1. Januar 2016
Neujahr 2016


Meine Kinder, einige von euch werden es schon gespürt haben: Die völlig anderen Energien des neuen Jahres, gepaart mit der neuen Energie, die Ich euch gesendet habe. Solltet ihr Probleme mit der Anpassung haben, ruht euch erst einmal aus und über das innige Gebet wird dann die neue Energie angepasst. Dieses Jahr wird kein einfaches werden, denn die andere Seite rüstet zum Angriff und wir geben ihr Parolie - aber ohne Waffen der Gewalt. Wir senden die innige Liebe, die Sanftmut, den Herzensfrieden und das Verständnis, dass nur der Mensch senden kann, der verzeihen und loslassen kann. Meine Kinder, habt keine Angst, denn Ich bin immer bei euch. Stellt euch täglich unter Meinen Schutzmantel und versucht auch immer wieder - gerne mehrmals am Tag - Licht zu senden, die Siegesrufe zu zelebrieren und allgemein gute Taten zu denken und zu vollbringen. Amen.

 

2. Januar 2016
Klärt eure Gedanken


Meine Kinder, viele von euch haben sich noch nicht von der 2015er Schwingung verabschiedet und hängen in Gedanken oder Energien immer noch in ihr. Begreift, dass jedes Jahr eine eigene Energie hat und dementsprechend auch anders reagiert. Die sehr feinfühligen Menschen, so wie einige von euch auch, spüren sehr wohl den Unterschied  zwischen dem alten und dem neuen Jahr. Auch die neue Energie, die Ich euch geschickt habe, braucht eine gewisse Zeit zur Anpassung. Deshalb ist es wichtig, dass ihr eure Gedanken klärt und Mir täglich im innigen Gebet es jeden Tag zur Wandlung gebt, damit es euch nicht in den Träumen zur Verarbeitung auftaucht. Lasst euch vom Weltgeschehen nicht nach unten ziehen und übergebt Mir am besten alles so schnell wie möglich zur Wandlung, was euch belastet oder zu sehr bewegt. Denkt daran, das meiste, was ihr in den weltlichen Medien hört, ist entweder eine Illusion oder so formuliert, das es die Menschen in Schach hält. Amen.

 

3. Januar 2016
Schaut genau hin


Meine Kinder, die meisten Menschen bekommen gar nicht mit, was genau um sie herum stattfindet. Ich möchte euch dazu anregen, eure Augen nicht zu verschliessen, sondern alles genau wahrzunehmen, was um euch herum geschieht und auch hinter die Fassaden zu schauen. Einige machen es mit Meditation, andere durch sogenannte "Tagträumereien". Seid frei von Ängsten und Sorgen, hüllt euch unter Meinen Schutzmantel durch das innige Gebet ein und dann lasst einmal alles auf euch einwirken. Mit der Zeit werdet ihr die Welt mit anderen Augen sehen und vor allem wahrnehmen. Amen.

 

4. Januar 2016
Ungewöhnlichkeiten werden weiterhin passieren


Meine Kinder, jetzt werden wieder in euren öffentlichen Medien Wetter-ungewöhnlichkeiten hochstilisiert und alles wird auf den Klimawandel geschoben, der angeblich von Menschenhand gemacht wurde. Nun, Wetterschwankungen gab es immer schon und selbst im Mittelalter, was ja erdgeschichtlich gesehen noch nicht lange her ist, gab es eine sogenannte "kleine Eiszeit" und Wärmeperioden ebenfalls. Die Kapriolen, die manchmal geschehen, wurden aber bewusst von der anderen Seite eingeleitet für ihre Zwecke. Eure Gebete, Lichtsendungen und die Siegesrufe helfen mit, eine Regelung der Stabilität zu erzeugen und auch weiterhin daran zu arbeiten, dass die Wende im geistigen Sinn weiter voran kommt. Da ich nicht eingreife und den freien Willen der Menschen akzeptiere, ist es für viele weltlich-orientierte Menschen schwer zu verstehen, warum dieses und jenes auf Erden zugelassen wird. Ihr jedoch, Meine Kinder, könnt sehr wohl Einfluß nehmen und zwar durch gute Taten aller Art und durch eure vorgelebten positiven Dinge. Amen.

 

5. Januar 2016
Den tiefen inneren Frieden suchen


Meine Kinder, viele sind derzeit aufgeregt und haben Probleme mit dem Einschlafen, aber auch im Tagesgeschehen in der Ruhe und der inneren Mitte zu bleiben. Je sensibler und feinfühliger ein Mensch wird, desto mehr spürt er globale Dinge auf Erden. Gerade in der Nacht, wenn viele Menschen schlafen, ist diese Unruhe besonders stark spürbar, denn wenn ihr im Bett liegt und betet oder meditiert, versucht euer Geist und eure Seele zur inneren Ruhe zu gelangen. Doch die dauerhaften Sorgen, Ängste und Probleme der Menschen in anderen Erdteilen spürt ihr dann auch noch, da ja die Zeitzonen auf der Erde sind. Lasst euch nicht von diesen Ängsten und Sorgen anstecken, sondern hüllt diese Menschen in eure Gebete mit ein. Es ist ein schwieriges Jahr und ihr dürft lernen, euch geistig abzuschotten. Zuerst solltet ihr alles was euch bedrückt unds bewegt, mir über das innige Gebet senden und danach versuchen, in Liebe euren Geist, eure Seele und euer Herz soweit abzuschotten, dass es ruhig wird um euch drumherum und in euch drin, damit der Körper schlafen kann. Eure Seele geht nachts ja auf Reisen und hat bestimmte Aufgaben. Grämt euch auch nicht, wenn ihr morgens länger als normalerweise jetzt während der Raunächte schlaft oder auch weniger Schlaf bekommt - es ändert sich bald. Bleibt bei allem in Meiner Geborgenheit und seid euch gewiss, dass trotz aller Schwierigkeiten auf Erden, ihr als Meine Kinder geschützt und behütet seid - im Rahmen eures Lebensplanes. Amen.

