1. Dezember 2013

Geschehen lassen (1. Advent)

 

Meine Kinder, ihr wisst, dass es keinen Zufall gibt und deshalb auch Dinge oder Geschehnisse auf euch zu kommen, die geschehen müssen, um Altlasten oder Blockaden noch zu lösen. Wenn ihr spürt, dass sich in eurem Körper etwas tut, geht innig ins Gebet und bedankt euch für die Reinigung, Umwandlung und geistige Hilfe. Der erste Advent ist ein wichtiger Tag und ihr solltet ihn voller inniger Freude und Liebe geschehen lassen. Bei vielen Menschen beginnt heute die Vorfreude auf das Weihnachtsfest mit einem Adventskranz und dem Leuchten der ersten Kerze. Wenn ihr für eure Kerzen um Meinen Segen bittet, wird dieses Licht hinaus in die Welt getragen zum Wohle derer, die diese Hilfe benötigen. Amen.

 

2. Dezember 2013

Energie sammeln

 

Meine Kinder, viele Menschen sind oftmals innerlich und auch äußerlich ohne die nötige Energie, die sie eigentlich im Leben brauchen. Als Folge können verschiedene Krankheiten oder auch ein schnellerer Alterungsprozess erfolgen. Ihr, Meine Kinder, die ihr täglich mit Mir über das Gebet verbunden seid, bekommt von Mir alle Energie, die ihr benötigt, wenn ihr Mich darum bittet. Ich schenke sie euch über Meinen Segen für Speis und Trank und auch in der Nacht, wenn eure Körper ruhen. Deshalb ist es so wichtig, einerseits innig zu beten und Gutes zu tun, andererseits aber auch auf die Energiebedürfnisse eurer Körper zu achten und diesen Mangel auszugleichen. Ich helfe euch dabei, wenn ihr Hilfe benötigt. Amen.

 

3. Dezember 2013

Schutz und Geborgenheit

 

Meine Kinder, schon die Kleinsten spüren es instinktiv, dass der Schutz und die Geborgenheit sehr wichtig sind. Die wohlige Wärme, die sie dabei empfangen, sowohl mit Worten und liebevollen Gesten, als auch körperlicher Art, sind ein wichtiger Bestandteil des Lebens. Schutz und Geborgenheit solltet ihr auch allen Lebensformen über das innige Gebet zukommen lassen, Meine Kinder. So wie ihr eure Liebsten daheim in den Arm nehmt oder Freunde und Verwandte begrüßt, ist es ein wichtiger Bestandteil des geistigen Lebens, denn Schutz und Geborgenheit braucht jeder Mensch, jedes Tier und auch Pflanzen, auch wenn das nicht alle Menschen sofort verstehen. Geht behutsam durch die Natur und schaut genau hin, bevor ihr einen Fuß unachtsam auf Pflanzen oder kleine Lebewesen setzt. Geht auch mit euren Mitmenschen bewusst um und achtet sie als das, was sie sind: Ein selbständig denkendes Individuum, das einzigartig ist. Ja, selbst eine Schneeflocke sieht niemals genauso aus wie eine andere. Dieses ist ein wundervolles Erleben und zeigt, wie groß Meine Schöpfung ist. Amen.

 

4. Dezember 2013

Alles ist wandelbar

 

Meine Kinder, es gibt nichts auf Erden, was nicht wandelbar wäre. Alle negativen Dinge sind in positive wandelbar. Jeder Mensch hat es selbst in der Hand, aus seinem Leben etwas anderes zu gestalten. Der erste Grundpfeiler ist der innige Glaube und das Vertrauen in Mich und Meine Schöpferkraft, verbunden mit dem Willen, etwas ändern zu wollen. Ihr habt ein Sprichwort, welches diese Aussage erklärt: „Hilf dir selbst, dann hilft dir GOTT!“. Soll heißen: Ihr habt eine Idee und den Willen anzufangen und bittet Mich um Unterstützung und Ich helfe euch, soweit es möglich ist. Versteht, Meine Kinder, versucht alles in eurem Leben, was euch belastet, blockiert oder immer wieder in falsche Richtungen gehen lässt, aufzuschreiben. Dann geht ihr ins Gebet mit Mir und Ich gebe euch Eingebungen und Hilfen zur Wandlung. Auch Krankheiten und andere Probleme können im Rahmen eures Lebensplanes verbessert oder gewandelt werden. Wichtig ist, dass ihr es wollt! Euer VATER, der jedem Kind gern von Herzen hilft, wenn es selbst die Initialzündung dafür gibt. Amen.

 

5. Dezember 2013

Naturgewalten

 

Meine Kinder, wenn sich Naturgewalten den Weg zu den Menschen bahnen, dann sind immer intensive Gebete und Lichtsendungen vonnöten, um das Schlimmste zu verhindern. Überall auf der Welt werden auch in nächster Zeit immer wieder Naturgewalten über die Landstriche und Städte kommen. Einige sind hausgemacht, andere wiederum Resonanzen des menschlichen Verhaltens, seiner Denk- und Handelsweise und dem Unglauben, welcher auf Erden immer noch stark vertreten ist. Viele Menschen beten den Mammon und die Karriere an und Ich bin in ihrem Herzen sehr weit weggeschoben worden. Doch kommen Katastrophen, Ängste, Panik oder andere Dinge, die sie zutiefst beunruhigen auf sie zu, fällt ihnen wieder ein, dass es ja das Gebet gibt. In dieser Situation werden sie durch eure Fürbitten unterstützt, wenn die Not am größten ist. Meine Kinder, egal wo auf der Welt Hilfe benötigt wird: Betet immer für alle Lebensformen, dass Hilfe naht, im Rahmen des jeweiligen Lebensplanes. Amen.  

