1. April 2017
April-Treiben


Meine Kinder, der April hat begonnen und mit ihm ein buntes Treiben auf der Welt. Ihr wisst, dass im April das Wetter oft Turbolenzen erzeugt und so, wie das Wetter ist, ist auch oft die Politik. Gerade in diesem Monat ist es ratsam, sich nicht allem hinzugeben, denn was wie eine launische Diva klingt, ist in Wirklichkeit oft pure Berechnung aus politischer Sicht. Deshalb sind gerade jetzt eure Gebete, Siegesrufe, Lichtsendungen und guten Taten so immens wichtig und wertvoll. Ihr habt durch eure geistigen Hilfen weltweit schon immens viel bewirkt und erreicht, worüber ihr euch ruhig freuen könnt. Denn die Freude über geleistete Erfolge geistiger Art ist für viele Menschen ein regelrechter Ansporn, weiter zu machen und in freiwilliger Weise mit viel Elan Gutes Tun auf eure Art und Weise. Amen.

2. April 2017
Schöne Tage


Meine Kinder, an Geburtstagen oder zu anderen besonderen Anlässen, fühlt man sich meistens gut und wünscht sich auch schönes Wetter. Aber auch, wenn das Wetter nur durchwachsen oder gar schlecht ist, solltet ihr euch euren schönen Tag nicht vermiesen lassen. Ein schöner Tag kommt von Herzen und wer die richtige Einstellung dazu hat, für den kann jeder Tag des Jahres ein schöner Tag sein. Allein durch die Denk- und Handelsweise hat es der Mensch in der Hand, sein Leben zum größten Teil zu gestalten - unabhängig vom Sternzeichen oder Aszendenten. Viele Meiner Kinder richten sich nämlich sehr wohl danach und gestalten ihr Leben auch im Hinblick auf die Sternzeichen. Das solltet ihr nicht tun, Meine Kinder, denn dann steht ihr unter Zwang und könnt nicht frei entscheiden, was ihr eigentlich möchtet. Also: Genießt eure schönen Tage, so oft ihr könnt und denkt daran: Fast alles spielt sich im Herzen und im Verstand ab. So wie ihr euren Körper auf Frühling oder Sommer programmieren könnt, so könnt ihr auch entscheiden, ob der Tag für euch schön wird oder nicht. Das ist selbstverständlich eure eigene persönliche Sichtweise der Dinge. Einige von euch haben mit Beginn der Sommerzeit den "Schalter im Kopf" auf Sommer umgestellt und es bleibt bei ihnen so lange bestehen, bis die Winterzeit eingeläutet wird. Was Ich damit sagen möchte, Meine Kinder, ist, dass ihr viel mehr Einfluss auf euch selber habt, als euch manchmal bewusst ist. Amen.

3. April 2017
Wenn Körper und Seele im Einklang sind


Meine Kinder, viele Menschen kennen es nur aus den Ferien: Der Einklang von Körper und Seele - dieses wunderbare Gefühl der Zufriedenheit! Doch kaum ist man aus dem Urlaub zurück, fängt der hektische Alltag wieder an und die innere Balance ist bei vielen Menschen wieder vorbei. Einige Menschen kaufen sich nach der Rente eine Wohnung oder ein Häuschen in einem Urlaubsgebiet, möglichst noch in Meeresnähe und dort, wo das ganze Jahr die Sonne scheint. Interessanterweise kommen viele dann damit klar, wenn der Partner oder die Partnerin mitzieht. Also: Bei familiärem Frieden besteht eher die Möglichkeit, die Seele und den Körper in den Einklang zu bekommen. Aber warum ist Sonne und Meer so beruhigend auf viele Menschen, könntet ihr Mich fragen. Nun, das liegt daran, dass die meisten Menschen eine Sehnsucht oder auch Heimweh nach der Ferne haben. Oftmals ist es durch frühere Inkarnationen auf der Seele gespeichert und manchmal auch durch Filme oder Reportagen im Fernsehen, welches die Sehnsucht weckt. Da aber nicht jeder Mensch das Geld und die Muße hat, in südlichen, warmen Gefilden zu leben, möchte Ich euch  Möglichkeiten nennen, wie ihr auch in eurer Heimat in den Gleichklang kommen könnt. Zunächst einmal braucht ihr einen Rückzugsort, der selbstverständlich auch zusammen mit dem Partner sein kann. Auch die Kinder können dabei sein, wenn es harmonisch miteinander fliesst. Dort sollte es stressfrei zugehen und alle sollten das tun dürfen, was ihnen dort gefällt. Dabei sollte aber immer Rücksicht auf die Anderen genommen werden. Aus diesem Grunde sind Wohnmobil- und Wohnwagenurlaube so beliebt, ebenso wie Campingplätze. Man ist individuell unterwegs und hat seine Freiheit. Viele Menschen, die keinen Garten haben, sind oftmals Dauercamper auf einem Campingplatz und erholen sich dort am Wochenende. Die nächste Möglichkeit ist natürlich eine Ruhephase im eigenen Garten, einer Meditationsliege oder der Möglichkeit, ins Schwimmbad oder die Therme zu gehen. Auch ein gutes Buch, ein nettes Telefonat oder ein Kinobesuch kann für viele Entspannung pur sein. Ihr solltet auch Spaziergänge, vorzugsweise in der blühenden Natur oder dem Wald, nicht unterschätzen. Gerade dort kann viel Kraft getankt werden. Versucht mindestens einmal die Woche Kraft zu tanken - auf eure eigene individuelle Art und Weise - und ihr werdet sehen, dass es euch gut tut. Auch im Winter ist vieles möglich. Seid einfach erfindungsreich, denn auch das Schneeräumen vor der Haustüre kann meditativ sein und ist z.B. eine ideale Möglichkeit, die Siegesrufe in freier Natur zu tätigen. Amen.