 

6. Januar 2016
Schutz vor Elektrosmog


Meine Kinder, achtet einmal darauf, an welchen Plätzen ihr euch wohl fühlt und welche Plätze ihr lieber intuitiv meidet. Achtet auch auf das Verhalten von Hunden und Katzen. Hunde weichen Strahlungen aus, Katzen suchen sie eher. Elektrosmog ist sehr heimtückisch und kann das Leben sehr erschweren. Ich empfehle euch einerseits alle drahtlosen Geräte zu meiden oder nur dann kurz zu benutzen, wenn es nicht anders geht und andererseits euren Wohnraum untersuchen zu lassen auf Elektrosmog. Selbst wenn ihr keine dieser Dinge benutzt, die ich eben erwähnte, so haben auch die Computer, die neuen TV und PC Monitore und alle Geräte der neuen Technik auch im ausgeschalteten und Stecker gezogenen Zustand eine Elektrosmog Ausstrahlung! Nehmt dieses Thema nicht auf die leichte Schulter! Amen.

 

7. Januar 2016
Überflüssiges loslassen


Meine Kinder, Ich gebe euch jetzt die Möglichkeit, euch von überflüssigem Balllast zu trennen und dadurch euer Leben besser zu gestalten. Schaut einmal, was ihr über die Jahre gesammelt oder auch nur aufbewahrt habt, obwohl ihr es eigentlich gar nicht mehr braucht oder nie gebraucht habt. Manches waren gutgemeinte Geburtstagsgeschenke aus der Kindheit oder von Freunden zum Einzug etc. Verschenkt oder verkauft diese Dinge und ihr werdet merken, dass es euch leichter wird auf der Seele. All das, was ihr noch benötigt oder was euch gut tut, das behaltet in Liebe. Euer VATER, der euch leitet und führt, wenn ihr es denn zulasst. Amen.

 

8. Januar 2016
Gebetskraft


Meine Kinder, auch nach den Raunächten spürt ihr die Angriffe der anderen Seite, da ihr sehr hell und lichtvoll leuchtet. So wie Motten sprichwörtlich vom Licht angezogen werden, geschieht das auch mit euch - nur dass ihr alles Mögliche anzieht. Deshalb ist der tägliche Schutz immens vonnöten und die regelmäßige Gebetskraft, die ihr täglich bekommt, wenn ihr euch innig mit Mir verbindet und eure guten Taten in jeglicher Form leistet,ist dann da. Meidet, wie Ich euch schon sagte, alles was euch energetisch belastet und auch weltlich hinunterziehen kann, wie Streit, Neid, Gier, aber auch Elektrosmog-Belastungen und dergleichen. Meidet auch Massenansammlungen jeglicher Art und lange Einkaufsbummel in Kaufhäusern. Geht dann, wenn sie recht menschenleer sind und sucht euch gezielt und präzise das aus, was ihr möchtet. Immer mehr Geschäfte bieten drahtlose Internetverbindungen kostenlos an und der Elektrosmog ist dann noch höher, als so schon. Viele von euch bekommen dann Augenschmerzen bzw. Augendruck, gefolgt von Kopfschmerzen, bis hin zu Übelkeit oder Schwächegefühlen. Meine Kinder, diese sogenannte Endzeit ist wahrlich kein "Zuckerschlecken" und Ich brauche euch, Meine Kinder! Ihr seid Meine strahlenden, lichtdurchfluteten Leuchttürme in der tosenden See, die den Hilfesuchenden als Signal und gleichzeitig auch als Trostspender und Balsambringer fungieren. Amen.

 

9. Januar 2016
Leichtgläubigkeit


Meine Kinder, in der Offenbarung steht es drin: In der Endzeit soll der Chip, um es einmal in der modernen Sprache zu sagen, unter die Haut gepflanzt werden, sodass Kaufen und Verkaufen nur noch damit möglich ist. Nun, die andere Seite ist schlau... Was glaubt ihr, was in den mobilen Alleskönnern alles drin ist? Die Menschen werden daraufhin indoktriniert, am besten rund um die Uhr erreichbar zu sein und ihren mobilen Alleskönner immer griffbereit zu haben. Versteht ihr, was Ich meine? Der Chip ist längst allgegenwärtig. Deshalb appelliere Ich an euch, Meine Kinder, diesen modernen, neumodischen Schnick-Schnack, so selten wie möglich - am besten gar nicht, wie dieser Kanal hier, - zu benutzen. Meidet alles, was strahlt, abhängig macht und vor allem bedenkt, dass als Nebeneffekt eure Gehirne auch geröstet werden können, durch Mikrowellenstrahlung verschiedenster Art. Für einige ist das symbolisch schon eine Art Höllenfeuer. Meine Kinder, Ich weiß, dass die moderne Technik auch ihre guten Seiten hat, aber die negativen überwiegen doch drastisch. Was glaubt ihr, warum so viele Menschen jetzt immer mehr elektrosmogsensibel werden und Orte total meiden müssen, an denen viele Menschen ihre mobilen Alleskönner eingeschaltet haben? Ich führe und leite Meine Kinder und gebe ihnen immer wieder Ratschläge und Impulse - über die VATERWORTE, als auch im täglichen Leben. Euer VATER, der sich freut, wenn seine Kinder es schaffen, so gesund wie möglich - in jeglicher Hinsicht - zu leben und Gutes zu tun. Amen.