 

6. Dezember 2013

Der freie Wille

 

Meine Kinder, Ich habe allen Menschen einen freien Willen gegeben und mische Mich deshalb nicht in die Leben der Menschen ein. Nur im Notfall, wenn etwas Schlimmes geschieht, das außerhalb des Lebensplanes dieses Menschen ist, wird manchmal eingegriffen. Das Resonanzgesetz  regelt alles, was der Mensch tut. Viele Menschen denken, Ich hätte sie im Stich gelassen oder vergessen, weil Ich eben nicht bei allen Katastrophen etc. scheinbar helfend zur Seite stehe. Nun, wie gesagt, bin Ich immer für jeden Menschen da, der Mich im innigen Gebet bittet und um Hilfe betet. Ich kann aber nur begrenzt helfen, will Ich nicht den freien Willen und das Resonanzgesetz unterminieren. Auch der Lebensplan des einzelnen Menschen spielt dabei eine wichtige Rolle. Ihr könnt den Menschen, die hilfesuchend zu euch kommen, sagen, dass sie ihr Leben sehr wohl ändern können. Dafür müssen aber eine innere Wandlung und eine Abkehr von den alten Mustern und Anhaftungen geschehen, die sie im alten Trott immer noch festhalten. Oft sind es tiefsitzende Prägungen aus der Kindheit oder Denkweisen und Handlungen, die sie von Eltern oder anderen Erwachsenen abgeschaut haben und so zu ihren eigenen wurden. Löst man sich aber davon und wandelt sein Leben von Grund auf, wird auch die Resonanz dafür sorgen, dass andere Menschen und Dinge jetzt in das Leben treten. Viele von euch, Meine Kinder, wünschen sich ein Leben in Frieden, Freiheit und das sie finanziell ausgesorgt sind. Sie möchten gar nicht allzu reich sein, weil das auch wieder einen Rattenschwanz an Belastungen hinter sich her zieht. Wenn ihr den Satz: „Geben ist seliger als Nehmen“ beherzigt, kann euer Leben wundervoll erfüllt und ausgeglichen sein. Mit Geben ist nicht nur Materielles gemeint, sondern jede Art von positiven Dingen. Als Resonanz kommt immer das in euer Leben zurück, was ihr dringend benötigt oder wofür ihr Mich gebeten habt. Aber achtet auch darauf, was ihr euch wünscht: Es könnte in Erfüllung gehen und vielleicht einen Bumerang-Effekt auslösen, den ihr nicht haben wolltet. Euer VATER, der euch auch immer Hilfe sendet und Unterstützung, wenn ihr gerade keine Entscheidungen treffen könnt und um Hilfe betet. Amen.

 

7. Dezember 2013

Vertrauen aufbauen

 

Meine Kinder, außergewöhnliche Situationen und Ereignisse lassen die Menschen immer wieder enger zusammenrücken. Man hilft sich gegenseitig und hat plötzlich Vorurteile und Hemmschwellen über Bord geworfen. Ist die Situation glimpflich verlaufen, geht oftmals jeder wieder seine Wege. Kennt ihr das auch? Vertrauen muss sich aufbauen und das geschieht auch über Nächstenliebe, Hilfsbereitschaft und sich am Erfolg und der Rettung Anderer auch freuen können, als wäre es bei sich selbst geschehen. Ihr, Meine Kinder, habt schon sehr viel Vertrauen in die Menschen, die noch sehr weltlich leben, aufgebaut. Lasst es nicht durch vorschnelle Worte oder Situationen, die vielleicht anders gedacht oder geplant waren, kaputt gehen. Gebt jedem Menschen noch eine oder mehrere Chancen, sich zu ändern. Solange der Wille da ist, hat der Mensch auch die Möglichkeit, dieses zu tun. Bedenkt, dass kein Lebewesen wie das andere ist. Jeder Mensch und auch jedes andere Individuum, sind einzigartig! Ich habe es euch ja schon vor kurzem am Beispiel der Schneeflocke erklärt. Es ist sehr wichtig, Vertrauen aufzubauen und dieses nicht durch eine Geste oder Situation gleich wieder zu beenden. Amen.

