1. Februar 2017
Winterliche "Überraschungen"...


Meine Kinder, jetzt, mit den milderen Plusgraden tauen auch viele Wasserleitungen wieder auf und so mancher erlebt eine feuchte Überraschung, wenn er nicht aufpasst. Auch im Hause Meines Schreibkanales sind die Leitungen zum großen Teil wieder offen und dank der guten Gehörgänge Meiner Kinder, konnte ein größerer Wasserschaden abgewendet  und die Hauptwasserleitung stillgelegt werden. Achtet bitte immer überall bei euch, euren Freunden, Verwandten und auch bei Nachbarn darauf, dass es diesbezüglich keine böse Überraschung gibt. Leitungen können auch platzen, deshalb sollten die Menschen auch auf feuchte Wände ein Augenmerk legen. Einige Menschen, die den Winter in warmen Gefilden verbringen, sollten sich u.U. auf feuchte Angelegenheiten einstellen, wenn sie nicht vorher alle Leitungen komplett haben auslaufen lassen. Ich empfehle euch immer, wenn ihr längere Zeit unterwegs seid, dass wöchentlich zumindest einmal nach dem Rechten in der Wohnung oder dem Haus geschaut wird. Amen.

 

2. Februar 2017
Maria Lichtmess 2017


Meine Kinder, mit dem heutigen Tag, der wie jedes Jahr einerseits das Licht verstärkt und die neue Lichtschwingung einläutet und andererseits ein guter Tag ist, um auch über die innigen Gebete, Lichtsendungen und Siegesrufe Gutes zu tun, könnt ihr viel für den Frieden auf Erden leisten. Am heutigen Tag ist Mutter Maria Schutzpatronin über alle guten Taten auf Erden und sie freut sich mit allen Kindern, die heute so viel Gutes leisten. Amen.

 

3. Februar 2017
Nutzt die Tage


Meine Kinder, die kommenden drei Tage bis einschliesslich Sonntagabend, sollten in den meisten Regionen im Plusbereich liegen und energetisch von euch gefüllt werden - mit innigen Gebeten, Lichtsendungen, Siegesrufen und guten Taten im Allgemeinen. Gerade der Schub, den ihr durch die hohen Energien an Maria Lichtmess bekommen und auch geleistet habt, sollten nahtlos weitergehen bis zum Sonntagabend. Wenn ihr das schafft, werdet ihr spüren, wie ein weiterer Ruck einerseits durch eure Körper geht und andererseits der Erde so immens hilft. Amen.

 

4. Februar 2017
Spazieren gehen

 

Meine Kinder, interessanterweise gehen viele Menschen, die weltlich-orientiert sind, nur bei trockenem Tageslicht spazieren - Ausnahme sind Hundebesitzer. Spirituelle Menschen verhalten sich da aber völlig anders: Viele von Meinen Kindern gehen auch am Abend, in der Nacht, oder auch mit Schirm bei Regenwetter aus dem Haus. Warum ist das so unterschiedlich? Nun, Meine, Mir treuen Kinder, wissen sehr wohl, wie wichtig Spaziergänge an der frischen Luft sind und gerade abends, wenn z.B. der Mond scheint, nutzen dieses viele Kinder, um diese Schwingung wahrzunehmen. Allerdings muss Ich dazu sagen, dass dieses bisher überwiegend in sehr ländlichen Regionen statt fand. In Großstädten ist dieses nicht so der Fall. Aber der überwiegende Teil Meiner Kinder meidet Großstädte und möchte dort auch gar nicht wohnen. Meine Kinder fühlen sich zum großen Teil aufs Land gezogen und möchten im Einklang mit der Natur leben. Einige wenige Meiner Kinder, haben Angst vor der Dunkelheit und meiden sie. Der große Teil aber weiß, wenn ihr unter Meinen Schutzmantel eingehüllt seid - über das innige Gebet, seid ihr immer beschützt und behütet - im Rahmen eures Lebensplanes. Amen.

 

5. Februar 2017
Versucht eine Einigung zu erzielen


Meine Kinder, viele von euch leben in Partnerschaften und des öfteren kommt es vor, dass die Partner unterschiedliche Wünsche haben. Sei es das TV-Programm am Abend, die Musik, welche gehört werden soll, unterschiedliche Wünsche bezüglich des Essens etc. Ich möchte euch hiermit animieren, dass ihr euch auch gerne in der ganzen Familie zusammensetzt und jeder seine Wünsche einbringt. Versucht dann einen Konsens zu finden und euch auch daran zu halten, so dass jeder einmal nachgibt und niemand auf diese Weise benachteiligt wird. Gleiches gilt für Wohngemeinschaften oder auch größere spirituelle Projekte. Ich weiß, je mehr Menschen zusammen leben, desto schwieriger ist es, es allen recht zu machen. Wenn jeder Meiner Kinder aus Rücksicht auf die anderen der Familie oder Gemeinschaft Rücksicht nimmt, kann es sehr wohl klappen - im kleinen Kreis, wie im ganzen Dorf - oder in noch größeren Ausmaßen. Amen.

 

6. Februar 2017
Veränderungen


Meine Kinder, ihr verändert euch und mit euch eure Ansichten, Denkweisen und vieles andere mehr. Beim Einen ändert sich beispielsweise der Name durch Heirat, beim Anderen die Ansicht über das Leben. Alles ist in Bewegung! Wer aber festgefahren in seiner Denk- und Handelsweise ist, wird große Probleme bekommen in nächster Zeit. Feste, sture und altbackene Meinungen und Sichtweisen sind überholt. Gerade in der Verwandtschaft und dem engsten Familienkreis kann es da zu größeren Trennungen kommen, denn wer eure Lebens- und Sichtweise der geistigen Dinge nicht akzeptiert, entfernt sich immer mehr von euch. Wundert und grämt euch nicht, Meine Kinder, wenn es in nächster Zeit zwischen euren weltlich-orientierten Verwandten und euch immer größere Diskrepanzen gibt und ihr oftmals gar nicht versteht, warum der eine oder andere Verwandte oder auch Nachbar sich so verhält. Sogar Freundschaften können auseinandergehen, die oftmals schon von klein auf bestanden. Der Grund ist ganz einfach: Ihr entwickelt euch geistig weiter, seid anpassungsfähig und haltet in eurer Gruppe, Familie oder dem Freundeskreis zusammen und trotzt den widrigen Umständen, die in der Welt geschehen durch euer Vertrauen, eurem Glauben und der Gewissheit, dass Ich euch leite und führe! In den schlimmen Zeiten, benötige Ich euch als Meine Leuchttürme, die trotz heftiger Brandung, Meine Schäfchen durch die tosende See der gefährlichen Zeiten führen. Ich weiß, vieles ist abwendbar durch die vielen innigen Gebete und Lichtsendungen, aber alles abzuwenden, ist schier unmöglich - es sei denn, dass ein Großteil der weltlich-orientierten Menschen endlich erwacht und NEIN zu einem Krieg sagt und sich weigert, daran teilzunehmen. Ich warne euch diesbezüglich immer früher, als es sein müßte, damit ihr, als Meine verlängerten Arme auf Erden, einen Keim, der in den Köpfen vieler Menschen, die unwissend sind, schon jetzt liebevoll erlöschen könnt, durch die Erkenntnis, wie wichtig einerseits Gebete und gute Taten sind und andererseits auch die Möglichkeit besteht, durch Einschalten des scharfen Verstandes, hinter die Kulissen der Marionettenspieler zu schauen, die auch nur Schauspieler sind. Es ist eine schwierige Zeit, fürwahr, aber nichtsdestotrotz, habt ihr die einmalige Gelegenheit, jetzt Großes zu erreichen und das durch euren starken Willen und der Gewissheit, dass Ich euch immer den Rücken stärke durch das innige Gebet, die Lichtsendungen, Siegesrufe und alle anderen guten Taten. Amen.