 

10. Januar 2016
Die Menschen erwachen


Meine Kinder, ihr habt jetzt einige geistige Arbeiten zu verrichten, denn die Menschen erwachen jetzt verstärkt aus ihrem selbstgewählten "Dornröschenschlaf", um es wieder einmal so sprachbildlich auszudrücken. Es gab in den letzten Tagen gezielte Operationen mit Angriffen und jetzt ist es auch in der großen Mehrheit durch die öffentlichen Medien bekannt geworden, dass es massive Probleme bei euch gibt. Es ist geplant, dass weitere Millionen von Asylanten zu euch kommen sollen und dass alles auf einen Bürgerkrieg hinauslaufen soll. Hier gibt es nur zwei Möglichkeiten: Die geistigen Gebete, Lichtsendungen, Siegesrufe und vor allem das Wissen, dass ihr durch diese geistigen Arbeiten nicht nur helfen könnt, sondern auch Dinge verändern und sozusagen "Berge versetzen" könnt. Die zweite Möglichkeit ist es, dass das Volk erwacht und sich friedlich, aber doch bestimmt, gegen die Einengung der Freiheit und ihrer Lebensräume in Bewegung setzt. Wie Ich euch schon sagte, wird 2016 ein intensives und heftiges Jahr werden - aber alles ist wandelbar, wenn genügend Menschen aufwachen und auch geistig mitbeten und helfen. Amen.

 

11. Januar 2016
Es wird kälter


Meine Kinder, es wird kälter und ungemütlicher in eurer Gegend in Europa. Viele Menschen warten sehnsüchtig darauf, dass die Kälte kommt, damit es im nächsten Frühjahr und Sommer keine Schädlingsplage gibt und genauso gibt es viele Menschen, die einen milden Winter bevorzugen. Aber das Gleichgewicht, um das ihr auch in euren Gebeten und Lichtsendungen bittet, wird euch eine kalte Episode schicken. Seid in der jetzt kommenden Woche sehr vorsichtig und hüllt euch immer über das innige Gebet in Meinen Schutzmantel ein. Falls ihr weitere Strecken fahren müßt, solltet ihr, falls ihr in einen Stau oder schlechtwetterbedingte Störungen kommt, immer passende Notfallreserven dabei haben, wie Getränke, Notfallnahrung, ausreichend Treibstoff im Tank und eine warme Decke. Natürlich habt ihr in Europa nicht solche extremen Verhältnisse vom Wetter her, wie in den USA oder Kanada, aber vorausschauendes Handeln ist immer sinnvoll. Amen. 

 

12. Januar 2016
Das Gedächtnis der Erde


Meine Kinder, die meisten von euch wissen es, dass die Erde als Planet ein Gedächtnis hat. Nun, dieses speichert alles, was auf Erden geschehen ist und auch weiterhin geschieht. Wenn ihr nun innig betet und Licht sendet, so kann gezielt  Energie versendet werden, z.B. zu einem Menschen eurer Wahl, oder aber gebündelt über Massengebete oder auch auf Wunsch eine Zusammenführung von Energien für bestimmte Ereignisse beispielsweise. Hellsichtige Menschen, Seher oder auch durch Träume gesendet, können Menschen aus diesem Gedächtnis der Erde, z.B. Botschaften empfangen. Manchmal sind es Warnungen oder Hinweise als Prophezeiungen, oder aber auch konkrete Botschaften oder Gesichte von früheren Ereignissen oder zukünftigen Dingen, die passieren können, wenn die Menschen sich nicht ändern - sie müssen aber nicht geschehen. Wundert euch also nicht, wenn ihr des Nachts oder morgens früh vor dem Aufwachen solche Gesichte der Zukunft habt. Merkt es euch oder schreibt es auf. Vieles ist auch verschlüsselt oder durch Symbole dargestellt. Sie sind individuell an den jeweiligen Menschen angepasst. Dieses Jahr wird in vielen Teilen anders sein, als ihr es gewohnt seid - wenn die Menschen sich nicht weiter ändern. Viele sind in den letzten Tagen erwacht und wenn dieses Erwachen so weiter geht, kann es noch überraschende Wendungen geben. Amen.

 

13. Januar 2016
Bewegende Zeiten


Meine Kinder, Ich sagte euch schon, dass dieses Jahr einiges bewegt wird und schon in den ersten Januartagen ging es sehr turbulent zu. Macht euch auf weitere Dinge gefasst und behaltet dabei im Gedächtnis: Durch eure täglichen innigen Gebete, den Lichtsendungen, den Siegesrufen und den guten Taten, könnt ihr vieles bewegen - im positiven Sinne und auch Menschen bewußt oder unbewußt aufwecken aus ihrer Starre. Amen.

 

14. Januar 2016
Es brodelt überall


Meine Kinder, die Erde, wie ihr sie kennt, ist zur Zeit in Aufruhr und Wallung an vielen Orten. Ähnlich einem Vulkan, kurz bevor er ausbricht, ist auch das Szenario im Augenblick an vielen Orten der Erde. Doch so, wie man einen Vulkan besänftigen kann, durch Gebete und Lichtsendungen, ist es auch mit diesem, eurem derzeitigen Heimatplaneten. Ob und wie weit es Besänftigungen gibt, hängt von vielen  Dingen ab. Die Hauptattribute sind dabei: Innige Gebete, Lichtsendungen, Siegesrufe und das absolute Vertrauen, dass ihr die Kraft und den Willen habt, in Meinem Namen Gutes zu tun und auch daran glaubt. Amen.

 

15. Januar 2016
Winterliche Impressionen


Meine Kinder, nun kommt wieder ein winterlicher Schub zu euch und es gilt nach wie vor: Fahrt nur Auto oder geht nur aus dem Haus, wenn es sein muß - falls es heftig schneit oder auch gefriert. Hüllt euch immer, bevor ihr aus dem Haus geht, in Meinen Schutzmantel über das innige Gebet ein und bittet auch um Schutz und Segen, auf allen Wegen - für eure Liebsten oder für wen ihr möchtet. Soweit es mit deren Lebensplan zusammenpasst, wird dann auch verstärkt auf sie aufgepasst. Es ist weltweit, wie Ich euch schon sagte, momentan ein heikles Geschehen und ihr könnt, und Ich wiederhole mich, jeden Tag so viel Gutes tun. Nutzt es! Amen.