 

8. Dezember 2013

2. Advent

 

Meine Kinder, Frieden auf Erden kann nur geschehen, wenn der Frieden zuvor im Herzen beginnt und sich weltweit verbindet. Ihr, als Meine verlängerten Arme auf Erden, solltet heute besonders viel Licht, Liebe und Herzenswärme versenden, denn gerade an den vier Adventssonntagen sind viele Menschen empfänglich für die innige Liebe, die Ich durch euch fließen lasse. Betet heute besonders innig für alle Menschen und Tiere, die Not leiden, auf dass es ein Umdenken in den Köpfen und Herzen der Menschen geben möge, die aus reiner Profitsucht und Anerkennung ihr Herz für das Geistige sehr weit zugezogen haben. Doch Mein Liebesstrahl kann trotzdem noch in jedes Herz hineinfließen und eure Gebete reisen auf ihm überall dorthin, wo es zugelassen wird von den Lebensformen. Amen.

 

9. Dezember 2013

Inspirierende Gedanken   

           

Meine Kinder, ihr wisst, dass Ich euch immer wieder inspirierende Gedanken sende, wenn ihr an etwas arbeitet, das Gutes bewirkt. So wie Ich euch dann helfe, geschieht es täglich in der ganzen Welt. Nun, diese Ideen sind auch im Gedächtnis der Erde dann verfügbar und so kann es passieren, dass zwei Menschen fast zeitgleich eine sogenannte „Erfindung“ machen, da sie meistens unbewusst über das Erdengedächtnis die fehlenden Informationen erhielten. Der Ausdruck „Erfindung“ ist deshalb nicht passend, da ja alles schon einmal oder öfter da war und es nur wieder neu gefunden wurde. Amen.

 

10. Dezember 2013

Weihnachtliche Vorfreude

 

Meine Kinder, in vielen Straßen und Geschäften sind jetzt schon weihnachtliche Vorfreuden zu erkennen. Aber auch in den Wohnungen und Häusern der Menschen finden sie vielerorts statt. Ich würde es gerne sehen, wenn ihr euren Liebsten und auch den Menschen, die täglich um euch sind, eine Vorfreude schenken könntet, soweit es für euch möglich ist. Von einem netten und zu Herzen gehenden Lächeln, über eine Hilfe beim Einkauf, bis hin zu Geschenken, die unerwartet sind und dem Beschenkten eine große Freude machen. Auch im normalen Alltag könnt ihr Gutes tun. Schaut einmal in eurer Nachbarschaft oder dem Freundeskreis, wer Hilfe benötigt. Manchmal kann man mit wenigen Minuten geschenkter Zeit viel Gutes erreichen. Euer VATER, der weiß, wieviel Freude gerade in der Vorweihnachtszeit das Schenken macht. Amen.

 

11. Dezember 2013

Schutz und Segen

 

Meine Kinder, den Schutz und Segen bekommt ihr von Mir über das innige Gebet. Ihr dürft für eure Lieben, für Freunde und Verwandte – aber auch für alle Lebensformen um Schutz und Segen bitten und es wird erfüllt werden - im Rahmen des Lebensplanes des jeweiligen Menschen und seines Karmas, welches  er noch zu bewältigen hat. Wenn ihr für die Tiere betet, so wird über die jeweiligen Gruppenseelen auch geholfen. Manchmal merkt ihr diese Hilfe noch nicht sofort, aber global wird immer geholfen. Einige Tierarten haben sich freiwillig vor langer Zeit als Opfertiere bereitgestellt. Diese Zeit ist aber jetzt vorbei und ein Umdenken in den Köpfen und Herzen der Menschen hat eingesetzt. Doch alte Muster und eingefahrene Riten und Bewegungsabläufe sind sehr hartnäckig aufzulösen und deshalb dauert bei vielen Menschen dieser Umdenkprozess noch eine ganze Weile. Ihr, Meine Kinder, könnt durch eure unermüdlichen Gebete, Lichtsendungen und dem Zelebrieren der Siegesrufe viel bewerkstelligen, bei diesem Aufwachprocedere der weltlich-orientierten Menschen. Amen.

 

12. Dezember 2013

Das eigene Vertrauen

 

Meine Kinder, viele Menschen haben kein Vertrauen in die Fähigkeiten, die sie mit in dieses Leben gebracht haben. Oftmals hat es schon ausgereicht, dass sie in der eigenen Familie kritisiert oder abwertend behandelt wurden und in vielen Fällen hat sich dann ein Muster in ihnen aufgebaut, welches sie nie zu ihrem vollen Potential kommen ließen. Geht dieser Mensch jetzt den geistigen Weg und versucht sein wahres Potential zu schöpfen, so wird durch die tiefsitzende Blockade der Kindheit etwas auf den Plan gerufen, das „Unsicherheit“ heißt. Versucht er trotzdem dieses zu überwinden, ist die dunkle Seite oft parat und versucht, ihn davon abzuhalten. Wer jetzt aber in dieser Situation vollstes Vertrauen in Meine Liebe und Schöpferkraft hat, der wird spüren, wie stark Ich durch euch wirken kann und jeglicher Versuch der anderen Seite, euch von eurem Wirken abzuhalten, scheitert schon im Anfangsstadium. Wer also spürt, dass in ihm noch verborgene oder schlummernde Fähigkeiten liegen, kann Mich im innigen Gebet darum bitten, diese zum Wohle aller zu aktivieren. Viele von euch, Meine Kinder, haben Talente, die noch gelebt werden wollen, aber bisher nur in euren Träumen oder im Wunschdenken da sind. Habt den Mut, alles, was zum Wohle aller Lebensformen gut ist, in euch zu erwecken und auch zu leben. Wenn ihr Mich darum bittet, es zu unterstützen, geschieht es nur im Rahmen eures Lebensplanes und so, wie es sein soll. Amen.

