürt jetzt direkter Meine Verbindung zu euch auch über eure Seele und nicht nur im innigen Herzensgebet. Ich freue Mich, wenn Meine Kinder dieses auch jetzt direkter spüren und dann genau wissen, dass der Weg, den sie gehen, mit Mir im Einklang ist. Amen.

 

3. Januar 2018
Sturm und Regen
Meine Kinder, heute kommt der erste schwere Sturm zu euch und hat auch eine gehörige Portion Regen im Gepäck. Es könnten die ersten Überschwemmungen in diesem Jahr geschehen. Hier ist eure Wetterkerze wieder einmal ein treuer Begleiter und ein guter Schutzfaktor oben drein. Ebenso helfen das innige Gebet, die Siegesrufe, Lichtsendungen, guten Taten und Gedanken mit, dass alles abgemildert werden kann. Amen.

 

4. Januar 2018
Keine "strahlende" Zukunft
Meine Kinder, fast überall in Europa findet ihr Strahlung - mal mehr, mal weniger. Es gibt noch wenige sogenannte Funklöcher, wo keine oder nur minimale Strahlung vorkommt. Ich aber sage euch: Wer jetzt extreme Probleme mit der Strahlung hat, sollte eventuell die Überlegung treffen, in ein anderes Land zu gehen, wo eine solch intensive Strahlung wie z.B. in Deutschland, nicht vorherrscht. Die andere Variante ist,  sich entsprechend zu schützen und auch die Wohnung bzw. das Haus so strahlungsarm wie möglich zu erstellen. Es wird aber ab einem gewissen Punkt keine extrem hohe Strahlung mehr zugelassen, beginnend mit dem diesjährigen Jahreswechsel. In Bälde ist der Punkt erreicht, der nicht überschritten werden darf, sonst sind in wenigen Jahren über 90% der Menschen in dichtverstrahlten Regionen nicht nur krank, sondern auch unfähig, körperlich entsprechende Arbeiten zu verrichten. Da Ich gefragt wurde, welche Orte außerhalb eurer Region denn einigermaßen noch zu empfehlen sind, kann Ich euch immer wieder nur den Tipp geben, dass Wasser in großen Mengen hilfreich sein kann, wenn die entsprechende Wärme vorhanden ist. Auch Regionen, die spärlich besiedelt sind und sich dadurch ein großes Netz für den Funkausbau nicht rentiert, können in die Überlegungen einbezogen werden. Bedenkt, Meine Kinder, dass die Entwicklung schon so weit fortgeschritten ist, dass Geräte, Antennen und  andere Empfänger nicht nur drahtlos empfangen und senden können, sondern oftmals auch nicht mehr mit dem Strom verbunden sein müssen. Die feinfühligen Kinder wissen, was Ich meine. Meidet Strahlung, wo  ihr könnt und geht den modernen Fernsehgeräten aus dem Weg, die fast alles mittlerweile können. Sie bauen eine Strahlung auf, die alles andere als gesund hält. Amen.

 

5. Januar 2018
Weltweite Veränderungen geschehen
Meine Kinder, das, was ihr jetzt erlebt habt, ist nur ein kleiner Vorgeschmack. Das  Ansteigen der Flüsse ist aber auch eine logische Konsequenz des Wetters und der Politik, die schon seit längerer Zeit alles Normale ins Unnormale wandelt. Schnee in Ländern, die schon fast 30 Jahre keinen mehr hatten, eisige Kälte in den USA und Kanada, Schneemassen aber auch in China, um nur ein paar Punkte herauszunehmen. Es wandelt sich etwas, aber das kommt nicht von den weltlich-orientierten Menschen zum größten Teil, sondern durch gezielte Beeinflussung und Manipulation der anderen Seite. Euer Trost und eure Hoffnung sind eure Gebete, die innig mit Mir stattfinden und alle anderen guten Taten - in der Gewissheit, dass diese sehr wohl dazu beitragen, trotz allem, Gutes auf Erden Stück für Stück zu verankern. Amen.

 

6. Januar 2018
Überwintern - aber wo?
Meine Kinder, nachdem immer wieder Fragen zu einer monateweise dauernden Überwinterung gestellt wurden und es gerade in den Nachrichten gezeigt wird, wie unbarmherzig kalt sich der Winter zeigen kann, gehe Ich noch einmal etwas  detaillierter auf das Thema ein. Heute is zwar der Tag "Heilige drei Könige", aber darüber habe Ich ja schon berichtet in früheren Jahren. Nun, zur Überwinterung: Mein Schreibkanal hier ist genauso gespannt auf Meine Erläuterungen dazu, da es auch eines  seiner Lieblingsthemen ist. Er hat vor knapp 20 Jahren schon einmal einen langen Zeitraum auf den Kanaren verbracht und seitdem manchmal Probleme mit Minusgraden in Deutschland. Interessanterweise geht es sehr vielen Menschen so, die angenehme Frühlings- und Sommertemperaturen von November bis März oder April genossen haben, dass sie mit den Wintern in euren Breitengraden überhaupt nicht mehr klar kommen. Warum ist das so, Meine Kinder? Nun, es gibt verschiedene Antwortmöglichkeiten. Einmal stellt sich die Seele auf die warmen Temperaturen ein und kommt es dann zum sogenannten "Kälteschock", reagiert der Körper sehr empfindlich. Eine weitere Möglichkeit ist das Unterbewusstsein und das, was ihr "innerer Schweinehund" nennt. Der Ausdruck ist nicht sehr vorteilhaft, aber um es zu erklären, ist er die einfachste Wahl.  Der Körper reagiert mit Trotz und Stur-  bzw. Starrheit, wenn er doch weiß, wie einfach und schön - und vor allem warm er es haben könnte, da er es ja schon erlebt hat und jetzt trotzig reagiert, wenn die Kälte extrem spürbar ist. Ein weiterer, nicht zu unterschätzender Faktor ist das Alter, Meine Kinder. In der sonnigen Wärme heilen Knochenprobleme, um diese einmal explizit hervorzuheben, schneller und auch das allgemeine Wohlbefinden steigert sich merklich in wärmeren  Gefilden. Kommen wir jetzt zu Plätzen, bzw. Gebieten, die von den Deutschen, Österreichern und auch Schweizern gerne genommen werden. Hierbei sollte aber noch unterschieden werden, ob die Überwinterung per Flugzeug, Auto oder Wohnmobil beispielsweise vonstattengehen wird. Nun, mit dem Flieger sind z.B. die Balearen, Kanaren oder auch andere, relativ günstige Fernziele, eine attraktive Wahl, wenn z.B. monatsweise bezahlt werden kann. Gerade für rüstige Rentner bieten Hotels oder Pensionen Pauschaltarife an, damit ihre Unterkünfte auch im Winter gut ausgebucht sind. Was z.B. Wohnmobil-Enthusiasten betrifft, so ist dort der Süden von Spanien ein lohnendes Ziel. Spätestens ab der Höhe von Barcelona ist es nämlich schon sehr schön angenehm, was das Wetter betrifft. Aber auch Italien, die Mittelmeerinseln, bis hin nach Griechenland, sind lohnende Ziel für Winterflüchter. Ich wurde immer wieder von euch über das innige Gebet gefragt, ob es denn mit dem geistigen Weg zu vereinbaren ist, dem Heimatland einfach so den Rücken zu kehren und stattdessen lieber in der warmen Sonne die Winterzeit zu verbringen. Dazu sage Ich euch folgendes, Meine Kinder: Ihr habt den freien Willen und somit auch  die Wahl, dort zu wohnen, bzw. dorthin zu reisen, wo es euch beliebt. Intern im Familienkreis sollte es allerdings abgestimmt sein. Wer jetzt ein Haus oder eine Eigentumswohnung hat, sollte sich natürlich um alles Nötige kümmern und auch Post und andere Dinge klären. Ein Internetzugang und einen mobilen Alleskönner haben ja sowieso fast alle Menschen, die diesen Freigeist im Ausland leben möchten, damit sie im Notfall entsprechend reagieren können. Entscheidend ist, dass ihr euer Leben weiterhin im Einklang mit Mir in freiwilliger Weise tätigt. Beten, Licht senden und alles Gute tun, könnt ihr von jedem Platz der Erde aus. Ich kann übrigens, um eine weitere Frage zu beantworten, sehr gut verstehen, wenn es euch in die Wärme zieht, weil z.B. Zipperlein und Wehwehchen plagen. Auch zu Meiner Erdenzeit war es angenehm warm. Euer VATER, der seine Kinder immer führt und leitet - egal wo sie sich aufhalten - wenn sie sich denn führen lassen. Amen.

