1. August 2015
In der Ruhe bleiben

Meine Kinder, in der turbulenten Urlaubszeit regieren Hektik und Stress den Alltag. Ihr solltet jedoch in der Ruhe bleiben und Situationen und Momente, die hektisch verlaufen oder in denen ihr im Stau beispielsweise steht, dazu nutzen, zu beten, Licht zu senden oder andere gute Taten zu verrichten. Die innere Ruhe ist die treibende Kraft, die euch dann leitet und führt und in der Verbindung mit Mir werdet ihr immer sicher und heil geleitet. Amen.

 

2. August 2015
Friedensenergien täglich senden


Meine Kinder, viele von euch senden regelmäßig Energien für den Frieden auf Erden. Nun ist eine Situation erreicht, in der die Friedensenergien aus feinstofflicher  Sicht täglich gesendet werden sollten, denn was da gerade auf Erden geschieht, braucht viel Licht und vor allem Frieden. Natürlich sind viele Menschen fast unbelehrbar und ihre Denk- und Handelsweise nur schwer zu ändern, aber trotzdem ist die tägliche Friedenssendung zuerst wie ein Tropfen, der auf einen Stein trifft. Doch bekanntlich höhlt steter Tropfen den Stein und hier ist es die liebevolle Beharrlichkeit, die sich dann auswirkt. Amen.

 

3. August 2015
Zusammenhalt

Meine Kinder, ihr kennt das Sprichwort: "Freunde kann man sich aussuchen, Verwandte nicht." An diesem Satz ist oberflächlich gesehen auf den ersten Blick viel Wahres dran. Schaut man aber genauer hin und versteht auch die geistigen Gesetzmäßigkeiten, so ist sehr wohl etwas an der Familienstruktur dran, welches näher betrachtet werden sollte. Durch das Resonanzgesetz werden nämlich sehr oft Familienmitglieder in einem Leben zusammengeführt, die sich früher oft spinnefeind waren und so, als Geschwister, lernen dürfen, sich zu vertragen. Man sagt ja nicht umsonst, dass Geschwister sich wie "Hund und Katze streiten." Der Zusammenhalt darf gelebt und vorher gelernt werden, denn dieser ist oftmals vonnöten, um schwere oder auch mittlere Krisen und Probleme zu bewältigen. Versucht deshalb, keinen Streit zu provozieren und zu schlichten, wenn Streit vorhanden ist. Sind aber Familienmitglieder derart gegen euch oder eure geistige Einstellung, so lasst sie in Ruhe und versucht über das Gebet, ihnen gute Energien zukommen zu lassen. Diskussionen und langwierige Gespräche fruchten hier meistens nicht, da diese Menschen sehr oft festgefahrene Ansichten und vorgefertigte Meinungen haben. Auch eure Denk- und Handelsweise bezüglich gesunder Ernährung, gesundem Leben und vor allem das Meiden von Strahlung jeglicher Art, lässt viele von euch in der Familie oder Verwandtschaft zum Außenseiter werden und den sogenannten "schwarzen Peter" zugeteilt bekommen. Denn dieser ist das Synonym für etwas Negatives oder allgemein gesagt für den Außenseiter. Diese Rolle haben viele Meiner, Mir treuen Kinder, immer schon sehr oft mit sich getragen, aber sehr wohl gewußt, dass Mode und Ansichten immer nur Erscheinungen sind, die kommen und gehen, aber der wahre, innige Glaube an Mich, euren VATER und SCHÖPFER in JESUS CHRISTUS bleibt und euch dadurch auch auf seelischer Ebene miteinander verschweißt und verbindet. Leider kommen immer wieder auch eure Kinder mit euren Lebensweisen nicht klar und wer beispielsweise heute keinen mobilen Alleskönner besitzt und mit sich führt, als rückständig gilt. Ja, es wird euch sogar vorgeworfen, leichtsinnig zu sein, wenn ihr solch ein Gerät, das permanent gesundheitsgefährdende Strahlen empfängt und sendet, da ihr ja dann im Auto oder wo ihr euch gerade befindet, nicht erreicht werden könnt. Denkt einmal an eure Kindheit oder die eurer Eltern zurück. Das Leben war einfacher und meistens auch glücklicher - ohne diese Schnelllebigkeit und die Abhängigkeit von krankmachenden Strahlen aller Art. Amen. 

 