 

13. Dezember 2013

Aberglauben

 

Meine Kinder, viele Menschen sind abergläubisch und an Tagen wie Freitag dem 13., besonders verunsichert. Ich aber sage euch: Wer an Mich glaubt und Mir vertraut, ist immer beschützt und behütet, Meine Kinder. Aberglaube zieht dunkle Energien an, wenn man sich damit beschäftigt. Wer aber Mich im Herzen an vorderster Stelle trägt, ist frei von diesen dunklen Energien und weiß, dass Mein Liebeslicht heller leuchtet und strahlt, als alles andere auf der Welt. Wenn ihr bewusst jeden Tag mit mir an eurer Seite beginnt, ist er gesegnet und beschützt für euch. Amen.

 

14. Dezember 2013

Geistige Reife

 

Meine Kinder, wenn ihr jeden Tag innig betet, Licht sendet und auch die Siegesrufe zelebriert, reift ihr natürlich auch geistig. Das globale Verständnis, verbunden mit einem globalen Mitgefühl und dem Wissen, das alles miteinander verbunden ist, lässt euch vieles, was auf Erden geschieht, besser verstehen und euer Vertrauen in Meine SCHÖPFERKRAFT ist ein Schlüssel, um gerade jetzt, in dieser Vorweihnachtszeit, Verständnis für die Menschen zu haben, die eben noch nicht diesen geistigen Weg gehen. Alles, was ihr in Liebe und Frieden leistet, wird unterstützt und viele von euch spüren auch täglich die Hilfe und Anwesenheit der geistigen Helfer. Amen.

 

15. Dezember 2013

Lichter leuchten (3. Advent)

 

Meine Kinder, heute am dritten Advent wäre es schön, wenn ihr symbolisch und auch in der Realität, eure gesegneten Kerzen leuchten lasst für den Frieden und für die Herzenswärme, welche durch die Kerzen und eure innigen Gebete versendet werden. Das Wetter auf Erden spielt in einigen Teilen Karussell und in Gebieten, wo es sehr selten regnet oder schneit, ist es jetzt geschehen. Nehmt euer Wetter an und sendet Mein Liebeslicht in alle Katastrophengebiete der Erde mit der Gewissheit, dass Meine Liebe dort überall in empfangsbereite Herzen fließt. Amen.

 

16. Dezember 2013

Innenleben

 

Meine Kinder, wie im Großen so im Kleinen, wie im Makro-, so im Mikrokosmos. Diese Weisheit  ist euch ja hinlänglich bekannt. Was Ich euch aber damit sagen möchte ist, dass das Innenleben sehr viel über den Menschen aussagt und zeigt, wie weit er den geistigen Weg schon geht. Wenn ihr ein Auto betrachtet, zeigt euch auch das Innenleben, wie es um den Besitzer des Fahrzeuges steht. Beim menschlichen Innenleben richtet sich sehr viel nach innerer Ordnung, Ernährung, GOTTVERTRAUEN und vielen anderen Dingen. Deshalb ist es so immens wichtig, sein Innenleben mit allen Organen ins Reine zu bekommen. Beginnt immer mit dem Loslassen über das innige Gebet und danach erfolgt die Umsetzung. Nur wer wirklich mit sich selbst im Reinen ist, kann auch geistig in ungeahnte Höhen aufsteigen. Amen.

 

17. Dezember 2013

Vorausschauen

 

Meine Kinder, genauso, wie ihr in der Fahrschule lernt, vorausschauend zu handeln, wenn ihr Auto fahrt, sollte es auch im Leben allgemein sein. Situationen, die auf euch zukommen, sind kein Zufall. Zufall bedeutet, es fällt auf euch zu, ist also beabsichtigt und eine Resonanz auf etwas, was ihr getan, gesagt oder gedacht habt. Genauso verhält es sich mit dem Vorausschauen: Ihr wisst, dass Krisen weltweit stattfinden und so ist es vorausschauend, dementsprechend Notvorräte und andere wichtige Dinge, die ihr benötigt, vorrätig zu haben. Das Wichtigste ist aber das Wasser: Es ist neben der Luft zum Atmen, das wichtigste Lebenselixier und viel kostbarer als Gold in manchen Situationen.  Schaut also voraus und geht mit offenen Ohren und Augen durch die Welt und hört auf Eingebungen, die ihr bekommt. Amen.

 

18. Dezember 2013

Schutz aufbauen

 

Meine Kinder, es ist sehr wichtig, dass ihr täglich euren Schutz aufbaut. Durch das innige Gebet mit Mir und das symbolische Stellen unter Meinen Schutzmantel, seid ihr beschützt und behütet. Was passiert aber, wenn ihr euch echauffiert oder eure innere Mitte verlasst? Nun, dann ist der Schutz nicht mehr so stark gegeben und ihr seid anfällig für Verlockungen der dunklen Seite. Ebenso besteht eine Gefahr im Alltag. Besinnt ihr euch aber sofort und bittet Mich augenblicklich wieder innig um Schutz, wird dieser sofort wieder aufgebaut. Ihr merkt also, Meine Kinder, dass es immens wichtig ist, möglichst ausgeglichen zu leben und die innere Balance aufrecht zu erhalten. Amen.