 

7. Januar 2018
Vorbeugen ist sinnvoll
Meine Kinder, es ist absolut immer sinnvoll, in vielerlei Hinsicht vorzubeugen. Sei es bei der Bevorratung der Nahrung, des Wassers, der Kleidung, der Naturmedizin, der Dinge, die im häuslichen Leben gebraucht werden und auch bei der Gesundheit. Gerade hier sind einige Meiner, Mir treuen Kinder, etwas nachlässig. Eine dezente Vorbeugung besteht aber auch darin, täglich dem Körper die optimalen Vitamin-, Mineralstoff- und Spurenelementemengen zukommen zu lassen. Sich zu bilden, was man denn benötigt, wenn man eben keiner weltlich-orientierten Lebensweise mehr frönt, kann genauso sinnvoll sein, wie bewußt im Alltag auf Müllproduktionen zu verzichten und sich so biologisch, wie es der Geldbeutel zulässt, ernährt. Aber das größte Geschenk, dass Ich allen Menschen gegeben habe, ist die Kraft des Segnens. Wer jetzt beständig über alles, was er essen, trinken und anderweitig benutzen möchte, Meinen Segen, in Meinem Namen gesprochen, hinzugibt, wird von Giftstoffen in der Nahrung, dem Wasser und auch z.B. den Kleidungsstücken, um dieses Beispiel einmal zu nennen, im Rahmen seines Lebensplanes, befreit. Falls ihr Fragen dazu habt, könnt ihr gerne eure geistigen Geschwister dazu befragen. Mein Schreibkanal hier, gibt euch ja auch regelmäßig über seine Hördateien Informationen weiter. In dringenden Fällen könnt ihr ihn aber auch über seine E-Mailadresse erreichen. Wichtig ist, Meine Kinder, dass euer Bewusstsein dahingehend geschult ist bzw. geschult wird, denn dann denkt ihr automatisch an diese Dinge und sendet z.B. auch regelmäßig Meinen Segen, in Meinem Namen gesprochen, zu den Menschen, Tieren, Pflanzen und Bäumen und das wird als Resonanz auch positive Resultate für euch erbringen. Amen.

 

8. Januar 2018
Die Welt segnen
Meine Kinder, es ist scheinbar ruhig auf Erden, doch Mein Segen sollte täglich von Meinen, mir treuen Kindern, in freiwilliger Weise, in Meinem Namen, über die Erde gesendet werden. Ich kann es euch nicht oft genug sagen, wie wichtig gerade die Segnungen in meinem Namen sind, denn ihr seid Meine verlängerten Arme auf Erden und Meine Leuchttürme, die Mein Licht über die innigen Gebete, Lichtsendungen, Siegesrufe und guten Taten und Gedanken, hell und klar leuchtend in die Welt hinaussenden und somit auch geistige Verankerungen, Stützpfeiler und auch Brücken geistiger Art bauen, die von den Menschen, die suchend sind, als Hilfe benutzt werden können. Amen.

 

9. Januar 2018
Der Unterschied
Meine Kinder, da immer wieder neue VATERWORTE Leser weltweit hinzukommen, beantworte Ich auch gerne Fragen, wenn diese denn innig im Gebet gestellt werden. Nun, der große Unterschied zwischen Meinen, Mir treuen Kindern, die freiwillig in diesem und auch früheren Leben Mein Liebeslicht und alles, was Ich ihnen gegeben habe, in Meinem Namen weltweit versendet haben und den weltlich-orientierten Menschen, die Mich oftmals nur vom Namen her kennen und ansonsten den reinen Weg des weltlichen Fleisches und der Knechtung bzw. der Verknechtung gehen, ist sehr groß. Aber es wachen immer mehr weltlich-orientierte Menschen auf und merken plötzlich, dass das, was denn da in den weltlichen Medien im Fernsehen oder z.B. auch den Zeitungen gesagt und gezeigt wird, nicht das ist, was wirklich im Leben zählt. Manche Menschen müssen erst alles gewinnen, um es dann komplett zu verlieren, damit sie erkennen, dass weltlicher Ruhm und Tand nicht das ist, wonach es sich zu streben lohnt. Wer nämlich so denkt und handelt, wird noch sehr viele Inkarnationen u.U.  haben, bevor die Seele geläutert ist und das Verständnis zu Tage tritt, warum nun alles so ist, wie es ist, auf Erden. Wenn ihr, Meine Kinder, euch bemüht, Mein Wort und Meine Liebe zu verteilen, so handelt bitte immer nach folgendem Ratschlag: Drängt niemals einem anderen Menschen etwas auf, predigt nicht um das Predigens willen und versucht niemanden zu überzeugen, Mir zu folgen. Antwortet nur, wenn ihr gefragt werdet und seid bitte zur Stelle, wenn ihr um Hilfe gebeten werdet. Wer sich daran hält, wird feststellen, wie das Resonanzgesetz viel Gutes in Bewegung bringt. Amen.

 

10. Januar 2018
Geld ist eine Energieform
Meine Kinder, wieder möchte Ich Fragen beantworten, die euch sehr interessieren. Ich empfehle euch, soweit es möglich ist, alles bar zu bezahlen und nicht den Verlockungen der Kreditkarten und was es da noch alles gibt,nachzugeben. Die andere Seite versucht schon seid längerer Zeit, den Menschen auf heimtückische Weise den Chip, der implantiert werden soll, schmackhaft zu machen. Sie gehen dabei ganz langsam Schritt für Schritt weiter, bis es kein Zurück mehr gibt und der Mensch seine Freiheit, die er bisher noch im Bargeld hatte, zu verlieren. Viele von euch, Meine Kinder, handhaben es so, dass sie das komplette Bargeld, welches sie für den Monat zur Verfügung haben, direkt nach Eingang ihres Gehaltes oder der Rente auf einmal abheben und dann von Zuhause aus den ganzen Monat genau haushalten können und so nicht in die Versuchung geraten, mehr auszugeben, als sie tatsächlich haben. Natürlich können auch immer unvorhergesehene Kosten auf sie zukommen. Dafür legen viele von euch konsequent einen sogenannten "Notgroschen" jeden Monat zur Seite.Nach dem Motto: "Nur Bares ist Wahres" handeln immer mehr Meiner, Mir treuen Kinder und meiden konsequent alle elektronischen Zahlungen, die möglich sind. Lediglich die Zahlungen, die abgebucht werden müssen, erfolgen so. Jede Zahlung im Internet ist sozusagen gläsern. Das heißt: Es ist nachvollziehbar. Aus diesem Grunde kaufen von euch wesentlich weniger Menschen ihre Produkte im Internet und bevorzugen Barzahlungen in den lokalen Geschäften der Region.Denkt einmal darüber nach, bevor ihr das nächste Mal leichtfertig mit eurer Karte bezahlt. Amen.

 

11. Januar 2018
Alles im Körper ist miteinander verbunden
Meine Kinder, wenn ihr plötzlich Schmerzen bekommt, so muß nicht unbedingt die Stelle, die euch plötzlich wehtut, der Auslöser und Initiator sein. Oftmals sind ganz andere Stellen im und am Körper die Ursache. Es kann aber auch ein altes Muster sein, welches aus Vorleben mitgebracht wurde und jetzt auf seine Auflösung wartet. Gerade sogenannte Krankheiten wie z.B. Fibromyalgie oder schwerste Belastungen und Behinderungen , die z.B. schon bei Kleinkindern auftreten, haben fast immer ihre Ursache in Vorleben und wurden dort nicht gelöst. Einige Meiner, Mir treuen Kinder sind davon betroffen und meistern trotzdem ihr Leben ganz bravourös. Warum kommen denn Meine, Mir treuen Kinder, mit ihren Krankheiten und Problemen körperlicher Art, meistens besser klar, als weltlich-orientierte Menschen? Nun, weil sie wissen, dass sie z.B. noch etwas abtragen dürfen, Karma für andere Menschen oder auch Menschengruppen freiwillig mittragen, damit diese es leichter haben, was z.B. oft bei Nonnen, Mönchen oder auch Betreuern der Fall ist. Wie kann man diese schweren körperlichen Symptome jetzt verändern oder gar zur Beendung bringen? Nun, dass hängt ganz davon ab, was das einzelne Kind mit Mir vor dieser Inkarnation besprochen hat und was es in diesem Leben alles erleben, durchleiden, aber auch als Erfahrung mitnehmen oder kennenlernen möchte. Das hört sich jetzt zum Teil recht heftig an, aber viele Mütter beispielsweise, nehmen Schwangerschaften bis teilweise zur Geburt auf sich, um einer sehr belasteten Seele zu helfen, große Teile von Karma zu erlösen, wenn diese Seele dann kurz nach der Geburt in die geistigen Gefilde zurück geht. Wer jetzt sagt: Das ist aber heftig oder schlimm, sollte niemals vergessen, dass es viele freiwillige sogenannte "Sühneseelen" gibt, die aus Liebe zu Mir und aus Liebe zu den gefallenen Seelen, helfend in einer oder mehreren Inkarnationen sich dafür bereit erklärt. Deshalb solltet ihr niemals über andere Menschen urteilen oder schlecht bzw. abwertend sprechen, weil ihr ja gar nicht wisst, welchen geistigen Hintergrund sie mit in diese Inkarnation bringen. Meistens sind es übrigens sehr gläubige Menschen, die sich solche "Schicksale" freiwillig aufbürden. Amen.