4. August 2015
Ihr habt es in der Hand


Meine Kinder, ihr habt es selber in der Hand, wie euer Leben verläuft, bzw. in Zukunft verlaufen kann. Ihr seid doch selber für alles verantwortlich, was da in eurem Leben geschieht. Gebt die Verantwortung nicht ab und versucht nicht immer, einen Schuldigen zu finden, wenn etwas nicht klappt. Ihr kennt den Satz: "Aus Fehlern lernen und Erfahrungen dadurch sammeln." Genau das ist es, was viele Menschen zu oberflächlich behandeln: Sie regen sich auf, hadern manchmal auch mit sich selbst, aber meistens versuchen sie, jemand anders als Schuldigen für ihre Misere zu finden. Steht zu euch selbst und seid so ehrlich, dass ihr selber seht, was falsch oder ungünstig gelaufen ist. Meine Kinder, diese Sätze waren nicht explizit an euch gerichtet, sondern an alle Menschen. Ich weiß, dass ein Großteil von euch sich doch löblich darum bemüht, innerlich und äußerlich geistig zu wachsen und diese weltlichen "Wehwehchen" hinter sich zu lassen. Da alles eine Resonanz hervorruft, solltet ihr einfach aus Fehlern lernen und diese auch analysieren und sie zu euch nehmen, um sie dann in Liebe zu verwandeln über das innige Gebet. Bedankt euch auch bei euren Mißgeschicken oder Unfällen, dass sie euch die Augen dafür geöffnet haben, was denn da noch an wandelbaren Dingen da ist. Wie gesagt: Ihr, Meine Kinder, habt es zum großen Teil selbst in der Hand, wie euer Leben verläuft. Möchtet ihr beispielsweise ein ruhiges, friedvolles, stressfreies Leben, so ist es oftmals auch damit verbunden, weniger Geld zu haben, als Menschen, die in täglicher Hektik karrieresüchtig auf Erfolgskurs getrimmt sind. Dass diese Menschen schneller krank sind und auch schneller altern, ist halt ihr Berufsrisiko. Einige von euch, Meine Kinder, sind wahre Lebenskünstler und kommen mit einem Minimum an Aufwand durchs Leben. Sie leisten dabei täglich Gutes und so beschert ihnen die Resonanz all das, was sie benötigen. Dieses Leben ruft aber oft auch Neider herauf, die ihnen diese Lebensweise nicht gönnen, da sie es sich selber nicht zutrauen, denn der Komfort und das "gute Ansehen" duldet es nicht, auch nur darüber nachzudenken, ebenfalls ein einfaches Leben zu führen. Wer dem Kommerz eine Abfuhr erteilt, wird feststellen, dass ein einfaches Leben - ohne den weltlichen Zwängen zu erliegen, - viel mehr Freude und Klarheit im geistigen Denken bietet. Amen. 

 

5. August 2015
Ohne Zwänge leben


Meine Kinder, es ist für euch sehr wichtig, ohne Zwänge zu leben. Viele von euch haben schon ihre Berufung gefunden und leben so, wie es ihnen gefällt - in der optimalen Harmonie mit ihrem Glauben und den guten Taten, die sie täglich freiwillig leisten. Wer ohne Zwänge lebt, hat natürlich auch mehr Lebensqualität  - aus geistiger Sicht gesehen. In der Enge der Großstädte, in denen der Moloch herrscht, ist geistiges Arbeiten erheblich schwerer, als in ländlicher Idylle. Einige von euch haben immer wieder gefragt, wo der optimale Platz zum Wohnen ist. Nun, dass hängt von vielen Dingen ab: Temperatur, Wohlfühlgefühl, Eigenheiten, Wünsche und vieles mehr. Viele Meiner Kinder wohnen so, wie sie es sich ausgesucht haben. Natürlich ist der Süden Deutschlands sehr beliebt und die Allgäu- und Bodenseeregion ein großer Anziehungspunkt. Aber auch der Rest von Deutschland hat viele schöne Seiten, die man finden und erkunden kann. Gleiches gilt für jedes Land, in dem die Leser der VATERWORTE leben. Ihr persönlich sucht euch euren "Wohlfühlort" heraus bzw. lasst euch dorthin leiten. Wichtig ist, dass ihr die Zwänge und den Druck aus eurem Leben entfernt, damit auch der innere Frieden und die Ruhe einkehren können. Amen.

 

6. August 2015
In der Natur

Meine Kinder, in der Natur zu verweilen, kann ein wahres Juwel oder auch auch ein Albtraum sein - je nach Sichtweise und vor allem nach Standort. An vielen Teilen der Welt wird täglich gerodet und nicht wieder aufgeforstet. Ihr dürft deshalb regelmäßig Bäume pflanzen - real und geistig. Wenn Ich geistig meine, so ist es möglich, mit der Kraft der Gedanken sich vorzustellen, wie die Erde neu erblüht und gedeiht und alles in lichtvoller, inniger Schwingung wächst. Auch bei euch zuhause besteht die Möglichkeit im kleinen Rahmen etwas energetisch wachsen zu lassen. So z.B. auf dem Balkon, einem Hochbeet oder auch nur in Pflanztöpfen verschiedener Art. Wenn ihr das Wasser, mit dem ihr dann giesst, mit Meinem Segen bestückt, bekommt alles viel mehr Kraft und auch Segensenergie, die dann in die Natur oder den Ort, wo die Pflanze steht, abgegeben wird. Versucht einmal euch dahingegend zu verwirklichen. Amen.

 

7. August 2015
Wieviel Schlaf ist ausreichend?


Meine Kinder, diese Frage ist nicht so genau zu beantworten, da es auf verschiedene Umstände ankommt: Einmal, wie tief ihr schlaft, wie laut der Krach um euch ist (im Haus oder auf der Strasse, z.B. durch PKWs oder LKWs) und ob ihr ausschlafen könnt oder eben nicht. Natürlich spielen auch Strahlungen jeglicher Art eine Rolle und die gesamte körperliche, psychische  und gesundheitliche Verfassung des Körpers. Amen.