 

7. Februar 2017
Die alten Werte


Meine Kinder, das, was früher selbstverständlich war und ganz normal in jeder Familie, wird wieder kommen: Die alten Tugenden und Werte! Es werden wieder Großfamilien entstehen und man hilft sich gegenseitig in der Familie und Verwandtschaft, wenn man gemerkt hat, dass das die beste Art und Weise ist, zu überleben. Gerade auf dem Land, wo noch mehr Wohnraum vorhanden ist, kann so etwas verwirklicht werden. Statt die älteren Familienmitglieder, wenn sie nicht mehr körperlich oder geistig so fit sind, ins Altenheim zu stecken, werden sie, wie es früher so üblich war, in der Familie mit versorgt. So etwas wird wieder kommen und Altenheime der Vergangenheit angehören. Wenn ihr glaubt, dass das Fiktion ist, so sage Ich euch, dass diese Art der Großfamilie in der Planung weit vorne steht - zusammen mit der geistigen Familie, die man neudeutsch auch gerne als "Patchwork-Family" bezeichnet. Sollte es tatsächlich doch noch zu einem großen Aufwachen der weltlichen "Schlafschafe" kommen, ist jedoch eine kleine Änderung möglich. Die jüngeren Menschen sollten sich nicht zu sehr vom mobilen Alleskönner oder der Spielekonsole abhängig machen, denn in kommender Zeit wird das Fallen vom rosaroten Himmel auf den harten Boden der Realität sehr schmerzhaft sein. Wie gesagt, Meine Kinder: Vieles ist wandelbar! Strengt euch an und ihr werdet die Früchte eurer Arbeit sehen und erleben können. Amen.

 

8. Februar 2017
Gesammelte Energien


Meine Kinder, viele von euch spüren nach dem innigen Beten eine wohltuende, innere Freude und eine Kraft, die sie nicht in Worte kleiden können. Diese Energien, die ihr dann in euch sammelt, bilden einen großen Teil dessen, was ihr einerseits durch die innigen Gebete, Lichtsendungen, Siegesrufe und guten Taten ausführt, denn sie kommen wie ein Bumerang zu euch zurück und andererseits habt ihr die Möglichkeit, eure positiven Gedanken einer neuen, reinen Erde voller Liebe und Harmonie, auf der alle Menschen in Frieden im Einklang leben, zu manifestieren und so auch auf der Erde zu verankern. Ihr seht, jeden Tag könnt ihr eurer Fantasie freien Lauf lassen und so auch noch voller Freude euch eure heile Welt in der Zukunft vorstellen, wie ihr sie gerne hättet. Weltliche Realisten tun das jedoch als einfältige, naive Einfallspinselei ab. Wenn diese Menschen wüssten, was alles auf Erden nur durch die Kraft der Imagination schon geschehen ist, sie wären ruhig mit ihren Falschaussagen. Amen.

 

9. Februar 2017
Vermeidung von Krankheiten


Meine Kinder, überall grassiert die sogenannte "Grippe-Welle". In fast jeder Familie hat es diesen Winter Betroffene gegeben. Wie kann man sich denn schützen? Diese Frage habe Ich des Öfteren von euch bekommen, wenn ihr innig mit Mir gebetet habt. Nun, es ist relativ einfach, sich zu schützen: Zuerst solltet ihr nur aus dem Haus gehen, wenn ihr unter Meinem Schutzmantel steht. Sollten in den öffentlichen Verkehrsmitteln die Leute husten oder niesen, ist es oberste Pflicht, euch nicht zu ekeln und eure Schwingung hoch zu halten. Gleiches gilt für Büroräume, Supermärkte etc. Solltet ihr euch gut eingehüllt haben und dann doch einen Ekel bekommen, welcher bewirkt, dass eure Schwingung herunterfährt und der Bazillus überspringen könnte, ist sofort angesagt, dass ihr Mich um eine Schwingungserhöhung bittet oder es selber tut. Sagt: "Schwingung hoch!" so oft, bis eure Schwingung und Energie wieder oben ist. Alternativ könnt ihr natürlich auch solange "JESUS CHRISTUS IST SIEGER!" sagen. Ihr seht, gar nicht so schwer, aber es kommt auf eure Konzentration drauf an. Der nächste Punkt lässt sich beruflich nicht immer vermeiden - privat jedoch sehr wohl: Meidet WLAN, Mikrowellen, mobile Alleskönner und alle Techniken, die euch krank machen und schwächen können. Mein Schreibkanal hier verbietet allen Menschen, die das Haus betreten wollen, ihre mobilen Alleskönner anzulassen. Alles was strahlt, hat draußen zu bleiben - idealerweise im Auto. Deshalb kommt auch ein großer Teil der Verwandtschaft sehr selten zu Besuch. Denkt an euer Hausrecht, Meine Kinder! Ihr dürft bestimmen, wer seine Schuhe auszieht, wie "das kleine Geschäft" verrichtet wird und wie mit mobilen Alleskönnern umgegangen werden sollte. Wenn ihr jetzt sagt: "Ich wohne aber in einer Mietswohnung und mein Nachbar hat WLAN, die Mikrowelle regelmäßig an und andere Dinge, die einen krank werden lassen...", so rate Ich euch: Sucht euch ein neues Zuhause oder kleidet eure Wände mit Strahlenschutzmaßnahmen ein. Die unter euch, welche ein Häuschen auf dem Lande haben, sind hier in der Tat im Vorteil. Jedoch auch bei Stadtmenschen ist Hilfe in Sicht: Entweder ihr zieht aufs Land und achtet darauf, dass ihr keine Sendemasten in unmittelbarer Reichweite habt, oder ihr tut euch zusammen und gründet eine Art "spirituelle Wohngemeinschaft". Ich helfe euch und sende euch Menschen, die zusammen passen. Wichtig ist nur, dass ihr den ersten Schritt geht, denn nur "wer wagt, gewinnt auch", heißt ein altes Sprichwort bei euch. Es ist auch so, Meine Kinder! Viele beschweren sich bei Mir, dass sie keine oder nur wenig Hilfe bekommen, sind aber zu ängstlich oder zu besorgt, Initiative zu ergreifen. Ohne diese läuft gar nichts in der Regel. Deshalb setzt euch hin und versucht zu ermitteln, was für euch das Beste ist. Dann betet innig mit Mir und ergreift die besagte Initiative. Ihr werdet dann Hilfe bekommen. Ich weiß, dass das Leben für elektrosensible Menschen wie z.B. Meinen Schreibkanal und seine Frau recht schwierig ist, aber dafür haben sie ja auch das Haus bekommen, indem es auszuhalten ist - außer bei klirrender Kälte. Dieses einfache Leben ist in schlechten Zeiten ein wesentlich besserer Garant durchzukommen, als in der Stadt oder wenn der Mensch zu viel Luxus in allen Varianten gewohnt ist. Versucht euch von allen Süchten loszusagen und so einfach wie möglich zu leben. Ihr werdet es Mir eines Tages danken! Amen.