 

12. Januar 2018
Was euch gut tut
Meine Kinder, Ich möchte noch einmal darauf eingehen, wie wichtig das Segnen von Speis und Trank und die richtige Vorauswahl dessen, ist. Die Menschen werden täglich bewußt oder unbewußt mit vielen Dingen konfrontiert, wozu auch die verschiedenen Werbungen für Speis und Trank gehören. Gerade Getränke, welche ohne Zucker angeboten werden, damit man ja nicht zunimmt, enthalten überwiegend künstliche Süßstoffe, die für euren Körper sehr ungesund sind, um es einmal ganz sanft zu formulieren. Dazu wird Wasser aus der Leitung auch an vielen Stellen negativ dargestellt. Ich aber sage euch, Meine Kinder: Das Wasser aus der Leitung ist bei euch in der Regel sehr wohl trinkbar, wenn ihr Mich um Meinen Segen dafür bittet. Sicherlich gibt es verschiedene Verfahren, um dieses Trinkwasser reiner zu machen, aber dafür haben nicht alle Meiner, Mir treuen Kinder, genügend Geld, um sich so etwas zu kaufen. Was die Nahrung betrifft, ist es sicherlich auch eine geistige Entwicklungsphase, weg vom Fleischkonsum und hin zu veganer oder zumindest vegetarischer Ernährungsweise. Auch hier gilt, dass Mein Segen alles Störende und Belastende auflöst, wenn innig darum gebeten wird. Kommen wir zum Thema Alkohol und anderen Suchtfaktoren: Ich freue Mich sehr, wenn Meine Kinder es schaffen, komplett auf Alkohol, Kaffee, Nikotin und andere Suchtmittel verzichten zu können. Ich weiß, dass der morgendliche Kaffee"genuß" auch bei Meinen, mir treuen Kindern, noch einen relativ hohen Anteil hat, aber von Jahr zu Jahr weniger wird. Probiert es doch einfach einmal aus, Meine Kinder, darauf zu verzichten und stattdessen einen Kräutertee beispielsweise oder einfach nur schlichtes Wasser, mit Meinem Segen versehen, schluckweise einspeichelnd zu trinken und bei jedem Schluck "JESUS CHRISTUS IST SIEGER!" zu sagen. Was meint ihr, was das eurem Körper gut tut! Amen.

 

13. Januar 2018
Entrümpeln
Meine Kinder, jetzt, im Winter, ist für viele von euch eine gute Möglichkeit, immer mal wieder stundenweise aufzuräumen, alles durchzusehen, was noch benötigt wird und dann auch konsequent zu entrümpeln, um z.B. euer Zuhause, den Keller, die Garage oder was auch immer aufgeräumt werden möchte, um alles in einem neuen Lichte erstrahlen zu lassen. Der Winter, sofern er nicht allzu kalt ist, bietet sich oftmals dafür an, da im Sommer immer wieder viele Ausreden, von innen heraus, kommen und die Lust am Aufräumen mit den steigenden Temperaturen sinkt. Einige von euch, Meine Kinder, haben sowieso gerade jetzt die Aufgabe bekommen, loszulassen, was denn da an weltlichen, überflüssigen Dingen , schon seit Jahren vor sich dahindümpelt und so kommt dieses VATERWORT zur Motivation und Unterstützung gerade recht. Auch eure Lebensmittel, die ihr gehortet habt, sollten regelmäßig durchgeschaut werden, ob sie z.B. noch gut sind und ob sie vielleicht jetzt Verwendung finden und dann von Neukäufen ersetzt werden. Es gibt einiges zu tun, bevor im Frühling die große Putzaktion, verbunden mit eventuellen Frühlingsarbeiten im Garten, anstehen. Wer regelmäßig immer ein bißchen tätig wird, hat dadurch eine gewisse Routine, aber auch stetige Aufgaben, so dass niemals eine Langeweile aufkommen kann. Amen.

 

14. Januar 2018
Schult euren Geist
Meine Kinder, die Menschheit steuert auf eine Abhängigkeit zu. Ganz recht, Meine Kinder, sie lässt sich immer mehr von der sogenannten "Technik" abhängig machen. Nun, der mobile Alleskönner, das Navigationssytem im Auto, aber auch viele andere sogenannte Hilfen und Unterstützungen computerbasiert, sorgen dafür, dass die Menschen immer weniger ihren Verstand benutzen und logisches Denken für sie bald ein Fremdwort wird. Unzählige Unfälle passierten schon durch Fehlangaben der Navigationsgeräte. Auch das Wort, welches keiner hören will, schleicht sich auf diese Art und Weise hinterlistig in so manchen Geist hinein: Demenz! Der Mensch denkt nicht mehr und auch die absolute Sucht zum mobilen Alleskönner lässt seine eigene Kreativität und vor allem seinen geschulten Geist mehr und mehr verkümmern. Ich empfehle euch einmal, Meine Kinder, das Navigationssystem auszulassen und so wie früher nach der guten alten Strassenkarte zu fahren. Natürlich kann es sein, dass ihr dann auch einmal nach dem Weg fragen müßt. Erstaunte Gesichter schauen euch dann oftmals an und fragen dann zurück: "Navi kaputt?" Auch ist es ein neues, sehr interessantes Beobachtungsfeld für einige Meiner Kinder, die Freunde, Verwandten und Bekannten zu erleben, wenn sie die Wohnung bzw. das Haus, in dem ihr wohnt, nur noch betreten dürfen, wenn sie ihren Alleskönner komplett ausgeschaltet haben oder aber dieser eingesammelt wird, bis zum Ende des Besuches. Es kann durchaus sein, dass sich einige weigern, ihren Alleskönner auszuschalten oder den Besuch bei euch dankend ablehnen. Schult euren Geist, wo es möglich ist, Meine Kinder. Rechnet wieder viele Dinge mit dem Kopf aus, überschlagt z.B. in etwa den Einkaufsbetrag, welchen ihr an der Kasse zahlen müßt. Dafür solltet ihr bei jedem Teil, welches ihr in den Wagen legt, euch den Preis merken und im Kopf zusammen addieren. Löst z.B. auch Sudoku oder Kreuzworträtsel und beschäftigt euch damit, unabhängig zu bleiben. Es sind mittlerweile wieder mehr VATERWORTE-Leser geworden, die bewusst auf ein Navigationssystem und den mobilen Alleskönner verzichten, auch auf die Gefahr hin, von ihrer Umgebung etwas sonderlich angesehen zu werden. Amen.

 

15. Januar 2018
Was das Wettergeschehen euch sagen möchte...
Meine Kinder, in der kommenden Woche zeigt sich wieder einmal, was es heißt, wenn eine gewisse Zerrissenheit im Weltgeschehen vorhanden ist. Da wir aber Januar haben, ist es natürlich nichts Ungewöhnliches, dass es Schnee und ungemütliches Wetter, begleitet von windigen Zeiten, gibt.  Würde es friedlicher sein und hätten die Menschen mehr Höflichkeit und Respekt vor einander, gäbe es diesbezüglich auch einen ganz anderen Ausschlag auf der Wetterskala. Fangt also im Kleinen bei euch und eurem Umfeld an, so dass diese Art der Höflichkeit und des Miteinander wie eine sich langsam steigernde Lawine ins Rollen gerät. Amen.