4. April 2017
April-Kinder


Meine Kinder, die unter euch, welche im April geboren sind, bzw. Kinder oder andere Verwandte oder Freunde haben, die auch in diesem Monat geboren wurden, wissen meistens, was Ich jetzt ansprechen werde: Voller Tatendrang und das Herz auf der Zunge liegend, wie es der Volksmund nennt, aber doch extremen Höhen und Tiefen ausgesetzt und manchmal so launisch wie das Wetter. Warum sind die April-Kinder so extrem in fast allen Dingen? Nun, sie sind Forscher, weil sie halt neugierig sind und alles wissen wollen. Ihr müsst wissen, Meine Kinder, dass niemand zufällig zu einem bestimmten Zeitpunkt auf die Welt kommt. Selbst die Geburtszeit ist vorherbestimmt. Auswirkungen darauf haben verschiedene Faktoren: Karma, Wünsche, Anforderungen, Ziele und vieles mehr. Die heutigen Geburtstagskinder haben kein leichtes Los, fürwahr. Sind sie doch mit viel Altlast in dieses Leben getreten und trotzdem voller Freude und Zuversicht. Ein Aufgeben gibt es bei ihnen nicht. Wer sich von den heutigen Geburtstagskindern für den geistigen Weg entschieden hat, muss meistens mit sehr viel Gegenwind durch die andere Seite rechnen, denn diese sieht das garnicht gern. Viele Krankheiten, Wehwehchen und Zipperlein begleiten die heutigen Geburtstagskinder oft seit der Kindheit. Doch mit GOTTVERTRAUEN, positiver Denkweise und der Meidung von Strahlung, soweit es möglich ist, in Verbindung mit gesunder, ausgewählter Nahrung und viel klarem, möglichst gesegnetem Wasser, kann viel Altlast abgelöst werden. Ich erwähne diesen Tag heute besonders, da es einige sehr fleißige Kinder gibt, die sich geistig aufopferungsvoll freiwillig in Liebe besonderen geistigen Dingen widmen und sie hiermit eine Botschaft des Trostes, aber auch der Hoffnung und des Dankes erhalten. Amen.

5. April 2017
Behagliche Wärme


Meine Kinder, viele von euch können sich noch eine warme Stube leisten und sind sehr glücklich, dass jetzt in der Übergangszeit es auch angenehm warm ist. Doch zwischen einer normalen Wärme und einer behaglichen Wärme gibt es einen großen Unterschied. Viele Menschen drehen ihre Heizungen bis zum Anschlag auf und trotzdem ist die Wärme, die von dort kommt, nicht behaglich. Hingegen können oft ein paar Holzscheite im Kaminofen im Nu Behaglichkeit auslösen. Da einige Kinder diesbezüglich bei Mir nachgefragt haben, möchte Ich dazu gerne eine Erklärung geben. Die Wärme aus dem Ofen empfinden die meisten Menschen als wohltuend, weich und warm und wie gesagt, sehr behaglich. Hingegen wirkt die Wärme aus der Heizung nicht so behaglich, eher kühl und abwehrend, was das Eindringen der Wärme unter die Haut betrifft. Teelichtwärme, wenn ihr die Hände darüberhaltet, wird auch als heimelig empfunden, genauso wie am Lagerfeuer in der freien Natur. Ein interessanter Aspekt ist, dass eure Sinne und Wahrnehmungen dabei eine große Rolle spielen. Wer visuell ein Feuer wahrnimmt, entscheidet intuitiv sofort, ob es eine Gefahr oder eine Behaglichkeit darstellt. Nicht unsonst ist eine Lagerfeuerromantik mit allen Accessoirs rundherum, sehr beliebt bei alt und jung. Wer in einem kalten Haus bzw. Zimmer dasitzt und friert und in der glüklichen Lage ist, ein Teelicht oder eine größere Kerze zu entzünden, wird sehr schnell merken, wie die Wärme in behaglicher Form über die Hände, die in sicherer Höhe über der Flamme gehalten werden, in den Körper wohlig hinein wandert. Dieser kleine Ausflug in die Welt der behaglichen Wärme kann euch vielleicht noch einmal von Nutzen sein. Amen.

6. April 2017
Wenn euch Ungerechtigkeiten nicht schlafen lassen


Meine Kinder, Ich spreche bewusst dieses Thema heute an, da es z. Zt. einige Meiner Kinder betrifft und sie dadurch größtenteils um ihren wohlverdienten Schlaf herumkommen. Nun, was passiert im Unterbewusstsein: Viele Meiner Kinder sind sehr gerechtigkeitsliebend und möchten in Frieden und Gerechtigkeit leben. Doch leider hat die andere Seite viele Menschen unterwandert, die dann das Gesetz oder ihre Auffassung davon, nach eigenem Gutdünken auslegen. Einige Meiner Kinder müssern sogar aufpassen, dass sie keinen Zorn bekommen, so sehr regt sie das auf. Natürlich kann prozessiert werden, aber das kann sich auch in die Länge ziehen und an euren Nerven und eurem Gemüt nagen. Diese Kinder, die es betrifft, sollten sich überlegen, was ihnen wichtiger ist: Ihre Gesundheit und ihr Seelenfrieden oder ein langfristiger Kampf im schlimmsten Fall. Bedenkt, dass das Resonanzgesetz diese Menschen, die anderen Übles tun, sozusagen als Bumerang, bestraft. Ihr könnt Mich im innigen Gebet darum bitten, dass die entsprechende Geldmenge auf andere Art und Weise zu euch fließt. Ihr müsst aber loslassen und keine Groll-, Wut- und Hassgedanken aufbauen. Vor dem Einschlafen am Abend bzw. in der Nacht solltet ihr mit Mir innig beten und idealerweise auch die Siegesrufe zelebrieren, um dann eure Seele und euer Unterbewusstsein in ein friedliches Miteinander zu bringen, um einen tiefen, erholsamen Schlaf zu bekommen. Amen.