 

8. August 2015
Waldesruh


Meine Kinder, seit jeher wissen die Menschen, dass ihnen die Energie des Waldes gut tut. Leider wurden aus Profitgier und anderen negativen Gründen immer wieder riesige Mengen an Wäldern abgeholzt und größtenteils nicht wieder aufgeforstet. So entstanden z.T. Wüsten, unfruchtbare Gebiete und Gegenden. Auch das Klima mit dem Wetter ändert sich, wenn zuviel gerodet wird. Ich möchte euch dazu motivieren, wieder öfter die Waldesruh in euch zu verankern. Dieses geht durch Spaziergänge, aber auch durch Betrachtung solcher Fotos oder bewegten Bilder. Auch gemalte Bäume oder Wälder können diesen inneren Frieden bewerkstelligen. Lasst diese Ruhe auf euch wirken und ihr spürt diese Kraft dann in euch, die sich mit all euren Zellen verbindet und der Seele, dem Herzen und dem Rest des Körpers hilft, innerlich und äußerlich Kraft zu tanken. Amen.

 

9. August 2015
Freiraumnischen

Meine Kinder, es ist ganz wichtig, dass ihr euch immer wieder zurückziehen könnt und Orte habt, an denen ihr euch regenerieren und Kraft tanken könnt. Dieses kann in der eigenen Wohnung bzw. dem eigenen Haus sein, aber z.B.auch im Garten, im Wald, unterwegs im Wohnmobil oder auch auf dem Campingplatz, im Wochenendhaus, mobil unterwegs in der Wildnis, in einer Höhle, in einer Grotte oder an vielen anderen Orten. Ich habe nur einige aufgezählt, die von euch, Meinen Kindern, bevorzugt werden. Gönnt euch auch ruhig bewußt eure Auszeiten, denn in dieser hektischen und schnelllebigen Welt braucht die Seele, das Herz und der Körper Auszeiten. Euer VATER, der überall bei euch ist und euch immer begleitet und beschützt. Amen.

 

10. August 2015
Extreme meistern


Meine Kinder, es sind im Moment die Wetterextreme, die viele Menschen vor Probleme stellt. Des Nachts können sie vor lauter Schwüle nicht schlafen und werden dann frühmorgens bei geöffnetem Fenster vom Berufsverkehr unsanft geweckt. Da dieses auch einige von euch betrifft, spreche Ich das Thema noch einmal an. Wiederum andere lieben die Hitze und können nicht genug von ihr bekommen. Ihr seht: Extreme - und das nur innerhalb Meiner Kinder. Weitere Extreme kommen im Herbst auf euch zu, wenn die Stürme zunehmen und auch das Wetter für den Winter wird sehr extrem und abwechselungsreich werden. Es ist sinnvoll, jetzt schon dafür zu sorgen, dass ihr euch ausreichend Material zum Heizen  besorgt, denn in einigen Wochen sind die Preise anders. Auch das Anpassen an die Schnelllebigkeit des Alltages, der Nachrichten und Ereignisse und der Zeit, die immer schneller vergeht, sind Dinge, die nicht nur für Meine, Mir treuen Kinder, ein Thema sind, sondern auch für weltlich-orientierte Menschen. Deshalb solltet ihr immer versuchen, in eurer inneren Mitte zu bleiben und ruhig und besonnen an extreme Situationen herangehen und dann kühl zu bleiben und das Richtige aus eurer Sicht zu tun. Ich helfe euch dabei und sende auch immer wieder Schutzengel zur Unterstützung eurer, euch bekannten Engel, wenn schwierige Situationen oder Probleme anstehen. Dieses geschieht oftmals im Bruchteil einer Sekunde, wie es bei euch eine Redensart ist.  Wer jetzt meint, dass diese Probleme und Situationen aller Art überhand nehmen könnten, der stellt sich einfach vor, dass er oberhalb der Erde auf einer Plattform steht und alle weltlichen Probleme immer kleiner und kleiner werden und unter Meinem Schutzmantel die Geborgenheit immer stärker wird und alle Ängste und Sorgen eigentlich nur Illusionen und falsch gelebte Parameter sind. Amen.

 

11. August 2015
Es ist an der Zeit...


Meine Kinder, es ist an der Zeit, dass viele Menschen aufwachen und dieser Prozess lässt ein größeres Erwachen auf Erden geschehen. Dadurch ändert sich einiges und das Umweltbewußtsein in den Köpfen der Menschen setzt ebenfalls dort ein, wo bisher Gleichgültigkeit und Egoismus herrschte. Das Zusammengehörigkeitsgefühl unter Gleichgesinnten wird steigen und ihr, Meine Kinder, werdet auch fester verschweisst werden. Einmal im Glauben und dann auch in der Gewissheit, in der Gruppe Gutes zu tun als Verstärkung zu den bisherigen, täglichen Einzelaktionen. Der August und der September wrden dahingehend noch einiges zu bieten haben. Gleichzeitig versucht die andere Seite, ihre Projekte durchzuziehen. Vieles hängt von euch und euren intensiven Arbeiten ab, inwieweit die Anderen ihre Pläne erfüllen können. Zweifelt niemals an eurer Kraft und der Möglichkeit, auf eure Weise Gutes zu tun. Amen.