 

10. Februar 2017
Intuition


Meine Kinder, ihr seid alle mit einer Art Vorhersehung und Feinfühligkeit von Geburt an ausgestattet worden. Je nach geistiger Entwicklung nutzt ihr sie oder nicht. Die meisten weltlich-orientierten Menschen lassen sie brach liegen und so spüren diese denn auch fast gar nicht, welche sanfte Brise der Veränderung und Wandlung auf Erden stattfindet. So wie wieder einmal ein schwerer Fall unter den Tisch gekehrt wurde und auch in Fukushima hohe Dosen radioaktiven Materials gemessen wurden, ist vieles im Argen auf Erden. Um euch zu schützen, benötigt ihr drei Dinge: Eure gute Intuition, starkes Vertrauen in Mich und Meinen Schutz über das innige Gebet und natürlich eine gewisse Portion Selbstvertrauen, gepaart mit etwas Bauernschläue und einer Dosis Organisationstalent - im optimalen Fall. Wieviele Menschen  dadurch die beiden großen Kriege überlebt haben, könnt ihr nur erahnen. Niemals aufgeben, immer GOTTVERTRAUEN haben und sich durch Meine Schutzengel auch richtig leiten und führen lassen - das sind Fähigkeiten, die ihr erlernt habt oder in Bälde noch erlernen werdet. Amen.

 

11. Februar 2017
Was euch gut tut, Meine Kinder


Heute, an diesem schicksalshaften Tag, Meine Kinder, möchte Ich euch mit erfreulichen Dingen beglücken. Es ist in den letzten 500 Jahren immer wieder durch Paracelsus und seine Nachfolger viel getüftelt, experimentiert und ausprobiert worden, den Menschen zu helfen. Gerade die Menschen, welche sozusagen "austherapiert" waren, nahmen diesen symbolischen "letzten Strohhalm" dankbar an und wurden trotz allerwidrigen Umstände oft wieder gesund. Was möchte Ich euch damit sagen, Meine Kinder? Ich möchte euch animieren, gerade alte, antiquarische Bücher zu lesen, zu sammeln, ohne es zu übertreiben und dann auch dieses alte Wissen benutzen. In eurem Land kann man vieles nicht mehr käuflich erwerben, was denn da an Mittelchen oder Pflanzen angeboten wird. In diesem Fall bittet Mich um Hilfe und Ich strahle euch diese gewünschte Schwingung in euer Heilwasser ein. Aber bedenkt, dass es nur zur Heilung bzw. zur Vorbeugung geschieht. Ihr seht, Wissen ist eine Art von machtvollem Instrument, wenn es zum Wohle der Menschen eingesetzt wird. Solltet ihr keine alten Überlieferungen mehr finden - auch nicht im Internet - so wendet euch auch direkt im innigen Gebet an Mich und wer innig genug betet und bittet, wird auch im Rahmen seines Lebensplanes Hilfe bekommen. Amen.

 

12. Februar 2017
Ein guter Tag für Heilsendungen aller Art


Meine Kinder, der heutige Sonntag eignet sich sehr gut für innige Gebete der Heilung, der Regeneration und auch der Loslösung von Anhaftungen, Belastungen und Freiwerdung von allen negativen Dingen. Übergebt es Mir im innigen Gebet und bittet Mich um Wandlung, Auflösung und Freiwerdung dieser Dinge. Heute ist auch ein guter Tag, um ganz innig für den weltweiten Frieden zu beten und auch darum, dass die Anführer eurer Staaten durch die Hilfe der Engel richtig geleitet werden in ihren Handlungen. Es ist z.Zt. ein gewisser Kampf - zwischen der lichtvollen, guten Seite und dem Aufbäumen der dunklen Seite - im Gange. Eure Gebete können daher auch mithelfen, Zünglein an der Waage zu sein. Amen.

 

13. Februar 2017
Glücksmomente


Meine Kinder, es gibt jeden Tag so viele negative Schlagzeilen, deshalb möchte Ich euch dahingehend animieren, dass ihr euren Fokus auf die Glücksmomente aller Art legt. Sei es in eurem Leben, eurer Familie oder auch, wenn ihr davon hört oder es sogar mitbekommt. Bringt euch selber in eine positive Schwingung, indem ihr euch auch über Kleinigkeiten freut, regelmäßig lacht und den Wert einer Freude versteht. Jedes von Herzen kommende Lachen vertreibt augenblicklich alle negativen Energien in einem größeren Radius um euch herum und erhöht gleichzeitig eure eigene Energie. Das heißt mit anderen Worten: Wenn ihr krank oder körperlich leergepumpt seid, ist eure eigene Energiequelle neben dem innigen Gebet mit Mir, euer eigenes Lachen, eure eigene Freude und euer positives Denken! Was glaubt ihr, warum die andere Seite versucht, die Menschen von der wahren Freude und dem von Herzen kommenden Lachen fernzuhalten? Also: Genießt Freude, gönnt euch auch kleine Dinge oder andere Sachen, die euer Herz erfreuen. Ich möchte aber auch etwas zu euren Hobbies sagen: Viele Meiner Kinder haben ihre Hobbies aus der Kindheit oder auch der Erwachsenenzeit abgelegt oder sich abgewöhnt, weil sie der Meinung waren, dass diese Hobbies eine Art Sucht darstellen und sie so vom geistigen Weg abhalten würden. Nun, das ist natürlich zum Teil auch richtig, wenn das Hobby in eine Sucht ausartet. Es gibt aber sehr wohl schöne Hobbies, die erstens nicht abhängig machen und zweitens das Herz erfreuen. Ich nenne euch gerne ein paar Beispiele: Spazieren gehen, im Sommer die Sonne genießen, mäßig Sport treiben, seinen Körper in Maßen fit halten, Kreuzworträtsel lösen oder andere Denksportaufgaben zur Schulung und Fithaltung des Gehirns betreiben, Bücher lesen, Musik machen oder auch in Maßen hören usw usf. Ihr seht, es gibt sehr viele Hobbies, die man auch betreiben kann, ohne einen Suchtfaktor damit zu bedienen. Nutzt eure eigenen Glücksmomente, denn sie geben euch Kraft, Freude und die Gewissheit, dass es trotz der täglichen negativen Schlagzeilen, jeden Tag etwas zum Erfreuen gibt. Auch selbst gebaute Meditations- und Kraftplätze sind so ein Ort der Stille, Ruhe und dadurch eure eigene Energietankstelle. Amen.

 

14. Februar 2017
Valentinstag 2017


Meine Kinder, dieser Tag spaltet die Gefühle und Gemüter der Menschen. Die einen lehnen ihn komplett ab, weil er in ihren Augen aus reiner Geldmacherei besteht und die anderen lieben ihn, um ihren Liebsten eine Freude zu machen. Interessanterweise lehnen die meisten Meiner, Mir treuen Kinder, auch dieses Ritual ab, da sie ja jeden Tag Freude schenken können. Ich habe euch schon des Öfteren gesagt, dass Abhängigkeiten und Rituale die Menschen daran hindern, sich geistig weiterzuentwickeln. Natürlich dürft ihr euren Liebsten in Liebe etwas schenken, aber macht es nicht am Ritual "Valentinstag" fest, sondern schenkt einfach dann etwas, wenn ihr den inneren Impuls dazu verspürt. Alles, was künstlich erschaffen wurde, um die Menschen zu manipulieren, ist etwas, um das Meine Kinder meistens einen großen Bogen machen. Wer einfach lebt und keinen überflüssigen Tand um sich sammelt, hat es meistens einfacher, sein Leben zu gestalten - ohne immer auf Ruhm, Ehre, Macht und viele weitere Dinge schauen zu müssen, die absolut süchtig machen. Wer erfolgreich im sogenannten "Show-Business" ist, braucht Erfolg, denn diesen liefert die andere Seite. Lässt der Erfolg nach oder versiegt sogar, kommen oftmals Depressionen, Burn-Out, Nervenzusammenbrüche, Suizide, bis hin zur Demenz. Ihr seht, wer einfach und bescheiden lebt, kann aufrecht jeden Morgen in den Spiegel schauen und erkennt sich so, wie er erschaffen wurde. Das holde weibliche Geschlecht wurde von Mir auch so instruiert, ohne Make-up und zusätzlichem Firlefanz zu leben, denn eine Frau ist als weibliches Wesen schön - durch ihre natürliche Art und Ausstrahlung. Alles andere ist nur Fassade, die irgendwann abbröckelt. Amen.