7. April 2017
Bevorratung verschiedener Art


Meine Kinder, viele von euch haben sich bevorratet, was Lebensmittel und Wasser betrifft. Einige haben auch Kleidung und Brennstoffe, wie Holz, Kohle oder auch Gas in größeren Mengen sich angeschafft. Dazu wurden Dinge ausprobiert, die im Ernst- und Krisenfall gute Wirkung zeigen können. Warum Ich euch dieses wiederum sage ist, dass wieder höchste Alarmbereitschaft besteht. Gerade jetzt sind eure innigen Gebete, Lichtsendungen, Siegesrufe, guten Taten und positiven Denkweisen so immens wichtig! Die andere Seite versucht wieder einmal etwas zu schüren, was latent schon vorhanden ist. Doch die Menschen, die täglich fernsehen und aus geistiger Sicht immer noch im "Dornröschenschlaf" liegen, erwachen jetzt nach und nach, weil in fast jeder Familie oder Verwandtschaft mindestens ein erwachter Mensch ist, der z.T. große Aufklärungsarbeit leistet. Viele Menschen schütteln oft nur den Kopf und wollen das Gehörte nicht wahrhaben, aber im Unterbewusstsein bleibt es zumindest zum Teil gespeichert. Je mehr Menschen anfangen, diese sogenannte "Matrix", in der ihr lebt, zu durchschauen, je schneller wird der Prozess ablaufen, der Wandlung im positiven Sinne bringt. Was die Bevorratung betrifft, so gehen immer mehr Meiner Kinder dazu über, bei jedem Einkauf etwas mehr zu kaufen und dieses dann zu horten. Auch das Wasser sparen nimmt immer größere Ausmaße bei Meinen Kindern an. Einige stellen mittlerweile einen Kübel unter ihren Wasserhahn und fangen so das Wasser auf, welches sonst beim Händewaschen bspw. in den Ausguss gelaufen wäre und benutzen es jetzt z. B. für die Toilettenspülung. Einige von euch benutzen auch Regenwasser für verschiedene Dinge. Ihr wisst ja, Meine Kinder, dass Wasser ein kostbares Gut ist und damit verantwortungsvoll umgegangen werden sollte. Seid erfinderisch und übt schon einmal, wie Ich euch schon sagte, einen Tag in der Woche oder auch im Monat, ohne Strom auszukommen. Wenn wirklich der Notfall eintreten sollte, seid ihr geübt, verfallt nicht in Panik und könnt auch anderen Menschen hilfreich zur Seite stehen. Amen.

8. April 2017
Furcht ist ein schlechter Begleiter


Meine Kinder, es steht einiges auf Messers Schneide und nach den Ereignissen vom 6. und 7. April haben viele Menschen Angst vor einem Krieg. Wenn ihr sehen könntet, wie sehr innige Gebete, Lichtsendungen, Siegesrufe und positive Denkweisen Einfluss auf das Tagesgeschehen nehmen können, währet ihr sicherlich überrascht oder erstaunt. Schon oft waren Meine, Mir treuen Kinder, das Zünglein an der Waage, was wichtige Ereignisse in der Geschichte betraf. Kriege kann man zum großen Teil auch medial gestalten. Denkt nur daran, was in den großen Filmstudios der Welt jetzt schon an Manipulationen alles möglich ist. Nicht alles, was man euch vorgaukelt oder was ihr glaubt, mit eigenen Augen zu sehen, ist Realität. Denkt daran: Nur über das innige Gebet und mit Mir verbunden, seid ihr beschützt und behütet. Deshalb ist Furcht ein schlechter Ratgeber. Vertraut auf eure innere Stärke und die Kraft, die ihr beim innigen Beten mit Mir durch Meine Liebe erhaltet. Amen.

9. April 2017
Denkt zu allen Zeiten positiv


Meine Kinder, es ist sehr schwierig, nichts Negatives an sich heranzulassen. Sollte es geschehen und ihr euch stark aufregt oder richtig wütend werdet, so versucht sofort, in eure innere Mitte zurück zu kommen und sagt mehrfach: "JESUS CHRISTUS IST SIEGER!" Ihr werdet dann merken, wie ihr wieder ruhiger werdet und wenn ihr es zulasst, auch in eure innere Mitte zurückkehrt. Gerade in Krisenzeiten oder z. B. stressigen Situationen, solltet ihr die Ruhe bewahren und ruhig bleiben. Wenn irgendwo Panik ausbricht, bleibt ebenfalls in der Ruhe und schaut genau und frei von Stress, was denn da wirklich passiert. Die meisten Menschen laufen in so einer Situation erst einmal blindlings den anderen Menschen hinterher, als ob diese wüssten, was denn das Richtige in dieser Situation ist. Einen kühlen Kopf bewahren und genau schauen, ist meistens die beste Lösung. Wer es jetzt von Meinen Kindern schafft, in der Ruhe zu bleiben und stets positiv zu denken, wird in  Krisensituationen sehr oft als Helfer oder gar Ratgeber um Hilfe gebeten. Amen.

10. April 2017
Wassermangel unterwegs


Meine Kinder, viele von euch trinken sehr wenig, wenn sie unterwegs sind, da es vor  allem den Frauen unangenehm ist, wenn sie öfter Wasser lassen müssen. Männer haben eine nicht so hohe Schwelle der Empfindlichkeit. Gerade bei langen Spaziergängen oder Wanderungen, solltet ihr ausreichend Getränke mit euch führen, bevorzugt gesegnetes Wasser. Wenn ihr dann abends nach Hause kommt, fühlt sich euer Körper oft leer, matt und erschöpft an, denn was ihm fehlt, ist ausreichender Wasserkonsum. Gerade wenn ihr viel schwitzt, ist es wichtig, auch wieder Wasser, Mineralien und Spurenelemente zu euch zu nehmen. Wenn ihr nur normales Wasser habt, bittet Mich um Meinen Segen dafür und dass alles, was euer Körper benötigt, in dieses Wasser mit dem Segen von Mir eingestrahlt wird. Wassermangel auf Dauer kann zu erheblichen körperlichen Schäden führen, deshalb nehmt, wenn ihr unterwegs seid, egal ob zu Fuß, mit dem Fahrrad, dem Auto oder auch der Bahn, um nur einige Beispiele zu nennen, vorsichtshalber lieber zu viel, als zu wenig Wasser mit. Zu wenig Essen könnt ihr kompensieren, Wassermangel nur sehr schwer. Amen.

11. April 2017
Kreative Pausen


Meine Kinder, viele von euch sind täglich voller Schaffenskraft und bemühen sich redlich. Aber der körpereigene Akku muss immer wieder aufgeladen werden. Das geschieht in der Nacht in der Tiefschlafphase, aber auch bei kreativen Pausen, kurzen "Nickerchen" oder wenn ihr euch über etwas Wunderbares freut, um nur einige Beispiele zu nennen. Warum braucht der Körper kreative Pausen? Nun, da ihr keine Roboter seid, sondern Regungen und Gefühle habt, signalisiert euch euer Körper ganz genau, wann er eine Pause nehmen möchte. Viele Menschen  sind dann so clever, dass sie im Berufsleben sich eine Tasse Kaffee oder Tee holen bzw. sagen, sie müssten ein dringendes Bedürfnis erledigen, falls sie anderweitig nicht pausieren können. Es gibt Firmen, da werden bewusst einige kurze Pausen in den Arbeitsalltag eingebaut, was sich positiv auf das Arbeitsklima und die Arbeitsleitung auswirkt. Amen.