 

16. Januar 2018
Sorgen loslassen
Meine Kinder, viele Menschen machen sich jetzt gerade wieder sehr viele Sorgen. Sie haben Angst vor einen Krieg, vor der unkontrollierten Zuwanderung von Menschen, dass das Geldsystem zusammenbrechen kann und dann, zu allem Übel, auch noch das Wetter im negativen Sinne dazwischen funkt. Ihr, als Meine verlängerten Arme auf Erden, wisst, dass Ich allen Menschen helfe, die innig beten und an Mich glauben. Diese Ängste in der Bevölkerung, gab es schon sehr häufig zu den unterschiedlichsten Zeiten, doch heutzutage verbreiten sich Botschaften natürlich in Windeseile durch die weltliche Vernetzung. Im Mittelalter beispielsweise war der Horizont der Menschen sehr eingeengt und auch alles, was in weiter Ferne passierte, erreichte sehr selten das Realbewusstsein dieser Menschen. Aber auch, was Abhängigkeit betrifft, waren diese Menschen meistens nicht frei. Wenn z.B. der Fürst, Graf oder gar König in den Krieg ziehen wollte oder mußte, durften die einfachen Bauern und anderweitigen Untertanen als Fußvolk mit - ob sie wollten oder nicht. Heutzutage ist auch eine große Abhängigkeit des Menschen in vielerlei Hinsicht vorhanden. Wer keine Arbeit hat, muß sich meistens den Regeln des Staates unterordnen, um überhaupt eine Unterstützung z.B. finanzieller Art zu bekommen. Auch der Wohnungsmarkt ist sehr eng begrenzt. Es gibt Gegenden, wo alleinstehende Männer fast keine Wohnung finden und sie gezwungen sind, sich eine Eigentumswohnung zu kaufen oder woanders hin zu ziehen. Sorgen über Sorgen... Das war schon in großen Teilen der Erde gang und gäbe, seit die andere Seite hier das Sagen hat - weltlich gesehen. Meine, mir treuen Kinder, waren aber schon sehr oft Pioniere ganz besonderer Art: Sie hatten den Mut und das freigeistige Denken, symbolisch gegen den Strom zu schwimmen und immer wieder außergewöhnliche Experimente zu wagen. Seien es gefährliche Schiffsreisen gewesen, um andere, unentdeckte Länder bzw. Regionen zu finden oder einfach auszusteigen, aus dem Hamsterad des Abhängigkeitslaufes, dem ein Großteil der Menschheit untersteht, da sie nichts anderes kennen, bzw. es ihnen so seit Kleinauf beigebracht wurde. Wer allerdings aus dieser Gesellschaft aussteigt, braucht außer Mut, Durchhaltevermögen und dem GOTTVERTRAUEN, auch die innige Eingebung, die alle Meine Kinder bekommen, die etwas Langersehntes in sich haben wachsen lassen und jetzt den Mut haben, es auch zu leben, da ihnen sonst u.U. ein körperlicher Zusammenbruch droht. Auch auf die Gefahr hin, mit relativ wenig Geld auskommen zu müssen, ist ihnen das freie Leben, diese Strapatze in der Anfangszeit, es wert. Deshalb, Meine Kinder, sorgt euch nicht. Es ist Mir egal, ob ihr als Freigeister irgendwo lebt oder aber noch in das System integriert seid. Wichtig ist, dass ihr euer Leben nicht aus der Hand gebt und dazu steht, wie ihr lebt und was ihr daraus macht. Gebt alle Sorgen, Probleme und was euch auch immer belastet, Mir im innigen Gebet zur Wandlung und Ich helfe euch - soweit ihr es denn zulasst. Amen.

 

17. Januar 2018
Vertrauen in die eigene Kraft
Meine Kinder, viele Menschen trauen sich nichts oder nur sehr wenig zu. Der Grund dafür kann  aus Vorleben kommen, aber auch Einschüchterung, Verletzungen der Seele im Kindesbereich durch Schikanierungen verschiedenster Art, bis hin zum Erwachsenenalter. Wie kann solch ein Mensch jetzt sein eigenes Vertrauen aufbauen, bzw. verstärken? Nun, zuerst einmal ist es wichtig, dass dieser Mensch sich als selbständig denkendes Individuum sieht, welches die gleichen Rechte, Pflichten und Verantwortungen wie jeder andere Mensch hat. Ich urteile niemals und gebe jedem Menschen die gleiche Möglichkeit, etwas zu werden, bzw. sich zu entfalten. Ideal ist es natürlich, wenn Menschen mit Schwächen, Minderwertigkeitsproblemen und anderen, sie herunterziehenden Schwingungen, von einem oder mehreren Menschen motiviert und seelisch aufgebaut werden, die ihnen helfen, Selbstbewusstsein zu erhalten oder zu stärken. Ihr, Meine Kinder, seid zum Teil dafür prädestiniert dieses zu erfüllen, da Ich euch mit entsprechenden Talenten und Befähigungen ausgestattet habe. Fangt am besten in eurer Verwandtschaft und dem Freundeskreis an, wenn ihr merkt, dass dort jemand Hilfe benötigt. Auch Mobbing ist so eine Sache, die nur dann in den Griff zu bekommen ist, wenn die gemobbte Person sich einerseits dessen klar ist, wie sie sich in Zukunft verhalten sollte und andererseits daraus lernt und mit Hilfe einer Vertrauensperson daran arbeitet, einerseits Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten zu entwickeln und andererseits sich bewußt zu machen, dass jeder Mensch werttvoll ist und ein einzigartiges Individuum.Vertrauen und Stärke in die eigene Kraft sind erlernbar, Meine Kinder! Ich freue Mich, wenn Meine, Mir treuen Kinder, diese Aufgaben auch mit übernehmen und diesbezüglich eine wunderbare Arbeit leisten. Amen.

 

18. Januar 2018
Wenn die Zähne schmerzen
Meine Kinder, Zahnschmerzen kommen manchmal - wie scheinbar aus heiterem Himmel - auf die Menschen zu. Dass sie verschiedene Ursachen haben können, ist einigen zwar bekannt, aber dass die Ursache sehr oft tief verborgen in ihnen schlummert, nicht. Sehr oft kommen Zahnschmerzen bei seelischen Problemen oder aber auch, wenn man sich sehr ungesund ernährt. Auch das Zähne putzen kann bei falscher Anwendung schlimmer für die Zähne und das Zahnfleisch sein, als wenn man sich die Zähne nie mit einer Bürste und Zahnpasta putzt, sondern nur durch Spülungen mit Wasser, beispielsweise. Was könnt ihr jetzt bei anhaltenden Zahnschmerzen machen, wenn ihr z.B. keinen Zahnarzttermin auf die Schnelle bekommt, bzw. nicht dorthin gehen möchtet. Einige Meiner, Mir treuen Kinder, waren schon weit über 20 Jahre nicht mehr beim Zahnarzt, weil sie ihre Sorgen und Probleme nicht für sich behalten haben, sondern Mir regelmäßig, über das innige Gebet, abgegeben haben zur Wandlung. Damit kommen wir zum seelischen Faktor: Trauer auf der Seele, kann zu Zahnschmerzen führen, genauso wie Plomben oder Brücken im Mund, unter denen z.B. ein Eiterherd sich eingenistet hat. Ursachen hierfür können vielfältiger Art sein. Wenn ihr jetzt Hausmittel zur sofortigen Hilfe benutzen wollt, so eignet sich beispielsweise Salbei, Kamille, Pfefferminze, Rosmarin, Nelke, verdünntes Teebaumöl oder aber auch hochprozentiger Alkohol zum Spülen und nicht  zum Trinken, dafür. Oftmals sind es Bazillen und andere Erreger, die mit Spülungen schon entfernt werden können. Langfristig gesehen bietet sich bei Zahnschmerzen schon ein Gang zum Zahnarzt an, der für viele Menschen aber fast wie ein Gang nach Canossa anmutet, soviel Angst haben viele Menschen vor dem Zahnarzt. Durch das Röntgen beispielsweise können Eiterherde und andere betroffene Stellen relativ leicht lokalisiert werden. Wer jetzt während des Röntgens eingehüllt ist, bleibt verschont von der Strahlung. Es genügt, Mich innig um Schutz zu bitten oder auch geistig im Stillen "JESUS CHRISTUS IST SIEGER" mindestens dreimal zu sagen. Da aber Zahnschmerzen sehr oft karmische Ursachen haben, sollte nach dem Auslöser auch diesbezüglich geschaut werden. Hier helfen die Vergebungsgebete, die auf der VATERWORTE Startseite stehen. Bleibt vor allem in der Ruhe und geniesst die Hilfe, die sehr bald kommt, wenn ihr euch selber helft, mit den eben erwähnten Mittelchen. Amen.