 

12. August 2015
Alles ist im Wandel

Meine Kinder, schon längere Zeit ist alles im Wandel und die Menschen wachen jetzt mehr und mehr auf und verstehen, dass sie so mit ihrem bisherigen Leben nicht fortfahren können. Die Wandlung betrifft aber nicht nur die Erde, sondern auch euer Sonnensystem. Auch dort findet eine gravierende Wandlung statt. Wer immer an Mich glaubt und Mir vertraut und sich von Mir führen lässt, ist immer beschützt und behütet - egal wo er sich befindet - im Rahmen seines eigenen Lebensplanes. Amen.

 

13. August 2015
In die Ferne schweifen  oder Zuhause bleiben?


Meine Kinder, das Thema des heutigen VATERWORTES betrifft einige von euch. Sehnsüchte und Träume treiben die Menschen hinaus in die Welt. Oftmals sind es Rückerinnerungen an vorherige Inkarnationen oder aber auch der Reiz des Neuen und Unbekannten. Einige von euch nutzen aber ihre Reisen sehr sinnvoll in Bezug auf Erdheilungen und positiven Einflüssen dort. "Das Praktische mit dem Nützlichen verbinden" ist ein solcher Satz, der bei euch besteht. Nun, es ist in der Tat richtig, dass man Vieles sinnvoll miteinander kombinieren und ergänzen kann. Ich unterstütze solche Projekte und freue Mich, wenn Meine Kinder an verschiedenen Orten Gutes tun möchten. Gleichzeitig bin Ich natürlich auch mit allen Kindern verbunden, die, aus welchen Gründen auch immer, von Zuhause aus ihre geistige Arbeit verrichten. Jedes Kind sollte es nach seinem inneren Antrieb leisten und dabei glücklich sein. So ist gewährleistet, dass Freude und Harmonie immer mit einfliessen in die tägliche geistige Arbeit, die so sehr vonnöten auf Erden ist. Amen.


14. August 2015
Vorstellungskräfte


Meine Kinder, die Fantasie, die viele Menschen haben, ist ein wichtiger Faktor, um Positives auf Erden zu bewerkstelligen. Viele von euch haben immer wieder auch in Träumen Gutes getan. Achtlos wird aber oft solch ein Traum eben nur als ein solcher behandelt. In Wahrheit aber geschieht viel mehr dort. Genauso ist es mit euren Fantasievorstellungen und Reisen im Geiste. Alles ist möglich und deshalb auch mit Vorsicht zu geniessen! Achtet darauf, dass ihr vorher betet und Licht sendet, wenn ihr euch auf Traumreise begebt. Im Wachzustand ist eine Vorstellungsreise vielen Menschen möglich und oftmals schwelgen Menschen im Geiste an verschiedenen Orten, die ihnen besonders schön, interessant, mystisch oder auch anderweitig gefallen haben. Manchmal rührt ihr Wunsch auch durch gelesenes Material oder filmisch Gesehenes her. Auch hier gilt Vorsicht! Aber wenn ihr eure Vorstellungskräfte in den Dienst der guten Sache stellt, so kann dabei viel Positives erzeugt werden. Mit bloßer Gedankenkraft kann Negatives aufgelöst und in Positives gewandelt werden. Ich denke dabei an die absichtliche Verschmutzung und Vergiftung der Natur durch chemische Bahnen am Himmel. Ihr seht, dass die Grenze zwischen Traum, Vorstellungskraft und eurer sogenannten Realität nicht sehr groß ist und wer wieder wie ein Kind denken, fragen und sich innerlich vertiefen kann, spürt keine Grenzen mehr. In diesem Sinne möchte Ich euch dafür empfänglich machen, auf alles bewußt zu achten, was euch begegnet und vor allem, was ihr in euch empfangt, sendet und auch die Resonanzen, die um euch herum geschehen. Amen.

 