 

15. Februar 2017
Ich führe und leite euch


Meine Kinder, viele Menschen haben ein ungutes Gefühl, was da an negativen Dingen verschiedenster Art auf sie zu kommen kann. Angst vor Krieg, Bürgerkrieg und ähnliche Szenarien kursieren in großer Menge im Internet. Nun, zum Teil sind diese Sorgen auch berechtigt. Ich aber sage euch: Wer sich von Mir führen und leiten lässt, wird beschützt und behütet sein vor schwierigen oder schlimmen Situationen. Es gibt zwar schwere Zeiten, aber wie stark und intensiv sie für den Einzelnen ausfallen, hängt von verschiedenen Faktoren ab: Da wäre der feste Glaube an Mich und Meine Helferengel, die dauerhaft im Einsatz sind, weiter ist natürlich auch die persönliche Wohnsituation nicht unerheblich. Meidet Großstädte und Ballungsräume, Meine Kinder, sofern es euch möglich ist. Desweiteren habe Ich euch ja schon genügend Hinweise bezüglich Nahrungsvorsorge, Wassereinlagerung und Überlebenstechniken gegeben. Sollte ein Kind von Mir so ungünstig wohnen, dass es im Falle einer kriegerischen Auseinandersetzung in Gefahr käme, werde Ich mehrfach Warnungen in verschiedenster Form aussenden, bis das Kind es wahrnimmt. Hin und wieder kommt es aber vor, dass Kinder auch die deutlichsten Warnungen und Hinweise ignorieren und so kann dann ein weiteres Leben an diesem Ort sehr, sehr schwierig werden - gelinde ausgedrückt. Ich warne immer viele Male und fast alle Kinder bekommen diese Warnung auch mit. In den meisten Fällen kann aber durch Mein vorbereitendes Helfen vieles vermieden werden. Deshalb achtet auch auf Feinheiten in eurem Leben, Meine Kinder. Es gibt keinen Zufall! Amen.

 

16. Februar 2017
Meinungsverschiedenheiten


Meine Kinder, oftmals habt ihr nicht die gleichen Vorstellungen oder Meinungen, wenn ihr etwas entscheiden müsst oder dürft. Doch streiten nützt hier reichlich wenig, genauso wie eine Machtdemonstration. Es ist dann ratsam, dass jede Partei ihre Meinungen, Beweggründe und Vorstellungen erläutert und so vorträgt, wie sie meint, dass es richtig ist. Kommt man trotzdem nicht zu einer Entscheidung, könnt ihr innig beten und Mich bitten, euch Hilfe bei einer Entscheidungsfindung zu geben. Achtet dann auf eure Träume und was euch alles so in den nächsten Tagen passiert. Amen.

 

17. Februar 2017
In kommender Zeit...


Meine Kinder, euer europäisches Finanzsystem hängt am seidenen Faden. Der Zusammenbruch ist nicht mehr abzuwenden. Es ist nur noch eine Frage der Zeit. Hier kommen jetzt eure Gebete verstärkt ins Spiel: Es gibt Alternativen wie eine neue Deutsche Mark und eventuell auch regionale oder bundesländerspezifische Währungen. Ob und wie sie eingesetzt werden, hängt viel von den Kindern ab, die täglich beten. Ihr solltet dieses innig tun und vor allem auch euer Haus bzw. eure Wohnung komplett entrümpeln von allen Dingen, die da hinderlich sind. Trennt euch von allen Gurus, Anhänglichkeiten wie Buddha- oder Krishna-Statuen,  Meisterverehrungen etc. Es gibt nur einen wahren GOTT und Ich möchte keine Verehrungen von Wesenheiten bei euch sehen, die euch nur Lebenskraft, Energie und Zeit rauben. Dies ist ein gutgemeinter und ernstzunehmender Ratschlag von Mir! Es gibt nur einen direkten Weg in Mein VATERHERZ und der ist innig ohne Anhaftungen! Alles reagiert auf die Geschehnisse auf Erden. Die Zustände der dunklen Seite und der Menschen, die ihnen huldigen, ist weitaus schlimmer als zu Zeiten von Sodom und Gomorrha. Aber es kommt alles ans Tageslicht und wird aufgedeckt, denn wo das Licht hinscheint, kann sich keine Dunkelheit halten. Räumt eure Sparbücher und investiert das Geld in sinnvolle Dinge. Wer jetzt sagt: Kann ich noch Geld in Lebensmittel als Vorrat stecken oder in Überlebenstechniken investieren, dem sage Ich ja. Aber auch gegenseitige Hilfe unter euch Geschwistern ist sehr wichtig. Wer hier hilft, kann auch viel Gutes tun. Zieht, wenn es möglich ist, aus den Großstädten hinaus aufs Land und richtet euch auf eine Zeit ein, die enthaltsam sein kann - vor allem aber für die Menschen sein wird, die nicht glauben oder starr ihren alten Mustern folgen. Die Gehirnwäsche findet ja täglich in den öffentlichen Medien statt und wer dieses durchschaut, merkt auch sehr schnell, was er ändern kann. Einige von euch, Meine Kinder, wollen auswandern oder zumindest in wärmeren Gefilden einige Monate verbringen. Dieses sollte gut überlegt werden, ist aber machbar, wenn auch weltliche Hilfe besteht. Es gibt Orte auf der Erde, die relativ sicher sind. Wer jetzt sagt: "VATER, ich habe aber nicht das nötige Geld, um in andere Gefilde zu gehen," dem sage Ich: Wenn es dein Wunsch ist und auch der deiner Familie, dann bekommt ihr Hilfe, wenn ihr auch wirklich loslasst und Mich im innigen Gebet um schnelle Hilfe bittet. Ihr seht, Meine Kinder, die nächste Zeit hat es in sich und ihr seid gut beraten, jeden Tag viel zu beten und vor allem loszulassen, alles zu entsorgen, was überflüssig ist, aber gleichzeitig euch zu bevorraten oder aber für einen Umzug oder eine Reise richtig auszustatten und vor allem eine gescheite Planung zu machen. Ich helfe allen Kindern, die Mich innig bitten und es kommt so, wie es kommen soll, innerhalb eures Lebensplanes. Bei einigen von Meinen Kindern hat sich deren Lebensplan schon verändert und auch verlängert, weil sie jetzt neue Aufgaben bekommen haben oder bekommen werden. Amen.

 

18. Februar 2017
Ihr werdet geführt


Meine Kinder, einige von euch waren schon etwas verunsichert nach dem gestrigen VATERWORT. Das braucht ihr nicht zu sein, wenn ihr genau auf Meine Zeichen und Hinweise achtet, die Ich euch immer wieder gebe. "Ihr werdet geführt", ist heute die Überschrift und so ist es auch. Wenn ihr euch führen lasst, werdet ihr feststellen, was alles in eurem Körper an positiven Dingen geschehen kann und dass so manche "Wehwehchen", die ihr schon länger mit euch herumschleppt, gehen dürfen, wenn die Zeit dafür reif ist. Oft ist auch ein Ortswechsel vonnöten, verbunden mit einem "Abspeckprogramm". Damit ist jedoch kein Gewicht gemeint, sondern überflüssiger Balllast. Ein Ortswechsel kann auch die Augen öffnen, für Fähigkeiten, die bisher in euch brach lagen. Gerade die Sonne spielt dabei oft eine entscheidende Rolle. Überlegt einmal, Meine Kinder, wie oft ihr grübelt und euch das Gehirn zermartert. Doch wenn dann eine Eingebung von Mir an Meine Kinder gesendet wird und ihr diesen Ratschlag auch befolgt, kann die Lösung ganz einfach sein. Das Leben ist im Prinzip nur so kompliziert, wie der Mensch es sich macht. Amen.