12. April 2017
Das Leben bewältigen


Meine Kinder, für viele Menschen ist das Leben oftmals sehr mühsam und beschwerlich und es graut ihnen regelrecht vor Telefonaten und Behördengängen, die damit zu tun haben, dass man auch Gelder bekommt, die einem zustehen, wie z.B. Grundsicherungen bei extrem niedriger Rente, um nur eine Situation zu nennen. Die Menschen aber, die sich vor allen Aufgaben und Pflichten drücken, bekommen diese halt wieder in der nächsten Inkarnation vorgesetzt. Ich weiß, weltliche Menschen, welche nicht an Reinkarnation glauben, haben es da viel schwerer als ihr, denn viele denken, dass alles aus und vorbei ist nach einem Leben. Was glaubt ihr, wie überrascht sie sind, wenn sie dann nach dem Ableben in dieser Inkarnation erfahren, dass es sehr wohl weitergeht und sie für alles geradestehen müssen, was sie gedacht, gesagt und getan haben. Wenn ihr jetzt in eurer Familie oder in eurem Freundeskreis Menschen habt, die unselbständig sind, leitet sie ruhig liebevoll an, aber nehmt ihnen nicht alle Arbeit ab, denn sonst werden sie niemals selbständig. Die einzige Ausnahme betrifft Krankheiten verschiedener Art. Hemmschwellen entstehen oft durch Ängste aus Vorleben oder der Kindheit bzw. Jugend. Wer sich seinen Ängsten stellt, wird oft feststellen, wie einfach das Leben eigentlich ist. Wenn ihr die Möglichkeit habt, dann lasst Menschen mit Behinderungen oder Blockaden starker Art, möglichst nicht alleine und wenn außerdem auch noch die Möglichkeit besteht, z.B. Verwandte, die dieses betrifft, in den Familienkreis aufzunehmen und ihnen dadurch ein lebenswerteres Leben zu ermöglichen, wird die Resonanz entsprechend positiv sein. Amen.

13. April 2017
Gründonnerstag 2017


Meine Kinder, am heutigen Tage habt ihr die Möglickeit, wiederum viel Gutes zu tun und Mein Licht, Meine Liebe, Meine göttliche Gerechtigkeit, Meine Heilkraft und Meinen Segen, in Meinem Namen gesprochen, in und um die Welt zu senden, die anders ist, als die meisten Menschen es sich vorstellen. Wenn ihr heute arbeitet, versucht zwischendurch immer wieder, mit Mir in Verbindung zu treten - damit ihr merkt, wie wichtig heute die Lichtsendungen sind. Es ist zudem auch eine gute Möglichkeit, friedensbringende Gedanken zu entwickeln und weltweit zu versenden - durch die Kraft eurer Gedanken. Amen.

14. April 2017
Karfreitag 2017


Meine Kinder, der heutige Tag ist ein Tag, der innig genutzt werden kann, um Gutes zu tun und vor allem positiv zu denken. Einige von euch weinen immer amKarfreitag und fühlen sich ganz elend zumute. Meine Kinder, ihr habt einen freien Willen und könnt machen, was ihr möchtet, aber wer mit Mir geistig verbunden ist, kann den Tag auch positiv nutzen, indem wie gesagt, Gutes getan wird. Einige von euch ernähren sich heute ganz bewußt nur vegan und stellen auch ihr Essen selber her. Dieses möchte Ich euch allgemein als Anregung  geben: Versucht so oft wie möglich, euch gesundes Essen selber herzustellen oder zu kombinieren, was ihr da habt. Geht immer nach eurem Bauchgefühl - in Verbindung mit dem Herzen und der Seele. Es gibt so viel Leid auf der Erde und durch eure guten Taten, innigen Gebete, Lichtsendungen, Siegesrufe und dem Willen, für den Frieden auf Erden zu beten, leistet ihr euren persönlichen Beitrag zur Heilung und Reinigung auf Erden. Wenn ihr sehen könntet und da wiederhole Ich mich gerne, was alles geschieht, wenn nur ein Mensch auf Erden innig betet, Licht sendet und die Siegesrufe zelebriert! Viele von euch nutzen auch Autofahrten zum Beten, Licht senden und auch für die Siegesrufe! Das ist so immens wichtig, Meine Kinder! Achtet einmal auf die Verkehrsnachrichten und schreibt euch die Autobahnen und Anschlüße auf, an denen es immer wieder an den gleichen Anschlüßen zu Unfällen, Staus oder anderweitigen Problemen kommt. Sendet, wenn ihr möchtet und die Muße dazu habt, dort zu diesen Orten Meine Heil- und Umwandlungsenergie hin und bittet auch in Meinem Namen darum, dass ab sofort dort eine Auflösung der alten Muster und karmischen Bindungen im Bodenbereich oder des angrenzenden Terrains geschieht. Ihr werdet feststellen, dass alles gereinigt werden darf, was auf eine Erlösung wartet. Das gleiche gilt für das Eisenbahnnetz. Alles ist in weiten Teilen Europas dort miteinander verbunden - auch energetisch. Wer also jetzt Bahnübergänge in Meinem Namen reinigt, bewirkt auch viel Gutes im gesamten Streckennetz. Viele von euch spüren sehr wohl Ängste, Sorgen, Trauer und vieles mehr, wenn sie über einen Bahnübergang gehen oder fahren. Da ihr weltweit mit allem in gewisser Weise verbunden seid, spüren das alle Menschen, die extrem feinfühlig und sensitiv sind. Probiert Meine Ratschläge einmal aus und ihr werdet merken, dass ihr etwas Gutes tun könnt, ohne das Haus verlassen zu müssen. Amen.