15. August 2015
Kontrolle eures Körpers


Meine Kinder, es ist wichtig, dass ihr mit eurem Körper und euren Organen im Einklang lebt und mit ihnen kommuniziert. Soll heißen: Ihr dann sofort spürt, wenn etwas nicht in Ordnung ist. Ihr lernt, auf seine Bedürfnisse einzugehen und durch die ständig einströmende Schwingungserhöhung in euer gesamtes Sein, auch diese schneller zu assimilieren und in euer tägliches Leben zu integrieren. So könnt ihr euch besser mit funktionierendem Organismus auf geistige Arbeiten konzentrieren. Viele der sogenannten "Krankheiten" sind eigentlich nur Resonanzen auf Ängste, Sorgen, Probleme oder auch aufoktroyiertes oder abgegucktes Verhalten. Wenn ihr jetzt bewußt bei Problemen oder Krankheiten in euch hineinhorcht, werdet ihr feststellen, dass immer ein Grund oder Auslöser da ist, der diese Resonanzen erzeugt. Ängste beispielsweise lassen euer Immunsystem und eure Hemmschwelle gegenüber Krankheiten herunterfahren und diese so Einlass in euren Körper bekommen können. Wenn ihr dieses aber wisst, ist es ein Leichtes für euch, durch gezielte Formulierungen und Denkweisen eure Schwingung intern zu erhöhen und so frei von diesen Belastungen zu bleiben. Wichtig ist, Meine Kinder, dass ihr immer absolutes GOTTVERTRAUEN und das Wissen in Meine Heilkraft habt. Alles, was an Krankheiten und Problemen da ist, hat auch einen Grund und eine Ursache als Auslöser. Erkennt ihr diese, könnt ihr sie wandeln und mit Vergebung und Loslassen auch abgeben zur Transformation über das innige Gebet. Erwartet nicht immer Wunder, denn Krankheiten sind auch nicht über Nacht gekommen und benötigen in den meisten Fällen einige Zeit  zur kompletten Loslösung. Wichtig ist, dass ihr wisst, dass ihr sehr wohl mit jedem Organ und Körperteil verbunden seid und auch mit ihnen kommunizieren könnt. Dazu bedarf es nur der Vorstellungskraft und dem absoluten Wissen, dass ihr es mit Willenskraft in Liebe auch bewerkstelligen könnt. Amen.

 

16. August 2015
Sonntagsansichten


Meine Kinder, der Sonntag ist für viele Familien der Tag der gemeinsamen Unternehmungen oder zumindest die Möglichkeit, zusammen zu sein. So war es auch in früheren Zeiten sehr häufig. Gläubige Christen gehen oftmals in der Früh in die Kirche und viele weltlich-orientierte Männer in Gaststätten oder Fußballveranstaltungen, um nur zwei der bekanntesten Hobbies der Männer zu nennen. Es ist nichts verwerfliches daran, Hobbies zu haben, aber viele Menschen haben Mich bereits sehr weit von sich geschoben und erinnern sich erst wieder an Mich, wenn sie in Not sind oder Hilfe brauchen. Selbst dann sind viele Menschen nur mit ihrem mobilen Alleskönner beschäftigt und besinnen sich nicht ihrer wahren Werte. Ich möchte euch einige Beispiele nennen, die Sonntags ausgeübt werden können. Nun, das ausschlafen, das viele von euch auch zelebrieren, kann mit einem Gebet, einer Lichtsendung und den Siegesrufen verbunden werden. Es dauert meistens weniger Zeit, als ihr unter der Dusche verbringt. Soll heißen: Es ist genügend Zeit am Sonntag dafür da. Das Liebeslicht, welches Ich euch gegeben habe, ist ein weiterer Faktor, der gepflegt werden möchte. Sendet es in Meinem Namen um die Welt und es wird immer die richtige Position erreichen. Wer beten möchte, kann das immer und zu jeder Zeit tun und braucht dafür keinen besonderen Ort. Wenn ihr euch aber in Meinem Namen trefft und Gutes tut, so verstärkt sich diese Energie. Leider ist das bei den meisten Gottesdiensten in den Kirchen nicht der Fall, da viele nicht mehr aus dem reinen Herzen heraus beten, sondern vielfach auswendig gelernte Texte oder Gebete wiedergeben und auch der Rosenkranz wird meistens nur auswendig aufgesagt - ohne Herz und Seele. Ich möchte aber, dass Meine Kinder bewußt beten und auch bewußt Licht senden, weil alles andere, was halbherzig oder ohne Liebe getan wird, nichts bringt. Ich wünsche euch einen kreativen Sonntag. Amen.

 

17. August 2015
Körperliche Reinigungen


Meine Kinder, bei vielen Menschen werden sie erst später kommen, doch bei euch stehen sie schon jetzt an: Die körperlichen Reinigungen. Wie stark oder schwach sie ausfallen, hängt auch damit zusammen, wie weit eure Körper die Neuen Energien in sich aufnehmen und dort auch integrieren. Es kann sein, dass euer Essverhalten sich ändert und ihr allgemein weniger Appetit bekommt, da ja ein Teil eurer Nahrungsenergie, die ihr benötigt, geistig eingestrahlt wird. Deshalb achtet und hört auf euren Körper, was er euch signalisiert. Wenn heftige Reinigungen anstehen, so lasst sie geschehen und wehrt euch nicht dagegen. Euer Körper weiß ganz genau, was ihm gut tut und was eben nicht. Amen.


18. August 2015
Weitere Verbesserungen


Meine Kinder, Ich hatte euch schon erzählt, dass ihr durch die höheren Schwingungen auch andere Fähigkeiten bekommen habt. Jetzt könnt ihr auch noch kreativer sein und viel Gutes durch Ausprobieren erlernen. Wenn ihr euch z.B. mit einer Pflanze verbindet, könnt ihr dessen positive Energien, die sie ausstrahlt, feinstofflich nur über die Berührung erspüren und euer Körper nimmt automatisch die Schwingungen auf, die er braucht. Gleiches gilt auch für Bäume. Doch ihr könnt dieses Wissen noch anderweitig nutzen, indem ihr diese Schwingung der Bäume oder Pflanzen auf andere Regionen übertragt. Dazu dient wiederum das innige Gebet und die Vorstellungskraft. Stellt euch einfach vor, wie z.B. die positiven Energien einer Birke beispielsweise gut für eine Region ist, die gerade diese Information benötigt. Es klingt im ersten Moment schwierig, aber ihr spürt intuitiv mit der Zeit, was diese Gegend z.B. benötigt. Fangt einmal an und probiert es aus, Meine Kinder. Es macht Freude zu helfen und Gutes zu tun. Die Natur ist überglücklich, wenn sie Hilfe bekommt. Amen.