 

19. Dezember 2013

Körperliche Zeichen

 

Meine Kinder, viele Menschen werden regelmäßig vor, während oder nach den Weihnachtstagen krank. Dieses hat oftmals verschiedene Ursachen. Von karmischen Auswirkungen, über familiäre Probleme, bis hin zu Traurigkeit und Einsamkeit, verläuft sehr oft das Spektrum. Aber auch Stress in verschiedenen Varianten, kann der Auslöser sein. Achtet auf körperliche Zeichen, Meine Kinder. Wenn ihr spürt, dass euer Körper Ruhe benötigt, dann gönnt sie ihm und schlagt diese Warnhinweise nicht in den Wind. Gerade jetzt, in dieser Zeit, wo die Tierwelt und auch die Natur zur Ruhe kommen, benötigt der Mensch eine Phase, in der er innig einkehren kann. Wer jetzt krank zu Hause ist oder gar schon bettlägerig, der sollte innere Einkehr halten und mit Mir ins innige Gebet gehen. Gönnt eurem Körper einige Tage der Ruhe und eure Heilung wird schneller dadurch geschehen. Krankheiten jeglicher Art sind meistens ein Warnsignal des Körpers, dass er überfordert ist oder eine Änderung des Lebensplanes hin zu mehr Ruhe und Frieden benötigt. Wenn man darauf hört, wird auch der Gesundungsprozess und der weitere Lebensweg sich positiv verändern. Amen.

 

20. Dezember 2012

Schenken und beschenkt werden

 

Meine Kinder, viele von euch sind jetzt gerade dabei, Geschenke für Freunde und Verwandte zu kaufen, einzupacken oder auch noch über das eine oder andere Geschenk nachzudenken. Schließlich ist Weihnachten das Fest der Liebe und der Freude. Denkt einmal über den wahren Sinn von Weihnachten nach: Es ist zum reinen Kommerz in den meisten Fällen verkommen und die wahre Hintergrundgeschichte ist nur noch ein Krippenspiel, das in Kirchen oder Schulen aufgeführt wird. Ihr braucht nicht das Weihnachtsfest, um euren Liebsten, Freunden oder Verwandten etwas zu schenken. Ihr habt das ganze Jahr dafür Zeit. Weihnachten findet in den Herzen statt. Das Weihnachtsfest, wie Ich es meine, stellt symbolisch die Geburt eures HEILANDES und ERLÖSERS dar, als Ich Mich bereit erklärt habe, eine Erdeninkarnation auf Mich zu nehmen, um die liebliche Sadhana, die sich seit ihrer Revolte gegen Mich, Luzifer nannte, zum Umkehren zu bewegen. Seit der Golgatha-Nacht ist sie auf dem langsamen Rückweg und ihre Schergen versuchen die Erde sich untertan zu machen. Wenn ihr jetzt aus Liebe, egal an welchem Tag des Jahres, Menschen, die euch am Herzen liegen, beschenkt und dabei die reine Liebe empfindet, geht dabei eine Schwingung rund um den Erdball, der alles in Liebe und Licht einhüllt. Wer Mein Liebeslicht so oft es geht in inniger Liebe über das Gebet, die Lichtsendungen und die Siegesrufe versendet, tut so viel Gutes für diese Erde und ihre Lebensformen. Das Licht ist etwas, was die andere Seite vermeidet, denn Licht ist Liebe und Freiheit. Schenkt von Herzen, Meine Kinder, wenn ihr es möchtet und lasst euch auch beschenken und dabei ist es völlig gleich, an welchem Tag des Jahres dieses stattfindet. Nur von Herzen sollte es kommen – ohne Zwang und ohne kommerziellen Druck. Amen.

 

21. Dezember 2013

Lichterreigen

 

Meine Kinder, der kürzeste Tag des Jahres hat begonnen und ab morgen werden die Tage wieder länger. Viele Menschen feiern dieses Ereignis, jedoch ohne an Mich zu denken oder heute intensiv zu beten. Sendet heute das Licht besonders intensiv in die Welt hinaus, Meine Kinder  und entzündet eine Kerze für den weltweiten Frieden, damit Meine Liebe heute besonders intensiv auch zu den Menschen fließen kann, die dieses sehr intensiv benötigen. Einige von euch haben einen Lichterreigen in Form einer Lichterkette an ihren Fenstern befestigt. Auch diese Lichtenergie könnt ihr mit in eure Gebete fließen lassen. Amen.  