 

16. Januar 2016
Die Kraft des Schlafes


Meine Kinder, viele Menschen auf Erden haben gerade jetzt, in der Endzeit, Probleme mit dem gesunden Schlaf. Sie wälzen sich hin und her und die Probleme und Sorgen verfolgen sie bis in ihre Träume. Es ist nicht wichtig, wann ihr schlaft und wieviele Stunden. Wichtig ist nur, dass ihr sehr tief schlaft, denn dann kann der Körper regenerieren. Die Seele verlässt ihn in dieser Zeit und ist mit anderen Aufgaben beschäftigt. Einige Meiner Kinder schlafen sehr wenig und sehr schlecht. Obwohl sie Mir ihre Sorgen und Probleme täglich zur Wandlung geben, kommen sie nicht richtig oder nur mühsam zur Ruhe. Nun, dass liegt zum großen Teil daran, dass sie schon so sensitiv und feinfühlig sind und diese extremen Umwälzungen, die auf Erden langsam stattfinden, spüren. Was vor der Umwälzung geschieht, also das Hier und Jetzt mit allen seinen Anhängseln, ist aber auch sehr intensiv des Nachts zu spüren. Ich gebe euch den Ratschlag: Quält euch nicht, Meine Kinder! Solltet ihr partout nicht einschlafen können, dann steht erst einmal auf und versucht, euch auf andere Gedanken zu bringen. Wie gesagt, wann ihr schlaft, ist Nebensache, einzig die Tiefe des Schlafes ist ausschlaggebend. Wenn die Morgendämmerung einsetzt, ist auch mit dem einsetzenden Berufsverkehr ein Schleier über die Ruhe der Nacht gelegt und einige von euch können dann fast wie auf Kommando, tief und fest einschlafen. Wenn es bei euch möglich ist, dann wählt die Variante, welche euch am besten tief schlafen lässt. Meidet Tabletten und andere abhängigmachende Mittel, denn dass ist keine Lösung. Ihr wisst, es ist eine schwierige Zeit und hin und wieder müsst ihr halt ausprobieren, was euch am besten tut. Euer VATER, der immer bei euch ist und euch den Rücken stärkt, wenn ihr es denn zulasst. Amen.

 

17. Januar 2016
Weiße Reinheit


Meine Kinder, die Farbe Weiß wird symbolisch mit der Reinheit dargestellt. Wenn sich jetzt frisch gefallener Schnee in seiner weißen Pracht über das Land verteilt, bedeutet es auch  frische, unberührte Reinheit. Das gilt solange, bis es zur Seite geräumt wird, oder mit Dreck vermischt wird. Wenn ihr jetzt also beispielsweise durch den Wald wandert, wo frisch gefallener Schnee überall in friedlicher Schwingung liegt, so könnt ihr euch darüber freuen und in inniger Eintracht mit Mir und auch mit der Natur, die jetzt dort vor euch liegt in reiner Güte, verbinden. Der Mensch ist viel zu abhängig von der Technik und diese Errungenschaften, auf die er stolz ist, hindern ihn oftmals, das wahre Leben wieder kennenzulernen. Versucht einmal, Meine Kinder, eine Woche lang, den mobilen Alleskönner aus zu lassen und ihr werdet feststellen, dass ihr zwar improvisieren müßtet, aber euch eigentlich gar nichts fehlt. Die Einfachheit, die frührere Generationen noch kannten, würden die meisten westlichen industrieabhängigen Menschen, schier an den Rand der Verzweiflung treiben. Die heutige Jugend gibt offen zu, ohne ihre mobilen Alleskönner nicht mehr leben zu können. Es wird sich ändern! Amen.

 

18. Januar 2016
Aufmerksamkeiten


Meine Kinder, mit Freude und einem schönen Gefühl, lebt es sich bekanntlich besser, als mit Trauer und Wut bzw. Ärgernis. Da dieses vielen Menschen bekannt ist, haben sie ihr Leben dahingehend so programmiert, dass sie jeden Tag Freude und Harmonie verbreiten. Ob persönlich oder auch durch Gebete, Lichtsendungen, Wünsche versenden etc. Wie ihr ja wisst, kommt alles, was ihr aussendet, als Resonanz zurück. Deshalb achtet einmal darauf, auch im normalen Leben kleine Gefälligkeiten oder Geschenke den Mitmenschen zukommen zu lassen. Ein höfliches Lächeln, das Aufhalten einer Tür, beim Einkaufen zu helfen und vieles weitere kommt in eurem Alltag regelmäßig vor und ihr werdet euch wundern, wenn ihr, in welcher Form auch immer, großzügig und hilfsbereit seid, dass dieses wie ein Bumerang zu euch zurückkehrt und euer Leben noch harmonischer gestaltet. Gerade Menschen, die älter sind und Hilfe brauchen oder welche, die finanziell einen Engpass haben, sind überaus glücklich, wenn Hilfe naht. Amen.