 

19. Januar 2018
Auswirkungen
Meine Kinder, der Orkan, der mit über 200 Stundenkilometern auf dem Harz, eine sehr hohe Geschwindigkeit als Höhepunkt erreichte, hat wieder einmal gezeigt, wie anfällig doch viele Dinge sind. Sei es die Bahn, die alle Fernzüge zumindest stundenweise einstellte, da Bäume entwurzelt wurden und diese auf Gleise gefallen sind oder auch vielerorts ein Stromausfall, auf den die Menschen meistens nicht vorbereitet sind. Meine Kinder, dass war nur ein Ausläufer von Möglichkeiten, die kommen können und auch kommen werden, wenn die Menschen nicht schneller erwachen aus ihrem Dämmerschlaf, dem sie oftmals noch intensiv unterliegen. Ich habe euch nicht umsonst immer wieder angedeutet, wie wichtig Notvorräte sind und dass ihr euch auch damit auseinandersetzen solltet, was man tun kann, wenn der Strom über einen längeren Zeitraum ausfallen kann. Meine Kinder haben zum großen Teil ihre Wetterkerze entzündet und bei einigen, wie z.B. Meinem Schreibkanal hier, brennt sie immer noch mit der Gebetsbitte um Milderung und Verschonung. Viele von euch haben dieses ebenfalls getan und die Wirkung blieb selbstverständlich nicht aus. Deutliche Milderung gab es überall dort, wo innig gebetet wurde und wo auch um Schutz, Heil und Segen gebeten wurde. In den 50er, 60er und 70er Jahren waren starke Schneemassen und auch starke Regengüsse jährlich an der Tagesordnung und im Winter 1962 auf 1963 sogar der Bodensee zugefroren. Doch seitdem den weltlich-orientierten Menschen vorgegaukelt wird, dass es eine Klimaerwärmung gäbe, die durch die Abgase der Menschen entstanden sei, wird jedes Naturereignis, was früher gang und gäbe war, künstlich hochstilisiert und als Medienereignis angepriesen. Die Erde hat immer wieder kalte und warme Phasen durchlebt und in eurem sogenannten Mittelalter gab es z.B. Zeiten, wo es sehr mild und warm war, um ein Beispiel zu nennen. Aber auch Resonanzen in Form von Fluten und Überschwemmungen gab es sehr wohl auch, wenn die Menschen zuviel Raubbau an der Natur verübt hatten und z.B. fast alles abgeholzt hatten, was an Bäumen zur Verfügung stand. Das Leben im Einklang mit der Natur ist eigentlich das Idealmaß, aber bis dahin dauert es in den meisten Fällen noch. Einige wenige, sogenannte Aussteiger, versuchen es schon seit den späten 60er Jahren immer wieder, aber es ist schwierig, dauerhaft einen Konsens hineinzubekommen. Jetzt, Meine Kinder, ist wieder so ein Zeitpunkt, bei dem ihr versuchen solltet, mehr mit der Natur, als gegen sie zu arbeiten. Wer dieses dann auch noch mit Mir im innigen Gebet regelmäßig abspricht, wird sehr positive Erfahrungen sammeln können. Amen.

 

20. Januar 2018
Wasser ist nicht gleich Wasser
Meine Kinder, das Thema Wasser ist wieder in aller Munde und ihr fragt auch diesbezüglich immer wieder nach und deshalb möchte Ich heute hier wieder einmal eine Aktualisierung geben bezüglich des Wassers. Also hört genau zu, wenn ihr wissen möchtet, wie ihr auf verschiedene Weise euer Trinkwasser energetisieren könnt. Zuerst einmal möchte Ich  euch sagen, dass das Trinkwasser aus dem Wasserhahn natürlich sehr oft weite Wege zu euch unterwegs ist und dabei nicht immer die allersaubersten Rohre durchläuft. Ihr wisst aber auch, dass Wasser sehr wohl intelligent ist und sich sehr schnell anpassen und verändern kann. Ich möchte hier ein Beispiel nennen, welches Ich mit Absprache Meines Schreibkanals nenne, denn es geht um sein Leitungswasser, welches er und seine Familie benutzen. Nun, zuerst einmal besteht die Möglichkeit, Wasser in Karaffen, Flaschen oder Gläser zu füllen. Meidet bitte Kunststoffflaschen, die Weichmacher enthalten. Nun, dieses Wasser wird hier auf Energiebilder gestellt, die Mein Schreibkanal im innigen Gebet mit Mir zusammen erstellt hat und die er euch auch zur Verfügung gestellt hat. Was passiert jetzt mit dem Leitungswasser, welches bisher noch nicht informiert wurde? Nun, es bekommt über das Bild zweierlei Informationen: Zurm einen wird es mit der Schwingung "JESUS CHRISTUS IST SIEGER" gereinigt, energetisiert und aufgeladen und zum zweiten wird es mit dem Satz informiert: "Dieses Wasser ist jetzt feinstofflich frei von allen schädlichen Einflüssen und hilft bei der Harmonisierung, Reinigung und Entgiftung des Körpers." Meßbar ist diese Schwingung nicht, aber sie ist spürbar, fühlbar und sichtbar. Das Wasser wird jetzt energetisch mit Sauerstoffblasen versetzt und wenn ihr es in der Flasche rechts herum schüttelt, wird es einen Wirbel erzeugen. Nehmt ihr die Flasche jetzt in die Hand, ist es spürbar durch ein Kribbeln oder angenehmes Gefühl. Selbstverständlich könnt ihr das Wasser auch mit einem Tropfen ozonisiertem Öl bestücken, damit es noch etwas stärker aktiviert ist. Reinigende Verfahren, wie z.B. die Umkehrosmose, säubert Wasser von Rückständen. Das Wasser muß danach aber wieder energetisch versorgt werden. Techniken gibt es viele, aber da ein Großteil der VATERWORTE Leser nicht so viel Geld für teure Geräte zur Verfügung hat und oftmals die einfache Variante sucht, habe Ich euch am Anfang erklärt, wie es Mein Schreibkanal handhabt. Das Wasser ist energetisch rein und hilft dem Körper Gifte, Schlacken und andere negative Dinge, soweit sie vorhanden sind, auszuleiten. Ihr dürft nicht vergessen, Meine Kinder, dass fast jeder Atemzug in einer Großstadt mit mikroskopisch kleinen Dingen versehen ist, die dem Körper nicht gut tun. Deshalb ist es auch so wichtig, energetisch reines, gesegnetes Wasser zu trinken. Ich möchte noch dazu sagen, dass fast alle Meiner, Mir treuen Kinder, ihr Essen und auch ihr Wasser von Mir segnen lassen und dadurch schon auf der sicheren Seite stehen, denn Wasser ist intelligent, von Mir erschaffen und befindet sich auch in Lebensmitteln. Wer genügend Wasser, auch im Winter, trinkt, wird feststellen, dass ein Hungergefühl oder ein Verlangen nach Süßigkeiten beispielsweise, oft nur ein Wassermangel darstellt. Amen.

 

21. Januar 2018
Geld ist nicht alles
Meine Kinder, viele Menschen machen für Geld Dinge, die sie im normalen Leben sonst niemals tun würden. Die meisten von euch sind da anders in ihrer Denk, Handels- und Sichtweise. Die Gesundheit hat immer Vorrang vor waghalsigen Experimenten, die weltlich-orientierte Menschen nur des Geldes und des Ruhmes wegen, tätigen. Dieses gehört in den weltlichen TV-Medien natürlich genauso zu der Fraktion "Brot und Spiele" und sehr vielen Menschen gefällt so etwas auch noch. Ihr schüttelt den Kopf, aber die weltlich-orientierten Menschen, die man mit Adrenalin-Extremen immer weiter in Bereiche führt, die ihr ablehnt, zeigt, wie groß in einigen Bereichen schon die Differenz zwischen Meinen, Mir treuen Kindern und den weltlich-orientierten Menschen ist. Einige von euch vergleichen es mit Rom oder anderen untergegangenen Epochen und sie liegen damit gar nicht so weit weg von der Realität. Jetzt, in dieser Endzeit, wird es sich noch weiter zuspitzen und ihr werdet sehen, was einige Menschen für Geld und "Ruhm" alles tun. Wer aber in solchen Zeiten bewußt in sich geht und dann im innigen Gebet, den Lichtsendungen oder z.B. den Siegesrufen feststellt, wie Ich dann Meine Kinder leite und führe, spürt, was es heißt, Mein Kind zu sein, welches Ich durch die tosenden  Meere der Weltlichkeit elegant durchlotse, so dass immer der Frieden im Herzen und das Wissen, dass alles gut wird, in euch ist. Amen.