 

22. Dezember 2013

Friedensenergien in den Herzen (4. Advent)

 

Meine Kinder, der vierte Advent läutet immer das bevorstehende Weihnachtsfest ein. Es wäre sehr schön, wenn ihr heute eure vier Kerzen in eure Gebete als Friedensenergien einfließen lasst, damit diese Liebesenergie, die Ich euch sende, überall hinfließt, wo sie benötigt und erbeten wird. Lasst euch nicht von der Hektik rund um das Weihnachtsgeschäft anstecken und versucht trotz des Trubels, der vielerorts herrscht, ruhig zu bleiben und den Geist der Weihnacht, der in Bälde kommt, in euch aufzunehmen, um ihn dann liebevoll über eure Gebete und Lichtsendungen zu versenden. Meine Kinder, es ist immer ein sehr schönes Gefühl für die meisten von euch, zu sehen, wie viel Freude das Weihnachtsfest in die Herzen bringen kann. Amen.

 

23. Dezember 2013

Einfach leben

 

Meine Kinder, viele Menschen, die Mir folgen und den Weg des Herzens gehen, leben recht einfach. Was ihr ausprobieren könnt, ist, wie es sich anfühlt, ganz einfach zu leben. Beginnen solltet ihr damit, nur noch Wasser oder verdünnte Säfte und Tees zu trinken, komplett vegetarisch - besser vegan - zu leben und auch die Rohkost in euer Leben zu integrieren. Nur solltet ihr einseitige Ernährung meiden und immer wieder Abwechslung in eure Nahrung bringen. Des Weiteren ist es für eure Körper sehr gut, wenn ihr heimische Nahrung bevorzugt und denkt daran, bei allem, was ihr esst und trinkt, vorher Meinen Segen dafür zu erbeten, denn erst dann ist diese Nahrung auch wirklich so energetisch für euch zubereitet mit dem Zepter der ewigen Liebe - dass Körper, Seele, Herz und Verstand im Einklang schwingen können. Wählt ebenso Kleidung aus, die bequem für euch ist und achtet auch darauf, dass sie keine Chemikalien beinhaltet. Versucht auch im nächsten Frühjahr selber etwas anzubauen und erfreut euch der Resultate, wenn es anfängt zu grünen und zu blühen. Wer den Wert der eigenen, selbstangebauten Nahrung erkennt, spürt, wie groß der energetische Unterschied zu gekaufter Nahrung ist. Falls ihr diese Möglichkeit nicht habt, so zieht wenigstens auf der Fensterbank einige Kräuter, die euer Essen tatkräftig mit Energie versorgen. Wenn ihr Nahrung kaufen müsst, so achtet darauf, dass diese biologisch und so frei wie möglich von Schadstoffen ist. Wenn ihr jeden Bissen und jeden Schluck Wasser einspeichelt und bewusst esst, wird auch dadurch eine Wandlung in eurem ganzen Sein vonstattengehen. Amen.

 

24. Dezember 2013

Eine friedvolle, gesegnete Weihe-Nacht

 

Meine Kinder, Weihnachten ist das Fest der Herzen und die symbolische Geburt Meines einzigen Erdendaseins. Versucht den Kommerz und die weltlichen Gelüste nach Anerkennung und Wohlstand, der euch in euren weltlichen Medien immer wieder präsentiert wird nicht an euch heranzulassen. Der Heilige Abend ist etwas Besonderes und Meine Kinder wissen, wie wichtig die innige Verbindung mit Mir, eurem VATER und SCHÖPFER in JESUS CHRISTUS, gerade heute ist. Begeht den Abend in der Liebe eures Herzens und sendet allen Menschen, die traurig und einsam Heiligabend und Weihnachten alleine verbringen, Trost und heilende Wärme über eure innigen Gebete, die gerade jetzt zu Weihnachten besonders wichtig sind. Euer VATER, der jedes Kind auf Erden liebt und im Herzen trägt und sich freut, wenn die Kinder ein von Herzen kommendes Weihnachtsfest zelebrieren. Amen.

 

25. Dezember 2013

Weihnachten 2013

 

Meine Kinder, ihr werdet es wahrscheinlich schon festgestellt haben, aber dieses Weihnachtsfest ist etwas anders als die vorherigen. Eure Körper beginnen sich an die höhere Schwingung anzupassen und es kann bei einigen von euch Probleme mit verschiedenen Organen dabei geben. Habt also keine Angst, was da mit euch geschieht und lasst die neue, höhere Energie zu. In einigen Tagen hat sich euer Körper daran gewöhnt. Weltweit werden viele Menschen diese höhere Energie spüren und oftmals zuerst irritiert sein. Sendet ihnen über die innigen Gebete Meine Liebesenergie in ihr Herz, so dass der Wandlungsprozess sanfter vonstattengeht. Amen.