15. April 2017
Gebet für die Natur


Meine Kinder, es sind wieder verstärkt Bitten an Mich herangetragen worden, für die Natur ein Schutzgebet zu sprechen, dass alles beinhaltet. Dem komme Ich gerne nach und Mein Schreibkanal hier schreibt dieses Gebet jetzt auf: "Geliebter VATER, wir bitten Dich innig um Schutz für die jetzt zu blühen angefangene Natur, die kleinen Tiere, alle Menschen, die diesen Schutz auch benötigen und dass der Friede im Herzen jedes einzelnen der Kinder verankert sei, die täglich Gutes in Deinem Namen leisten. Danke, danke, danke, geliebter VATER! Dein Wille geschieht jetzt! Denn JESUS CHRISTUS IST SIEGER! JESUS CHRISTUS IST SIEGER! JESUS CHRISTUS IST DER SIEGER! So ist es und so sei es! Amen!" Wenn ihr jetzt dieses Gebet innig sprecht und es regelmäßig wiederholt, wird es einen Einfluß auf euer Leben haben. Gerade in diesen Zeiten, wo die Waage zur friedvollen oder auch zur kriegerischen Seite ausschlagen kann, ist jedes innige Gebet von größter Wichtigkeit! Amen.

16. April 2017
Ostern 2017


Meine Kinder, dieses Osterfest ist für viele Menschen anders als früher, denn sie haben ein beunruhigendes Gefühl in sich, bezüglich der vielen Nichtchristen in eurem Land. Wer aber fest an Mich glaubt und Mir vertraut, ist immer beschützt und behütet, das wisst ihr ja, Meine Kinder! Weltliche und zum Teil auch spirituelle Kinder erfreuen sich im Normalfall immer des Osterfestes, denn Eier und Süßigkeiten suchen, ist ein recht altes, überliefertes Relikt, dass gerne übernommen wird, von den Eltern bzw. Großeltern. Doch die wahre Freude über die Auferstehung, ist auch bei vielen Christen nur Nebensache an Ostern, denn sehr oft kommt die ganze Familie oder Sippe zusammen und es wird fürstlich getafelt und geschlemmt. Einige von euch machen diesen Kommerz nicht mit und verweigern sich und teilweise mit der ganzen Familie, an diesem großen Sippschaftstreffen teilzunehmen und sind dann logischerweise, aus Sicht der Verwandten, die "schwarzen Schafe", "Verweigerer", "Extremgläubigen" etc. Nehmt euch dieses nicht zu Herzen, Meine Kinder und begeht das Osterfest so, wie es euch in eurem Herzen und eurer Seele passend ist und ihr euch wohl fühlt. Es wird sich in Bälde, das wisst ihr ja, die Spreu vom Weizen immer mehr trennen und somit werden auch die Familien zum Teil auseinanderdividiert. Es gibt halt in jeder Familie, zumindest in der großen Sippschaft, viele Menschen, die mit eurem Weg, den ihr in inniger Verbindung mit Mir geht, nichts anfangen können, da sie auf ihrem eigenen Entwicklungsweg noch ganz unten stehen. Helft ihnen, wenn sie Fragen haben, aber lasst bitte das missionieren! Das kann Ich gar nicht oft genug sagen! Komme, was da wolle, Meine Kinder sind beschützt und behütet, wenn sie fest im Glauben bleiben. Amen.

17. April 2017
Weltweite Spannungen


Meine Kinder, es ist wie der Tanz auf einem Vulkan, was z.Zt. auf der Erde geschieht! Viele wollen Frieden und leider sind auch viele Menschen so verblendet und auch naiv, dass sie gar nicht merken, wie sie sich vor das "Kriegspferd" spannen lassen. Aber noch sind die Zügel fest in Händen friedfertiger Menschen. Durch eure innigen Gebete, Lichtsendungen und Siegesrufe könnt ihr viel bewegen! Amen.

18. April 2017
Wenn es Schwankungen gibt

Meine Kinder, die meisten Menschen sind es gewohnt, wenn sie einen regelmäßigen Tagesablauf haben. Viele gehen einer geregelten Arbeit nach und selbst die, welche nicht arbeiten, haben trotzdem eine gewisse Ordnung in ihrem Leben. Es gibt ein Sprichwort bei euch: "Der Mensch ist ein Gewohnheitstier." Soll heißen: Die Menschen sehnen sich nach Geborgenheit, Harmonie, Frieden, Liebe, Zufriedenheit, regelmäßig wiederkehrende Handlungen und Situationen, aber auch nach Bequemlichkeit. Und gerade diese Bequemlichkeit ist es, die sie wütend werden lässt, wenn nicht alles reibungslos abläuft   . Schon ein kleiner Stromausfall von ein bis zwei Stunden lässt ihn unruhig oder gar aggressiv werden, wenn dieser z. B. zur besten TV-Sendezeit stattfindet und er bspw. auf seine Lieblingssendung verzichten muss. Wenn die weltlich-orientierten Menschen wüssten, welches Szenario ihnen blüht, wenn der Strom wirklich ausfällt, würden sie genauso vorsorgen, wie ihr es tut, Meine geliebten Kinder. Menschen aus südlichen Ländern bzw. aus Ländern, die sehr warm das ganze Jahr über sind, haben ein hitzigeres Temperament, als die kühlen Nordländer, zu denen ihr euch zum größten Teil zählen könnt. Ihr habt mehr Geduld und Ausdauer, als die eben genannten Menschen. Ich empfehle euch noch einmal, zu überprüfen, ob ihr im Falle eines Stromausfalles auch so weit autark seid, dass ihr zumindest eine oder zwei Wochen über die Runden kommt - ohne das Haus zu verlassen. Amen.

19. April 2017
Vertraut euren Eingebungen

 

Meine Kinder, ganz viele Menschen auf Erden bekommen täglich Eingebungen von der geistigen Welt, aber nur ein Bruchteil davon nutzt sie auch. Gerade wenn ihr Probleme, Sorgen oder Entscheidungsängste habt, sind eure Schutzengel da und geben euch Eingebungen verschiedenster Art. Viele Menschen bekommen es zwar mit, aber oftmals nur unbewusst, also im Unterbewusstsein oder verwerfen sie gleich wieder, weil sie zu sehr im Stress sind. Auch im Traum wird den Menschen oftmals eine ideale Lösung vorgeschlagen, doch leider realisieren viel zu wenig Menschen, dass in Träumen so viel Kraft steckt und eine immense Wichtigkeit der Botschaften. Interessanterweise gähnen viele Menschen, wenn hohe Energien fließen, da der Körper diese neuen Energien erst verarbeiten muss. Gleichzeitig signalisiert der Körper, dass er Sauerstoff benötigt und so der Gähnreflex zustande kommt. Wer aber auf die Eingebungen hört, wird feststellen, dass gerade das Problem, was ihn besonders bewegt hat, gelöst werden kann. Wenn ihr also Probleme verschiedenster Art habt und nur noch schwer weiterkommt, bittet um Hilfe und sie wird euch zu Teil werden. Amen.