 

22. Januar 2018
Fit und vital bleiben
Meine Kinder, körperliche Bewegung, Vitalität und Freude an der Gesundheit und der geistigen Beweglichkeit, ist für jüngere Leute oftmals ein lästiges Übel, dass geschieht. Sehr zum Leidwesen vieler Eltern bewegen sich Kinder und Jugendliche oftmals nicht mehr, als sie unbedingt müssen. Sie sind viel zu sehr auf ihren mobilen Alleskönner fixiert. Ist dann die Schule zuende, haben ein Großteil von ihnen keine Durchhaltekraft, um täglich acht Stunden zu arbeiten, ob in einer Lehre oder anderweitig. Menschen ab 40 Jahren sollten sich auch regelmäßig gesund, fit und vital halten und ernähren. Aber oftmals geschieht dieses erst, wenn die Rente ins nähere Visier rückt. Kommen dann mit 50+ Zipperlein und Schmerzen, ärgern sich viele, sich in früheren Jahren nicht entsprechend bewegt und ernährt zu haben. Jetzt kommen Meine, Mir treuen Kinder, ins Spiel: Viele von euch haben keine oder nur geringe Schmerzen bzw. "Krankheiten", wenn, ja wenn sie ihre alten Muster und karmischen Mitbringsel erkannt und Mir im innigen Gebet zur Wandlung gegeben haben. Einige von euch sind aber mit teilweise recht heftigen, sogenannten "Krankheiten" behaftet, die noch gelöst werden dürfen. Ich sage bewußt das Wort "Krankheiten" in Anführungsstrichen, da es überwiegend karmische Altlasten sind und von den meisten Meiner, Mir treuen Kinder, entsprechend getragen bzw. abgetragen werden. Aber auch die Kinder unter euch, die körperliche Einschränkungen haben, können etwas für ihre Fitness und Gesundheit tun. Entsprechende Ernährung, reines, gesegnetes Wasser, welches ich schon erklärt habe und Beweglichkeit. Diese kann geistiger und körperlicher Art sein. Im Geiste beweglich zu bleiben, heißt aber auch, sich nicht abzukapseln von der Welt. Ein Teil von euch verzichtet bewußt auf einen Fernseher und liest keine weltlichen Zeitungen. Trotzdem sollte man in groben Zügen wissen, was denn da auf der Erde  geschieht. Da hilft  das Internet oder auch schon mal das gute alte Radio. Viele ältere Menschen möchten auch einen mobilen Alleskönner, um mit  ihren Verwandten zu kommunizieren, da diese das "gute alte Briefe schreiben", kaum noch praktizieren. Elektronische Briefe und Kommunikationsmöglichkeiten verschiedener Art mit dem Alleskönner oder auch diversen Internetmöglichkeiten, sind dann notgedrungen für viele eine Möglichkeit.  Selbst Programme zum Datenaustausch, die normalerweise überwiegend mit dem Alleskönner oder dem sogenannten "Tablet" geschehen, können auch mithilfe des PCs oder der tragbaren Variante geschehen, sodass eine drahtlose Kommunikation nicht nötig sein muß. Einige von euch benutzen solche Möglichkeiten schon, ohne sich mit der strahlenden, krankmachenden, drahtlosen Übertragung abgeben zu müssen. Ich wurde von euch gefragt, ob es von Mir gut geheißen wird, wenn auch ältere Menschen regelmäßig Computerspiele absolvieren, um ihren Geist und ihre Flexibilität fit zu halten. Nun, ihr habt einen freien Willen, Meine Kinder. Ich gebe euch ein Beispiel: Die Mama Meines Schreibkanales hier ,ist wesentlich moderner und fitter mit solchen Spielen als der Rest der Familie und es tut ihr gut, da sie es nur zur geistigen Ertüchtigung macht und sich dabei wohl fühlt. Ich sage dazu folgendes: "Jedem Tierchen sein Plesirchen". Dieses Sprichwort sollten alle die einmal bedenken, die immer nur am schimpfen und meckern sind. Jeder ist, wie ihr ja wisst, seines eigenen Glückes Schmied und kann auf diesem Wege sich sehr wohl Steine aus dem Weg räumen oder auch welche so legen, dass ein Durchkommen schwierig wird. Amen.

 

23. Januar 2018
Willensstärke
Meine Kinder, viele Menschen haben es, aber einige sind sehr traurig, dass sie ihnen fehlt: Gemeint ist die Willensstärke. Viele Menschen fühlen sich unwohl in ihrem Körper. Meistens liegt es daran, dass sie Über- oder Untergewicht haben. Doch ihnen fehlt sehr oft die Willenskraft, daran etwas zu ändern. Wenn dieser Menschen wüssten, wie sehr ihnen zwei Dinge fehlen: Das eine ist das absolute GOTTVERTRAUEN, verbunden mit dem Wissen, dass Ich allen Meinen, Mir treuen Kindern, immer helfe im Rahmen ihres Lebensplanes und zum anderen sollten sie mehr energetisches, gesegnetes Wasser trinken. Wie kann man jetzt ab- bzw. zunehmen? Nun, über das innige Gebet könnt ihr darum bitten, dass euch die Hilfe über das gesegnete Wasser, welches ihr schluckweise, am besten einspeichelnd, über den Tag verteilt trinkt, welches mit der entsprechenden Schwingung versehen ist. Es könnte z.B. die Schwingung: "Erreichung des Idealgewichtes in 6 Monaten" sein. Ihr könnt auch eine beliebig andere Zeit angeben oder den Zeitfaktor ganz weglassen. Was passiert jetzt in eurem Körper, Meine Kinder? Nun, zuerst einmal sendet das informierte Wasser diese Schwingungen, die es als Träger der Informationen mit sich bringt überall dorthin, wo es gebraucht wird. Es hilft euch aber auch, den Willen zu stärken, nur dann zu  essen, wenn der Körper auch Hunger hat und keinen Durst, was sehr oft verwechselt wird. Ich möchte euch empfehlen, regelmäßig Wasser in gesegneter Form zu euch zu nehmen und ihr werdet feststellen, dass das Verlangen nach Essen oder gar süßen, oder sauren Speisen nachlässt und der normale Esspegel sich einstellt. Der Körper passt sich in relativ kurzer Zeit an eure neuen Ess- und Trinkgewohnheiten an, wenn ihr in etwa einen gleichbleibenden Rhythmus hinbekommt. Amen.

 