 

26. Dezember 2013

Wie innen so außen (2. Weihnachtstag)

 

Meine Kinder, gerade jetzt an Weihnachten, ist die Verlockung sehr groß, ungesunde Dinge im Übermaß zu essen. Wenn ihr genau in euch hineinspürt, dann merkt ihr sehr genau, was eurem Körper gut tut und was ihm schadet. Gerade zuviele Zuckerprodukte sind schwierig zu verdauen und zu verarbeiten, da ihr gerade neue Energien in den Körper bekommt. Achtet bei jedem Biss und jedem Schluck, die ihr zu euch nehmt, ob ihr dieses auch wirklich möchtet und vertragt. Sobald euer Körper das Warnsignal „Stop!“ gibt, solltet ihr darauf hören. Wenn ihr viel basisches Wasser trinkt, könnt ihr damit Probleme durch zu viel Nahrung wieder etwas glätten. Durch die steigende Schwingungserhöhung werden auch alle eure Organe und Körperteile sensibler, inklusive eures Magens und der Verdauung. Wer sich daran hält, wird merken, wie einfach mit der Zeit die genaue Dosierung des bewusst gewählten Mahles ist. Selbst Heißhungergefühle klingen schnell ab, wenn eure Geschmacksknospen im Mund eine kleine Dosis des gewünschten Produktes davon erhalten haben. So werdet ihr mit der Zeit ein Gefühl dafür bekommen, was euch gut tut und in welchen Portionen. Dieses spiegelt sich auch im Äußeren wieder, denn ihr werdet glücklicher, freundlicher und verjüngter aussehen und dadurch auch Mein Liebeslicht, was Ich euch ständig sende, in die Welt hinausstrahlen.  Amen.

 

27. Dezember 2013

Vorstellungskraft

 

Meine Kinder, nichts ist unmöglich, wenn es von Mir zugelassen wird, im Rahmen des jeweiligen Lebensplanes des Menschen. Deshalb ist eure Vorstellungskraft auch eine eurer größten Schätze, die ihr in euch tragt. Allein durch die Vorstellungskraft könnt ihr Krankheiten abwehren, Heilungsprozesse beschleunigen, positive Dinge in die Wege leiten etc. Es würde ein ganzes Buch füllen, wenn Ich alle Vorzüge der Vorstellungskraft aufzählen würde. Wer sich sehr stark etwas vorstellen kann, ist auch in der Lage, seinen Körper dahingehend zu motivieren, dieses zu unterstützen. Ist beispielsweise ein gesunder Mensch in einem Raum mit kranken Menschen, die husten und niesen, so ist die Wahrscheinlichkeit, dass er sich ansteckt, sehr groß, wenn er sich davor ekelt oder glaubt, auch krank zu werden. Hält er aber seine Energie über seine Vorstellungskraft hoch, so kann kein Bazillus überspringen. Mit eurer Vorstellungskraft könnt ihr auch sehr viel Gutes für diesen Planeten und seine Lebensformen leisten, indem ihr euch eine reine, saubere Erde vorstellt und manifestiert, in der alle Lebensformen in Frieden und Harmonie glücklich miteinander leben und jeder jedem alles gönnt - ohne Einschränkung oder Neid. Versteht, Meine Kinder, eure Vorstellungskräfte übersteigen eure kühnsten Hoffnungen und Erwartungen und alles, was im Guten geschieht, wird auch Unterstützung erhalten. Deshalb haltet an euren Visionen der Neuen Erde fest und manifestiert sie so, wie sie euch gefallen. Jede Vorstellung trägt dazu bei, diese Neue Erde schneller in greifbare Nähe zu bekommen. Amen.

 

28. Dezember 2013

Achtet auf eure Träume

 

Meine Kinder, in euren Träumen erfahrt ihr viel, was auf euch zukommt, beziehungsweise was noch gelöst werden möchte. Die Zeit zwischen Weihnachten und Heilige drei Könige ist eine sehr intensive Zeit und viele von euch wissen das. Versucht auch eure Ängste umzuwandeln über das innige Gebet mit Mir. Gerade jetzt kommen Emotionen und Ängste ans Tageslicht, die lang versteckt oder auch verdrängt in euch schlummerten. Wandelt sie um und erfreut euch dann an der neuen Energie, die eure Körper seit ein paar Tagen energetisch durchflutet. Trennt euch auch von Dingen, die euch belasten und bei denen ihr spürt, dass sie weitergegeben werden möchten. Amen.

 

29. Dezember 2013

In der Freude leben

 

Meine Kinder, ein wichtiger Teil eures Lebens besteht aus der innigen Freude, Gutes zu tun und sich auch wohlzufühlen dabei. Jeder von euch hat in gewisser Weise auch Hobbys oder Verpflichtungen, die er gerne ausübt. Werden diese Dinge mit Freude erfüllt und auch in der innigen Liebe, so könnt ihr viel Gutes erreichen. Wichtig ist, dass eure Seele und euer Herz  sich dabei auch erfreuen und niemand zu Schaden kommt bzw. ihr eure Handlungen positiv gestaltet. Wer in der Freude lebt und die innigen Gebete, Lichtsendungen und auch Siegesrufe in sein Leben integriert, strahlt sehr oft Mein Liebeslicht aus dem inneren Herzen hinaus in die Welt! Lächelt die Menschen an und zeigt ihnen, dass ihr euch freut, auf Erden zu sein und Gutes zu tun. Achtet einmal auf die Tiere und Pflanzen, wie positiv ein Lächeln und gute Laune aus dem innersten Herzen auf sie wirkt. Lasst euch nicht von den Menschen anstecken, die stets traurig und missmutig sind. Lebt euer Leben in der Liebe und der Freude, dass ihr dadurch mithelfen könnt, die Welt zu verändern. Amen.