 

19. Januar 2016
Schutz auf allen Ebenen


Meine Kinder, gerade jetzt, wo der Winter seine eisige Hand ausgestreckt hat, ist Schutz und Sicherheit ein sehr wichtiges Thema. Durch das Erwärmen des Wohnraumes - zumindest von einem Raum - kann gewährleistet sein, dass Menschen nicht frieren müssen. Aber es gibt viele arme Menschen, die jetzt kein Zuhause haben und frieren müssen. Sendet auch ihnen Mein Liebeslicht, auf dass sie erwachen mögen und den Weg zu Meinem Herzen finden. In eurer modernen Welt ist Strom, Wärme aus der Heizung und warmes Wasser kein Luxus, sondern eine Selbstverständlichkeit. Doch was machen all die Menschen, die keinen Holzofen und kein Heizmaterial haben, wenn der Strom ausfällt? Die wenigsten Menschen machen sich darüber Gedanken, wie fragil eigentlich das Stromnetz weltweit ist. Um einen Schutz aufzubauen, solltet ihr euch immer überlegen, wie ihr im Notfall Wärme erzeugen könnt, euch eine Nahrung zuzubereiten und woher ihr Trinkwasser bekommt. Ich habe euch schon des öfteren empfohlen, euch dahingehend zu bevorraten und euch auch mit gleichgesinnten Menschen abzusprechen, um im Falle einer Katastrophe selber abgesichert zu sein und auch so weit wie möglich, anderen Menschen zu helfen, die Hilfe brauchen - mit Rat und Tat. Ihr seht, der Schutz von oben, durch das innige Gebet, ist ein Teil, aber der gesunde Menschenverstand und dass ihr euch vorbereitet, ist der andere Teil. Deshalb ist Schutz auf allen Ebenen immer der richtige Weg. Zumindest angestrebt sollte es werden und dann kommt auch die entsprechende Hilfe in der Not. Amen.

 

20. Januar 2016
Zusammenhalt


Meine Kinder, Einsamkeit ist auf Dauer quälend und kann sehr depremierend sein. Wenn ihr Menschen gefunden habt, mit denen ihr gut auskommt und sich Freundschaften bilden, so gebt euch Mühe und investiert auch Zeit und alles Notwendige, um diese Freundschaften zu pflegen. Habt ihr den richtigen Partner fürs Leben gefunden, so seid glücklich und geniesst das Zusammensein - und wenn es auch noch eine geistige Verbindung ist, so könnt ihr gemeinsam Gutes tun. Dieses trifft natürlich auch auf den Freundeskreis zu. Bedenkt, dass geistige Arbeit und weltliches Zusammenhalten immer gemeinsam miteinander funktionieren, wenn es passend ist. Deshalb ist auch der Zusammenhalt im Freundeskreis oft intensiver, als in der eigenen Verwandtschaft. Amen.

 

21. Januar 2016
Entscheidungen treffen


Meine Kinder, gerade jetzt, in den beginnenden schwierigen Zeiten, ist es oftmals wichtig, Entscheidungen zu treffen. Sei es der berufliche Werdegang bei Schülern, berufliche Veränderungen im Allgemeinen, oder auch ein Umzug innerhalb Deutschlands - oder gar ein mögliches Auswandern in ein anderes Land. Alles muß reiflich überlegt werden und sollte niemals vorschnell geschehen. Es gibt bei euch ein Sprichwort, das da heißt: "Ersteinmal eine Nacht darüber schlafen." Dieses Sprichwort werdet ihr wohl kennen. Es ist in der Tat so, dass wichtige Entscheidungen immer eine nötige Bedenkzeit brauchen. Oft werden Entscheidungen rein aus dem Bauch- oder Herzensgefühl heraus getätigt. Nun, man kann damit recht haben, oder aber auch nicht. Wenn es so sein soll, Meine Kinder, dann werdet ihr von Meiner Seite aus, Hilfen, Denkanstösse und eindeutige Botschaften diesbezüglich erhalten. Ich nehme jetzt ein Beispiel heraus, was viele Menschen derzeit in Deutschland und auch Österreich bewegt: Sollten sie auswandern, aufgrund der Millionen von Asylanten, die ins Land hereingelassen werden? Nun, es wird in den nächsten Jahren wahrlich kein "Zuckerschlecken" bei euch werden, aber nur pessimistisch zu denken und zu handeln, entzieht euch Lebenskraft und macht die Seele mir der Zeit krank. Das gilt auch für das Lesen und Hören von überwiegend destruktiven Nachrichten jeden Tag. Und dabei meine ich keine sogenannten "Verschwörungstheorien", sondern die täglichen Nachrichten im Fernsehen, Radio oder den öffentlichen Zeitungen. Versteht, Meine Kinder, wer jetzt große Angst hat, in heimatlichen Gefilden zu bleiben und sich ernsthaft mit dem Gedanken auseinandersetzt, auszuwandern, sollte sich im Klaren sein, dass er oder sie es ohne ausreichend Startkapital auch in fremden Gefilden sich sehr schwer tut. Weiterhin wird dort wahrscheinlich spanisch oder portugiesisch gesprochen, da Europa als Gebiet eher ungeeignet zum Auswandern scheint. Desweiteren müßt ihr auf eure Kinder schauen, auf die Immobilie, die vielleicht noch vorher verkauft werden muß, etc. Ich habe symbolisch dieses Beispiel gewählt, weil es einen langen Rattenschwanz an Fragen und Aufgaben hinter sich herzieht. Es wandern in der Tat z.Zt. viele Menschen aus und wollen in der Ferne neu anfangen. Wenn ihr noch in Großstädten wohnt, ist die Gefahr natürlich größer, als auf dem Lande zu leben. Diesbezüglich könntet ihr natürlich euch auch zusammenschliessen und Wohngemeinschaften in ländlichen Regionen bilden. Aber vorher solltet ihr euch kennenlernen und auch schauen, ob ihr euch vertragt. Denn ein harmonisches Zusammenleben ist der Garant dafür, dass man auch in der Gruppe oder Schar, wie Ich Meinen Kinder nenne, viel Gutes bewerkstelligen kann. Hier auf der VATERWORTE Seite habt ihr auch die Möglichkeit, über Meinen Kanal, euch zu treffen und abzusprechen. Dafür ist unsere Auffangstation auch eine Möglichkeit, um noch ein Beispiel zu nennen. Euer VATER, der euch immer führt und leitet, auch wenn ihr es nicht immer merkt. Amen.

