Johannes Allgäuer

Mittsommernacht - Erlebnisse mit Naturwesen

spiritueller Roman

Klappentext des Buches

Wenn der Sommer wieder sein Stelldichein gibt, warten wir jedes Jahr auf den 21. Juni.
Mittsommernacht!
Und das in unserem geliebten Allgäu!
Einige Freunde treffen sich, um vegan und vegetarisch zu grillen, Gedanken auszutauschen und mit den Naturwesen eine fröhliche Mittsommernacht zu feiern.
Doch dann kommt ein Überraschungsgast: Pan, der „Anführer“ der Naturwesen, erscheint und zusammen mit Johannes, dem Gastgeber, wird es eine Mittsommernacht, die niemand so schnell vergessen wird!
Das Wetter spielt mit und es wird ein unvergessliches Erlebnis!

Books on Demand
ISBN 978-3-8482-1387-0, Paperback, 128 Seiten

bestellbar in jeder Buchhandlung oder z.B. bei amazon

 

Leseprobe:

 

GEFAHREN weltweit

 

 

Nach einem intensiven, innigen Gebet fanden sich alle wieder in die innere Ruhe ein und der Gesprächskreis wurde wieder aufgenommen.

„Wer weiß etwas von Supervulkanen?“ fragte Leo.

Lea lächelte.

Johannes erteilte ihr das Wort.

„Ihr habt wahrscheinlich schon von den bekannten Supervulkanen gehört. Auf Sumatra soll der größte der Erde sein und gleich gefolgt vom Yellowstone Park Supervulkan. Er heißt „Old Faithful“ und Johannes hat sich ja mit ihm angefreundet und auch ein Buch darüber geschrieben. Das es auf Island auch einen Supervulkan gibt, war mir bisher nicht bekannt. Könnt ihr euch erinnern, dass ich euch sagte, dass das größte zusammenhängende Vulkangebiet Europas nicht der Aetna ist, sondern das Vogelsberg Gebiet? Jetzt kommt der Hammer: Dieses riesige Vulkangebiet ist mit dem Laacher See in der Eifel bei Koblenz verbunden. Könnt ihr euch vorstellen, was das bedeutet? Nicht nur ich bekam einen riesigen Schrecken, da ich ganz in der Nähe wohne, sondern viele Lichtarbeiter. Die weltlichen Menschen schieben solche Szenarien eines möglichen Ausbruches in Richtung Verschwörungstheorien. Es ist angekündigt, dass die Mare, also die Vulkaneifel Vulkane, ausbrechen werden. Gibt es jetzt eine Resonanz zum Vogelsberg, dann ist in Deutschland aber „Holland in Not“…

Warum sage ich euch das jetzt?

Nun. Ganz einfach: Auch hier können wir über das Gebet und die Bitte an den VATER das Schlimmste abwenden. Lasst uns also auch für Deutschland beten und nicht nur für die armen Länder dieser Erde).“

Johannes nickte und schmunzelte. Besser hätte er es auch nicht formulieren können.

„Ich werde Hutzlibub einmal zum Laacher See schicken und dann zum Vogelsberg. Er soll sich mit den Naturwesen vor Ort in Verbindung setzen und nachfragen, wie er es schon im Yellowstonegebiet getan hat, um das Schlimmste zu verhindern. In meinem Buch: GANZHEITLICHE UMWANDLUNG VON MUTTER ERDE wo wir auch den Golfstrom entstört und beruhigt haben, schrieb ich darüber. Also: Das Vesuv-Gebiet, das Stromboli-Gebiet, das Aetna-Gebiet gehört ebenso dazu, genauso wie das Grenzgebiet nach Tschechien hinüber, im Egerland. Dieses heißt Egergraben. Dort brodelt es auch gewaltig!“

Die Gruppe schaute irritiert!

Johannes beruhigte sie und sagte:

„Ich werde gleich noch ein Gebet formulieren, dass passend ist.

 

„GELIEBTER VATER, ICH BITTE DICH INSTÄNDIG, WENN DU ES ERLAUBST UND ES DEIN WILLE IST, DASS IN DEUTSCHLAND, EUROPA UND AUCH WELTWEIT ALLE SUPERVULKANE BESÄNFTIGT UND SUPERAUSBRÜCHE ABGEWENDET WERDEN. DANKE, DANKE, DANKE, GELIEBTER VATER. DENN JESUS CHRISTUS IST SIEGER, JESUS CHRISTUS IST SIEGER, JESUS CHRISTUS IST SIEGER! AMEN. AMEN. AMEN!“

 

Seht ihr, schon ist die Schwingung wieder besänftigt.“

Lea, die immer fitter wurde, je später der Abend war, fragte:

„Sagst du uns etwas über die Matrix, die künstlich erzeugte Realität, in der wir leben?“