 

19. August 2015
Erhöht eure Energie


Meine Kinder, nur die innigen Gebete , Lichtsendungen, Sieges- und Weckrufe und dem Wissen, was man an Guten Dingen leisten kann, erhöht ihr schon eure Energien. Das Sprichwort: "Wissen ist Macht!" ist auch hier zutreffend, denn das Wissen um die Erhöhung der Lebensenergien habt ihr sehr wohl und deshalb könnt ihr diese auch in Krisenzeiten und brenzlichen Situationen erhöhen. Überall dort, wo Bazillen und Ansteckungsherde nur darauf lauern, bei Menschen mit Ängsten oder niedrigen Schwingungen überzuspringen, bleibt ihr in der Ruhe und wisst, wie ihr eure Energien hochhalten könnt. Ein wunderbares Geschenk von Mir an euch, Meine Kinder. Amen.

 

20. August 2015
Mitbewohner


Meine Kinder, ihr wisst, dass es Lebensformen gibt, die so klein sind, dass sie mit bloßem Auge nicht zu erkennen sind. Ob Milben oder andere Lebewesen, die euch das Leben schwer machen können - sie sollten in Schacht gehalten werden. Deshalb ist eine regelmäßige Reinigung mit heißem Wasserdampf zu empfehlen und auch eine innere Reinigung des Körpers. Dabei kann man verschiedene Varianten wählen. Sinnvoll ist es, wenn ihr dieses regelmäßig in eurer Wohnung, eurer Arbeit, eurem Auto, eurer Kleidung und natürlich auch eurem Körper gönnt, denn danach fühlt ihr euch in jeglicher Hinsicht fast wie neugeboren. Amen.

 

21. August 2015
Weltweite Zeichen


Meine Kinder, die weltweiten Zeichen, die gegeben werden, wenn man mit offenen Augen durch die Welt geht, signalisieren, dass die andere Seite einiges für den Spätsommer bzw. Herbst plant. Doch Planung und Umsetzung sind zweierlei Paar Schuh, wie man bei euch sagt. Lasst euch nicht ängstigen oder verunsichern. Eure innigen Gebete, Lichtsendungen, Sieges- und Weckrufe und guten Taten sind das, was ihr täglich freiwillig leistet und diese Freude darüber solltet ihr in euch konservieren und stetig benutzen. Amen.

 

22. August 2015
Schauspielerei


Meine Kinder, ein großer Teil dessen, was da täglich in den öffentlichen Medien gezeigt wird oder in den Zeitungen steht, ist ein großers Theaterstück und die Politiker und anderen Akteure sind oftmals nur Schauspieler, die eine Rolle zu spielen haben. Dass ihr jetzt in der sogenannten Endzeit seid, wisst ihr ja und dass es da alles andere als zimperlich zu geht, wisst ihr auch.Vertraut eurem Herzen und den Botschaften, die ihr durch Mich oder Meine Kanäle bekommt. Fühlt hinein, was davon für euch passt und wie ihr euch verhalten solltet. Amen.

 

23. August 2015
Reinigung des Schlafplatzes


Meine Kinder, der Mensch verbringt einen Großteil des Tages mit Schlafen. Aber einen optimalen Schlafplatz zu errichten, daran denkt er oftmals nicht. Regelmäßiges Säubern im, unter und auf dem Bett gehören genauso dazu, wie eine energetische Reinigung und dem Schutz vor Erdstrahlen, Wasseradern und anderen störenden Faktoren. Wenn ihr dieses regelmäßig beherzigt und euch auch alle 5 -7 Jahre eine neue Matratze gönnt, ist dem geruhsamen, erholsamen Schlaf nichts mehr entgegenzusetzen. Gebt Mir vor dem Einschlafen noch alles zur Wandlung über das innige Gebet, was euch belastet und dann kann der Körper regenerieren und sich energetisch auftanken und die Seele auf Reisen gehen und dort ihrer Bestimmung folgen. Amen.

 

24. August 2015
Vorkehrungen treffen


Meine Kinder, der Sommer zeigt sich zwar noch eine Zeitlang von seiner schönen Seite, aber trotzdem stehen in einigen Wochen der Herbst und dann der Winter vor der Tür. Ihr kennt sicherlich das Sprichwort: "Nach einem heißen Sommer folgt ein kalter Winter". Nun, dieses trifft teilweise zu und auch eure Sicht- und Denkweisen tragen dazu bei, wie intensiv das Wetter wird. Ihr solltet euch mit Vorkehrungen aller Art beschäftigen, denn ein Winter hat nicht nur Kälte zu bieten, sondern auch andere Dinge, die für Mensch und Tier extrem sein können. Amen.