 

19. Februar 2017
Strahlung hier und dort


Meine Kinder, einige von euch haben sich schon beschwert, dass sie - egal wo sie hingehen, Strahlung vorfinden oder mit Strahlung konfrontiert werden. Sie baten Mich im innigen Gebet um Hilfe und um eine Möglichkeit, wie sie ihr Leben doch lebenswert gestalten können. Nun, Mein Schreibkanal hier, hat ähnliche Probleme und seine ganze Familie nimmt im eigenen Haus Rücksicht darauf. Verwandtenbesuch wird nur noch spärlich geleistet, da die Strahlung dort nicht auszuhalten ist. Ihr, Meine Kinder, die ihr so hypersensibel seid, müsst oftmals große Umwege in Kauf nehmen, da ihr weder mit Bus noch Bahn und auch nicht mit anderen Leuten im Auto fahren könnt, da ihr ja dort überall den Strahlen der mobilen Alleskönner ausgeliefert seid. Zusätzlich kommt "bluetooth" in den Autos vor und immer mehr Dinge werden drahtlos gestellt. Mein Schreibkanal sagte mir vorhin, dass er es sehr ungerecht findet, dass die Telefon- und Internetanbieter immer mehr alles auf WLAN umstellen und selbst Geräte, die einen normalen Anschluss hätten, trotzdem strahlten, da WLAN ja dort auch möglich sei. Hier ist euer Erfindungsreichtum gefragt, Meine Kinder! Solche Geräte kann man zum größten Teil abschirmen. Fast alle Meiner Kinder, die unter den Strahlungen leiden, haben auch Meßgeräte, mit denen sie genau kontrollieren können, wie weit Strahlung eindämmbar ist. Aber den wichtigsten Schutz habt ihr immer übersehen: Meinen Schutzmantel! Die Strahlung ist dann zwar noch vorhanden, kann euch aber nichts mehr anhaben. Auch der oftmals angesprochene Verzicht auf stundenlanges Sitzen vor dem Computer ist ein Thema, wenn die Strahlung intensiv ist. Einige von euch gehen dann mit ihrem Laptop nach draußen und drehen es dann so, dass sie nur minimale Strahlung abbekommen. Wie gesagt, die Technik ist für viele Menschen ein Guru! Für Meine Kinder ist es aber oft eine Plage oder eine harte Bürde. Stört euch die Strahlung, dann wendet Möglichkeiten an, dieses zu ändern. Manchmal muß auch ein Umzug in ein anderes Haus stattfinden, wo z.B. kein oder nur sehr geringer Empfang möglich ist. Ihr lebt in einer Zeit, Meine Kinder, in der ihr auf andere Weise als früher - aber doch genauso intensiv - euch anpassen oder entfernen müßt und wer tüfteln kann, ist klar im Vorteil. Ich habe dieses intensive Thema hier nur am Rande ankratzen können und wenn ihr spezifische Fragen habt, die die Mehrheit interessiert, dann werde Ich sie auch entsprechend beantworten. Meine Kinder, Ich sagte euch schon, dass ihr euer Leben mit euren Gedanken, Taten, Wünschen und allem, was ihr da so leistet, steuert. Ihr seid für euer Leben selber verantwortlich und je nachdem, wie ihr leben möchtet, werdet ihr auch geleitet und geführt und so gestaltet sich auch euer Umfeld euch gegenüber. Zudem kommt auch noch immerzu das Lösen von karmischen Aufgaben, Verstrickungen und allen Dingen, die ihr bisher immer wieder vor euch hergeschoben habt. In diesem Leben solltet ihr es lösen. Dieses ist ein gutgemeinter Ratschlag, Meine Kinder. Deshalb jammert nicht, nehmt euer Leben in eure Hände und Ich helfe euch, wenn ihr innig darum bittet. Amen.

 

20. Februar 2017
Normales oder besonderes Leben?


Meine Kinder, einige von euch wünschen sich nach den vielen Strapazen und Eskapaden endlich ein normales Leben auf Erden, in ihrem kleinen Dorf, in ihrer heilen Welt. Nein, das ist kein Satz aus einem Heimatroman, sondern die Denkweise vieler Menschen. Sie sind es leid, bevormundet zu werden und dass ihnen gesagt wird, wie ihre Kinder zu erziehen sind. Auch möchten sie in Ruhe und Frieden leben, ohne Angst zu haben, überfallen zu werden. Aber es gibt auch die Kinder, die ein besonderes Leben erwarten oder auch schon leben. Sie spüren die Veränderungen auf Erden und steigen aus dem ganzen Trubel aus und verlassen ihre Heimat, um in der Fremde einen Neuanfang zu wagen. Es gibt aber auch hier den goldenen Mittelweg: Gesichtertes Zuhause und ein wenig Mut, um in kalten oder gefährlichen Zeiten eine Auszeit im Ausland zu verbringen. Warum Ich euch dieses jetzt sage, Meine Kinder, liegt daran, dass ihr euch entscheiden müßt. In Bälde werdet ihr sonst in diese Entscheidungen mehr oder weniger hineinmanövriert. Aber entscheidet euch angstfrei, denn Angst war noch nie ein guter Begleiter. Es beginnen in Kürze die "tollen Tage" und Ich rate euch noch einmal, in der Zeit vom 23.2. - 28.2. größte Vorsicht walten zu lassen und der sicherste Ort dürfte dann das eigene Zuhause sein. Amen.

 

21. Februar 2017
Was ist euch wichtig?


Meine Kinder, wenn man weltlich-orientierte Menschen fragt, kommen meistens dann die Standartantworten: Ein schönes Zuhause, ein schickes Auto, viel Geld, schöne Reisen und und und... Erkennt ihr was, Meine Kinder? Die wahren Werte eines glücklichen Lebens werden nur gestreift und von der Konsumgesellschaft vollends überschattet. Ihr, Meine Kinder, sehnt euch auch nach einem schönen Zuhause, doch dieses sollte nicht der modernen Vorgabe der öffentlichen Medien entsprechen, sondern dem inneren Herzen folgen. Ein Haus oder eine Wohnung, die frei von Strahlung ist und vielleicht auch noch einen Kraftplatz aufweist, einen kleinen Garten und einen Ort, wo man die Seele baumeln lassen kann - das ist doch eher der richtige Ort, als diese gekünzelten Vorgaben einer Scheinwelt, die einerseits utopisch ist und andererseits nur mit großem Schuldenberg zu vereinbaren ist. Früher hatten Meine Kinder oft einen Aufkleber auf dem Auto: "Alt, aber bezahlt." An diesem Satz ist fürwahr sehr viel Wahres dran. Ein älteres solides Haus oder Auto, was mit Liebe bewohnt bzw. gefahren wird, tut seinen Dienst in Harmonie mit dem Menschen, der es bewohnt bzw. fährt. Versteht ihr, Meine Kinder, Ich möchte euch davor bewahren, den Fängen der eitlen Konsumindustrie zu verfallen. Wenn ihr am Monatsanfang alles Geld von eurem Konto holt, welches ihr nicht für Überweisungen benötigt, wisst ihr genau, welche Geldmenge euch zur Verfügung steht. Haltet euch daran und haushaltet gut und ihr kommt immer über die Runden. Das Problem sind oft eure Kinder oder Enkel: Sie wollen den neuesten Trend mitmachen, um in der Schule z.B. nicht gemoppt zu werden. Viele von euch geben nach und kaufen ihnen einen mobilen Alleskönner. Ihr solltet aber zumindest eure Kinder über die Gefahren der drahtlosen Übertragung warnen und sie so christlich erziehen, dass sie bewusst nur dann ihr Telefon benutzen, wenn es sein muss. Viele von euch haben zwar auch einen mobilen Alleskönner, aber er steht oft auf dem sogenannten "Flugzeugmodus", was bedeutet, dass die Verbindung zu den großen Masten abgestellt ist.  Für Kinder und Jugendliche wäre es besonders wichtig, dieses zu praktizieren, so oft es geht. Mein Schreibkanal hat heute einigen Lesern durchs Herumtüfteln mitteilen können, wie man WLAN bei einigen Routern deaktivieren kann. Wer dazu Fragen hat, kann ihn gerne kontaktieren. Ihr seht, was einem Menschen wichtig ist, versucht er auch herauszufinden bzw. zu leben. Deshalb achtet auf eine gesunde Ernährung, trinkt viel reines, gesegnetes Wasser, bemüht euch immer, fair und gerecht zu sein und versucht, bei Ungerechtigkeiten verschiedenster Art, trotzdem in eurer Mitte zu bleiben, was vielen von euch doch recht schwer fällt. Ihr bittet Mich dann oft um eine sofortige göttliche Gerechtigkeit. Sie wird passieren, doch der Zeitpunkt hat mit verschiedenen Ursachen zu tun. Wenn ihr jetzt die Möglichkeit habt, aufs Land zu ziehen, so solltet ihr dieses Angebot für euch u.U. in Erwägung ziehen, wenn die Umstände passen. In den Großstädten und auch größeren Orten mit guter Infrastruktur und Autobahnanschluss in direkter Nähe, wird in Zukunft das Leben immer schwieriger werden. Amen.