20. April 2017
Geborgenheit


Meine Kinder, viele Menschen fühlen sich im Kreise ihrer Liebsten geborgen. Andere wiederum in ihrem Zuhause oder wenn sie mit ihrem Partner zusammen sind. Doch was ist, wenn ein Mensch ständig unterwegs ist und heute hier und morgen dort übernachtet? Kann so ein Mensch auch Geborgenheit empfinden? Natürlich! Wer an Mich glaubt, ist geborgen und wer jetzt diese Geborgenheit teilt, wird feststellen, dass Ich immer bei euch bin und ihr unter Meinem Schutzmantel steht. Versucht einfach, egal wo ihr euch befindet, eine geistige und auch weltliche Geborgenheit zu entwickeln und ihr werdet sehen, wie gut es euch tut und wie sicher ihr euch fühlt. Amen.

21. April 2017
Verletzungen und Wunden heilen schneller durch das innige Gebet


Meine Kinder, wenn ihr euch verletzt, heilen Wunden wesentlich schneller, wenn ihr um Meinen Segen für die Heilung bittet und dann loslasst. Bei schweren Verletzungen oder Krankheiten, hat es sehr oft mit Resonanzen aus den Vorleben zu tun. Sollten trotz innigen Gebeten sie nicht so gut heilen, muss meistens erst die Ursache gefunden werden. Viele eurer sogenannten Einschränkungen haben damit zu tun, dass ihr früher vieles nicht sehen oder wahrhaben wolltet. Ich gebe euch nun einige kleine Beispiele dazu an: Augenprobleme verschiedenster Art, Gewichtsprobleme verschiedenster Art, Haarausfall, Athritis, Athrose und Rückenprobleme. Ich könnte diese Liste jetzt sehr weit fortsetzen, aber Ich möchte euch damit nur sagen, dass sehr oft die Ursache für eure Krankheiten im Denken und Handeln aus diesem Leben herrührt, als Resonanz aus früheren Leben oder aber auch durch abgegucktes Verhalten bzw. durch Eltern, Geschwister, Freunde und Verwandte, sowie Lehrer, die euch dieses bewusst oder unbewusst übermittelt haben. Wenn ihr jetzt in die Verzeiharbeit geht und loslasst, werden ihr feststellen, dass sich viele Wehwehchen und andere Probleme in kürzester Zeit auflösen oder zumindest dort eine deutliche Verbesserung zu verzeichnen ist. Amen.

22. April 2017
Karma oder Angriff?

Meine Kinder, manchmal passieren euch Dinge, die euch nur verzweifelt den Kopf schütteln lassen - seien es Unfälle oder Mißstände verschiedenster Art. Gründe dafür können sein: Alte karmische Verwicklungen, die gelöst werden möchten oder aber auch gezielte Angriffe der anderen Seite. Wenn ihr euch nicht sicher seid, um was es sich da handelt, bittet Mich im innigen Gebet um Hilfe und um eine Lösung des Vorfalls und um Meine göttliche Gerechtigkeit. Ich helfe euch im Rahmen dessen, was für euch innerhalb eures Lebensplanes machbar und möglich ist. Amen.

23. April 2017
Brisante Zeiten

Meine Kinder, schon die letzten Tage zeigten, dass es brisante Zeiten auf Erden gibt. Passt bitte gut auf euch auf, hüllt euch unter Meinen Schutzmantel über das innige Gebet ein und meidet ganz besonders Risiken jeglicher Art. Die andere Seite nutzt Schwachstellen sofort rigoros aus, Meine Kinder! Amen.

24. April 2017
Auch wenn es turbolent wird, bleibt bitte in der Ruhe


Meine Kinder, im Großen wie im Kleinen verläuft alles nach den gleichen Regeln. Ob jetzt Turbolenzen im Weltgeschehen stattfinden oder z.B. im familiären Bereich, ist egal: Bleibt bitte in der Ruhe! Ob es jetzt z.B. unberechtigte Forderungen von Geldern sind oder weltgeschichtliche Dinge, alles hängt miteinander zusammen. Ja, alles ist feinstofflich miteinander verwoben - ähnlich wie ein gigantisches Spinnennetz, nur sehr viel feiner und diffiziler. Deshalb spüren auch die feinfühligen Kinder regelmäßig Dinge, die scheinbar sehr weit weg geschehen - oftmals über die halbe Erde. Nicht nur Tiere können vor Katastrophen warnen bzw. sich in Bewegung setzen, um das entsprechende Gebiet zu verlassen - nein, auch viele Meiner Kinder haben Vorahnungen, entsprechende Träume oder auch real im Tagesgeschehen stattfindende Gefühle. Wie gesagt: Bleibt  in der Ruhe, handelt entsprechend und lasst euch führen von Meinen, euch zugeteilten Schutzengeln. Schwimmt nicht automatisch mit der Masse mit, sondern handelt so, wie es euch euer Herz, Verstand und eure Seele im Einklang mitteilen. Selbst bei Angriffen der anderen Seite, die in den letzten Tagen verstärkt geschahen, solltet ihr trotzdem in eurer inneren Mitte bleiben, auch wenn es euch schwer fällt.Viele Meiner Kinder fragen immer wieder, was denn demnächst auf sie zukommt. Nun, das ist wirklich im Einzelfall zu klären, denn jeder Mensch hat sein eigenes Schicksal. Sicherlich gibt es ein Gruppenkarma und auch Familien, die spirituell und auch menschlich harmonieren, können zusammen bleiben. Es ist die prophezeite Endzeit, Meine Kinder, in der ihr lebt, aber: Es muß nicht so kommen, wie es zahlreiche Propheten immer wieder vorhergesehen haben, denn das, was sie sahen, war immer die schlimmste Variante, die geschehen könnte, wenn die Menschen weltweit nicht erwachen könnten und sich weiterhin wie Marionettenfiguren an Fäden durchs Leben führen lassen würden. Aber, ein größerer Teil dieser Menschen ist nicht nur erwacht, sondern hat auch verstanden, diese Fäden zu kappen und sehr wohl sein Leben in die eigenen Hände zu nehmen. Bei Kindern und Jugendlichen übernehmen das noch die Eltern. Amen.