 

22. Januar 2016
Die innere Kraft zeigt sich auch im Außen


Meine Kinder, jeder der innig betet, spürt diese Kraft, die dann in ihm ist und die auch gesendet werden kann - überall dorthin, wo sie gewünscht wird. Nun, diese innere Kraft, wenn sie regelmäßig aufgebaut wird, zeigt sich auch sehr im äußeren Erscheinungsbild und hilft dem Menschen, sich innerlich und äußerlich zu festigen, Entscheidungen zu treffen und auf das zu hören, was aus der innigen Verbindung zwischen dem Herzen und Mir empfohlen wird. Meine Kinder, ihr bekommt in jeder Lebenssituation Hilfe, ihr müsst nur darauf hören und sie auch annehmen können. Amen.

 

23. Januar 2016
Aufklärungen finden statt


Meine Kinder, ihr, als Meine verlängerten Arme auf Erden, werdet in nächster Zeit auch vermehrt in die Situationen kommen, die Menschen aufzuklären, was denn hier auf Erden stattfindet und wie sie sich schützen können. Erzählt ihnen von Mir und dass nur die innige Liebe und das innige Gebet mit Mir über das Herz, Heilung und Reinigung bringt. Bedenkt aber, Meine Kinder, dass ihr nicht ungefragt den Menschen dieses ans Herz legt, sondern nur auf Anfrage bzw. Nachfrage. Ihr wisst, dass dieses Jahr ein schweres Jahr für alle Menschen werden kann, die weiterhin in ihrem "Dornröschenschlaf" schlummern und das Erwachen wird sehr intensiv sein. Ich habe euch ja schon erklärt, dass viele Menschen diese Belastungen, die kommen können, nicht aushalten werden und panikartig auswandern wollen. Nun, eine Auswanderung, wenn sie denn statt findet, muß wohl überlegt und gut durchdacht sein. Wer mir voll vertraut und im Herzen innig verbunden ist, dem sende Ich immer Hilfen und Signale, wenn ein Wandel oder eine Änderung bevor steht. Nirgendwo in Europa wird es in Kürze einfach zu leben sein, aber wer klug ist, der denke nach und richte sich nach Meinen Empfehlungen, die Ich ja immer wieder mitteile. Euer VATER, der euch immer führt und leitet - wenn ihr es zulasst und voller Vertrauen seid. Amen.

 

24. Januar 2016
Umweltbewußtsein


Meine Kinder, die Mülltrennung und ein Bewusstsein für gesunde Nahrung haben ja die meisten von euch schon intus. Ich möchte euch aber noch auf etwas aufmerksam machen, was genauso wichtig ist: Ihr wisst, in den meisten Fällen, dass die moderne Kleidung zum Teil in Kinderarbeit hergestellt wird und oftmals mit vielen Chemikalien versehen ist. Die Idee, gut erhaltene, gesunde Kleidung gebraucht zu kaufen, ist sinnvoll - ebenso wie bei anderen Dingen des Haushalts, wenn diese in ordentlichem Zustand sind. Achtet auch darauf, dass ihr so wenig wie möglich Kunststoffe tragt und alles, was aus natürlichen Stoffen erstellt wurde, der Körper besser verträgt. Meidet künstliche Zudecken und ihr werdet sehen, ihr schlaft besser. Versucht in euer Leben allgemein Bewußtsein zu integrieren, darauf zu achten, so schadstoffarm wie möglich euch zu ernähren, kleiden und im täglichen Leben zu benutzen. Seid kreativ im Umgang mit erneuerbaren Dingen, die umweltfreundlich sind und versucht natürlich auch die Resourcen zu sparen, die möglich sind. Bildet Fahrgemeinschaften oder geht für andere, hilfsbedürftige Menschen mit einkaufen und so weiter... Ihr werdet feststellen, dass dann auch viel mehr Freude beim Umgang in der Natur, dem Garten und den Hobbies entsteht, eure Ängste vor der Zukunft weichen und die Berieselung vor dem Fernseher auf ein Minimum reduziert wird. Sobald der Frühling anfängt, könnt ihr Experimente mit dem Anpflanzen auch auf kleinstem Raum beginnen und einige Experten unter euch, ziehen auch schon im Winter einiges vor. Achtet darauf, biologisch einwandfreies Saatgut zu erhalten und meidet in jeglicher Form genmanipulierte Dinge. Alles was modifiziert ist, solltet ihr meiden. Deshalb nehmt eine Brille oder Lupe mit in den Supermarkt, wenn eure Augen zu schwach sind und lest immer auch bewusst das Kleingedruckte auf den Verpackungen. Achtet auch auf die E-Stoffe und bittet bei allen Speisen und Getränken immer um die Reinigung dessen und Meinen Segen dafür. Meine Kinder, wenn ihr das beherzigt, werdet ihr schon nach kurzer Zeit feststellen, dass ihr plötzlich kein Interesse mehr an weltlichen "Genüßen" habt, ohne die ihr vielleicht vorher kaum ausgekommen seid. Wenn ihr dann noch jeden Morgen mit einem Dankesgebet beginnt und jeden Abend bzw. der Nacht vor dem Schlafengehen beendet, ist es auch leichter für euren Körper und eure Seele, in der Nacht Kraft zu tanken und morgens erfrischt ans Tageswerk zu gehen. Amen.