 

22. Februar 2017
Fragen der Kinder


Meine Kinder: Es sind wieder vermehrt Fragen aufgelaufen und die wichtigsten davon, werde Ich jetzt in kurzer Form beantworten. Die drei dunklen Tage machen vielen von euch Sorgen. In dieser Zeit ist Überleben nur möglich, wenn ihr in geschützten Häusern bzw. Wohnungen seid. Lasst niemanden herein, denn alle Menschen, die dann noch draußen sind, werden verstrahlt werden. Ihr benötigt für diese Zeit nur weiße, gesegnete Kerzen, gesegnetes Wasser und Konserven, da diese nicht verstrahlt werden. Betet in dieser Zeit rund um die Uhr, wenn es euch möglich ist. Lasst immerzu gesegnete Kerzen brennen, wechselt euch mit dem Schlafen ab und verdunkelt alles, denn das, was draußen geschieht, solltet ihr nicht sehen. Ihr bekommt im Vorfeld genügend Hinweise auf diese dunkle Zeit, damit ihr vorbereitet seid. Eine weitere wichtige Frage betrifft das Geld bzw. Gold und Silber: Einige von euch haben diesbezüglich kein Vertrauen mehr in Banken oder auch Bankschliessfächer. So ist es, Meine Kinder: Hortet alles daheim und teilt es auf mehrere gute Verstecke auf. Denkt daran, alles was der Mensch für seine Süchte benötigt, ist ein gutes Tauschmittel. Ich habe Meinem Schreibkanal empfohlen, nach jedem Einkauf alles Münzgeld aus dem Geldbeutel zu nehmen und es in ein Sparschwein zu tun. So kommt etwas Geld zusammen, was eigentlich kaum fehlt. Wenn ihr Geldscheine hortet, bemüht euch, kleine Scheine zu sammeln und wenn es möglich ist, die der alten Serie, da dort kein Kontrollchip beinhaltet ist.  Eine dritte Frage, welche viele von euch immer wieder stellen ist, ob die Renten und Einkommen sicher sind. Nun, diese Frage kann nicht komplett bejaht werden, da mehrere Varianten zur Wahl stehen. Es wird aber wieder aufwärts gehen, wenn man fest an Mich und Meine Hilfe glaubt. Menschen, die kein Vertrauen und auch keinen Glauben an Mich haben, werden es in dieser Zeit besonders schwer haben. Amen.

 

23. Februar 2017
Nächstenliebe


Meine Kinder, das Wort "Nächstenliebe" ist so allumfassend, dass Ich es hier nicht in einige Worte kleiden kann. Da zum Thema Versorgung, Notlage, Auffangstation und Weitergabe an Bedürftige immer wieder Fragen von euch gestellt werden, beantworte Ich sie euch noch einmal kurz und knapp. Wer sich auf schlechte Zeiten vorbereitet, sollte auch immer, wenn möglich, einiges einlagern für bedürftige Menschen oder auch als Tauschmaterial. Seien es Nahrungsmittel, Kleidung oder etwas anderes, was benötigt wird. Wer von euch mit dem Gedanken spielt, eine Auffangstation ins Leben zu rufen, kann dieses auch im kleinen Rahmen gestalten. Zum Beispiel ein leerstehender Wohnwagen im Garten eignet sich genauso gut, wie das unbenutzte, leerstehende Kinderzimmer. Einige haben Auffangstationen geplant oder schon errichtet, wie z.B. Mein Schreibkanal, seine Familie und Freunde. Dieses funktioniert aber nur mit Spenden oder anderen Gaben. Außer: der Initiator hat finanziell genügend Spielraum. Was Ich damit sagen möchte ist, übernehmt euch nicht, Meine Kinder! Es ist sehr löblich, auch an die anderen Menschen zu denken und zu helfen, aber zuerst sollte eure eigene Absicherung gewährleistet sein. Auch wenn eure Auffangstation aus finanziellen Gründen etwas verkleinert werden muß, sollte euch das nicht grämen. Wichtig ist, dass der gute Wille da ist. Wenn Ich euch jetzt sage, dass in einer Zeit, die noch in eurer kurzweiligen Zukunft liegt, so viel passieren wird, dass ihr euch dieses nur unter Mühen vorstellen könnt, würden viele von euch Angst bekommen. Aber gerade diese ist es, die ihr abwenden bzw. umwandeln solltet. Ihr seid Meine verlängerten Arme auf Erden und gerade jetzt, in der "närrischen Hochburg", solltet ihr schon mit euren innigen Gebeten mithelfen, die Auswüchse in Grenzen zu halten. Jedes Jahr empfehle Ich euch, einen großen Bogen um diese "dunklen Tage" zu machen und euch besonders gut zu schützen. Eure Festung ist euer Heim, Meine Kinder. Dort seid ihr sicher! Wer aus dem Haus muß, sollte sich immer besonders gut unter Meinen Schutzmantel über das innige Gebet einhüllen. Nächstenliebe kann sehr wohl auch ein liebevolles, inniges Gebet sein und wenn euch Menschen bitten, für sie zu beten, dann macht es bitte und übergebt es Mir zur Wandlung. Amen.