24. Januar 2018
Lebt euer Leben
Meine Kinder, Ich möchte euch noch einmal eindringlich darauf hinweisen, wie wichtig es ist, sein Leben selber zu leben und nicht durch geschickte Ablenkungsmanöver leben zu lassen. Gemeint sind die Ablenkungen durch den mobilen Alleskönner, Fernseher,  Zeitungen und auch die Pflichtveranstaltungen, die ihr regelmäßig besuchen müßt, damit ihr nicht gesellschaftlich gemieden werdet. Dazu kommen noch familiäre Feiern, Treffen im Freundeskreis etc. Wer von euch  die Courage hat und im Verwandten-, Bekannten- und Berufskreis öffentlich zugibt, kein TV Programm mehr zu schauen, da es ja doch nur Lug und Trug ist und auch Strahlungen ab sofort meiden zu wollen, wo es möglich ist, wird von den meisten Menschen ungläubig angesehen oder für ziemlich verrückt gehalten. Was aber bedeutet das denn nun? Um Liebkind zu sein und ja nicht negativ aufzufallen, passen sich die meisten Menschen dem an, was man Modeerscheinungen, Trends oder auch "normales Leben" nennt. Ich aber sage euch, meine Kinder: Es gehört viel Mut und Durchhaltekraft dazu, sein eigenes Leben so zu leben, wie es einem gefällt und dabei auch noch die Zeit zu finden, Gutes zu tun. Ihr, Meine Kinder, schafft das sogar zum Teil. Einige von euch sind diesbezüglich recht stark in ihrer Durchhaltekraft. Wer jetzt einmal eine Woche, besser sogar 4 Wochen auf das TV Programm verzicht und dann nach dieser Zeit für etwa 1 Stunde fernsehen möchte, - inklusive Werbeunterbrechungen und Nachrichten -, wird sofort merken, was da jetzt für eine Rebellion in ihm selber stattfindet. Die meisten von euch, die dieses jetzt einmal probieren, bekommen nach wenigen Minuten des Schauens von Nachrichten oder Werbung ein sehr ungutes, schon fast ekelerregendes Gefühl in sich und fragen sich selber: "Wie habe ich dass denn die ganzen Jahre bloß ertragen?" Erst durch Abstand von diesen täglichen "Verführungen" über das TV Programm, bekommt eure Seele und euer Körper die Möglichkeit, klar zu unterscheiden, was ihr wirklich sehen und hören möchtet und was eben nicht mehr. Ähnliches gilt auch für den Alleskönner. Ihr müßt nicht immer erreichbar sein! Besonders die jungen Leute sind ja diesbezüglich konditioniert und glauben, dass sie ohne ihren Alleskönner nicht mehr existieren können! Was meint ihr, was passieren würde, bei einem Stromausfall von mehreren Tagen? Nervenzusammenbrüche, hysterische Ausschreitungen, Panikattacken und vieles, vieles mehr... Da seht ihr, wie die andere Seite es mit geschickten Schachzügen geschafft hat, die Jugend und auch ältere Menschen so stark abhängig zu machen, so dass sie diese jederzeit kontrollieren können. Wer aber frei ist von diesen Süchten und Abhängigkeiten und sozusagen hinter die Fassaden der "Brot & Spiele" Gesellschaft schaut, wird erkennen, dass es gar nicht viel braucht, um auf einfache Weise glücklich, frei und lebenswert zu leben, arbeiten und in Freude Gutes zu tun. Amen.

 

25. Januar 2018
Handwerkliche Geschicklichkeit
Meine Kinder, es ist überaus sinnvoll, wenn ihr handwerklich zumindest ein bißchen geschickt seid,  denn so etwas ist in Krisenzeiten immer von Vorteil. Aber auch jetzt, in diesen etwas unsicheren Zeiten, kann es nicht schaden, wenn ihr mit Werkzeug und Holz, um nur zwei Dinge zu nennen, umgehen könnt. Wer jetzt sagt: "Wer bringt mir denn so etwas bei?", dem sage Ich: Es gibt genügend Bücher darüber, im Internet viele Texte, auch bebildert und jede Menge Videos auf den einschlägigen Seiten darüber. Im Prinzip kann jeder, der sich etwas zutraut, ein wenig handwerkliches Geschick sich aneignen, denn es gibt auch einfache Arbeiten. Probiert es aus und wundert euch nicht, wenn es euch plötzlich Spaß macht und ihr regen Gefallen an einigen Arbeiten findet. Amen.

 

26. Januar 2018
Ablenkungen
Meine Kinder, die meisten Menschen werden von den wesentlichen Dingen des Lebens, die sie eigentlich vorhatten zu tun, abgelenkt. Es ist natürlich in dieser extrem schnelllebigen Zeit auch sehr schwierig, den spirituellen Kurs auf Linie zu halten, da sehr viele Ablenkungsmöglichkeiten überall lauern. Ob der mobile Alleskönner, das TV Programm, das Internet im allgemeinen oder viele andere Versuchungen, die täglich auf den Menschen einströmen und einwirken. Deshalb ist es so immens wichtig, dass ihr zumindestens einmal am Tag innig betet, Lichtet sendet, wenn möglich auch die Siegesrufe zelebriert und Gutes tut - zum Wohle der Menschen, Tiere und Pflanzen und der Erde. Es wird niemand gezwungen, Meine Kinder, dass wisst ihr ja. Drängt deshalb niemanden zu etwas, was er nicht aus freien Stücken machen möchte und redet auch niemandem Schuldgefühle deswegen ein. Jede Stunde, die ihr nicht vor dem Fernseher sitzt oder euch mit dem Alleskönner beschäftigt, ist eine gute Stunde für alles Geistige, wenn ihr es auch möchtet. Denkt einmal darüber nach! Amen.

 

27. Januar 2018
Mit der Natur im Einklang - so weit es möglich ist
Meine Kinder, das heutige VATERWORT ist ein Wunsch vieler Menschen, auch von euch und deshalb greife Ich es heute auf, um einmal darüber zu sprechen. Es bekann vor einigen Jahrzehnten, dass die Menschen begannen, umzudenken. Der Müll wurde getrennt, man versuchte alles etwas biologischer und sauberer zu gestalten, aber eigentlich ist das, was bisher erreicht wurde, nur ein Bruchteil davon, was wirklich möglich ist. Viele Menschen mögen das Leben auf dem Lande, in einem Holzhaus und so wenig Strahlung wie möglich. Dann gibt es aber die andere Gruppe, die gerne in der Stadt wohnt, den neuesten elektronischen Luxus möchte, drahtlos lebt und sich wundert, woher die vielen Zipperlein, Wehwehchen und zum Teil auch schon heftigeren Schmerzen kommen. Nun, um richtig autark zu leben, sollte man viele Eingeständnisse machen. Es ist aber recht naiv oftmals, wie viele, vor allem weltlich-orientierte Menschen, Sichtweisen entwickeln, um halbwegs autark leben zu wollen, ohne sich im Vorfeld ausreichend Gedanken darüber zu machen, was ein Aussteigen aus dem weltlichen Leben, für Mühen und Arbeit hinter sich herzieht. Zu leben wie im Mittelalter wollen viele nur wochenweise bei ihren verschiedenen Veranstaltungen und Treffen. Doch so richtiges Aussteigen aus der Gesellschaft, ist mit sehr viel Aufwand und auch Ideenreichtum und etwas körperlicher Fitness verbunden. Sicherlich gibt es leerstehende Dörfer in einigen, doch recht warmen Gebieten, doch um dort ein halbwegs autarkes Dorfleben aufzuziehen, gehört natürlich eine immense Vorbereitung dazu. Auch das Miteinander sollte klappen und keiner darf sich dort zum "Oberguru" aufspielen, sondern es sollte ein liebevolles Hand-in-Hand sein. Ganz ohne Technik mögen die wenigsten Menschen leben und Strom, der durch Wasserkraft oder Solarenergie gewonnen wird, darf dann auch weise eingesetzt werden. Halbautark zu leben, ist z.Zt. wohl eine bessere Alternative für viele Aussteiger und Ich unterstütze sehr gerne sinnvolle Projekte, die gut durchdacht sind. Wer aber jetzt urplötzlich das Verlangen nach Freiheit und viel Platz um sich herum braucht und dessen Familie mitzieht, bekommt natürlich genauso geistige Hilfe, wenn über das innige Gebet diese erbeten wird. Wichtig ist aber, Meine Kinder, der bekannte Satz: "Hilf dir selbst, dann hilft dir Gott!" Soll heißen: Plant, fangt an und ihr werdet Unterstützung bekommen. Amen.

 

28. Januar 2018
Abwehrkräfte und Immunsystem
Meine Kinder, viele Menschen sind extrem pingelig, wenn sie auf der Toilette sind oder waren - In ihrer Küche aber oft sehr nachlässig sind. Sicherlich können sich überall Erreger und Bakterienstämme entwickeln oder  aufhalten. Früher, als ihr noch Kinder wart, sagte man zu euch: "Spielt ruhig im Dreck, denn so werdet ihr abgehärtet." Es ist in der Tat so, dass viele Menschen in der Kindheit eine gewisse Abhärtung aus weltlicher Sichtweise erhalten haben. Aus geistiger Sicht ist bei diesen Menschen eine andere Zusammensetzung im Körper. Empflindlichkeit, Ekel und Abneigung lassen aber auch die körpereigene Schutzmauer nach unten fahren und so können Erreger, Bazillen etc. überspringen und die Menschen wundern sich, warum sie "krank" werden oder plötzlich Aversionen etc. bekommen. Ich empfehle euch, Meinen, Mir treuen Kindern, immer, dass Sauberkeit ein Grundprinzip ist, aber extremer Putzfanatismus nachteilig für diesen Menschen und auch manchmal andere Hausmitbewohner ist. Alles Extreme ist nicht gut und sollte gemäßigt werden. Diesen gutgemeinten Ratschlag gebe Ich immer wieder mit auf den Weg. Wer fest im Vertrauen zu Mir ist und seine körpereigene Schwingung hoch hält, wird in der Regel vor allem geschützt - außer, es hat noch mit Auflösungen innerhalb seines Lebensplanes zu tun. Deshalb lebt euer Leben in Liebe und Einklang mit Mir und versucht, frei von Extremen zu bleiben. Das Immunsystem und die körpereigenen Abwehrkräfte jeglicher Art danken es euch und helfen mit, dass Körper, Geist und Seele rein bleiben, im Rahmen dessen, was für diesen Menschen gerade ansteht. Amen.