 

25. Januar 2016
Vorstellungskräfte aktivieren


Meine Kinder, viele von euch haben gute Vorstellungskräfte und können sich bildlich etwas vorstellen. Nun, wenn ihr euch als Kind einmal beispielsweise geschnitten oder verletzt hattet, habt ihr meistens es mit eurem Speichel benetzt, gesäubert und dann einfach heilen lassen. Als Kind denkt man meistens viel unkomplizierter als ein erwachsener Mensch. Ihr wußtet, dass die Verletzung heilt und konntet es euch gut vorstellen, dass das so ist. Genau diese kindliche Leichtigkeit benötigen viele Erwachsene wieder. Wer einen Bruch hat und sich vorstellen kann, wie der Körper hinterher wieder heil und ganz ist und er dann loslassen kann und Gottvertrauen hat, bei dem heilt der Bruch schneller als bei ängstlichen Menschen. Versteht Meine Kinder, das bezieht sich auf alles. Also immer positiv über eine solche Sache denken, Mir zur Heilung abgeben, loslassen und es sich vorstellen, dass es schon geheilt ist. Eine weitere gute Hilfe der Vorstellungskraft ist es, wenn ihr beispielsweise einen neuen Beruf, der auch eine Berufung sein sollte, sucht: Manifestiert den neuen Beruf schon und stellt ihn euch in allen Facetten vor. Dann ist das Erfüllen des Wunsches einfacher als bei Pessimisten. Gleiches gilt für ein passendes Haus, Wohnung, Auto etc. Ihr seht, die Vorstellungskraft ist sehr wichtig. Na, was fehlt denn da noch? Richtig! Frieden auf Erden und danach die Neue Erde! Stellt es euch immer wieder vor, dann kann die Vervollkommnung eher geschehen. Amen.

 

26. Januar 2016
Eine weitere Welle


Meine Kinder, durch den gerade geschehenen Vollmond hat sich wieder einiges auf Erden getan. Eine weitere Welle neuer Energien durchflutet die Körper Meiner Kinder und es kann sein, dass ihr ein paar Tage braucht, bis sich euer Körper daran gewöhnt und er sich angepasst hat. Weltlich-orientierte Menschen bekommen zwar diese neuen Energien auch mit, aber dadurch, dass sie so weit von der geistigen Einstellung entfernt sind, ist ihre Bereitschaft, sich dafür zu öffnen, sehr gering und dadurch ist auch die Aufnahme dieser neuen, so wichtigen Energien, nur minimal. Versteht ihr jetzt, warum es geistig gesehen eine so große Kluft zwischen Meinen, Mir treuen Kindern und den weltlich-orientierten Kindern ist? Euer VATER, der sich freut, dass gerade jetzt wieder viele von euch hilfreiche Dienste und Arbeiten der Nächstenliebe freiwillig absolvieren. Amen.

 

27. Januar 2016
Übernehmt euch nicht


Meine Kinder, helfen und Gutes tun ist sehr lobsam, aber achtet bitte auch auf eure Körper und eure Gesundheit. Gerade jetzt, wenn es tagsüber Plusgrade sind und ihr ins Schwitzen kommt durch die Arbeit, kann schnell ein kalter Wind eine Verkühlung oder einen Hexenschuss hervorrufen. Ich sagte euch schon des öfteren, dass ihr dann sofort reagieren solltet und alle  Vitamine und was ihr sonst braucht, in höherer Dosis kurzzeitig einnehmen solltet. Schmiert die betroffenen Stellen auch mit Magnesiumöl ein und bittet im Gebet um schnelle Hilfe. So kann dann recht bald wieder fleißig zugepackt und Gutes getan werden. Amen.

 

28. Januar 2016
Basenkraft


Meine Kinder, wer gesund sein und bleiben möchte, sollte sich dahingehend so ernähren, dass das Milieu in seinem Körper basisch ist bzw. wird. Nur durch permanente oder zumindest überwiegende saure Kost kommen "Wehwehchen" und Krankheiten zustande. Unterstützt wird dieses Szenario durch das Resonanzgesetz. Wenn ihr euch also gesund und vor allem basisch ernährt, inklusive der Getränke, ein liebevolles, gottgefälliges Leben führt, Gutes tut und regelmäßig die Siegesrufe, innigen Gebete und Lichtsendungen aus freien Stücken zelebiert, werdet ihr feststellen, wie schnell euer Körper sich erholt bzw. in der hohen Schwingung bleibt. Amen.

 

29. Januar 2016
Richtiges Abschalten


Meine Kinder, die Hektik des Alltags und oftmals auch Stress in der eigenen Familie, läßt die Menschen nur schwer zur Ruhe kommen, um dann zu versuchen, abzuschalten und von ihrem aufgedrehten Alltag herunterzufahren in ruhigere Gefilde. Doch statt ein inniges Gebet zu sprechen, ruhige, entspannende Musik zu hören, ein Vollbad zu nehmen oder ein beruhigendes Buch zu lesen, setzen sich die Menschen vor den Fernseher und lassen sich berieseln - ja, sie schauen auch noch mit Freude die täglichen Nachrichten, die überwiegend negativ oder destruktiv sind und finden Freude daran, Krimis oder andere negative Dinge zu konsumieren. Ab einer gewissen Uhrzeit schlafen sie regelmäßig vor dem "Flimmerkasten" ein und so dringt über das Unterbewusstbein unterschwellige Botschaften aus dem TV Gerät in den Körper des Menschen. Ja, oftmals wird ihm dadurch auch Diverses einsuggeriert. Versteht ihr, Meine Kinder, was Ich damit sagen möchte: Lasst es nicht zu, dass  euch jemand manipuliert und euch über das TV Gerät  zu beeinflussen versucht. Meidet, so weit es geht, fern zu sehen und schaltet konsequent aus, wenn die Sendung, die ihr sehen wolltet, zu Ende ist. Abschalten kann man aber nicht nur Radio- und Fernsehgeräte, sondern auch den Computer. Geistiges Abschalten kann durch Meditation im weitesten Sinne geschehen. Genauso wie beim innigen Gebet, den Siegesrufen oder den Lichtsendungen, könnt ihr am besten in der Natur entspannen und zwar an einem Ort, der euch zusagt und an dem es euch behagt. Das geistige Abschalten, in welcher Form ihr es auch immer betreibt, führt dazu, dass ihr aus dieser Illusionsmatrix auf der Erde herausfindet, euch geistig ausrichtet, danach erdet und somit wieder einen klaren Blick für das eigentlich Wichtige habt: Eure Aufgaben auf Erden, zur Hilfe der Wandlung und alles, was dazu gehört. Amen.