 

24. Februar 2017
Was es heißt, in der inneren Ruhe zu bleiben...


Meine Kinder, draußen wüten die Stürme in einigen Regionen, der Fasching oder auch Karneval genannt, versucht sich noch einmal aufzubäumen und viele Menschen, die absolut unwissend sind, was die geistigen Gesetze betrifft, noch einmal in ihren Fangarmen zu halten. Die Fernsehgeräte werden immer größer und mit ihnen auch die drahtlosen Anbindungen an verschiedene Anbieter, die die Menschen nicht nur süchtig und abhängig machen, sondern auch krank. Die kleinen Kinder bekommen oft schon mit wenigen Jahren einen Tablet-Computer geschenkt, der nicht nur drahtlos funktioniert, sondern die kleinen Kinder krank macht und von ihren geistigen Werten abhält. Seid froh, wenn sie schreien, denn dann spüren sie noch die negative Energie der drahtlosen Süchtigmacher. Wenn ihr jetzt, Meine Kinder, Enkelkinder habt, die von ihren oftmals ahnungslosen Eltern solch einen krankmachenden Computer geschenkt bekommen haben oder gar schon den mobilen Alleskönner regelmäßig bedienen, betet für diese kleinen Kinder innig um Schutz, damit sie beschützt und behütet sind. Ich weiß, dass eure Gespräche mit euren Kindern, Verwandten oder Freunden sehr oft auf taube oder unverständliche Ohren stossen, die meinen, sie täten ihren Kindern oder sich selber noch etwas Gutes. Hauptsache, man ist "in" und genauso modern, wie der Freundeskreis oder die Arbeitskollegen. Man möchte nicht als Außenseiter gelten und womöglich noch gemobbt werden. Das Schicksal, das diese Menschen erwartet, wird heftig sein. Wenn ihr jetzt für eure Liebsten, Freunde und Verwandten täglich im innigen Gebet um Schutz und Hilfe bittet, geschieht diese nartürlich auch, aber nur im Rahmen des Erlaubten. Ihr könnt nicht in deren Lebensplan eingreifen. Es gibt ein gutes Sprichwort bei euch: "Wer nicht hören will, muss fühlen." Genauso wird es Menschen ergehen, die uneinsichtig sind und meinen, nur das tun zu wollen, was ihnen gefällt - ohne auf das gesundheitliche Wohl ihrer Kinder zu schauen. Das Resonanzgesetz ist da total gerecht und jeder Mensch bekommt seinen Bumerang zurück, den er ausgeworfen hat. Trotzdem ist es immens wichtig, dass ihr täglich innig betet und gerade die Siegesrufe haben eine derart hohe Heilkraft, dass alle Meine Kinder, die sie beten, dieses auch in positiver Weise am eigenen Leibe erfahren. Deshalb bleibt jetzt auch in den närrischen Tagen in eurer inneren Ruhe, denn nur so habt ihr auch die Kraft, viel Gutes zu tun. Amen.

 

25. Februar 2017
Gerechtigkeit und Ungerechtigkeit


Meine Kinder, viele von euch kennen das: Sie werden betrogen, belogen oder ungerecht behandelt und können nicht viel dagegen tun, ohne die andere Person zu verklagen. Ist sie aber aus der eigenen Verwandtschaft oder dem Freundeskreis, fällt dieses schwer. Oftmals muss man dann auch noch in Vorkasse gehen, um das fehlende Geld einzuklagen. Meine Kinder, Ich möchte euch jetzt einmal etwas erzählen: Diese Geschichten sind schon fast so alt, wie es Leben gibt. Seit die liebliche Sadhana sich von Mir abwandte und meinte, sie könne selber Gott spielen, gibt es diese Kämpfe auf Erden. Oftmals sind diese Menschen, die euch etwas angetan haben, gar nicht immer die Hauptschuldigen, sondern nur verlängerte Arme der dunklen Seite. Diese nutzt Wut, Hass, Eifersucht, Zorn, finanzielle Notlagen und viele andere Dinge aus, um dem anderen Menschen weh zu tun, ihn zu betrügen, belügen, bestehlen etc.. Sicher, ihr könntet jetzt den harten, steinigen Weg über das weltliche Gericht gehen, aber ihr solltet auch bedenken, dass dieser Weg nicht für jedermann zu beschreiten ist. Wer jetzt großmütig vergeben kann und dazu loslassen und Mich bittet, dass das fehlende Geld auf andere Art und Weise wieder zurückkommt, der wird es auch bekommen. Es kann jedoch auch schon einmal länger dauern. Wichtig ist nur, zu vergeben und loszulassen, denn der Mensch, der euch hintergangen hat, wird seine Resonanz erleben. Ich mag es nicht, wenn Kinder ihre Eltern verklagen und umgekehrt. Das Loslassen und Vergeben ist eine große Gnade und auch Gabe, die einerseits von einem großen Herzen herrührt und andererseits dem anderen Menschen die Möglichkeit bietet, seinen Fehler wieder gut zu machen. Amen.

 

26. Februar 2017
Maskeraden


Meine Kinder, wer reinen Herzens ist, der braucht sich nicht hinter einer Maskerade verstecken. Deshalb benutzt die andere Seite gerade diese Faschings- bzw. Karnevalskostümerei, um durch diese, oftmals ahnungslose Menschen zu verführen, oder durch sie in Form von Besetzungen oder Anhaftungen Dinge zu tun, die sonst kaum machbar wären. Gerade Frauen, die sich an den "tollen Tagen" ohne Rücksicht auf Verluste mit Alkohol im Übermaß ihren Körper schaden, können durch solch eine Aktion dieses bekommen. Männer sind da zwar robuster und widerstandsfähiger in den meisten Fällen, aber auch sie können diese Probleme bekommen. Deshalb rate Ich euch von Maskeraden ab und versucht während der "Narrentage" um diese Veranstaltungen einen großen Bogen zu machen und vor allem euch immer innig unter Meinen Schutzmantel zu stellen. Betet ebenfalls innig für eure Kinder, Enkel und Verwandten mit, damit diese auch geschützt werden können - innerhalb ihres Lebensplanes. Amen.

 

27. Februar 2017
Innere Zuwendungen


Meine Kinder, wenn ihr innig für einen Menschen betet, wendet ihr euch auch innig diesem Menschen zu und durch eure Hilfe kann dort im Rahmen des Lebensplanes Heilung geschehen. Sehr oft werde Ich gebeten, Menschen zu helfen, die nur bedingt daran schuld sind, dass sie erkrankten. Ich gebe euch jetzt ein Beispiel, das immer wieder genannt wird: Ein Kind oder Jugendlicher erkrankt an Migräne oder z.B. nervöser Unruhe bis hin zum Zappelphilipp-Syndrom. Was ist meistens die Ursache? In der heutigen Zeit gibt es einen Verursacher, der meistens scheinbar im unsichtbaren Bereich lauert: Es ist ist die Strahlung der drahtlosen Energie. Seien es die mobilen Alleskönner, Photovoltaik-Anlagen auf den Dächern, WLAN im ganzen Haus, plus Bluetooth im Auto usw. usf. Wie soll ein Kind denn diese gigantischen Mengen an Strahlung aushalten, ohne krank zu werden? Nun, das Kind hat in der Regel auch einen mobilen Alleskönner oder sogar ein Tablet-PC, um nicht in der Schule gemobbt zu werden. Oftmals schauen diese Kinder und Jugendlichen im Internet Musikvideos und mehr an, während sie im Bett liegen und oftmals auch noch dabei einschlafen und das Gerät die ganze Nacht über dauerpulst. Wer bitte, Meine Kinder, kann solch eine krankmachende Strahlung auf Dauer aushalten? Wem solte jetzt der Vorwurf gemacht werden? Den Eltern, die ihr Kind ohne Rücksicht auf Verluste einer Strahlendosis aussetzen, die nur krank machen kann? Oder dem Kinde selber, welches trotz Schmerzen verschiedenster Art, weiter sein Gerät bedient und schier nicht merken möchte, dass es ihm schadet? Ihr versteht die Sachlage. Aus karmischer Sicht laden sich zuerst die Eltern einiges auf, denn wie heißt ein schönes Sprichwort bei euch: "Unwissenheit schützt vor Strafe nicht." Der Jugendliche lädt sich bedingt Karma auf und kann aber durch innige Gebete eingehüllt und geschützt werden. Eure Aufgabe besteht auch darin, zumindest auf die Gefahren der drahtlosen Energie hinzuweisen, wenn ihr mitbekommt, dass dort so etwas fliesst. Ihr könntet jetzt natürlich sagen: "Geliebter VATER, in jedem zweiten Haus ist diese Strahlung präsent." Das ist wohl wahr, Meine Kinder, doch gibt es sensitive, sensible Kinder und welche, die im Volksmund "ein dickeres Fell" haben und erst einmal mehr Strahlung vertragen bzw. verdrängen. Doch auf die Dauer ist es so, dass Häuser, in denen die Strahlung überhand nimmt, die Bewohner langfristig Schaden davon tragen. Wer jetzt von euch, Meine Kinder, in einem Betrieb arbeitet, an dem jeder Mitarbeiter seinen mobilen Alleskönner eingeschaltet hat - auch während der Arbeitszeit - und auch die Computer drahtlos arbeiten, kann Mich natürlich um Meinen Schutzmantel bitten und dadurch die Strahlung reduzieren, aber durch das permanente Ausgesetztsein, ist es so, als wäret ihr unter Wasser und ich würde euch auf Wunsch ständig ein Sauerstoffgerät reichen und ihr müsstet euch überwiegend darauf konzentrieren, ruhig zu atmen. In solch einem Fall ist es sicherlich sinnvoll, mit dem Arbeitgeber zu sprechen und vielleicht gibt es ja Möglichkeiten, sich seine Elektrosensibilität beim Arzt bestätigen zu lassen oder aber den Beruf zu wechseln. Es gibt auch heutzutage sehr wohl Firmen, bei denen auf Elektrosmog geachtet wird und die mobilen Alleskönner  während der Arbeit ausgeschaltet sein müssen. Zurück zu den kranken Kindern: Empfehlt den Eltern einmal zu recherchieren, was WLAN mit ihnen anstellt. Spätestens, wenn sie selber Migräne als regelmäßigen Hausgast bei sich haben, werden sie meistens hellhörig. Und wer dann immer noch nicht hören will, der muß es dann am eigenen Leibe fühlen. Ihr könnt also allen Kindern und Jugendlichen eine innere Zuwendung in Form Meines Strahlenschutzmantels über das innige Gebet zukommen lassen und es wird zumindest Erleichterung bringen, da ihr ja nicht wisst, was dieses Kind für Aufgaben in seinem Lebensplan zu bewältigen hat. Amen.