 

29. Januar 2018
Alte Hausmittel
Meine Kinder, viele von euch haben auf Empfehlung von Mir sich alte und auch neue Bücher gekauft, die sich mit Heilpraktiken beschäftigen, wie es seit langer Zeit bekannt ist. Schon viele Mütter, Omas und Uromas wußten davon, dass gegen jede Krankheit mindestens ein Kraut von Mir erschaffen wurde. Es gibt aber auch Mittel, die vielfach eingesetzt werden können bei vielen Schmerzen und Wehwehchen. Dazu gehören u.a.: Das Schwarzkümmelöl, welches innerlich und äußerlich angewendet werden kann, biologischer Apfelessig ist auch so ein Kandidat, der viel Gutes bewirken kann, Kolloidales Silber, welches einige von euch selber herstellen und der Favourit Meines Schreibkanales hier, ist die Mischung aus 40 prozentigem Kirschwasser und einem gestrichenen Esslöffel gutem Salz. Alle diese Hilfsmittel können Heilung in vielen Fällen anregen oder auch leisten, wenn der Mensch einerseits daran glaubt und andererseits mit Mir im innigen Gebet auch darum bittet. Sicherlich sind auch Menschen wieder gesund geworden, die nichts mit Mir zu tun haben - aus deren Sichtweise natürlich, aber das hat andere karmische Ursachen. Eine sogenannte "Krankheit", Meine Kinder, kommt nicht aus heiterem Himmel, wie viele Menschen meinen. Schon gar nicht durch "Zufall", denn wie das Wort schon sagt, fällt es auf jemanden zu, ist also beabsichtigt. Dadurch, dass alles mit allem verbunden ist, könnt ihr natürlich auch immer wieder Eingebungen und Hilfen in Träumen, während und nach Gebeten und durch viele andere Möglichkeiten bekommen, wenn ihr euren Fokus auf die Heilung ausrichtet. In seltenen Fällen tritt bei einigen Menschen keinerlei oder wenig Heilung ein, die darum innig bitten. Das kommt jetzt von Fall zu Fall auf deren Lebensaufgabe und ihren geistigen Weg darauf an. Es gibt einige Seelen, die z.B. in diesem Erdenleben viel Buße leisten möchten, um altes Karma schnell lösen zu können. Dieses geht, wie ihr ja wisst, am leichtesten in einer Erdeninkarnation. In den geistigen Gefilden dauert es um ein Vielfaches länger. Wer also Malessen und Wehwehchen hat, darf gerne alte Hausmittel zu Rate ziehen, denn diese haben schon vor langer Zeit ebenfalls gewirkt und auch heutzutage sollten sie wieder mehr ins Tageslicht gerückt werden. Amen.

 

30. Januar 2018
Mitdenkende Kinder
Meine Kinder, viele von euch sind mitdenkend, bei vielen Problemen des täglichen Lebens. Ihr spart Wasser, fangt Regenwasser auf, um dieses dann noch für die Toilette beispielsweise nutzen zu können und im Frühjahr und Sommer für den Garten, denkt umsichtig, was die einzelnen Fahrten mit dem Auto betrifft, seid liebvolle und umsichtige Eltern oder Großeltern, versucht euren Liebsten ihre Wünsche zu erfüllen, wenn diese im Budget  möglich sind und sich mit eurer Lebensweise vertragen und und und... Ich könnte noch viele Seiten lang positive Dinge aufzählen, die ihr tätigt und dabei mitdenkt. Warum erwähne Ich das jetzt, Meine Kinder? Nun, ein großer Teil der weltlich-orientierten Menschen läßt sich leben und gestaltet sein persönliches, kreatives Leben nicht selber, sondern es wird dirigiert oder gesteuert von anderen Menschen. Außerdem haben sehr viele weltlich-orientierte Menschen eine große Angst davor, "anders" zu sein. Sie möchten  mit der Masse sozusagen "mitschwimmen" und auf keinen Fall auffallen.  Ja schön brav ein sogenannter "Gutmensch" sein, der alles mitmacht, was ihm vorgegaukelt und vorgelebt wird. Den reinen Frieden im Herzen haben aber nur die Kinder, die innig mit Mir verbunden sind und nach ihrem inneren Gefühl leben und deshalb auch mitdenken. Was ist gut für mich und was eben nicht? Ich freue Mich, wenn täglich immer mehr Menschen aus ihrem fernsehgesteuerten Dämmerzustand aufwachen und merken, dass die sogenannte "Brot und Spiele Illusion", die täglich über den Bildschirm flimmert, nichts anderes ist, als eine Weichspülereinheit, verbunden mit einem großen Polster, der mit Kleber versehen ist, um die schlafenden Menschen schön bequem in dieser gewohnten, heimeligen Atmosphäre zu halten. Amen.

 

31. Januar 2018
Die nächtliche Ruhe
Meine Kinder, trotz einiger VATERWORTE zum Thema Schlafen, kommen immer wieder Anfragen zur nächtlichen Ruhe. Ich möchte euch gerne helfen, in die Ruhe zu kommen, damit euer Körper schlafen kann und Entspannung und Regeneration findet. Es gibt sehr viele Möglichkeiten in eine entspannte Ruhe zu finden. Meidet möglichst den Fernseher, den mobilen Alleskönner oder andere Gerätschaften in der Nähe eures Bettes. Diese haben dort eigentlich nichts zu suchen, wenn man ruhig und entspannt sein möchte. Ein gutes Buch vor dem Schlafengehen, nach dem innigen Gebet zu lesen, bevorzugen einige von euch. Auch Kerzen, die sicher stehen und die ganze Nacht durchbrennen, werden gerne als Schutz, Heil und Segen genommen und oftmals auch als eine "geistige Kuscheldecke von Mir" bezeichnet. Nun, warum kommen viele Menschen des Nachts, wenn sie in ihrem Bett liegen, nicht zur inneren Ruhe und zum Einschlafen? Es gibt viele Gründe dafür, wovon Ich euch jetzt einige aufzählen möchte: Da ist vor allem die Angst vor der Dunkelheit und der damit verbundenen Ruhe. Menschen, die bisher  immer in Großstädten mit viel lautem Trubel gewohnt hatten und dann aufs Land zogen, kamen mit der Ruhe sehr oft nicht klar. Gedanken und Eindrücke, die die Menschen am Tage erleben, werden dann vor dem geistigen Auge durchgespielt oder schleichen sich in die Gedankenwelt der Phase, bevor ihr einschlaft. Weiter sind es Ängste und Sorgen des nächsten Tages oder auch der nahen Zukunft. Schlechte Schlafplätze, was Wasseradern, Erdverwerfungen, Strahlungen jeglicher Art betrifft, lassen den Körper auch nur schwer zur Ruhe kommen. Als letztes Beispiel führe Ich hier körperliche Schmerzen auf, denn wenn der Mensch nicht richtig liegen kann, ohne Schmerzen zu haben, dann ist eine Erholung oft nur sehr schwer zu erreichen. Gerade Meine, Mir treuen Kinder, haben oftmals vor drei oder auch vier Uhr in der Früh so ihre Schwierigkeiten mit dem Einschlafen, da sie wesentlich feinfühliger und sensitiver als ein Großteil der Menschheit sind und sie so spüren, wann denn da im Weltgeschehen so alles passiert. Große Ereignisse oder Katastrophen spüren fast alle von euch - direkt oder indirekt. Dabei spielt es keine Rolle, wie weit das Geschehnis entfernt ist. Jetzt möchte Ich euch noch zwei gute Einschlaftipps mit auf den Weg geben: Besorgt euch Lavendel und Kamille als reine ätherische Essenz und verdünnt sie mit Wasser. Dieses sprüht ihr auf euer Kopfkissen und dieser Duft beruhigt, harmonisiert und lässt Frieden im Herzen entstehen. Desweiteren praktizieren einige von euch zuerst die Siegesrufe im Bett und danach verschiedene Gebete oder andere positive Affirmationen, bis ihnen vor Müdigkeit die Äuglein zufallen. Amen.

__________________________________