 

30. Dezember 2013

Vorfreuden

 

Meine Kinder, das Jahr geht zur Neige und viele Menschen haben schon eine Vorfreude auf das nächste Jahr. Viele von euch gehen mit ungewissen Gefühlen auf 2014 zu. Ich aber sage euch: Mag da kommen, was will, wer Mir absolut vertraut und an Mich glaubt, der ist beschützt und behütet. Ihr solltet eure Vorfreuden, wenn ihr sie denn habt, so gestalten, dass ihr euch beispielsweise Frieden auf Erden wünscht und dass alles in der Natur im Frühling wieder grünt und blüht. Schon jetzt, in diesem, noch sehr milden Winter, werden eure Freuden auf die täglichen Impressionen, die euch begleiten und das Leben allgemein lenken, geführt - denn es gibt, wie ihr ja wisst, keinen Zufall und was auf euch zukommt, ist Teil des Resonanzgesetzes. Wenn feststehende Termine für 2014 in euch eine Vorfreude auf das Ereignis auslösen, so ist dieses sehr wohl gut zu heißen, sofern diese nicht euren Lebensplan komplett verändern. Eine positive Freude ist etwas Wunderbares, aber sie ist nur ein Teil des Ganzen. Euer VATER, der sich freut, wenn seine Kinder aus vollstem Herzen innig und demütig leben und beten. Amen.

 

31. Dezember 2013

Jahresabschluss 2013

 

Meine Kinder, wieder geht ein Jahr zu Ende, das Höhen und Tiefen mit sich brachte. Ihr, Meine verlängerten Arme auf Erden, habt dazu beigetragen, dass viel Licht und viel Liebe, angerührt mit dem Zepter der ewigen Liebe, in das Gedächtnis der Erde floss und von dort aus überall hin, wo es in freiwilliger Einheit angenommen werden wollte. Viele Menschen sind geistig in diesem Jahr erwacht und erkennen, was da wirklich geschieht auf Erden. Bedenkt, Meine Kinder, mit jedem erwachten Menschen, der zu Mir findet, innig betet und Gutes tut, wird ein großer Schritt Richtung Neue Erde geschehen. Euer VATER, der auch 2014 immer und jederzeit für alle Menschen da ist, die innig um Hilfe bitten und wird jedes Gebet erhören, im Rahmen des Lebensplanes. Amen.

 

Neu

spiritueller Abenteuer-Roman

Johannes Allgäuer
Eine abenteuerliche Reise von Deutschland
als Road-Adventure bis hin zu den Kanaren,
um das große Ziel zu verwirklichen:
Die Rettung der Erde!

 

Johannes Allgäuer

 

das etwas andere spirituelle (Kinder)Buch

 

 

 

Dieses wunderschöne (Kinder)Buch ist für alle spirituellen Menschen von 4-99 Jahren sehr liebevoll zu lesen und es beinhaltet Geschichten mit Naturwesen und Kindern, die das Herz erwärmen.

Johannes Allgäuer hat diese Geschichten in Zusammenarbeit mit Naturwesen und seinem inneren Kind aufgeschrieben zur Freude aller junggebliebenen Leser.

Ideal auch als Vorlesebuch für kleine Kinder geeignet, die Elfen, Feen, Zwerge, Wichtel und andere Naturwesen mögen.

 

Johannes Allgäuer

 

 

Das spirituelle Survival Buch richtet sich an alle Menschen, die den spirituellen, geistigen Weg gehen. Hier erfahrt ihr alternative und spirituelle Überlebens-techniken die ihr sonst in Survivalbüchern so nicht findet. Selbstverständlich werden auch andere Survival-Techniken angesprochen.


Ein MUST HAVE für spirituelle Menschen!

Neu

Survival Roman

Johannes Allgäuer

 

Steht eine mächtige Klimaveränderung auf der Welt ins Haus? Oder ist alles nur manipuliert und steckt daher eine dunkle Macht?
In diesem Survival Roman der außergewöhnlichen Art arbeiten die "Freunde des natürlichen Lebens" zusammen mit Naturwesen, Walen, Delphinen und anderen Engelhelfern daran, dass das natürliche Gleichgewicht auf Erden wieder hergestellt wird und auch in Europa wieder die natürliche Ordnung auf wundersame Weise mit der Hilfe des ALLMÄCHTIGEN GOTTES geschieht.
Dieser Survival-Roman beinhaltet Gebete zur Erdheilung und lädt ein zum Mitmachen.

Neu
Johannes Allgäuer
Es ist ein großer Traum vieler spiritueller Menschen!
In Verbindung mit Engeln und Naturwesen ein Teil davon zu sein, der die Erde heilen hilft und bei den großartigen, positiven Veränderungen mithelfen zu dürfen.
In diesem spirituellen "Märchen" darf der Leser selber entscheiden, ob er Teil des Ganzen ist und mit den Gebeten und Taten in diesem Buch aktiv an der Erdheilung teilnimmt oder sich nur in die Handlung dieses Buch vertieft und die Akteure in Begleitung von Engeln und Naturwesen ihre Arbeit alleine machen lässt.

Du bist Teil des Ganzen und darfst dich gerne beteiligen. Anleitungen dazu sind reichlich im Buch gegeben...
-------------------------------------------------