 

25. August 2015
Die Wetterturbulenzen halten an


Meine Kinder, zu glauben, dass das Wetter jetzt ruhiger wird, ist ein Irrtum. Weltweit werden die Wetterturbulenzen zunehmen. Das ist auch eine Folge der Wandlung, die der Planet Erde durchmacht. Jedes innig gesprochene Gebet, jede Lichtsendung, alle Hilfsleistungen und auch die guten Taten, die ihr regelmäßig tätigt, sind ein Teil der Stabilität, der nicht zu unterschätzen ist. Deshalb sage Ich immer, dass jeder von euch, Meine Kinder, wichtig ist und auch dementsprechende Aufgaben hat. Vergesst das niemals! Amen.

 

26. August 2015
Auf den Körper hören


Meine Kinder, eure Körper senden euch Impulse und Signale, z.B. durch gähnen oder müde werden, wann es Zeit ist, ins Bett zu gehen. Wenn der Magen knurrt, möchte er etwas essen und wenn ein Durstgefühl da ist, etwas trinken. Dieses kennt ihr alles und es klappt wunderbar, wenn ihr euch in eurer Mitte befindet. Doch durch Stress, Ablenkung verschiedenster Art und Verwicklung in verschiedene Tätigkeiten, werden die Bedürfnisse des Körpers oftmals verdrängt und er leidet dann. Kommt dieses öfter vor, muß der Körper mit Notsignalen reagieren, damit der Mensch es versteht. Wenn diese Notsignale eintreten, ist es oftmals schon sehr kritisch. Deshalb ist es wichtig, regelmäßig auf das zu reagieren, was denn der Körper möchte und es ihm von Herzen zu gönnen. Amen.

 

27. August 2015
Stärken aufbauen


Meine Kinder, jeder Mensch hat Stärken und Schwächen. Die Schwächen sind oftmals alte Muster und Überbleibsel aus Vorleben oder auch aus der Kindheit von diesem Leben. Schwächen zeigen aber auch, dass man nicht alles kann und jeder sollte zu seinen Schwächen stehen - und wenn möglich, auch umwandeln. Gewisse Ängste, die mit dem Überlebenstrieb zusammen hängen, sind aber oft sehr wichtig, um eine Realität für bestimmte Situationen zu haben. Die Stärken, die ihr habt, solltet ihr für gute Taten nutzen. Die Idee der Erdheilung ist sehr weise und sollte von allen Menschen genutzt werden, die es sich zutrauen und vor allem auch machen möchten. Ihr müßt tief in euch den Impuls und Wunsch haben, dieses zu tun. Solche Dinge zu unterstützen ist sehr sinnvoll, denn ihr, Meine Kinder, seid Meine verlängerten Arme auf Erden und habt es in der Hand, vieles zum Guten zu wenden. In der Tat ist sehr vieles sozusagen geplant, bzw. als Resonanz vorgesehen. Wenn aber viele Meiner, Mir treuen Kinder, intensiv für den Frieden, die spirituelle Wandlung und die Reinigung auf Erden beten, hat dieses Einfluss auf das Weltgeschehen. Dieses geschieht immer zuerst im feinstofflichen Bereich und erst danach Schritt für Schritt auch im grobstofflichen Bereich, welchen ihr Matrix nennt. Amen.

 

28. August 2015
Botschaften des Friedens


Meine Kinder, es ist wichtig, dass ihr, als Meine verlängerten Arme auf Erden, täglich auch Friedensbotschaften mit in eure Gebete nehmt und diese weltweit versendet. Wie ihr es formuliert, ist dabei zweitrangig. Wichtig ist nur, dass ihr es positiv ohne Negationen sagt. Ihr wisst ja: Alles, was ihr von Herzen sendet, hat eine besondere Energie und ist daher auch besonders energetisch in seiner Kraft. Amen.

 

29. August 2015
Vollmond-Energien


Meine Kinder, wieder einmal ist die Vollmond-Energie stark zu spüren und auch ein bis zwei Tage vorher und nachher ebenfalls. Besonders wetterfühlige Menschen und auch alle, die besonders sensitiv sind, spüren diese Energien intensiv. Das kann soweit führen, dass der Schlaf dadurch zu kurz kommt. Hüllt euch dann einfach unter Meinen Schutzmantel innig ein und lasst alles los, was euch festhält. So könnt ihr dann auch bei Vollmond gut schlafen. Achtet einmal auf eure Träume in dieser Zeit - sie sind oft prophetisch oder haben Botschaften. Gerade jetzt, wo viele Menschen Angst vor einem Krieg oder den vielen Vorhersagen für die nächste Zeit haben, ist es wichtig, in der Ruhe und Gelassenheit zu bleiben und diese Energie auch mit den Menschen zu teilen, die euch fragen und Hilfe erwarten. Amen

 

30. August 2015
Unterwegs und daheim

Meine Kinder, das schöne Wetter lockt noch einmal viele Menschen hinaus ins Freie. Die, welche daheim bleiben oder daheim bleiben müssen, sollten genauso wie diejenigen, welche das schöne Wetter im Freien nutzen, viel Positives leisten. Sei es die Erdheilung,mit ihren verschiedenen Möglichkeiten, die innigen Gebete, die Lichtsendungen, die Sieges- und Weckrufe und was euch noch so alles dazu einfällt.Ob im Freien oder in geschlossenen Räumen: Ihr könnt immer und zu jeder Zeit Gutes tun - egal an welchem Ort. Amen.