Gebet für Kinder und Jugendliche für Strahlenschutz:


Geliebter Vater, wir beten jetzt innig für alle Kinder und Jugendlichen auf der Welt, damit im Rahmen ihres Lebensplanes, sie unter Deinen Strahlenschutzmantel gestellt werden und so Erleichterung und Hilfe bekommen. Amen. Denn JESUS CHRISTUS IST SIEGER, JESUS CHRISTUS IST SIEGER, JESUS CHRISTUS IST DER SIEGER. So ist es und so sei es. Amen.

 

28. Februar 2017
Durchhaltevermögen


Meine Kinder, egal, ob es um den letzten Tag des närrischen Treibens geht, oder das weltweite Geschehen im Allgemeinen: Durchhalten ist erforderlich! Viele von euch, Meine Kinder, weigern sich mittlerweile, Nachrichten in den öffentlichen Medien zu konsumieren, da sie gespickt sind mit Falschinformationen. Die meisten von euch holen sich ihre Informationen aus dem Internet. Viele Meiner Kinder können es kaum erwarten, dass das große Aufräumen oder Reinemachen endlich beginnt. Doch dazu ist Durchhaltevermögen weiterhin gefordert. Viele Meiner Kinder fragen immer wieder im innigen Gebet, wie lange sie diese Situation auf Erden denn ertragen müssen? Nun, Ich gebe euch hier einen guten Rat, wie ihr euer Leben trotz der oftmals scheinbar widrigen Umstände leben könnt: Zuerst einmal solltet ihr euch nicht von den täglichen destruktiven Meldungen herunterziehen lassen und komme was da wolle, positiv denken und eure körperliche und seelische Schwingung in der Höhe halten. Das klingt vielleicht zunächst einmal schwierig, ist es aber nicht. Das, worauf ihr eurem Fokus richtet, hat Präsenz in eurem Leben. Also: Wenn ihr euer Leben darauf ausrichtet, was euch wichtig ist, so wird dieses auch den höchsten Stellenwert haben. Harmonie in der Familie, Ausgeglichenheit, tägliches inniges Beten und Licht senden, Freude am Leben und Vertrauen, dass alles Wichtige und Positive in eurem Leben auch geschieht und ihr alles auch in den Fluß bringt. Der Fluß des Lebens beinhaltet auch, dass ihr finanziell ausgewogen lebt, ohne es zu übertreiben und immer wieder gebt in Liebe, um zu helfen. Das kann ein liebes Wort sein, innige Gebete, aber auch Geldspenden, wenn man reichlich davon hat. Jeder gibt nach seinen Möglichkeiten. Wenn ihr so lebt, kann das Leben glücklich und in Frieden - in inniger Freude und gleichzeitiger Demut gelebt werden. Amen.

Neu

spiritueller Abenteuer-Roman

Johannes Allgäuer
Eine abenteuerliche Reise von Deutschland
als Road-Adventure bis hin zu den Kanaren,
um das große Ziel zu verwirklichen:
Die Rettung der Erde!

 

Johannes Allgäuer

 

das etwas andere spirituelle (Kinder)Buch

 

 

 

Dieses wunderschöne (Kinder)Buch ist für alle spirituellen Menschen von 4-99 Jahren sehr liebevoll zu lesen und es beinhaltet Geschichten mit Naturwesen und Kindern, die das Herz erwärmen.

Johannes Allgäuer hat diese Geschichten in Zusammenarbeit mit Naturwesen und seinem inneren Kind aufgeschrieben zur Freude aller junggebliebenen Leser.

Ideal auch als Vorlesebuch für kleine Kinder geeignet, die Elfen, Feen, Zwerge, Wichtel und andere Naturwesen mögen.

 

Johannes Allgäuer

 

 

Das spirituelle Survival Buch richtet sich an alle Menschen, die den spirituellen, geistigen Weg gehen. Hier erfahrt ihr alternative und spirituelle Überlebens-techniken die ihr sonst in Survivalbüchern so nicht findet. Selbstverständlich werden auch andere Survival-Techniken angesprochen.


Ein MUST HAVE für spirituelle Menschen!

Neu

Survival Roman

Johannes Allgäuer

 

Steht eine mächtige Klimaveränderung auf der Welt ins Haus? Oder ist alles nur manipuliert und steckt daher eine dunkle Macht?
In diesem Survival Roman der außergewöhnlichen Art arbeiten die "Freunde des natürlichen Lebens" zusammen mit Naturwesen, Walen, Delphinen und anderen Engelhelfern daran, dass das natürliche Gleichgewicht auf Erden wieder hergestellt wird und auch in Europa wieder die natürliche Ordnung auf wundersame Weise mit der Hilfe des ALLMÄCHTIGEN GOTTES geschieht.
Dieser Survival-Roman beinhaltet Gebete zur Erdheilung und lädt ein zum Mitmachen.

Neu
Johannes Allgäuer
Es ist ein großer Traum vieler spiritueller Menschen!
In Verbindung mit Engeln und Naturwesen ein Teil davon zu sein, der die Erde heilen hilft und bei den großartigen, positiven Veränderungen mithelfen zu dürfen.
In diesem spirituellen "Märchen" darf der Leser selber entscheiden, ob er Teil des Ganzen ist und mit den Gebeten und Taten in diesem Buch aktiv an der Erdheilung teilnimmt oder sich nur in die Handlung dieses Buch vertieft und die Akteure in Begleitung von Engeln und Naturwesen ihre Arbeit alleine machen lässt.

Du bist Teil des Ganzen und darfst dich gerne beteiligen. Anleitungen dazu sind reichlich im Buch gegeben...
-------------------------------------------------