25. April 2017
Gekeimte Nahrung


Meine Kinder, viele von euch ernähren sich gesund und ein großer Teil auch vegan. Ihr solltet aber einmal versuchen, euch komplett von gekeimten Sprossen für eine oder zwei Wochen zu ernähren und nur gesegnetes Wasser trinken. Dieses ist einerseits die Rettung in schlechten Zeiten, um über die Runden zu kommen und andererseits eine gute Entgiftungsmöglichkeit für eure Körper. Viele von euch essen gekeimte Sprossen regelmäßig als Ergänzung dazu, doch reine Ernährung durch gekeimte Sprossen benutzen noch recht wenige Meiner, Mir treuen Kinder. Probiert es einmal aus und wenn ihr auf den Geschmack kommt, wie man so schön sagt, könnt ihr es auch längere Zeit praktizieren. Amen.

26. April 2017
Aprilwetter extrem

Meine Kinder, der April macht nicht nur was er will, sondern er zeigt sich zum Ende hin auch von seiner extremen Seite! Wer in Gebieten wohnt, die höher gelegen sind, könnte noch mit Schnee rechnen. Passt bitte gut auf euch auf und wenn ihr schon Sommerreifen aufgezogen habt, solltet ihr besonders vorsichtig fahren und euch immer über das innige Gebet unter Meinen Schutzmantel stellen. Am Wochenende ist dann in weiten Teilen wieder besseres Wetter angesagt. Viele von euch fragen Mich immer mal wieder, wie diese extremen Wetterturbolenzen mit dem Weltgeschehen zusammenhängen. Nun, dass ist in der Tat miteinander verbunden, denn die Erde reagiert sehr wohl auf Spannungen, Geschehnisse und Kriegshandlungen. Auch Erdbeben und Vulkanausbrüche haben damit zu tun. Doch hier kommt die gewaltige Kraft des Gebetes ins Spiel: Durch eine verstärkte Zahl innig betender Menschen, kann sehr viel Negatives in Positives umgewandelt werden und Katastrophen abgemildert, bis hin zur völligen Entschärfung gebracht werden. Deshalb wiederhole Ich es gerne, Meine Kinder: Denkt immer positiv und versucht auch das Leben eurer Liebsten dahingehend zu unterstützen und diese Denk- und Handelsweise auch euren Kindern und Enkeln vorzuleben und beizubringen. Amen.

27. April 2017
Wohnen - auf dem Land oder in der Stadt?

Meine Kinder, diese Frage wird oft von euch gestellt, wo es denn besser zu wohnen sei - In der Stadt oder auf dem Land? Diese Frage kann man selbstverständlich grob pauschal beantworten, dann wäre es das Land. Geht man aber jetzt in die Einzelheiten hinein, wird man feststellen, dass es jeweils auf den einzelnen Menschen ankommt und natürlich auch auf seinen Gesundheitszustand und seine Gesinnung. Viele weltlich-orientierte Menschen mögen es sehr, zentral in der Stadt zu leben und so alle scheinbaren Vorteile, Freuden und Annehmlichkeiten zu geniessen. Doch was für einen weltlich-orientierten Menschen ein Vorteil ist, kann für eines, Meiner, Mir treuen Kinder, ein großes Manko sein. Da jeder Mensch in der Regel andere Neigungen, Hobbies und Fähigkeiten besitzt, wird auch diese Frage nur zu beantworten sein, wenn man genau bis ins Detail alles untersucht. Grob gesagt, fühlen sich Meine Kinder, wenn sie den geistigen Weg gehen, überwiegend dort wohler, wo weniger Hektik, Stress, Umweltverschmutzung und Lärm verschiedenster Art ist. Wie gesagt, es gibt auch Ausnahmen. Wer jetzt in dieser Zeit, seine Stadtwohnung bzw. sein Stadthaus gegen ein anderes auf dem Land tauscht, muß natürlich in den meisten Fällen auch weitere Wege zum Einkaufen, zur Arbeit, zum Arzt oder auch zum Kindergarten oder der Schule für den Nachwuchs in Kauf nehmen. Auch ist es meistens auf dem Lande weniger gefährlich zu leben, denn dort wollen die Menschen in Krisenzeiten erst einmal nicht hin, bzw. kommen erst gar nicht aus der Stadt heraus, da diese sehr oft eingekesselt oder abgeriegelt werden. Diese Pläne dazu liegen schon lange vor, aber es wird der Bevölkerung natürlich nicht mitgeteilt. Auch Bunker und andere Schutzeinrichtungen sind längst reserviert und nicht für das einfache Volk vorgesehen. Egal, ob ihr auf dem Lande oder in der Stadt wohnt, solltet ihr ausreichend Notvorrat haben, den ihr regelmäßig austauschen solltet. Das heißt, die abgelaufenen Nahrungsmittel essen und neue dazu kaufen. Viele von euch praktizieren das schon seit 1998 und teilweise noch länger. Es war in der Tat in jenem Jahr eine große Gefahr eines großen Krieges in der Luft, aber durch die Inkarnation vieler Meiner, Mir treuen Kinder, konnte durch ihre bloße Anwesenheit viel abgewendet werden. Einige von euch fragen immer, wie lange es denn mit dem Wandel noch dauert. Nun, es hätte längst mehrfach ein großer Krieg beginnen können, aber Meine Engel haben in Verbindung mit euch und euren täglichen guten Taten viel verhindern können - nur durch euren freien Willen - ohne Eingriff Meinerseits. Ihr seht, Ich warne euch stets vor! Ihr könnt eure Vorräte auch als eine Art Sparkasse oder Spargroschen sehen, denn die Preise der Lebensmittel steigen ständig an und ihr habt so einiges an Geld gespart, welches ihr wieder anderweitig einsetzen könnt. Habt Vertrauen in Mich und Meine Schöpferkraft und jeder Umzug wird auch gelingen. Sollte euch ein Haus auf dem Land besonders ansprechen, doch der Preis zu hoch sein für euer Budget, so fragt doch einfach einmal nach, ob der Verkäufer bereit wäre, noch etwas mit dem Preis herunterzugehen. Euer VATER, der sich freut, wenn seine Kinder auf die inneren Eingebungen hören. Amen.