 

30. Januar 2016
Energie senden


Meine Kinder, heute möchte Ich euch Möglichkeiten vorstellen, wie ihr durch das gesprochene  und das gedachte Wort viel Gutes tun  und dabei auch noch viel Energie senden könnt: Lächelt die Menschen an, die euch begegnen und sendet ihnen geistig ein "GOTT ZUM GRUSSE" , "JESUS CHRISTUS IST SIEGER" oder ein "GRÜSS GOTT" entgegen. Wenn ihr Briefe oder elektronische Nachrichten schreibt, benutzt auch eine oder mehrere dieser drei Formulierungen zur Anrede oder im Text und grüßt die Menschen, wenn ihr sie trefft, mit einem von Herzen kommenden "GRÜSS GOTT". Auch im Supermarkt könnt ihr dieses zelebrieren. Nun, in Bayern und teilweise auch in Österreich und Baden-Württemberg ist dieses ja noch üblich bei der älteren Bevölkerung. Die jüngere Generation benutzt sehr oft die lapidare Anrede: "Hallo". Ihr könnt hier mit gutem Beispiel voran gehen und mit "GRÜSS GOTT" antworten. Wenn ihr wüßtet, wieviel Gutes nur durch diese zwei Worte geschieht, wenn sie ernst gemeint sind. Denkt einmal darüber nach! Amen.

 

31. Januar 2016
Wettergewalten


Meine Kinder, in diesen Tagen sind wieder extreme Wettergewalten unterwegs. Zuerst war es das Schneechaos in den USA und jetzt kommt eine riesige Unwetterwelle über den Atlantik, die ihn fast komplett bedeckt und dann auf Europa trifft. Diese extremen Stürme, Schneemassen und auch Regengüsse sind zum Teil hausgemacht, das heißt von der anderen Seite initiiert, aber auch Auswirkungen als Resonanz der Menschen für ihre Taten. In den nächsten Monaten werden weitere heftige Szenarien geschehen. Das erste, was ihr dann tun solltet, ist innig beten und euch und euer Heim unter Meinen Schutzmantel symbolisch stellen. Danach könnt ihr sofort eure guten Gedanken in Lichtsendungen in die Welt senden, die Siegesrufe zelebrieren und auch darum bitten, dass Hilfe geschieht. Ihr wisst, dass ihr die Kraft und die Stärke habt, viel Gutes innig zu leisten und auch als Meine verlängerten Arme tätig zu sein, wo es erlaubt ist. Amen.

Neu

spiritueller Abenteuer-Roman

Johannes Allgäuer
Eine abenteuerliche Reise von Deutschland
als Road-Adventure bis hin zu den Kanaren,
um das große Ziel zu verwirklichen:
Die Rettung der Erde!

 

Johannes Allgäuer

 

das etwas andere spirituelle (Kinder)Buch

 

 

 

Dieses wunderschöne (Kinder)Buch ist für alle spirituellen Menschen von 4-99 Jahren sehr liebevoll zu lesen und es beinhaltet Geschichten mit Naturwesen und Kindern, die das Herz erwärmen.

Johannes Allgäuer hat diese Geschichten in Zusammenarbeit mit Naturwesen und seinem inneren Kind aufgeschrieben zur Freude aller junggebliebenen Leser.

Ideal auch als Vorlesebuch für kleine Kinder geeignet, die Elfen, Feen, Zwerge, Wichtel und andere Naturwesen mögen.

 

Johannes Allgäuer

 

 

Das spirituelle Survival Buch richtet sich an alle Menschen, die den spirituellen, geistigen Weg gehen. Hier erfahrt ihr alternative und spirituelle Überlebens-techniken die ihr sonst in Survivalbüchern so nicht findet. Selbstverständlich werden auch andere Survival-Techniken angesprochen.


Ein MUST HAVE für spirituelle Menschen!

Neu

Survival Roman

Johannes Allgäuer

 

Steht eine mächtige Klimaveränderung auf der Welt ins Haus? Oder ist alles nur manipuliert und steckt daher eine dunkle Macht?
In diesem Survival Roman der außergewöhnlichen Art arbeiten die "Freunde des natürlichen Lebens" zusammen mit Naturwesen, Walen, Delphinen und anderen Engelhelfern daran, dass das natürliche Gleichgewicht auf Erden wieder hergestellt wird und auch in Europa wieder die natürliche Ordnung auf wundersame Weise mit der Hilfe des ALLMÄCHTIGEN GOTTES geschieht.
Dieser Survival-Roman beinhaltet Gebete zur Erdheilung und lädt ein zum Mitmachen.

Neu
Johannes Allgäuer
Es ist ein großer Traum vieler spiritueller Menschen!
In Verbindung mit Engeln und Naturwesen ein Teil davon zu sein, der die Erde heilen hilft und bei den großartigen, positiven Veränderungen mithelfen zu dürfen.
In diesem spirituellen "Märchen" darf der Leser selber entscheiden, ob er Teil des Ganzen ist und mit den Gebeten und Taten in diesem Buch aktiv an der Erdheilung teilnimmt oder sich nur in die Handlung dieses Buch vertieft und die Akteure in Begleitung von Engeln und Naturwesen ihre Arbeit alleine machen lässt.

Du bist Teil des Ganzen und darfst dich gerne beteiligen. Anleitungen dazu sind reichlich im Buch gegeben...
-------------------------------------------------