„Gerne! Die Matrix ist ein Schein-Realität, die der Widersacher erschaffen hat und in der die Menschen leben. Es ist nicht real! Sehen, wie es auf der anderen Seite aussieht, funktioniert nur in Träumen oder durch Hellsichtigkeit. Ich habe schon des Öfteren, wie einige von euch auch, hinter die Fassade geschaut. Dort ist alles anders! Und diese Matrix wird in Bälde zusammenbrechen und das wahre Leben enthüllen! Der VATER sagte es ja schon klipp und klar! Das „Kasperletheater“, wie er meinte, also diese EU Währung wird zusammenbrechen. Habt bitte keine Angst! Die Sonneneinflüsse beeinflussen uns ebenso wie das verstärkte Ausbringen der Chemtrails. Hier bei uns ist nichts mit Chemtrails, die werden geistig aufgelöst. Aber unterwegs sind sie recht lästig… Dienstag waren wir unterwegs und zum Abend hin war die untergehende Sonne durch den Chemtrailnebel so grässlich am Blenden, dass man trotz Sonnenbrille kaum noch was sehen konnte. Ich machte dann das Radio an, weil ich die „Matrix Nachrichten“ hören wollte und dann kam der Verkehrsfunk. Es waren viele Unfälle passiert. Passt also bitte gut auf euch auf und bittet immer um den Schutz und den Segen des VATERS, bevor ihr das Haus verlasst. Auch morgens nach dem Aufstehen sollte es das Erste sein, was ihr tut.“

„Was ist mit der Atlantis Energie von Teneriffa, Johannes?“ fragte Leo.

„Nun, die Atlantis Energie der Kanaren ist etwas Besonderes – fürwahr!

Wer noch nie auf ihnen war, kann es sich schwerlich denken. Ihr müsst es euch so vorstellen, als wolltet ihr vorwärts gehen, aber eine gigantische Schwerkraft hält euch am Boden fest. Man gewöhnt sich daran und dann möchte man sie schier nicht mehr missen. Es gab zu Atlantis Zeiten gute und weniger gute Epochen. Die Untergangszeit, die ich manchmal in Visionen sehe, war absolut heftig! Aber die Hoch Epoche, in der die Atlanter mit Kristallenergien gute Dinge taten, war schön. Wenn ihr mit der guten Energie von Atlantis verbunden sein möchtet oder sie spüren wollt, besorgt euch einen Stein von dort. Am besten vom Vulkan Teide oder auch aus El Hierro. Klar, werdet ihr jetzt sagen, wo krieg ich den denn jetzt auf die Schnelle her? Nun, beim größten Auktionshaus gibt’s so was schon mal. Falls nicht, besorgt euch ein Foto vom Teide und haltet die Hand drüber. Dann spürt ihr die gute Atlantis Energie.

Ob man sie in seinem Leben braucht oder nicht? Nun, dass ist Ansichtssache. Ich habe sie zu einem Bruchteil in mir, wie sicherlich alle die unter euch, die dort auch schon lebten vor dem Untergang vor 13000 Jahren. Ach ja, da fällt mir gerade ein… Helgoland hat auch Atlantis Energien, wenn auch nicht so stark wie die Kanaren…

„ALLES IST GUT“ ist ein Buchtitel von mir, ihr habt es sicherlich alle gelesen und genau dieses Motto solltet ihr euch auf eure Fahnen schreiben, wie man so schön sagt. Es ist alles gut! Glaubt es und verinnerlicht es!“

„Nimm uns die Angst, die wir haben, welche in Mietwohnungen wohne und nicht viel einbunkern können,“ bat Lea

„Ich möchte euch die Angst vor zu wenig „Einbunkern“ nehmen. Wenn ihr nur eine kleine Mietwohnung habt, besorgt euch nur das Notwendigste zum „horten“. Einen oder zwei Sack Dinkelkörner, die könnt ihr quellen oder keimen lassen, die machen satt, dazu Spirulina und Wasser. Das ist schon Überlebensnahrung. Einige haben 50 kg Dinkelkörner in der Biomühle gekauft und sie nach und nach 3-4 Stunden in die Gefriertruhe getan. Jetzt sind sie quasi so vorbereitet, dass sie nicht faulen. Danach in 10 kg Wasserkanister aus Kunststoff getan und gut verschlossen. Hält sehr, sehr lange. Diese Kanister unter das Bett, in den Schrank, in den Keller etc getan. Seid einfach erfinderisch. Spirulina sollte man in schlechten Zeiten da haben. Jeden Tag 10 Presslinge ernähren den Körper gut. Wasser haben wir in lebensmittelechten Fässern gelagert. Die Überlegung ein 1000 Liter Fass zu füllen (die man sonst draußen für den Regen nimmt) haben wir auch. Das Fass hat nur 60 Euro gekostet (gebraucht, war Spülmittel drin). Es gibt viele Möglichkeiten Wasser zu bunkern. Notfalls in den 1,5 Litern Sechserpacks in den Supermärkten, wo die 1,5 Liter Flasche Wasser 19 cent zzgl. 25 cent Pfand kostet. Ihr seht, wir sind im Laufe der Zeit Profis geworden und haben alle Preise im Kopf. Habt nur keine Angst! Der VATER sorgt für euch und hilft euch immer!