28. April 2017
Umgang mit Menschen


Meine Kinder, mit gleichgesinnten Menschen habt ihr oft ähnliche Gesprächsstoffe und könnt euch austauschen und oftmals viel Gutes aus diesen Gesprächen mitnehmen. In der Familie oder der Verwandtschaft seid ihr oft Außenseiter oder gar das sogenannte "schwarze Schaf", dass immer aus der Reihe fällt, sich anders ernährt, in deren Augen viel zu gläubig ist und auch sonst sich anders verhält, als der normale Durchschnitt. Für die meisten weltlich-orientierten Menschen ist es wichtig, sich anzupassen und "mit dem Strom zu schwimmen", wie man so als Redewendung sagt. Ja nicht auffallen und schön bürgerlich, brav und nett sein, um allen zu zeigen, dass man auch wie die anderen im "Einheitsbrei des Lebens" sich durch die lauwarme Brühe hinweg bewegt. Ich formuliere es deshalb so markant, weil es eben nicht die Aufgabe des Menschen ist, sein Gehirn zum großen Teil abzuschalten, sondern mitzudenken und sich seine eigene Meinung zu bilden und dadurch auch zu lernen, dass eben vieles auf Erden nicht im Einklang mit dem ist, was Ich den Menschen beigebracht habe. Wer erst einmal den Weg zurück in Mein VATERHERZ aus freien Stücken gefunden hat, der kann gar nicht mehr diesen täglichen medialen Einheitsbrei, der von den öffentlich-rechtlichen Anbietern vorgesetzt wird, zu sich nehmen. Die meisten Meiner, Mir treu ergebenen Kinder, meiden den Fernseher in großem Maße und schauen sich dann nur noch gezielt - unter Meinem Schutzmantel stehend - ausgewählte Sendungen an, die ihnen gefallen. Gerade die Kinder werden gezielt verdummt, indem ihnen überwiegend Zeichentrick- und Animationsfilme im Übermaß angeboten werden, die einerseits von dunklen Themen und Handlungen geschickt unterwandert sind und andererseits sehr genau mit Werbeunterbrechungen bestückt sind, um ihnen zu suggerieren, dass sie genau dieses Teil benötigen. Dabei wird die Werbung geschickt regelmäßig wiederholt, sodass die Kinder sie sofort abrufbar haben, wenn sie mit den Eltern oder Großeltern einkaufen gehen oder aber sofort auf der Online Platform ihres Vertrauens danach suchen und dann solange bitten und betteln, bis die Eltern oder Großeltern nachgeben. Dieser kleine Exkurs in diese Thematik zeigt, wie schwierig es für euch, Meine Kinder, ist, mit euren Verwandten oder Bekannten zusammen zu leben, wenn sie nicht auf der gleichen Wellenlänge wie ihr seid, was geistige und auch weltliche Themen und Ansichten betrifft. Doch wie solltet ihr euch verhalten, wenn euch Freunde oder Verwandte immer wieder mit euren Ansichten und Denkweisen ärgern oder provozieren wollen? Diese Frage kommt sehr oft im innigen Gebet mit Mir von euch. Nun, dieses Thema kann man nicht so einfach beantworten. Wichtig ist, dass ihr euch nicht rechtfertigen müßt. Bleibt in der Ruhe und sagt ihnen einfach, dass es halt euer Leben ist und ihr euch ja auch nicht über deren Leben echauviert oder einmischt. Es ist nicht immer leicht, ein Christ zu sein, Meine Kinder. Aber es ist die beste und wichtigste Eigenschaft, die es gibt. Amen.

29. April 2017
Mobile Flexibilität


Meine Kinder, viele Menschen haben ein oder mehrere Autos, da sie in der Familie diese z.B. benötigen, um zur Arbeit zu fahren oder ihre persönlichen Bedürfnisse zu befriedigen. Es ist aber absolut wichtig und auch sehr vorteilhaft, wenn ihr auch flexibel in Bezug auf eure Mobilität seid. In erster Linie bieten sich da natürlich Fahrräder und Tretroller an, die ohne Benzin mit reiner Muskelkraft benutzt werden. Einige sind ganz begeistert von Elektrofahrzeugen verschiedenster Art. Aber wenn der Strom nicht fliesst und ihr keine sogenannte "Insel-Lösung" habt, was eigentlich nur bedeutet, dass ihr autark, also völlig unabhängig vom Stromnetz z.B. Batterien und Akkus laden könnt, seid ihr auch gehandicapt. Auch ein Anhänger für das Fahrrad ist sehr empfehlenswert, genauso wie ein Handkarren, der sich mit Muskelkraft bewegen läßt. Auch die gute alte Schubkarre sollte nicht unterschätzt werden, wie auch der allseits beliebte Bollerwagen. Warum Ich euch das jetzt noch einmal ans Herz lege, liegt daran, dass ihr solche Gerätschaften dahaben solltet und auch wissen, wie man sie benutzt und vor allem repariert. Die älteren Meiner Kinder kennen aus ihrer Jugend das Flicken eines Fahrradschlauches aus dem "eff-eff" und sind damit sozusagen groß geworden. Die jüngeren Kinder sollten es sich unbedingt zeigen lassen, denn so etwas zu können, kann u.U. einmal sehr wichtig sein. Macht euch nicht zu sehr von der Technik abhängig, Meine Kinder! Diesen gutgemeinten Rat gebe Ich euch heute noch einmal mit auf den Weg. Amen.

30. April 2017
Walpurgisnacht 2017


Meine Kinder,wieder ist ein Jahr vergangen und erneut kann die andere Seite wieder in dieser Nacht ihren Schabernack zum Besten geben. Deshalb holt alles ins Haus oder die Wohnung, was sonst draußen liegen bleibt, wo es Usus und Sitte ist, wie z.B. in den südlichen Bundesländern, alles zu entfernen und sehr rüpelhaft dieses zu verstecken oder andere Arten von "Lausbubenstreichen der wilden Art", zu vollziehen. Auch wenn es in Bayern "Freinacht" heißt, ist trotzdem auch eine gewisse Grenze nicht zu überschreiten. Gerade Jugendliche, die an diesem Abend ausgiebig dem Alkohol frönen, sind gefährdet, ein Spielball der anderen Seite zu werden, die diese Streiche und Gemeinheiten natürlich unterstützt. Aber: Das innige Beten und der Schutz Meines Mantels, ist eine gute Möglichkeit, sich zu wappnen. Amen.

__________________________________