 

31.August 2015
Felsen in der Brandung

Meine Kinder, Ich sagte es euch schon mehrfach: Ihr seid Meine Felsen in der Brandung, wenn die Not sehr groß ist und ihr fungiert auch sozusagen als Leuchttürme, die Mein Liebeslicht ausstrahlen, damit Hilfesuchende euch finden. Der letzte Tag des Sommers, meteorologisch gesehen, ist für viele Meiner Kinder und auch für viele weltlich-orientierte Menschen, ein leichter Tag der Wehmut, da jetzt der Herbst vor der Tür steht und viele den Sommer mit seiner Leichtigkeit und der wohligen Wärme nicht missen möchten. Genauso gibt es die andere Fraktion, die froh ist, dass diese doch recht gewaltige Hitze endlich milderen, moderaten Temperaturen weicht. Nun, es ist nicht so, dass gleich die Kälte kommt, aber es wird etwas gemäßigter werden. Im Großen und Ganzen bereiten sich aber viele Meiner Kinder auf einen sprichwörtlich: "Heißen Herbst" vor! Ob und wie heftig das Szenario ausfällt, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Deshalb ist das innige Beten, Licht senden und das Zelebrieren der Sieges- und Weckrufe immens wichtig und alle guten Taten für die Erde und seiner Bewohner ebenso eine wunderbare Tätigkeit. Ihr, Meine Kinder, werdet noch viel Arbeit bekommen, doch der genaue Zeitpunkt ist noch offen, da Ich ja allen Menschen den freien Willen gab und so einiges auch der Prophezeiungen, die nichts anderes als Warnungen sind, sich nicht unbedingt erfüllen müssen, aber sehr wohl erfüllen können - wenn auch nur teilweise oder in abgeschwächter Form. Amen.

 

Neu

spiritueller Abenteuer-Roman

Johannes Allgäuer
Eine abenteuerliche Reise von Deutschland
als Road-Adventure bis hin zu den Kanaren,
um das große Ziel zu verwirklichen:
Die Rettung der Erde!

 

Johannes Allgäuer

 

das etwas andere spirituelle (Kinder)Buch

 

 

 

Dieses wunderschöne (Kinder)Buch ist für alle spirituellen Menschen von 4-99 Jahren sehr liebevoll zu lesen und es beinhaltet Geschichten mit Naturwesen und Kindern, die das Herz erwärmen.

Johannes Allgäuer hat diese Geschichten in Zusammenarbeit mit Naturwesen und seinem inneren Kind aufgeschrieben zur Freude aller junggebliebenen Leser.

Ideal auch als Vorlesebuch für kleine Kinder geeignet, die Elfen, Feen, Zwerge, Wichtel und andere Naturwesen mögen.

 

Johannes Allgäuer

 

 

Das spirituelle Survival Buch richtet sich an alle Menschen, die den spirituellen, geistigen Weg gehen. Hier erfahrt ihr alternative und spirituelle Überlebens-techniken die ihr sonst in Survivalbüchern so nicht findet. Selbstverständlich werden auch andere Survival-Techniken angesprochen.


Ein MUST HAVE für spirituelle Menschen!

Neu

Survival Roman

Johannes Allgäuer

 

Steht eine mächtige Klimaveränderung auf der Welt ins Haus? Oder ist alles nur manipuliert und steckt daher eine dunkle Macht?
In diesem Survival Roman der außergewöhnlichen Art arbeiten die "Freunde des natürlichen Lebens" zusammen mit Naturwesen, Walen, Delphinen und anderen Engelhelfern daran, dass das natürliche Gleichgewicht auf Erden wieder hergestellt wird und auch in Europa wieder die natürliche Ordnung auf wundersame Weise mit der Hilfe des ALLMÄCHTIGEN GOTTES geschieht.
Dieser Survival-Roman beinhaltet Gebete zur Erdheilung und lädt ein zum Mitmachen.

Neu
Johannes Allgäuer
Es ist ein großer Traum vieler spiritueller Menschen!
In Verbindung mit Engeln und Naturwesen ein Teil davon zu sein, der die Erde heilen hilft und bei den großartigen, positiven Veränderungen mithelfen zu dürfen.
In diesem spirituellen "Märchen" darf der Leser selber entscheiden, ob er Teil des Ganzen ist und mit den Gebeten und Taten in diesem Buch aktiv an der Erdheilung teilnimmt oder sich nur in die Handlung dieses Buch vertieft und die Akteure in Begleitung von Engeln und Naturwesen ihre Arbeit alleine machen lässt.

Du bist Teil des Ganzen und darfst dich gerne beteiligen. Anleitungen dazu sind reichlich im Buch gegeben...
-------------------------------------------------