Besorgt euch gutgefütterte Jacken und Mäntel und es ist sinnvoll, sich einen Campingkocher plus Kartuschen im Baumarkt zu kaufen. Man weiß ja nie… Wenn es nicht gebraucht wird, kann man es auch gut für Campingurlaube nehmen. Wir haben diese blauen Kartuschen, die sind gut. Wurden bei uns letztens gerade für kleines Geld angeboten nachdem die Campingsaison vorbei war. Da haben wir gleich zehn Kartuschen gekauft. Für 1,29 statt 1,99 pro Kartusche, war ein Schnäppchen sozusagen.

Kerzen sind auch ganz wichtig und Streichhölzer bzw. Feuerzeuge. Hab ich ja schon erzählt Und auch die Anzünder sind sehr praktisch, wie wir finden. So, dass ist aber jetzt genug für heute zum Thema Vorsorge.“

„Johannes, kannst du mir mal einen Tipp geben bezüglich Nacktschnecken?“ fragte Leo.

„Ich weiß, was man da machen kann,“ sagte Flora und grinste.

„Wow! Echt? Ich meine keine Giftkörner streuen oder Gläser mit Bier aufstelle, wo sie dann jämmerlich ersaufen,“ sagte Leo.

„Ich weiß,“ meinte Flora.

„Es gibt ein biologisches Mittel. Wenn ihr einen breiten Streifen aus Sägemehl und Kalk rund herum um die Pflanzen anlegt, die sonst betroffen sind, hält das die Schnecken ab. Aber: Nach jedem Regenguss muss die Prozedur erneuert werden und wer wie wir, einen recht großen Garten hat, der wird ganz schön auf Trapp gehalten. Mein Schatzi hat noch eine weitere Methode in petto: Er spricht mit den Schnecken, den Garten Hüter Devas und den Sylphen, den Luftengeln, die ja auch die Chemtrails auflösen helfen.“ „Ja, das klappt ganz gut. Nur sind die Nacktschnecken vom Intelligenzfaktor her nicht so helle im Kopf und deshalb muss ich schon mal Tacheles reden und ihnen auch androhen, dass ich mir das nicht gefallen lasse, wenn sie alles wegfressen. Ich stelle ihnen etwas zum Fressen zur Verfügung, das muss reichen.“

Johannes hatte dieses mit Nachdruck ergänzt.

„Du. Lea, du wohnst doch in der Nähe des Laacher Sees, oder?“ fragte Bertha.

„In der Tat, das ist so,“ sagte sie.

„Lacht ihr da auch viel?“

Bertha fing schon an zu grinsen, bevor Lea die Pointe akkustisch gehört hatte.

„Sehr witzig, hahaha. Ich lach später,“ echauvierte sich Lea.

„Nein, im Ernst: Lachen war früher in den Klöstern ein Tabu und verboten!“

Johannes nahm den Dialog auf und sagte weiter:

„Da fällt mir gerade einer meiner Lieblingsfilme der 80er Jahre ein: Der Name der Rose. Dort war Lachen verboten und die Freude. Denn das ist der größte Feind der Kirche im Mittelalter gewesen. Nur im Mittelalter? Naja… da sag ich lieber nichts mehr zu…

Übrigens ist eine gute Freundin von uns jetzt endlich aus der katholischen Kirche ausgetreten. Ein Großteil ihrer Blockaden war dann von ihr abgefallen, als wir zusammen ein Loslassgebet mit unserem geliebten VATER beteten.

Trennt euch von allen Dingen, die euch anketten, belasten und mit Implantaten etc. binden.

Auch ehemalige Soldaten und alle Menschen die welche gelobt oder gesprochen haben sollten ihre Eide, Gelübde etc. mit dem VATER im innigen Gebet lösen, damit sie frei von diesen Energien sind…

Das ist ein gutgemeinter Ratschlag von mir.

Vergesst nicht: Freude, Lachen, Liebe und Demut zum VATER sind sehr, sehr starke Attribute vor denen die dunkle Seite Angst hat!

Verliert euren Humor und euer Lachen nicht, dass ist ganz ganz wichtig!

Erinnert euch: Der Widersacher hat ja klipp und klar gesagt, was er vorhat: Die Menschheit auf 500 Millionen reduzieren, die dann nur noch als seine Gefangenen in Ghettos leben sollen. Das steht auf den sogenannten Georgia Guidestones. Wollen wird das? Mitnichten! Deshalb beten und senden wir Licht und zelebrieren die Freude. Seine Herrschaft ist auf Erden bald vorbei, aber wir müssen noch durch einige Krisen durch, denn die Menschheit liegt zum großen Teil noch im Dornröschenschlaf. Lasst sie uns wecken.“

Adalbert der Zwerg konnte sich einen Satz nicht verkneifen:

„Hutzlibub darf dann die Prinzessinnen wachküssen…hihihi!“

„Also, Adalbert, du Schlingel, „ sagte Flora, nachdem Johannes übersetzt hatte.

Hutzlibub, der angesprochene Wichtel, freute sich ein Loch in den Bauch und lachte und tanzte und sprang zwischen den Freunden umher…